Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kiefer OP

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Spiderprincess!, 8 November 2007.

  1. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen :smile:

    Ich habe mir gedacht ich frag mal nach, ob hier schon jemand Erfahrung mit Kieferoperationen gemacht hat. Ich habe nun den ersten Schritt gewagt und werde in 2 Wochen einen Termin beim Kieferorthopäden wahrnehmen.

    Also mein Problem ist dass ich ein extrem weit nachvorgeschobenes Unterkiefer habe. Ich habe Probleme beim Essen, da ich nicht richtig abbeissen kann und ausserdem sieht es, vor allem von der Seite, ziemlich seltsam aus.

    Als Kind wurde ich 3 Jahre lang behandelt, was aber nicht wirklich geholfen hat. Also war alles umsonst. Vor gut 2 Jahren war ich dann wieder beim Kieferorthopäden und habe mich erstmals beraten lassen. Der Arzt meinte dann, dass man es nur noch operativ wieder richten lassen kann, das jedoch erst nach dem 18. Lebensjahr. Bevor ich diese Operation machen lassen kann muss ich aber ca. 2 Jahre lang "vorbereitet" werden und Spangen tragen.

    Ich war mir bisher nicht wirklich einig. Habe mich auch schon im Internet informiert. Und nun bin ich zur Entscheidung gekommen es machen zu lassen, da es auch für später gut ist.

    Ausserdem werd ich dann super gut aussehn, da ich auch abnehmen werde :grin: Quatsch.
    Ich denke ich habe die richtige Entscheidung getroffen und werd den schmerzhaften Weg auf mich nehmen.

    lg. spiderPrincess!
     
    #1
    Spiderprincess!, 8 November 2007
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Gutes Gelingen und so weiter... Auf Deinem Bild fällt das Kieferproblem gar nicht weiter auf. Wenn Du das hier nicht erwähnt hättest...


    Erfahrungen mit Kieferoperationen habe ich nicht selbst, nur zwei Unfall-geschichten mit gutem Ausgang: Eine frühere Lehrerin von mir hatte mehrere Kieferoperationen - allerdings nach einem Autounfall. Und sie sah auch nach den OPs im Kieferbereich vom Profil her deutlich anders aus als vor dem Unfall. Sie fand es aber nicht mehr schlimm, als sie sich dran gewöhnt hatte, dass sie jetzt eben etwas anders aussieht als vorher - wer nichts von dem Unfall und den OPs wusste, wär nicht drauf gekommen, dass ihr Kinn-Kieferbereich je anders geformt war als eben heute...

    Und eine Bekannte ist mal nach dem Blutspenden umgekippt und hat sich dabei den Kiefer gebrochen...ihre OP ist auch gut verlaufen, sie sieht heute von der "Kieferform her" nicht anders aus als vorher. Gute Kieferchirurgen können da schon tolle Ergebnisse erzielen.

    Aber bei Dir ist es ja eine geplante Veränderung mit entsprechender Vorbereitung...So mühselig und aufwändig das auch ist - wenn Du danach beim Essen besser klarkommst und Du es als Verbesserung Deines Seitenprofils siehst, ist es doch toll, dass es die OP-Option gibt.
    Ich wünsch Dir dafür alles Gute!
     
    #2
    User 20976, 9 November 2007
  3. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke, ich bin aber doch noch etwas skeptisch was das spätere Aussehn betrifft. Habe schon öfters gehört, dass man sich nach den Operationen noch weniger mag und erst lernen muss damit klar zu kommen. Ist auch irgendwo verständlich.

    Die Operation ist von daher auch wichtig, weil später könnten sich die Zähne aus meinem Kiefer lösen, weil sie keinen Halt mehr finden.

    Etwas Bammel hab ich allerdings schon, das wird noch furchtbar schwer für mich werden. Habe übrigens panische Zahnarztangst. :kopfschue Das macht mich noch etwas zu schaffen, aber ich werd das schon packen - hoffentlich.
     
    #3
    Spiderprincess!, 9 November 2007
  4. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund hatte im August eine Kieferoperation, weil sein Kiefer zu weit vorne stand und um fast 0.5cm nach rechts verschoben war. Sein Kiefer wurde gebrochen und dann versetzt wieder zusammengesetzt. Da die OP im Mund ausgeführt wird, hat er auf den Wangen nur zwei kleine Narben.

    Was für Erfahrungen möchtest du hören? Ich hab alles ziemlich nah miterlebt, ausser die Operation selbst...

    Er war halt 4 Tage im Krankenhaus, sah schrecklich aus, konnte nur Flüssiges zu sich nehmen etc.
    Schmerzen hatte er auch, v.a. nachts. Er hat dann zweimal auch eine Krankenschwester gerufen, die ihm eine Spritze gegeben hat und weil ich weiss, wie sehr er sich vor Spritzen fürchtet, muss er wohl ziemliche Schmerzen gehabt haben!

    Die ersten zwei Wochen zuhause waren auch noch etwas mühsam, da er ziemlich schlapp war und auch oft Schmerzen hatte. Psychisch war es für ihn manchmal auch etwas hart! Wir haben im Krankenhaus einige Male zusammen geweint :schuechte Später wurde er dann halt einfach wütend, wenn ich übervorsichtig war oder wenn er etwas nicht tun konnte (z.B. Sex).

    Insgesamt war er 6 Wochen arbeitsunfähig, wobei er selber meinte, er hätte die letzten 1-2 Wochen wieder arbeiten können.

    Sein Aussehen hat sich schon einiges verändert. Sein Gesichtsprofil ist jetzt halt "normal" und sein Kinn schaut nicht mehr so nach vorn. Sonst ändert es ja nicht wirklich viel.

    Mein Freund trug zur Vorbereitung auch Spangen (in 2 Wochen ist sie raus!!!:tongue: ). Die OP wird erst nach 18 durchgeführt, weil du nicht mehr wachsen kannst. Sonst ist die ganze Sache möglicherweise umsonst.

    Willst du sonst noch was wissen? :zwinker:

    Liebe Grüsse
     
    #4
    timtam, 9 November 2007
  5. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist ja schon ein super Bericht. Danke :zwinker:

    Also vom Ablauf her wurde mir es ziemlich gleich erklärt, wie es bei deinem Freund durchgeführt wurde.
    Ausserdem ist in meinem Mund zuwenig Platz, deswegen müssen 3 gesunde Zähne gezogen werden. :geknickt:

    Ausserdem ist das mit der Arbeit auch etwas problematisch. Da ich zum Zeitpunkt der Operation schon ausgelernt sein werde, werd ich vermutlich auch meine Arbeit verlieren. Aber was riskiert man nicht alles.

    Ich muss sagen dass ich mich schon richtig freue, obwohls bestimmt nicht lustig wird. Ich hab anderseits schon richtig Angst davor, auch wenns erst in 2 Jahren soweit sein wird. Vor allem weil ich diesen ganzen Kram mit der festen Zahnspange schonmal durchmachen musste. :geknickt:
     
    #5
    Spiderprincess!, 10 November 2007
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das Problem hatt ich auch... bei mir wurden sogar 4 gezogen und die Weißheitszähne kommen auch noch weg.

    Wieso das denn???? :eek:
     
    #6
    User 48246, 10 November 2007
  7. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Mir wurde im letzten Jahr auch der Kiefer operiert.
    Bin seit der Grundschule in kieferorthopädischer Behandlung, weil mein Kiefer einfach zu klein ist/war, und logischerweise die Zähne nicht so viel Platz hatten.

    Grundschule hatte ich normal eine lose Zahnspange mit Außenbogen; in der OS habe ich dann eine feste Zahnspange bekommen und nach 2 Jahren war auch dieses dann fertig. Daraufhin sollte ich immer noch eine lose Spange für nachts tragen.

    Zähne schön und gut, nur Kiefer war immer noch zu klein und daraufhin wurde ein OP-Termin gemacht (dann aber bei einem anderen Arzt, logisch). Mir wurde schon 2 Monate vor der OP so eine komische Metallkonstruktion in den Oberkiefer ''eingesetzt''. Das sah irgendwie so aus wie ein Folterinstrument :grin:

    Naja, auf jeden Fall hatte ich dieses Metalldings dann ja schon 2 Monate vorher reinbekommen. Ich weiß jetzt nicht, wie die OP bei dir ablaufen soll, aber bei mir wurde der Oberkiefer irgendwie an- bzw. ganz gebrochen? Irgendwie sowas. Die Schmerzen danach waren gar nicht so schlimm. Mir wurde gesagt, dass würde in etwa so schmerzen, als wenn meine Weisheitszähne gezogen wären. Backen waren dick und etwas grün, aber sonst gabs keine Probleme hinterher.

    Jetzt kann ich das irgendwie schwer beschreiben, aber ich hatte ja immer noch das Metallteil im Mund. & das Ding hatte so ein Rädchen, wo man mit einem ''Haken'' dieses Rädchen weiter drehen konnte, 3x am Tag. Durch dieses Drehen und weil meine Kieferknochen ja noch nicht wieder zusammengewachsen waren, konnte mehr Platz geschafft werden. Jetzt ist meine Behandlung eigentlich komplett abgeschlossen.

    So viel zu meiner Erfahrung bezüglich Kiefer-OP's. Wünsch dir alles Gute.
     
    #7
    User 65149, 10 November 2007
  8. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also mir wurden schon 2 Weisheitszähne entfernt. Jetzt müssen noch die anderen 2 Weisheitszähne raus und ein normaler Backenzahn.

    Jemand auf meiner Arbeit hatte auch diese Operation machen lassen und wurde gekündigt, weil die Behandlung zu lange dauerte. Eine andere Kollegin wird in einem Monat operiert, und wurde auch gekündigt. :geknickt: Ich denke also dass es bei mir dasselbe sein wird.

    Bei mir wird das Unterkiefer gebrochen und Knochenstücke entfernt. Hoffentlich wirds recht unkompliziert. Momentan hab ich aber die Größte Angst vorm Zahnziehen . :ratlos:
     
    #8
    Spiderprincess!, 10 November 2007
  9. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Das Zahnziehen ist wirklich nicht schlimm, ich musste auch vier gesunde Zähne ziehen.

    Man kriegt halt zwei Spritzen pro Zahn (jedenfalls ich) und dann ruckt er mit einer Zange daran herum... fühlt sich seltsam an und klingt auch seltsam, aber schlimm ist es nicht. Nur die Zahnlücke danach halt, weil da ein Loch im Zahnfleisch ist. Das verwächst sich aber ziemlich rasch.
     
    #9
    User 32843, 10 November 2007
  10. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich weiß eigentlich wie es abläuft, und dass es wegen den Spritzen nicht wehtun sollte. Hatte allerdings schon ziemlich schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt machen müssen, deswegen bin ich da ziemlich ängstlich. Letzens hatte ich zb. eine Wurzelbehandlung, wegen einer Zyste im rechten Eckzahn oben. Der Zahnarzt musste eine dreiviertel Stunde auf mich einreden, damit ich mich endlich beruhigt hab und den Mund aufgemacht hab.
    :geknickt:

    Ich finde Spritzen sind das Schlimmste! Da lass ich mir vorher 50 Piercings machen, bevor ich mir beim Zahnarzt ne Spritze geben lass :geknickt:
     
    #10
    Spiderprincess!, 11 November 2007
  11. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!

    So, jetzt gehts mir richtig schlecht. Hatte heute diesen ersten Termin bei meiner Kieferorthopädin, und die hat mir - ohne etwas zu erklären - einfach Gummiringe zwischen die Zähne gesteckt. Mit den Worten: "Und am 18. Dezember bekommst du dann die feste Spange!"

    Das ärgert mich jetzt schon. Ich bin noch nichtmal 18, und die macht einfach was, ohne das meine Eltern - und vor allem ich zustimme. Das ganze soll + OP 1200€ kosten.

    Jetzt habe ich etwas bekommen, wo meine Eltern drauf unterschreiben. Wenn meine Eltern das jetzt nicht unterschreiben, dürfen die auch nicht weiterbehandeln oder?

    Das tut voll weh :geknickt:
     
    #11
    Spiderprincess!, 27 November 2007
  12. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Die Gummiringe tun natürlich weh... die machen die Zahnabstände etwas größer, dass man dann die Spange einpassen kann...

    Wieso waren deine Eltern da nicht dabei?

    Also ich mein ich war da ja noch jünger. Aber bei meinem Kieferorthopäden war das ganz normal, dass da erstmal ein Beratungsgespräch mit Eltern stattgefunden hat, wo man über die Behandlungsschritte aufgeklärt wurde.
     
    #12
    User 48246, 27 November 2007
  13. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich war ja schon 2 Jahre 1997 - 1999 (hab ich heut genau erfahren, warn also nicht 3 Jahre) da in Behandlung. Und die Kiefer OP wurde vor 2 Jahren geplant. Da waren meine Eltern dabei. Damals wurde mir aber noch gesagt dass ich in 2 Jahren wiederkommen soll. Jetzt war ich da und wollte mich erkundigen wie das abläuft, aber die haben gleich voll losgelegt. Ich konnte ja auch nichts sagen, denn mir hat auch keiner gesagt dass ich schon anfangen muss.
     
    #13
    Spiderprincess!, 27 November 2007
  14. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Na aber wieso hast du denn dann da nichts gesagt?
    Die machen ja nichts gegen deinen Willen. Und du hättest eben was sagen müssen, dass du nur zur Info da bist.
     
    #14
    User 48246, 27 November 2007
  15. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab es ihnen am Telefon und heute auch nochmal gesagt.

    Sie haben halt Abdrücke, Fotos und Röntgenaufnahmen gemacht. Die Ärztin hat mir einiges erklärt und ich musst halt warten. Dann meinte sie nur ich soll den Mund aufmachen und dann haben sie diese Ringe reingeklemmt. Ich hab es aber ausdrücklich gesagt, dass ich erst mit meinen eltern darüber reden muss.

    Aber ist eh egal. Ich werd das jetzt durchziehn, auch wenn ich jetzt schon fast zusammenbrech, weil ich den Gedanken ned los werde, wie schlimm das alles noch werden wird. :geknickt:
     
    #15
    Spiderprincess!, 27 November 2007
  16. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Na aber die OP stand ja nicht zur Diskussion oder?

    Das wird schon alles gut werden!
     
    #16
    User 48246, 27 November 2007
  17. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hoffentlich. Jetzt am 18. bekomm ich dann meine Brackets. GEstern Abend habe ich mich noch darauf gefreut, dass da endlich was gemacht wird, heute wärs mir lieber, es würd so bleiben. :ratlos:
     
    #17
    Spiderprincess!, 27 November 2007
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich denke, ich würde da an Deiner Stelle oder an der Stelle Deiner Eltern schon ne Beschwerde einlegen. Du wolltest ne Beratung und eben noch nicht den Beginn der Behandlung. Einfach loslegen war nicht verabredet. Auch wenn Du das jetzt durchziehst - ich würde klarstellen, dass Du diese Art der Behandlung nicht schätzt und das nicht nochmal erleben willst, dass einfach was gemacht wird, was Du nicht willst!

    Ggf. andere Kieferorthopädenpraxis suchen. Oder sind das mehrere Ärzte und Du könntest einen anderen Arzt bekommen? Gerade mit Zahnarztangst ist das doch daneben, wenn Du der Ärztin nicht vertraust.
     
    #18
    User 20976, 27 November 2007
  19. Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Mutter wird heute eh mal anrufen und das ganze abklären. Ich wurde ja fast überrumpelt, und da ich sowieso schon so Panik hatte, wusste ich im ersten Moment garnicht was die tun. So erklär ich mir das.

    Ich konnte wegen den Gummis die ganze Nacht nicht wirklich schlafen, ich hab meinen Mund voll weit offen und konnt nichtmal gescheit Zähne putzen. SO hatte ich die Zahnregulierung nicht mehr im Kopf..
     
    #19
    Spiderprincess!, 28 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kiefer
Hackepeter
Lifestyle & Sport Forum
8 Oktober 2010
14 Antworten
Herrmann
Lifestyle & Sport Forum
21 Januar 2007
7 Antworten
Ocean Soul
Lifestyle & Sport Forum
7 August 2006
15 Antworten