Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kennt sich jemand mit Wurzelbehandlungen aus?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von LadyMetis, 10 August 2008.

  1. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich hatte einen entzündeten Zahnnerv und mein Zahnarzt hat dann als ich im 6. Monat schwanger war eine Wurzelbehandlung gemacht, sprich, er hat den Nerv entfernt und den Zahn mit einem Medikament gefüllt und anschließend mit Zement provisorisch verschlossen. Richtig schließen und röntgen wird er dann erst nach der Geburt.
    Nach der Wurzelbehandlung war der Schmerz weg. Zwei Wochen danach war wieder ein pochender, juckender Schmerz da. Da bin ich noch einma hin und er hat ihn wieder aufgemacht, neues Medikament rein und wieder zu. Dann war ruhe. Bis jetzt.
    Ich bin jetzt im 8. Monat und sollte noch einmal zur Kontrolle kommen. Kontrolle ok, aber meiner Meinung nach hätte der Zahn nicht noch einmal aufgemacht werden müssen, denn ich hatte keine Beschwerden.
    Trotzdem hat er ihn aufgemacht, Medikament getauscht und wieder zu. Das war vor vier Tagen. Jetzt habe ich wieder diesen pochenden, juckenden Schmerz. Die Füllung sieht dicht aus, also es nichts rausgebrochen. Und der Nerv ist ja schon längst draußen.
    Was kann denn da noch schmerzen?

    Wenn ich kühle tut es gut. Leider kann ich als Schmerzmittel nur Paracetamol nehmen, was nicht wirklich hilft.
    Ich versteh das nicht. Mein Zahnarzt meinte dass der Schmerz jetzt weg sein müsste, weil ja der Nerv auch weg ist.

    Hat jemand von euch eine Ahnung was da jetzt noch schmerzt?
     
    #1
    LadyMetis, 10 August 2008
  2. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also ich kenns bei sowas so...Entzündungen, die dinger enthalten Sauerstoffempfindliche Baktieren.

    Problem sobald das Zeug verschlossen ist kann man Pech ham, das die Dinger sich rasend vermehren und es der reine Entzündungsschmerz ist den man da spürt-

    In dem Fall nochmal auf, neues oder anderes Medikament rein.

    Vielleicht 1-2 Tage offen lassen, dann sind die Bakterien erstmal größtenteils tod.
    Hatte das auch paar mal- auch während der SS ....

    Das was da weh tut ist halt die Entzündung bzw die Baktieren (sollte dein Zahnarzt aber wissen) und net der Nerv

    Kat
     
    #2
    Sylphinja, 10 August 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich hatte auch erst nach dem eigentlichen Abschluss der Wurzelbehandlung Schmerzen. Meine Zahnärztin meinte, es wäre eine Entzündung am Nerv und hat mir Antibiotika verschrieben.
    Nach 1 Tag waren die Schmerzen bereits weg und kamen zum Glück auch nie wieder.
    Wie Sylphinja schon sagte, solche Entzündungen werden durch Bakterien ausgelöst. Was für ein Medikament hat er da überhaupt rein gegeben? Meine Zahnärztin hat da damals nichts reingegeben, zumindest kann ich mich nicht erinnern.
    Lag aber vielleicht daran, dass ich gleich geröntgt werden konnte. :ratlos:

    Paracetamol hat bei mir übrigens auch nicht gegen die Schmerzen geholfen, nur Ibuprofen. Und das frei verkäufliche 400er auch nur 2 Stunden (ich hatte die Schmerzen damals übers WE). Meine Zahnärztin hat mir dann Ibuprofen in Pulverform verschrieben, dass ich endlich mal wieder eine Nacht durchschlafen konnte. Allerdings weiß ich nicht, inwiefern das schwangerschaftstechnisch verträglich ist.
     
    #3
    krava, 10 August 2008
  4. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    So langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll. :cry:
    Ich war heute nochmal beim Zahnarzt. Er meinte das wäre das Medikament das Gase bildet und die bilden einen Druck und der schmerzt. Er hats also wieder aufgemacht, gespült und 10 Min. offen gelassen und dann ein neues Medi rein und wieder zu.
    Er meinte es müsste jetzt besser sein... ist es aber nicht :cry:
    Mittlerweile muss ich die Behandlung schon selber zahlen, weil die Krankenkasse nur 3 Behandlungen für einen Zahn übernimmt. :mad:

    Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll... muss ich jetzt bis zur Geburt mit den Schmerzen leben? Oder hat mein Zahnarzt nur keine Ahnung und ich sollte mal einen anderen aufsuchen?
     
    #4
    LadyMetis, 11 August 2008
  5. grisu"w"
    grisu"w" (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    ich hatte auch mal eine Wurzelbehandlung wo nachher die schmerzen größen waren als vorher und das über 3 monate.
    einen entzündung war nicht zu erkennen also war es meiner zahnärztin ein rätsel woher der schmerz kam.
    ende der geschichte war dann das sie mich zum kieferchirurgen überwies und der mir die kumpletten 4 wurzeln des zahnes unter ortlicher betäubung entfernte, also zahnfleisch auf der seite aufschnitt und die wurzeln rausbohrte. seitdem hab ich keinen schmerzen mehr verspührt.

    kann dir aber nicht sagen ob man das während einer schwangerschaft auch machen kann
     
    #5
    grisu"w", 19 August 2008
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Also bevor ich die Schmerzen einfach akzeptieren würde, würde ich schon mal zu einem anderen Zahnarzt gehen. Schaden kanns ja nicht und eine zweite Meinung ist oftmals hilfreich.
     
    #6
    krava, 20 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test