Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kindergeld bei erwachsenen Kindern

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Malin, 3 März 2010.

  1. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Mein Freund ist seit kurzem wieder Schüler (Weiterbildung) und 22 Jahre alt. Nun wollte er KiGeld beantragen. Bei der Familienkasse meinten die, dass seine Mutter den Antrag stellen muss und dass das Geld nur auf das Konto der Mutter überwiesen werden kann, weil diese noch KiGeld für den minderjährigen Bruder bekommt und sie nicht auf 2 Konten überwiesen können.
    Ist das korrekt so? Sollte ein volljähriges "Kind" nicht selbst über sein Kindergeld entscheiden können. Ist ja sinnlos wenn die Mutter das bekommt und nichtmal im selben Haushalt wohnt :rolleyes:

    Kann man das Kindergeld eigentlich rückwirkend bekommen? Er hat den Antrag erst jetzt gestellt, obwohl er schon paar Monate Schüler ist..
     
    #1
    Malin, 3 März 2010
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Zu der anderen Frage kann ich leider nix sagen, aber das geht meines Wissens nach. Jedenfalls hat mein Vater das bei meinem Pflegebruder gemacht (komplizerte Geschichte) und es hat problemlos geklappt.

    Er war ja in der Zeit kindergeldberechtigt, oder?
     
    #2
    User 12900, 3 März 2010
  3. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Der Anspruch auf Kindergeld liegt bei den Eltern, nicht den Kindern.

    Auszahlung - www.arbeitsagentur.de
     
    #3
    User 67771, 3 März 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Also dass das Geld auch bei erwachsenen Kindern an die Eltern und nur an diese geht, das kann ich bestätigen. Ich hab das mit 25 auch nicht selbst überwiesen bekommen, sondern eben mein Vater. Der war ja auch derjenige, der den Anspruch hatte.
    Dein Freund ist ja das Kind, nicht der Berechtigte, der es beziehen kann.
    Ob seine Mutter ihm das dann weitergibt oder nicht, das liegt letztlich bei ihr. Es ist ja im Grunde dazu gedacht, die Mutter finanziell zu entlasten, da der Sohn als Schüler ja kein oder nur wenig eigenes Einkommen hat.
     
    #4
    krava, 3 März 2010
  5. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Es gibt einen Unterschied zwischen dem Kindergeldberechtigtem - das ist IMMER deine Mutter oder dein Vater (Ausnahme: du bist Waise) und dem Kindergeldempfänger, das kann u.U. auch das Kind selbst sein.
     
    #5
    Gilead, 3 März 2010
  6. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Hast du vor 3 Jahren noch bei deinem Vater gewohnt?

    Meine Mutter hat für mich das Kindergeld beantragt und es wird auf mein Konto überwiesen. Nur bei Problemen muss sich meine Mutter erkundigen, da ich ja nicht der Antragssteller bin und somit auch keinerlei Auskunft bekomme :rolleyes:

    Ob die tatsächlich nur auf ein Konto überweisen können, weiß ich nicht. Alternativ würde ich dir raten 2-3 Mal bei der Hotline anzurufen - müsste ja immer ein anderer Sachbearbeiter dran sein - und dort dann zu fragen wie es ausschaut.
     
    #6
    Wipf, 3 März 2010
  7. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Kann ich so nicht bestätigen. Ich bin 22 und bekomme mein Kindergeld auf mein Konto. Meine Mutter hat damals nen formlosen Antrag an die Kindergeldstelle geschickt und gesagt, dass sie möchte, dass es direkt auf mein Konto geht und das war ok so.
     
    #7
    Jolle, 3 März 2010
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Man kann eine Direktüberweisung beantragen und dann bekommt das Kind das Geld auf's Konto.
     
    #8
    xoxo, 3 März 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja wenn der Beantragende einverstanden ist und das bei der Kindergeldstelle so angibt, dann gehts natürlich. :zwinker:
     
    #9
    krava, 3 März 2010
  10. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich hab das Kindergeld damals auf mein Konto bekommen.
    Das Formular dazu gibt es sogar online.
    Meine Mutter musste lediglich bestätigen,dass Sie für mich keinen Unterhalt leistet.
     
    #10
    stella2002, 5 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kindergeld erwachsenen Kindern
Mietzekatze20
Off-Topic-Location Forum
24 Februar 2013
47 Antworten
HeldinDesAlltags
Off-Topic-Location Forum
5 März 2011
37 Antworten
JayLive
Off-Topic-Location Forum
7 Januar 2010
17 Antworten