Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kinder suchen deine Nähe?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Klaus-Bärbel, 7 Oktober 2008.

  1. Klaus-Bärbel
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Kommt es vor, dass "fremde" Kinder,
    • mit denen du in irgendeiner Form offiziell zu tun hast (zum Beispiel als Trainer beim Sport oder Mitarbeiter im Jugendtreff etc.),
    deine Nähe suchen,
    • also zum Beispiel dich plötzlich knuddeln, sich an dich klammern, dich an die Hand nehmen, den Kopf an dich legen, dir plötzlich ein Küßchen auf die Wange geben oder ähnliches,
    • weil sie dich mögen, in dir ein Vorbild sehen, begeistert von dir sind, Heimweh haben, oder einfach nur Nähe suchen,
    und wie gehst du damit um?

    Damit meine ich konkret, wie weit kann man solche Nähe zulassen, ohne dass man in die Gefahr läuft, schräg angesehen zu werden? Eigentlich dachte ich mal: Wenn ich dem- oder derjenigen einmal über den Kopf wuschel oder einmal über die Schulter hin und her streichel, praktisch wie ein Schulterklopfen aber eben einmal hin- und hergestreichelt, ist das in Ordnung. Für einige Eltern aber wohl doch nicht. Wie geht ihr damit um, mit solcher körperlichen Nähe von Kindern, die einen offensichtlich mögen? Wo ist die Grenze?
     
    #1
    Klaus-Bärbel, 7 Oktober 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Nein ist mir noch nie passiert.
    Passiert mir nur sehr oft bei Tieren. :smile:
     
    #2
    krava, 7 Oktober 2008
  3. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Passiert mir dauernd, ich arbeite als sprachtherapeutin in einer KITA und habe halt auch mit einigen kindenr Einzeltherapie. Für die ist das meistens etwas tolles, da sie ja ALLEINE mit einem Erwachsenem spielen dürfen, sonst müssen sich die Kinder ja oft Erwachsenen teilen. da die Kinder oft auch emotional vernachlässigt werden, oder Pflegekinder sind haben die oft einen großen Kuschelnachholbedarf oder übrhaupt keinen daheim der sie mal in den Arm nimmt. Daher finde ich das nicht schlimm dass sie sich mal an mich ankuscheln oder spontan umklammern, ich weiß aber nicht wie das wäre wenn ich ein Mann wär. Da könnte man eventuell schon eher schiefe Blicke ernten!
     
    #3
    Tinkerbellw, 7 Oktober 2008
  4. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ja, ich war 2 jahre an einer schule für behinderte tätig und da haben mich viele von den jüngeren kindern so behandelt. ich hatte jetzt nix dagegen, aber wenns zuviel wurde, hab ichs dann schon gesagt.
     
    #4
    CCFly, 7 Oktober 2008
  5. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    sowas ist mir schon mal bei völlig fremden kindern passiert..also die ich nur auf der strasse gesehen hatte...
    kinder mögen mich irgendwie...
     
    #5
    kagome, 7 Oktober 2008
  6. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Passiert mir beim Sport mit Kindern und Jugendlichen sehr oft. Während junge Kinder oft wie die Kletten an einem hängen, legen Jugendliche eher mal den Kopf an meine Schulter oder sagen: "Ich mag Dich." Oder: "Ich hab Dich lieb." Das empfinde ich als sehr nette und liebevolle Geste und als sehr großen Lohn für die Anstrengung, die man manchmal mit den Nervensägen hat.

    Die Grenze ist für mich ganz deutlich: Sie dürfen sich anlehnen oder sich auch an mich klammern, aber ich möchte weder wiederholt gestreichelt oder geküsst werden. Und anders herum: Ich streiche (ohne -l) jemandem als Reaktion kurz über den Rücken, den Arm, die Haare oder die Wange oder drücke ihn kurz an mich. Aber es geht keine Aktion von mir aus und meine Reaktion dauert auch nur wenige Sekunden.

    Ich habe schon mit 15 Kindern auf einer dicken Matte gesessen und zur Weihnachtsfeier eine Geschichte vorgelesen und alle möglichen Köpfe an meinen Rücken angelehnt, auf meinem Schoß liegend etc. gehabt. Aber ich würde nie ein fremdes Kind im Arm halten, streicheln, kraulen oder auf die Wange küssen oder ähnliches. Nähe ist okay, aber eine gewisse Distanz sollte da sein.

    Als Mann würde ich noch einmal mehr darauf achten, dass alle Aktionen unmittelbar von den Kindern ausgehen und das Kind natürlich eindeutig niemals in persönlichen oder gar intimen Bereichen berühren. Und man kann zu kuschelige Kinder auch bei Bedarf liebevoll ein Stück zurückweisen. Indem man ihnen anderweitig Aufmerksamkeit schenkt.
     
    #6
    Dunsti, 7 Oktober 2008
  7. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn Kind traurig/ verletzt/ etc. find ichs in einem gewissen Rahmen durchaus in Ordnung. Der kleine Bruder meines Freundes umarmt mich auch immer und will geknuddelt werden. Ist okay und wenns mir zuviel wird dann sag ich es.
     
    #7
    Kiya_17, 7 Oktober 2008
  8. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ich kann gut mit Kindern.
    Bei fremden Kindern zieh ich - auch zu meinem eigenen Schutz - gern eine klare Grenze, aber bei Kindern von Freunden und Bekannten wo auch immer die Eltern dabei sind, bin ich einfach ein überdimensionales Spielzeug, das an der Hand genommen wird wenn mir was furchtbar spannendes gezeigt werden muss und auf dem herumgeturnt wird und kann gut damit leben :smile:
     
    #8
    Packers, 7 Oktober 2008
  9. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    kommt in der tat vor.
    gerade am wochenende...
    (hab ja sonst wenig mit kindern/ kleinkindern zu tun)


    war echt süss die kleine!
    es waren ca 40 menschen an dem fest (familienfest meines freundes)
    ich hab die kleine evt schon 2-3 mal kurz gesehen, mehr nicht.
    und die suchte sich genau mich aus, aus all den leuten.
    die wollte alles mit MIR tun :grin:
    ich war natürlich gleich dabei :tongue:

    wir hatten den ganzen nachmittag spass zusammen, haben uns beide, bestens miteinander unterhalten :smile:

    und irgendwann umarmte sie mich auch und lehnte denn kopf an mich und sagte "du bist schön und bequem" :grin:

    sie wollte sogar nicht mal mehr mit, als ihre mutter gieng.

    ich habs gut mit kindern. auch schon früher (hatte lange keinen kontakt mehr mit kleinen kindern/kindern)

    ich hoffe ich darf bald mal eigene haben. :herz:
     
    #9
    Sheilyn, 7 Oktober 2008
  10. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Ich habe als Skilehrer durchaus schon Kinder erlebt, die in begrenztem Umfang meine Nähe gesucht haben (also gerade so Dinge wie Umarmung, Hand nehmen, etc.) und ich habe ähnlich reagiert, wie du es beschreibst: Kopf, Schulter, o.ä. streicheln, Haare wuscheln, o.ä.
    Ebenso habe ich schon Kinder tröstend in den Arm genommen.

    Stärkere Annäherungsversuche (u.a. Versuche, mich zu küssen, etc.) würde ich aber wohl ablehnen.

    Aber zum Glück gab es bisher noch keine Eltern oder andere Leute, die ein Problem damit hatten (und ich wüsste auch nicht, dass es in unserem Verein, der schon viele hundert Kinder betreut hat, jemals ein derartiges Problem gegeben hätte).
    Eher im Gegenteil: Unser Verein wird von den Eltern für den netten Umgang und die gute Versorgung der Kinder gelobt und wir haben sehr viele Kinder, die viele Jahre in Folge zu uns kommen.

    Ich weiß aber, dass schon diese Handlungen gewissermaßen riskant sind. Übervorsichtige Eltern könnten so etwas vielleicht schon als "pädophile" Handlung sehen und schnell hätte ich - unabhängig von irgendwelchen rechtlichen Folgen, die ich bei meinem Handeln eigentlich überhaupt nicht fürchte - einen entsprechenden Ruf, der mir schlimmstenfalls zumindest das Leben im meiner derzeitigen Heimat zerstört.
    Aber ich wüsste nicht, wie ich dieses Risiko vermeiden könnte, ohne hart, kalt und "unmenschlich" auf die Kinder zu wirken und wenn ich das würde, könnte ich meine Tätigkeit auch gleich an den Nagel hängen.
    Ich sehe so etwas gewissermaßen als unvermeidbares "Berufsrisiko", das ich eingehe, weil es einfach eine wunderschöne Tätigkeit ist, die mir so viel gibt.

    Es ist aber mit Sicherheit von Vorteil, wenn einen die Eltern auch wenigstens ein klein wenig kennen (also mal vor Kursbeginn und in den Pausen mit den Eltern reden, usw.) und merken, dass der Skilehrer ein netter Mensch ist.
     
    #10
    User 44981, 7 Oktober 2008
  11. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    da ich kein vereinsmeier bin, hab ich dieses "problem" nicht konkret.

    aber ansonsten werde ich mit kindern recht schnell warm und sie spielen gern mit mir, oder ich bringe ihnen gern was bei, oder aber ich erkläre denen was aus der natur und sie kleben dann förmlich mit aufgerissenem mund an meinen worten. :grin:

    die körperliche nähe die manche dann suchen ist bei mir ... da ich selbst keine kinder habe ... etwas ungewohnt und ich muss zugeben, das ich gern darauf achte, das jeder meine hände sehen kann, um nicht plötzlich als ein kindergrabscher dazustehen.

    leider ist es heute oft kaum noch möglich einen normalen umgang mit kindern zu haben, ohne das gleich sämtliche verdächtigungen auf einen fallen und man als pädophil abgestempelt wird, nur weil man wen auf dem schoß sitzen hat ... von daher meide ich solche körperlichen kontakte eher.
     
    #11
    User 38494, 7 Oktober 2008
  12. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Also ich arbeite jetzt nicht in einem Verein oder so aber mich scheinen sogar völlig fremde Kinder zu mögen ^^

    Letztens war ich das erste mal zuhause bei einer Klassenkameradin und habe das erste mal ihre 3 Jährige Tocher gesehn.
    Ich bin grade die Treppen hochgestiegen als die kleine auch schon angerannt kam :grin:
    sie hat mich so dermaßen heftig gedrückt das ich wirklich fast die Treppe runter gefallen bin.
    Auch den restlichen Abend über musste ich sie ständig auf meinen Schultern tragen oder sie wollte beim essen auf meinem Schoß sitzen :tongue:
    Ist komischerweise auch bei anderen Kindern so das sie irgendwie meine Nähe suchen. Das irritiert mich manchmal ein wenig ^^
     
    #12
    Pink Bunny, 7 Oktober 2008
  13. Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier
    887
    178
    572
    Single
    Als noch unklar war, ob ich meinen Schulplatz bekommen werde (den ich mittlerweile habe), hab' ich als Alternative ein zweitägiges Praktikum für ein Freiwilliges Soziales Jahr gemacht.
    Ich war dort als Betreuer in einem Heim für seelenpflegebedürftige Kinder. Im Vorfeld hatte ich gewisse Bedenken, ob ich mit diesen Kindern umgehen kann.
    Am Tag nach meiner Anreise, Tag eins des Praktikums, kam eines der Kinder auf mich zu, umarmte mich und meinte: "Ich find's schön, dass du hier bist."
    Ich war dermaßen baff, überrascht und fassungslos, dass ich keine Ahnung hatte, was ich sagen soll - aber ich hab' mich unheimlich gefreut.
    Während der folgenden Tage kamen immer wieder derartige Zuneigungsbekundungen und ich war wirklich traurig, als ich von da wegmusste.

    Dennoch habe ich mich gegen ein FSJ und für die Schule entschieden - aber vergessen werd' ich die Kleinen nie.

    Auch wenn ich vielleicht etwas vom Thema abgewichen bin:
    Solange von den Kindern Zeichen kommen, dass sie solche harmlosen Berührungen nicht als befremdlich empfinden, ist doch alles im Lot!
     
    #13
    Das Ich-Viech, 7 Oktober 2008
  14. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ihm Frühling war ich bei einer Ferienreise dabei. Kollegin suchte nocht 2 heldene Hände, da bot ich mich an. Eine Woche lang mit Knöpfen zwischen 6-9. Beim spielen hatten die alle eine riesen freude an mir, ich war dauernd gefragt. Foxi hier foxi da foxi einfach überall.
    Süss war es vorallem als ein Mädchen Heimweh hatte. Wollte mich gar nicht mehr los lassen.
    Finde sowas nicht schlimm und wenn einem ein Kind ein Küsschen gibt was will man da schon dagegen tun? Das Kind entscheidet ob Freund oder Feind
     
    #14
    User 49007, 7 Oktober 2008
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Nein, das kommt zum Glück nur bei meinen beiden Cousinen vor. Ich habe nicht soviel mit Kindern am Hut und würde sich ein fremdes Kind an mich kuscheln oder sowas, dann wäre ich definitiv wenig begeistert. Es reicht mir schon, wenn ich auf Arbeit ein Kind "belustigen" soll.
     
    #15
    User 18889, 7 Oktober 2008
  16. Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    113
    28
    offene Beziehung
    Ich bin Trainer der U9 von meinem Fussballverein. Da ich auch in der Kampfmannschaft spiele, sehen mich die Kinder als Vorbild. Klar kommt es immer wieder vor, dass da einige meine Nähe suchen - auch körperliche Nähe. Interessanterweise wachsen diejenigen die am häufigsten Kontakt zu mir suchen ohne Vater auf.
    Damit umzugehen ist nicht gerade einfach, aber zu mehr als ein tätscheln lasse ich mich nicht hinreissen.
     
    #16
    Hilfiger, 7 Oktober 2008
  17. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    :grin: Geht es dir also auch so!

    Ich habe auch Jahre lang als Babysitter gearbeitet, Schwimmunterricht erteilt usw., ich glaube die Kinder merken, wenn man sie gern um sich herum hat.
    Auch alte Menschen sprechen gut auf mich an. Probleme hab ich eher mit denen so zwischen 35 und 65.
     
    #17
    simon1986, 7 Oktober 2008
  18. GreenEyedSoul
    0
    Ja, das kommt sehr häufig vor. Ich kann sehr gut mit Kindern umgehen und mir macht es auch einfach total viel Spaß, mich mit Kindern zu beschäftigen. Scheinbar merken sie das und anscheinend gefällt ihnen das auch, denn kleine Kinder fahren echt total auf mich ab :-D :cool1:

    Als ich ein Praktikum in der 11. Klasse gemacht habe, habe ich einige sehr süße Erfahrungen gemacht. Wenn die Kinder mittags nach Hause gehen sollten, haben wir in der Gruppe immer vorher ein Abschiedslied gesungen. Die Kinder haben sich richtig darum gestritten, wer dabei auf meinem Schoß sitzen "durfte" - echt niedlich. :smile:

    Der Cousin meines Freundes (4 Jahre alt) macht immer ein Riesentheater, wenn wir nach einem Besuch bei seiner Familie wieder nach Hause fahren müssen. Dann schreit er ewig durch die Gegend, dass ich bei ihm bleiben soll und dass ich auch in seinem Bettchen schlafen darf und dass ich auch mal alleine kommen soll :grin: Der Kerl ist echt der Hit. :verknall_alt:
     
    #18
    GreenEyedSoul, 7 Oktober 2008
  19. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Das sehen wohl die meisten Leute so.
    Aber leider gibt es einfach auch extrem übervorsichtige Menschen, die hinter jedem Mann einen Pädophilen vermuten, wenn auch nur ein Kind in der Nähe ist.
    Das ist doch eigentlich völlig logisch.
    Kinder (nicht nur, aber doch insbesondere Jungs) brauchen einfach auch eine erwachsene männliche Bezugsperson und gerade Jungs brauchen auch oft irgendwie ein männliches Vorbild.
    Und wenn es in der Familie keine häufig anwesende männliche Bezugsperson... also suchen sie sich den Mann aus, den sich noch am häufigsten sehen und den sie aus irgendeinem Grund besonders toll finden (z.B. sportliches Vorbild)... - Da ist es klar, dass du als Trainer für diese Rolle in Frage kommst.


    Und ich habe auch schon festgestellt, dass Kinder sehr schnell merken, dass man sie mag und es einem Spaß macht, sich mit ihnen zu beschäftigen. Sogar wenn man noch überhaupt keinen wirklichen Kontakt mit ihnen hatte und sie es eigentlich überhaupt nicht wissen können, scheinen sie das oft schon zu riechen.
     
    #19
    User 44981, 7 Oktober 2008
  20. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Mir geht es so wie den meisten hier: Kinder mögen mich allgemein sehr, aber ich hüte mich vor allzugroßer Nähe, damit ich nicht in einen falschen Verdacht gerate. Das ist wohl das "Verdienst" reißerischer Medienberichte, wodurch die Bevölkerung mißtrauisch geworden ist und in jedem Mann einen potentiellen Kinderschänder sieht. :kopfschue
     
    #20
    ProxySurfer, 7 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinder suchen Nähe
Tahini
Umfrage-Forum Forum
9 Dezember 2016 um 10:38
38 Antworten
cyko
Umfrage-Forum Forum
23 Juli 2015
6 Antworten