Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kennt ihr das von Eurer Katze?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von 3-2-1-Ich, 21 September 2006.

  1. 3-2-1-Ich
    Gast
    0
    Ich habe vor knapp vier Wochen ein Findelkind (damals laut Schätzung des Tierarztes ca. sechs Wochen alt) völlig verwahrlost (abgemagert mit Fieber, triefender Nase und Erschöpfung) auf der Straße gefunden und natürlich dann auch nach Hause genommen.

    Das Tier hat sich Gott sei Dank, auch wenn ihm zuerst der sichere Tod vorhergesagt wurde, dennoch mit viel Liebe und tierärztlicher Betreuung sehr gut erholt; nun habe ich jedoch das Problem, dass es lediglich eine Sorte eines bekannten Futtermittelherstellers fressen mag, weder Trockenfutter, Leckerein noch Futter anderer Hersteller und Sorten mag es anrühren.

    Was glaubt ihr, besteht Gefahr, das sich ein Tier auf Dauer das Futter überessen könnnte? Habt ihr ein Tipp, wie man es zum Fressen anderer Sorten doch noch bringen könnte?
     
    #1
    3-2-1-Ich, 21 September 2006
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Konstant und langsam in das gewohnte Futter noch eine andere Sorte beimischen und die neue Futtersorte dabei stetig (aber langsam!) etwas erhöhen. Das sollte i.d.R. funktionieren, wenn man wirklich klein anfängt.
     
    #2
    SexySellerie, 21 September 2006
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Die Gefahr ist, dass es die falsche Futtersorte ist. Handelt es dich um eine der Standard-Marken, die man im Supermarkt kaufen kann? Die sind alle ungesund und voller Getreide. Das einzige, was einigermaßen in Ordnung ist, ist das Lux von Aldi. Die ganzen anderen bekannten Firmen aus dem Fernsehen sind schädlich.

    Sollte es eine dieser Sorten sein, musst du sowieso wechseln, wenn du möchtest, dass die Katze lange gesund bleibt.

    Ich kann dir Leonardo empfehlen. Das gibt es in vielen Tierläden. Unsere mochte anfangs nur Trockenfutter, aber wenn man es drauf anlegt und ihr tagelang nichts anderes anbietet, bleibt ihr nichts anderes übrig, als das zu fressen. Mittlerweile liebt unsere Mieze ihr Nassfutter.

    Am besten eine langsame Futterumstellung über einige Tage durchführen und nicht von heute auf morgen das Futter wechseln; das könnte zu Durchfall führen.
     
    #3
    User 18889, 21 September 2006
  4. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Packset, 21 September 2006
  5. AncientMelody
    0
    Ja, "unsere" Katzen essen bzw. fressen alle auch nur eine bestimmte Marke und Sorte...aber jede Katze eine andere... :zwinker:
     
    #5
    AncientMelody, 21 September 2006
  6. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Mein Kater isst ne Zeit lang nur eine Sorte, irgenwann hat er von der genug und isst nur noch ne andere ... die Sorten wechseln also immer wieder
     
    #6
    GSi, 21 September 2006
  7. Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe selbst zwar kein Haustier,
    aber ich habe schon von Freunden des Öfteren gehört, dass ihre Tiere
    (Hunde& Katzen) teilweise auch nur ein bestimmtes Futter essen.
    Schon doof, wenn es dann genau das teuerste Futter ist...
     
    #7
    Zanzarah, 21 September 2006
  8. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    meine müssen das fressen was sie kriegen sonst haben sie Pech...
    und wenn die Hunger haben und nix anderes bekommen fressen die das auch... wär ja noch schöner
     
    #8
    Luxia, 21 September 2006
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Mich beruhigt, dass du kein Haustier hast :zwinker: denn besonders bei Tierfutter ist fast immer das teuerste auch das beste. Ein Sack von unserem Trockenfutter (5 kg glaub ich) kostet 35 €. Natürlich ist es teuer, aber es ist nun mal das beste.

    Was durch billiges Futter passiert, sieht man am Kater meiner Eltern. Unser Dicker hat ganz schlimm Zahnstein, verursacht durch 11 Jahre Futter von der Marke mit den lila Dosen. Hätte er Hill's oder Leonardo bekommen, wäre das nicht passiert.

    Wenn man sieht, was diese Firmen aus der Tv-Werbung für ihre qualitativ sehr sehr schlechten Futter verlangen, das ist eine Frechheit. 4 % Fleisch in einer Dose für ca. 80 Cent. Wir zahlen so für nahezu 100 % Fleisch 1,20 €. Die reicht logischerweise auch viel länger, weil es eben nahrhaft ist.

    Die richtige Ernährung der Haustiere ist wirklich wichtig, ansonsten zahlt man später sowieso für den Tierarzt wieder drauf.
     
    #9
    User 18889, 21 September 2006
  10. 3-2-1-Ich
    Gast
    0
    Das ist eine gute Idee, SexySellerie, das werde ich mal ausprobieren:smile:

    Das ist nicht dein Ernst, oder? :angryfire :kopfschue :eek: Ich denke, es wird einiges geben, was auch dir nicht schmecken wird, oder? Gibt es denn jemanden, der dich dann aber ebenfalls dazu zwingt, es dennoch zu (fr)essen?? Das wäre dann doch gerecht, oder nicht? Das Tier hält sich unfreiwilliger Weise bei dir auf, es wurde vorab nicht nach seiner Meinung gefragt, behandele es denmnach mit Respekt und Rücksicht, das bist du dem Tier schuldig; was es essen mag und was nicht, hast du dem Tier nicht zu diktieren!

    Das ist (noch) meine Hoffnung, ich werde es gelegentlich mal mit einer anderen Sorte probieren, vielleicht habe ich dann Glück..:zwinker:

    Ohje, du ärmste, dann heißt es mitdenken, was konkret bei welcher Katze gerade "angesagt" ist:grin:
     
    #10
    3-2-1-Ich, 21 September 2006
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich frag' mich, ob du uns denn noch mitteilen wirst, um was für Futter es sich überhaupt handelt und welches du in Zukunft füttern möchtest.

    Also ich sehe das schon ein wenig wie Luxia. Wir sind nicht beim Wunschkonzert. Wenn ich eine Dose gekauft habe, wird sie aufgegessen. Ich lass' ja auch nicht den halben Teller übrig, wenn es mir irgendwo zu Besuch nicht schmeckt. Wenn unsere Mieze eine Geschmacksrichtung aber offensichtlich ungern frisst, kaufen wir sie nicht wieder. Nur das bisher gekaufte wird gegessen.
     
    #11
    User 18889, 21 September 2006
  12. 3-2-1-Ich
    Gast
    0
    Erwischt, es ist zumindest im mittleren Preissegment wiederzufinden:grin:

    :kopfschue Sei mir nicht böse, mich widert diese Einstellung extrem an; denn auch du würdest, davon gehe ich zumindest aus, etwas nicht weiteressen, was dir nicht schmeckt! Weshalb, und das frage ich mich ernsthaft, mutest du es dem Tier dann zu? Meeein Gott, die Dosen kosten nun wirklich nicht viel, was soll der Mist also, dem Tier irgendetwas aufzuzwängen?

    Die "bevorzugte" Dose ist von Whiskas für "Katzenkinder", Sorte Rind. Was ich zukünftig verfüttern darf, weiß ich ja eben nicht nicht, denn ich habe bereits alle namenhaften Hersteller mitsamt sämtlicher Sorten bereits ausprobiert, doch bis auf angewidertes "Pfötchenschütteln" nach dem kritischen Schnüffeln am Teller ernte ich dafür allerdings kein Dank..:geknickt:
     
    #12
    3-2-1-Ich, 21 September 2006
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Es geht nicht um die Kosten, sondern ums Prinzip. Ich esse sehr wohl meinen Teller auf, auch wenn es mir nicht schmeckt. Angebranntes Essen oder Verdorbenes ist natürlich etwas anderes, aber das gibt's beim Katzenfutter ja nicht.

    Glaub mir: Meine Katze hat ein wundervolles Leben und wird maßlos verwöhnt. Ein paar Regeln schaden ihr aber nicht und dazu gehört, dass sie das isst, was sie bekommt.

    Wie gesagt: Wenn eine Dose ihr nicht schmeckt, wie es z.B. beim Fisch der Fall ist, dann kaufen wir sie nicht mehr, aber die eine Dose kann sie essen. Sie tut es übrigens auch.


    Dass die "lila Firma" nicht gut ist, weißt du hoffentlich selbst mittlerweile, oder? Wie gesagt: 4 % Fleisch sind für einen Fleischfresser zu wenig. Hast du es schon mal mit Leonardo oder Hill's versucht? Beides hochwertig. Ansonsten könntest du auch mal in einigen Foren gucken (Links kann ich dir gern schicken), denn da gibt es Listen von Herstellern, die Proben verschicken. Wir haben eine ganze Schublade voller Leckerlis und Trockenfutter so gratis bekommen. Einige Hersteller legen sogar Spielzeug bei.
     
    #13
    User 18889, 21 September 2006
  14. desh2003
    Gast
    0
    Das Problem bei Billigfutter ist, dass die Tiere z.B. Nierensteine* bekommen können. Verwöhnen würd ich ein Tier nicht, außer man hat beknackte Nachbarn die sonstnochwas anstellen können.

    Aber ist ja in der Natur auch nicht so; da wird gefressen, was grad vorbeiläuft. Damit die Umstellung nicht ganz so heftig wird, kann man das langsam machen... das stimmt schon. Normalerweise langt es aber -wenn das Tier Hunger hat- sich selbst vor den Napf zu setzten und so tun als ob man ißt (wenn der Leitkater futtert und -vorerst- nicht teilt, wird jedes Essen interessant). Wenn die Katze dann ißt, leicht streicheln und gut zureden; wenn das so zelebriert wird, kriegen sich Katzen beim Essen nimmer ein.

    * Zahnstein ist doch ein Problem, was man in den Griff bekommen sollte und das würd ich jetzt nicht grad aufs Futter zurückführen
     
    #14
    desh2003, 21 September 2006
  15. 3-2-1-Ich
    Gast
    0
    Leider, leider mag er auch kein "Menschenfutter", vielleicht hängt das mit seinem Alter zusammen, ich wees nisch, mit Katzenmilch allerdings kann ich sogar ihn locken *erstaunt bin*:smile:

    Das ist ja ohnehin ein Ding! Ich habe mir mal das Label von Whiskas genauer angeschaut: tatsächlich enthält eine Dose, auf der groß der Inhalt Kanninchen (bsw.) angepriesen wird, davon lediglich 4%, d.h. 96% haben mit dem Beworbenen nichts gemein:ratlos: :angryfire - Naja, Hill´s soll laut Tierarzt recht gut sein, fraß er anfänglich, als es ihm besonders schlecht ging, aber auch das hielt leider nicht lange an. Dass Whiskas nicht gut sein soll, davon habe ich noch nichts gelesen, aber ich werde mich mal im Internet etwas kundig machen:zwinker:



    Danke, danke, für alle eure Ratschläge!!!
     
    #15
    3-2-1-Ich, 21 September 2006
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Man bekommt es aber nicht mehr in den Griff. Durch Karies usw. mussten ihm viele Zähne gezogen werden. Es fehlen mehr, als dass noch welche da sind. Tut mir so leid für meinen Süßen... :kopfschue


    Dass Whiskas schlecht ist, siehst du ja an den 4 % Fleisch. Das ist bei allen anderen Supermarkt-Herstellern ähnlich. Die mit dem männlichen Katzennamen genauso wie kleine, teure Döschen, die besonders hochwertig aussehen.

    Ich kann dir echt nur solche Probensets empfehlen. Die sind super. Blind viele Hersteller anschreiben und abwarten. Nicht jeder wirbt damit, aber auf Anfrage bekommt man was tolles.

    Richtig gutes Futter bekommst du nur im Internet und im Fachgeschäft.
     
    #16
    User 18889, 21 September 2006
  17. desh2003
    Gast
    0
    Wenns schon soweit fortgeschritten ist, ist es natürlich schwierig. Aber wenn man das Gebiss von Anfang regelmässig beobachtet und der Tierarzt den Zahnstein entfernt, dürfte das nicht so die Probleme geben.
     
    #17
    desh2003, 21 September 2006
  18. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Also. Wir haben unserer Katze damals immer eine gesunde Mischung gegeben. Diese bestand zum Teil aus rohem Fleisch (aber kein Schwein), aus gekochtem (Mittag-)Essen (weiß aber nicht mehr, was) und eben Dosen- und Trockenfutter. Ach ja, nebenbei hat sie sich ab und zu auch noch ne Maus gegönnt.

    Aber es war immer so, dass unsere Katzen nicht jede Sorte gegessen haben. Müssen sie ja auch nicht. Aber zu einseitig sollte es dann eben doch nicht werden und darum kannst dus ja mal mit oben Genanntem versuchen. Einfach "Menschenessen" mit dem Dosenfraß vermischen.

    Im Prinzip weiß ich nicht, was an dem im Futter beinhalteten Getreide so schlecht sein soll? Wenn das Tier ne Maus oder nen Vogel frisst, dann ist das auch Getreide drin im Magen. Von daher...Am Getreide würde ich die Schädlichkeit eines Futters nun nicht festmachen. Eher an den ganzen Zusatzstoffen, die da drin sind.

    Ach ja, Katzengras nicht vergessen :zwinker:
     
    #18
    ~Vienna~, 21 September 2006
  19. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Du verstehst das falsch. Hast du dir meine Prozentangaben mal angeguckt? 4 % Fleisch in einem Futter für Fleischfresser. In den herkömmlichen Futtersorten sind über 90 % Getreide, obwohl Katzen überwiegend durch Fleisch ernährt werden sollten.

    Dass zusätzlich in fast jedem Futter noch Zucker enthalten ist, habe ich nicht erst erwähnt, weil ich davon ausgehe, dass das klar ist.

    Die Grundnahrung einer Katze muss Fleisch sein und das bekommt man beim Dosenkauf im Supermarkt nun mal nicht.
     
    #19
    User 18889, 22 September 2006
  20. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Unser Kater verträgt kein (Katzen)Gras und nahezu keine Pflanzen =/
    Dafür aber umso mehr nahezu jedes Produkt, das wir zu Hause haben. Eier, Möhren, Kartoffeln, Nudeln... :grin:

    Kauft jemand von euch "Felix"-Dosenfutter?
     
    #20
    davinci, 22 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kennt Eurer Katze
haarefan
Off-Topic-Location Forum
18 November 2016
14 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
20 Oktober 2015
6 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
21 März 2015
12 Antworten