Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kind?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von keep0r, 8 Februar 2010.

  1. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Hallo miteinander.
    Ich hätte da so eine Frage:
    Bei meiner Freundin scheint in letzter Zeit ein doch schon recht starker Kinderwunsch aufzukommen und mir ist das noch nicht so ganz geheuer... :zwinker: Warum weiß ich eigentlich selbst nicht. Rein von den äußeren Umständen würde eigentlich nichts dagegen sprechen.

    Mal bisschen was zu uns: Meine Freundin ist 19, wird im April 20, ich bin 24. Sie macht eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau, bei der sie um Pfingsten rum eine Prüfung machen kann, nach der Sie dann eine abgeschlossene Lehre zur Fachkraft im Gastgewerbe hat. Da könnte sie dann noch ein Jahr dranhängen für die Restaurantfachfrau.

    Ich für meinen Teil habe eine gesicherten Job bei einem großen Deutsche Unternehmen und verdiene genug sag ich mal. Wenn ich noch aufhören würde zu rauchen, könnt ich richtig Geld auf Seite schaffen... :zwinker:

    So, ich weiß eigentlich auch nicht, was ich mir hiervon erhoffe oder erwarte, aber ich denke irgendwie hab ich noch so bisschen Angst vor einem Kind, vor der Verantwortung usw. Ich glaube ich wüsste momentan nicht mal, was ich machen soll wenn das kleine anfängt zu schreien...

    Naja, dann schreibt mal drauf los, bin gespannt...
     
    #1
    keep0r, 8 Februar 2010
  2. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Hallo!

    Man wächst eigentlich in alles rein! Das heißt, du wirst zu Beginn tatsächlich nicht wissen, weshalb das Kleine schreit und was du tun kannst, aber es wird nicht lange dauern, bis du es weißt.

    Ich finde, du solltest einfach mal ein bisschen "träumen", dir vorstellen, wie das Leben mit Kind wäre und in dich gehen, ob DU das Kind willst. Das wäre wohl der wichtigste Faktor.

    Außerdem sollte deine Freundin stark darüber nachdenken, ob sie die Ausbildung zur Restaurantfachfrau machen möchte und ggf. noch etwas mit dem Kinderwunsch warten.

    In beiden Fällen würdet ihr es im Nachhinein bereuen, wenn ihr jetzt nicht ehrlich zu euch selbst wärt - und das hat kein Kind verdient :zwinker:

    Forscht in euch, denn der Kinderwunsch sollte von Herzen kommen. Er wird euer ganzes Leben verändern!
     
    #2
    User 85905, 8 Februar 2010
  3. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Das hört sich doch ertsmal garnicht so schlecht an. Wielange seid ihr denn schon zusammen? Wohnt ihr schon zusammen, wenn ja, wäre eure Wohnung für ein Leben zu 3. geeignet?

    Fühlst DU dich denn schon bereit für ein Kind? Kannst du dir denn generell vorstellen ein Kind zu haben? Wie sind eure weiteren Zukunftsvorstellungen? Man hat ja manchmal so Pläne und sei es erstmal karrieremäßig.

    Zu deiner Freundin: Ihr würde ich erstmal empfehlen, ihre Ausbildung vernünftig zu beenden und ich an ihrer Stelle würde das eine Jahr noch ranhängen um Restaurantfachfrau zu werden. Später MIT Kind ist das alles etwas schwerer umzusetzen. Danach würde ich mir einen Job suchen umd im Beruf drin zu sein, praktische Erfahrung zu sammeln und dann würd eich mit Basteln anfangen. Ihr seid ja doch noch sehr jung und habt eigentlich nicht viel zu verlieren. Von daher würde ich immer erst auf die Ausbildung und den Job schauen. Es lässt sich leichter leben mit dem Bewusstesien eine tolle Ausbildung und nen Job zu haben, als eine ungewisse Zukunft. Auch wenn du gut verdienst.

    Wie sieht es bei euch aus mit Kinderbetreuungsplätzen, auch für unter 3-jährige? Wichtig, wenn man nicht Hausfrau und Mutter sein möchte, sondern nach dem Elterngeld wieder loslegen möchte. Hättet ihr familiäre Unterstützung?

    Ansonsten kann ich nur sagen: Man wächst mit seinen Aufgaben und man wird auch nicht über Nacht Eltern.
     
    #3
    User 35546, 8 Februar 2010
  4. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Das z.B. fände ich durchaus einen ungünstigen äußeren Umstand. Da würde ich doch auf jeden Fall noch das eine Jahr warten und die Ausbildung komplett beenden, anstatt das jetzt 'auseinanderzureißen'. Abgesehen davon ist deine Freundin auch erst 19, in dem Alter muss man es doch mit dem Kinder kriegen nicht eilig haben.

    Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Wohnt ihr zusammen?

    Ich finde, ihr solltet warten, bis deine Freundin etwas älter ist, ihre Ausbildung beendet und den Berufseinstieg geschafft hat. Du bist mit 24 ja auch noch jung, ich kann gut verstehen, wenn dir der Gedanke ans Vater sein da noch Angst macht, ist auch völlig ok.
     
    #4
    User 4590, 8 Februar 2010
  5. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Also wir sind jetzt knapp 2,5 Jahre zusammen und wohnen auch seit Mai letzten Jahres zusammen.
    Generell würde die Wohnung noch ein Kinderzimmer hergeben, auch wenn ich dann auf mein Büro verzichten müsste.
    Allerdings würde ich auch in absehbarer Zeit bauen wollen, also wäre der Platz dann nicht so das Problem...
     
    #5
    keep0r, 8 Februar 2010
  6. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Keiner mehr was zu sagen? Würd mich echt über Ratschläge, Tipps usw. freuen...
     
    #6
    keep0r, 8 Februar 2010
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Die materiellen Gegebenheiten scheinen ja durchaus schon Kindertauglich zu sein... das ist ja schon mal eine schöne Sache, da du ja generell Kindern gegenüber auch nicht abgeneigt zu sein scheinst.

    Aber ihr seid ja sicherlich auch noch jung genug, um nicht unbedingt sofort mit dem Basteln anfangen zu müssen - vor allem, wenn du noch ziemlich unentschlossen bist und vorher noch ein wenig die Freiheiten der Kinderlosigkeit ausnutzen willst und noch Zeit brauchst, um nicht nur später, sondern wirklich jetzt, bzw. in absehbarer Zeit ein Kind haben zu wollen.

    Ich denke, ihr solltet erst mit dem Basteln anfangen, wenn ihr beide wirklich ein Kind wollt und bin der Meinung, dass es durchaus vorteilhaft wäre, wenn deine Freundin erst mal noch die Ausbildung zur Restaurantfachfrau dranhängt und wenigstens noch ein klein wenig arbeitet...
    Und wenn du sowieso in absehbarer Zeit bauen willst, wäre dieses Bauvorhaben sicherlich auch mit vereinten Kräften und ohne die Einschränkung durch eine schwangere Partnerin oder ein kleines Kind (das sowohl Zeit, als auch Geld braucht), deutlich lockerer.
     
    #7
    User 44981, 8 Februar 2010
  8. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Abgeschlossene Ausbildung ist mMn die Mindestvoraussetzung, wenn man so jung bewusst und gewollt ein Baby plant. Also bitte das eine Jahr auf jeden Fall noch dranhängen, alles andere wäre totaler Käse. Ihr habt doch alle Zeit der Welt!
    Zudem wäre es (finde ich) sinnvoller, nach der Ausbildung noch eine Weile gearbeitet zu haben, ehe es ans Kinderkriegen geht. Zum einen, weil man dann nicht nach der Babypause als absoluter Berufseinsteiger ohne jede Erfahrung auf Jobsuche gehen muss, zum anderen aber aus einem ganz banalen finanziellen Grund: das Elterngeld berechnet sich nach dem Durchschnitts-Netto der 12 Monate vor der Geburt.

    Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, für mich ist ein Kinderwunsch mit 19 nicht wirklich nachvollziehbar.
    Ein Kind ist ein großartiges Geschenk und es ist nicht in Worte zu fassen, wieviel Liebe man plötzlich fühlen kann, efinach gigantisch. Aber die Fremdbestimmung und die Einschränkungen sind eben auch nicht ohne und ich kann euch nur dringend empfehlen, eure Freiheit, die finanzielle und die persönliche, noch ein paar wenige Jahre länger auszukosten. Ich weiß, dass sowas auf taube Ohren stößt, wenn der Kinderwunsch nur groß genug ist und das ist ja auch okay so. Trotzdem :smile:
     
    #8
    Miss_Marple, 8 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Also dieser Kinderwunach ist vorwiegend bei meiner Freundin vorhanden. Klar hab ich mir schon Gedanken gemacht wie es wohl wäre wenn, aber das ist noch nicht so akut. Ich hab ihr auch gesagt, dass sie erst mal die Ausbildung fertig machen soll und dann schauen wir mal.
    Sie ist aber momentan auch etwas "geprägt", da ihre Schwester gerade zum ersten mal Mama geworden ist, unsere neuen Nachbarn haben ne 6-jährige Tochter... Ihr wisst ja wie schnell das mit den Muttergefühlen gehen kann...

    @Banane: hab grad deine Signatur gelesen. Passt ja irgendwie auch... ;-)
     
    #9
    keep0r, 8 Februar 2010
  10. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich finde, sie sollte erst ihre Lehre komplett abschließen. Außerdem wirkst du auf mich nicht so, als wärst du schon wirklich bereit dazu, Vater zu werden.
    Die finanzielle Situation ist ja geklärt, ihr wohnt schon länger zusammen, seid relativ lange zusammen...
    Vielleicht sieht das dann ja in einem Jahr anders aus, wenn sie ihre Lehre abgeschlossen hat, dann spräche ja nichts mehr dagegen (wenn sie keine Berufserfahrung sammeln will, was ich persönlich auf jeden Fall wollen würden).
     
    #10
    User 12900, 8 Februar 2010
  11. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich glaub, das kennen viele hier, solche Phasen kommen immer mal, auch gern im Teenageralter. :smile: Es gibt im Umfeld ein neues Baby, man denkt sich, wie süß das doch ist, so ein knuddeliges kleines Etwas hätte man ja auch gern, man kommt ins Schwärmen ... allerdings ist sowas kein besonders guter Grund, um dann prompt gleich selber eins zu kriegen, nur weil die Schwester/Freundin/wer auch immer grad auch eins hat und man das soooo toll findet. Da sollte man realistisch genug sein, und wenn deine Freundin das grade nicht kann vor lauter Babyglück überall, dann musst du der Vernünftigere von euch beiden sein - du sagst ja eh selber, der Kinderwunsch kommt vor allem von deiner Freundin und nicht wirklich von dir, insofern hör auf dein Bauchgefühl und lasst euch Zeit.
     
    #11
    User 4590, 8 Februar 2010
  12. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Ich kann Deine Freundin zwar verstehen - aber gut, ich bin auch etwas älter als sie :zwinker: - würde mich aber der Mehrheit anschließen, indem ich sage: Sie soll erstmal ihre Ausbildung abschließen und danach ein Jahr Berufserfahrung sammeln und in zwei Jahren könnt ihr dann nochmal über das Thema reden :smile:.

    Außerdem seid ihr beide ja noch sehr jung, da eilt noch nichts...
     
    #12
    User 15352, 8 Februar 2010
  13. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Das hab ich ihr ja auch gesagt, sie scheint aber nicht ganz glücklich mit meiner Entscheidung.
    Vernünftiger ist es, das steht ganz klar fest und das weiß ich auch. Ich will mich in der Hinsicht auch zu nicht hinreißen lassen, was ich später bereuen könnte.

    Ich meine, ich bin jetzt nicht so der große Partygänger, der jedes Wochenende durch die Clubs tingelt und so weiter, aber ich denke mir einfach, dass ein Kind schon ein einschneidendes Erlebnis ist, was das Leben schon sehr verändert und sei es nur, dass man nicht mehr so spontan sein kann, was die Unternehmungen betrifft. Auch ist wohl zumindest im ersten Jahr kein Urlaub drin... Und das sind ja nur einige Sachen in denen man sich einschränken muss...
     
    #13
    keep0r, 9 Februar 2010
  14. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Ich kenne deine Freundin nicht und deshalb kann ich mir vermutlich trauen, folgende Frage zu stellen:

    Kennst du sie gut genug, um zu wissen, dass sie nicht heimlich die Pille absetzt? Ich habe das häufig in meinem Bekanntenkreis mitbekommen und finde das immer wieder erschreckend, weil ich die Mädels mal für intelligenter gehalten habe :schuettel:

    Um des Kindes Willen: Willige nur in den "Bastelstart" ein, wenn DU 100%ig dahinter stehst. Das Kind hat nichts davon, wenn du dich jetzt überreden lässt und später dir denkst "Eigentlich wollte ich ja nicht..."
     
    #14
    User 85905, 9 Februar 2010
  15. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Und wie begründet sie diesen Missmut? Stampft sie mit dem Fuß auf und ruft "Ich will aber ein Baby - und zwar jetzt!"?

    Es kann schon sein, dass sie damit nicht "glücklich" ist, aber seit wann bekommt man alles, was man will :zwinker:? Zudem sprechen noch rationale Gründe (sie hat ja noch nicht mal die Ausbildung fertig!) gegens Kinderkriegen - da musst Du einfach hart bleiben. Schließlich kannst und musst Du es Deiner Partnerin nicht überall Recht machen und jetzt nur, weil sie aus einer Laune heraus Kinder will, dem zuzustimmen (obwohl Du selbst noch gar nicht diesen Wunsch hegst), halte ich für vollkommen verkehrt.

    Wie gesagt: Ich selbst habe auch einen starken Kinderwunsch - und das nicht erst seit gestern :zwinker:, aber ich weiß, dass ich erst einmal mein Studium abschließen und Berufserfahrung sammeln muss. Und außerdem möchte ich, dass sich mein Freund auch bereit dazu fühlt, Vater zu werden.

    Die Entscheidung, Kinder zu bekommen, sollte niemals ein Kompromiss sein, sondern sollte von beiden Partnern gleichermaßen gewollt werden.
     
    #15
    User 15352, 9 Februar 2010
  16. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Off-Topic:
    Auch wenn die Signatur hier passt, ist das doch eher Zufall, da sie nur als politisches Statement zum derzeitigen Anti-Terror-Überwachungswahn und ähnlichem Zeugs gedacht ist...
     
    #16
    User 44981, 9 Februar 2010
  17. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Nein nein, es ist keinesfalls so, dass sie mit dem Fuß wie Rumpelstielzchen aufstampft und sagt "Ich will aber!"
    Ein aussenstehender würde wahrscheinlich gar nicht merken, dass ihr das nicht so ganz passt, aber ich merks eben an ihrer Körpersprache und ihren Blicken...

    Und ich würde meine Handy dafür ins Feuer legen, dass sie nicht heimlich die Pille absetzt. Ich hab ihr auch gesagt, dass sie das tunlichst unterlassen soll und seitdem kriege ich immer mit wie sie die Pille nimmt, das macht sie demonstrativ, damit ich keine Angst haben muss.

    Wie gesagt, ich würde auch nie einem Kind zustimmen, wenn ich nicht selber 100% davon überzeugt und dafür wäre, keine Angst. Ich muss mich bei dem Gedanken, ein Kind zu haben, wohl fühlen und es wollen. Solange das nicht der Fall ist, wird es auch nicht so weit kommen...
     
    #17
    keep0r, 9 Februar 2010
  18. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    In diesem Fall kann ich ganz klar sagen warten b is sie zumindest die Lehre zur Restaurantfachfrau fertig hat denn das andere ist das Papier nicht wert auf dem es steht und sie ist erst 19 da sollte sie schon für ihre eigene Zukunft drank denken.

    Meine Meinung auch wenn ich dann wieder zu hören kriege das man auch mit Kind noch eine Lehre oder weiterbildung machen kann etc.
    Aber man muß auch mal bedenken welcher Arbeitgeber stellt eine 20 oder 21 jährige allein erziehende Mutter ein wo gerade derzeit und das wird noch ein weilchen so bleiben genug erfahrene Kräfte auf dem Arbeitsmarkt sind und gerade wenn ihr noch die zweite Belastung eines Hausbaus auf euch nehmen wollt würde ich sagen eins nach dem anderen und erst das Haus bauen und dann an ein Kind denken denn auch ein Hausbau ist eine finanzielle wie auch nervliche Belastung
     
    #18
    Stonic, 9 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich bin absolut deiner Meinung und seh das genauso.
    Ich würd auch gern erstmal heiraten (wobei es da weder einen Antrag, noch konkrete Pläne gibt) und den Hausbau in Angriff nehmen. Wenn das dann geschafft ist, kann man sich um das andere Gedanken machen. Ich will ja auch, dass mein Kind in einem geregelten Umfeld aufwachsen kann und nicht direkt einen Umzug mitmachen muss (obwohl es davon wohl eher wenig mitbekommen würde...).

    Ich kann mir auch nicht so ganz erklären woher das momentan bei ihr kommt. Vielleicht meint sie, sie müsse ihrer Mutter nacheifern, die auch früh (mit 19 glaub ich) mit ihrer Schwester schwanger und Mutter wurde. Ich hab aber echt keine Ahnung woher das kommt.

    Ich hab mir irgendwann mal gesagt, dass ich gerne vor 30 Papa wäre und das wird sicherlich auch so werden, aber bis dahin sind ja noch gute 5 einhalb Jahre Zeit...
     
    #19
    keep0r, 9 Februar 2010
  20. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    :grin:



    Das hört sich schon ein wenig kindisch an, finde ich. :zwinker:

    Aber ich finde deine Einstellung gut und hoffe, du lässt dich nicht davon abbringen. Deine Pläne sehen ja eh Kinder in den nächsten Jahren vor, da muss sie sich eben noch ein wenig gedulden, es ist ja jetzt keine Ewigkeit mehr bis dahin.
    Und ein Hausbau stresst ohnehin total, das ist mit Kind noch 10x stressiger. :zwinker:
     
    #20
    User 12900, 9 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kind
Alexiaa
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
1 November 2016
21 Antworten
GalaxyT
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
10 November 2016
178 Antworten
Edelweiss
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
2 Dezember 2016
49 Antworten