Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kinderkriegen ... eine finanzielles zu vermeidendes Existenzrisiko?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von IchBinEineNudel, 24 Juli 2006.

  1. IchBinEineNudel
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    Single
    Hallo,

    da ich mit durchfall gerade aufm Klo sitze und viel Zeit zum Nachdenken habe habe ich mir gerade Gedanken übers Kinderkriegen gemacht.

    Ich bin dabei zu dem entschluss gekommen dass ich keine Kinder Kriegen möchte...nicht weil ich keine will, sondern weil dies in unserem Rechtssystem ein immenses finanzielles Risiko bedeutet.

    Wenn die Frau sich entschließt einen zu verlassen und Unterhaltsansprüche geltend zu machen kann es sein dass man in ein tiefes Loch fällt und seinen Lebensstandard drastisch herabsetzen muss.

    Im schlimmsten Fall heisst es: Niemals reich sein können und EIN LEBENLANG zahlen (zumindest solange das Kind die ausbildung nicht beendet)




    Jetzt meine frage:

    Was wiegt bei euch mehr...
    der Kinderwunsch oder die Angst vor dem Leben mit Zahlungspflichten und Geldmangel (und zwar für den Rest des Lebens praktisch).
     
    #1
    IchBinEineNudel, 24 Juli 2006
  2. Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    im moment existiert bei mir kein kinderwunsch, bin ja auch erst 21 :zwinker:

    aber deine überlegungen kenne ich durchaus, auch wenn du das ganze wohl ein wenig zu sehr schwarz weiß siehst. gibt schon tricks wie man sich vor unterhaltszahlungen in vollem umfang drücken kann.

    allererster tipp ist natürlich: nicht heiraten. nur unterhalt für ein kind zu zahlen geht noch wenn man einen halbwegs bezahlten job hat. dann: nicht mehr als 1 kind machen wenn nicht wirklich klar ist, dass man mit dieser frau auch zusammen alt werden wird.

    dann als nächstes: schulden machen bzw beim fällig werden des unterhaltsanspruchs am besten schon haben, nach möglichkeit auf investitionen im ausland. zb eine immobilie im ausland, die kann einem dann nämlich auch nicht zwangsversteigert werden. ect ect.






    ganz allgemein denke ist man ganz gut abgesichert, wenn man sich mit dem kinderkriegen wirklich zeit lässt, sagen wir mal über 1 jahr mit der betreffenden frau zusammengelebt haben (also in einer wohnung). und schon über 3 jahre Beziehung, das wären so meine richtwerte.

    und zum schluss noch ne gegenfrage: stört dich denn nur das geld? wenn eine beziehung, in der du immerhin bereit warst kinder zu kriegen, in die brüche geht... kümmert dich denn der verlust dieser beziehung/partnerin gar nicht?
    und zweite gegenfrage: was ist mit dem geld das kinder kosten, wenn man eine heile familie bleibt? meinst du die verursachen soviel weniger kosten als die höhe des unterhalts?
     
    #2
    Black XistenZ ™, 24 Juli 2006
  3. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ach bitte. Wenn ich das schon wieder höre:
    ICH werde nie reich werden
    ICH werde eine leben lang zahlen müssen
    ICH würde nie glücklich

    Fällt dir was auf?

    Diese Argumente finde ich so schwach. Wenn man das man durchrechnet, dann kann ich nämlich sagen, dass du (Mit allen anderen mit dieser Meinung) verantwortlich bist, dass ICH im Alter nicht reich werde (Wegen den fehlenden Rentenbeitragszahlern).
    Natürlich geht mit einem Kind nicht mehr alles so wie vorher, aber ist das so schlimm. Gibt ein Kind einem das nicht auch zurück (Nicht monetär)? Außerdem: Ist es so schlimm verantwortung zu übernehmen? Klar garantiert niemand einem, dass die Ehe für ewig hält, aber für mich ist das kein Grund keine Kinder zu bekommen und wenn man will, dann kann man auch mit Kinder ein sehr gutes Leben führen.

    Ich verstehe sowieso nicht warum so viele Leute jeglichen Spaß vermeiden, weil sie hinter jeder Ecke die Totalarmut vermuten.

    PS: Schon mal davon gehört, dass Geld allein nicht glücklich macht?

    EDIT: Wenn jemand gerade Arbeitlos ist und seine Kinderplaung verschiebt oder einen Beruf hat der Nahe am Hartz IV-Satz liegt und keine Kinder möchte, dass kann ich absolut verstehen, aber nach meinen Informationen haben wir nicht nur Soziahilfeempfänger und Geringverdiener im Staat, oder?
     
    #3
    Bandyt, 24 Juli 2006
  4. Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    welche form von reichtum einem mehr bedeutet muss schon jeder für sich selbst entscheiden, es ist keine selbstverständlichkeit wenn einen familienleben glücklicher macht als alle anderen formen der lebensgestaltung.


    geld alleine macht einen nicht glücklich, aber alleine die tatsache kein geld zu haben kann einen unglücklich machen.
     
    #4
    Black XistenZ ™, 24 Juli 2006
  5. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ist Quatsch! Der Vater meiner besten Freundin zahlt (leider) nie Unterhalt... man kann sich mit allem Möglichen rausreden, und nicht jeder will das Geld einklagen... Es gibt viele Drückeberger.

    Ich finds etwas übertrieben, wie du das darstellst. Warum kannst du nicht reich sein, wenn du ein Kind hast? Wenn das Geld stimmt, sollte das kaum eine Entbehrung sein. Aber wenn sowieso von vornherein kein Geld vorhanden ist, dann ist es logisch, kannst du sowieso nicht reich sein... ich frage mich also, was du willst? Du tust gerade so, als ob Unterhaltszahlungen im Falle, DASS deine potenzielle Frau dich verlässt und ihr beide ein Kind habt (und das muss erst einmal passieren), dich vollends in den Ruin treiben würden.

    Momentan beschäftige ich mich nicht mit Kinderwünschen (und das ist gut so).
     
    #5
    Kuri, 24 Juli 2006
  6. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wer schon solche Gedanken hegt wie der TS und alles in Heller und Pfennig umrechnet, sollte tatsächlich lieber keine Kinder bekommen.

    Nicht auszudenken, was passiert wenn das Kind mal in die Jugendfreizeit fahren will, schwarze Farbe über den Teppich verteilt (wie Klein-Piratin einst :schuechte ) oder die Wand neu verziert.
     
    #6
    Piratin, 24 Juli 2006
  7. Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    naja, vielleicht käme kinderkriegen für den TS nur in einer ehe in frage; und da können die unterhaltszahlungen für die ex durchaus einen großen teil des frei verfügbaren einkommens auffressen..... aber nur an den kindern wirds kaum liegen, siehe auch: kosten die denn wirklich weniger geld, wenn die familie intakt bleibt und die kinder bei einem leben?

    @piratin: die haben farbe frei zugänglich für ein kleines kind aufbewahrt? Oo
    nix für ungut, aber das zeug kann auch gefährlich sein.....
     
    #7
    Black XistenZ ™, 24 Juli 2006
  8. kaktus79
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    hallo

    ich bin ja nun selbst Papa und zahle Unterhalt. Doch ich mache das gerne, weil das Geld für unseren Sohn is. Und wenn ich kein Unterhalt zahlen würde und die Beziehung intakt wäre, würde ich mich ja auch an allen Kosten beteiligen. Und das is am Ende nich weniger als die Unterhaltszahlungen.
    Und ma ehrlich...ich verzichte dann lieber auf ne neue Krawatte von Boss oder so, und schon kann ich unserem Kind das Geld geben.


    alex
     
    #8
    kaktus79, 24 Juli 2006
  9. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Na ein Leben lang ist ja wohl übertrieben. Mit 27 endet die Unterhaltspflicht....

    Und ich könnte mir unabhängig vom Geld eine Leben ohne Kinder nicht vorstellen, also mach ich mir da gar keine Gedanken.
     
    #9
    Numina, 24 Juli 2006
  10. Dreamerin
    Gast
    0
    Mein Freund und ich sind uns einig, dass wir zusammen bleiben bis die Kinder ausm Gröbsten raus sind. Und wenn wir nur ein WG-Leben führen und jeder seine eigenen Wege geht.

    Außerdem, wenn jeder so denkt wie du, sterben wir aus. Was wohl für vieles auf der Welt nicht unbedingt schlecht wäre.
     
    #10
    Dreamerin, 24 Juli 2006
  11. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Genau darüber habe ich mir neulich auch Gedanken gemacht.

    Ich sehe das gerade in meinem Bekanntenkreis. Da ist auch jemand, der ein Kind mit seiner Exfrau hat. Nun sind sie geschieden, aber er muss für das Kind und für die Frau Unterhalt zahlen.
    Das Problem ist, dass er selbstständig ist und nur auf provisionsbasis bezahlt wird. Das ist insofern schwer, weil er jetzt monatelang eine Flaute hat und jetzt riesigen Ärger vom Jugendamt am Hals hat, er muss das Ganze aufgeben und Hartz 4 anmelden.

    Ich persönlich möchte nur ein Kind kriegen, wenn ich mir mit meiner Beziehung einigermaßen sicher bin und auch einen solchen Beruf habe, dass ich mich und das Kind notfalls alleine durchbringen könnte.
     
    #11
    Ambergray, 24 Juli 2006
  12. IchBinEineNudel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    Single

    Der Hauptpunkt ist sicherlich das Geld, aber noch dümmer würde ich es finden wenn Frau sich von mir trennt, sie die Kinder mitnimmt, ich später erneut heirate, und nochmal Kinder kriege. Fände ich ein bisschen blöd, würde mir erstmal wie ne art "Ersatzkinder" vorkommen, und zweitens will ich nicht immer neue Kinder haben wenn eine Beziehung in die Brücke geht, sondern einmal Kinder bekommen und ein Lebenlang mit Ihnen Leben!

    Aber wie gesagt das Geld wäre (in meinem Alter jetzt zumindest) der Hauptgrund der dagegen sprechen würde!



    Ach ja: Ich wäre sicher nicht geizig wenn das Kind bei mir Leben würde, klar möchte man seinem Kind mal was können, aber wenn die Frau sich von mit trennt, das Kind mitnimmt und sich einen neuen Angeltsehe ich nicht ein wieso ich von z.B. 2000 Euro Gehalt 500 euro für das Kind, 500 euro für die Frau also etwa die Hälfte meines Gehalts abdrücken muss. Dann noch Wohnung bezahlen und alle möglichen Nebenkosten und ich bin für den Monat pleite. 1000 Euro kann eine Verdammt große Menge Geld sein wenn man "normalverdiener" ist, und bei solchen Unterhaltszahlungen muss man sicher auf Urlaub, schönes auto, Finanzintensive Hobbys wie fitnesstudio einfach verzichten. Das Leben ist dann quasi vorbei...nur noch Malochen um das ganze Geld der Frau abzudrücken! So sähe es aus!

    Off-Topic:
    (also das sind meine gedanken, hab extra ne umfrage gestartet weils mich interessiert wie andere darüber denken; ob mit ehevertrag oder ob ohne ehe oder gar mit, ob überhaupt Kinder, wie gesagt: Es interessiert mich wie andere das thema sehen...danke für alle antworten schonmal)
     
    #12
    IchBinEineNudel, 24 Juli 2006
  13. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Sowas in der Art ging mir auch durch den Kopf.

    Man sollte Kinder bekommen, weil man Kinder mag und gerne eigene hätte und das nicht auf einer Pro-Contra-Liste abdiskutieren. Nie reich sein werden? Boah, das ist natürlich das Argument :ratlos:
     
    #13
    Thorey, 24 Juli 2006
  14. IchBinEineNudel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    Single
    :engel: :engel:
     
    #14
    IchBinEineNudel, 24 Juli 2006
  15. User 42833
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    101
    0
    offene Beziehung
    Ich sage nur, Kopf hoch ^.^es kommen bessere Zeiten du wirst hoffentlich nicht ewig so schwarz sehen müssen ^.~.

    Ich glaube aber auch das die kosten für ein Kind in der Beziehung unefair dem Unterhalt entsprechen (was ja auch eigentlich nur logisch ist betrachtet man den Zweck der Unterhaltszahlung).
     
    #15
    User 42833, 24 Juli 2006
  16. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    du kannst ja dann mit deinem vielen Geld eltern den moment abkaufen, in dem das kind sein erstes wort spricht oder seinen ersten schritt geht. Und wer weiß, vielleicht gibts ja auch einen Vater-Braut-Tanz bei ebay zu ersteigern...

    Ideelle werte lassen sich nicht durch Geld aufwiegen, wenn dir die Moneten wichtiger sind, dann zieh daraus deine Konsequenzen. Aber nicht rumjammern, wenn dir deine alten Schulfreunde auf Klassentreffen ihre süßen Babyfotos zeigen :zwinker:
     
    #16
    User 12370, 24 Juli 2006
  17. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Ganz genau.
     
    #17
    Chocolate, 24 Juli 2006
  18. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Also wenn du nur wegen Unterhaltszahlungen nicht reich wirst, dann wärst du es auch so nicht geworden. Kindesunterhalt ist doch ein Witz, bei meinem Kind sind es momentan ca. 200 Euro im Monat, die ihm vom Vater zustehen würden, wenn er sich das leisten könnte (einen Selbstbehalt hat er natürlich auch, wenn er drunter liegt, kriegt Frau gar nichts bzw. nur Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt). Als getrennt lebender Vater wars das dann an Verantwortung, während das Leben der Mutter komplett auf den Kopf gestellt ist, finanziell, organisatorisch, seelisch. Wenn einer Verhütung ernst nehmen und Kinderwunschpläne genau durchdenken sollte, dann vor allem die Frau - meine Meinung :smile:
     
    #18
    Britt, 24 Juli 2006
  19. Shavedretry
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    103
    24
    in einer Beziehung
    Hi,

    meiner Meinung nach spiegelt sich in diesem Thread der Drang wider, sein Leben 100%-ig durchzuplanen- und organisieren.
    Sicher kann es sein, daß eine Beziehung in die Brüche geht, und man danach jahrelang zahlen muss - aber ist das nicht nur recht und billig? Ich meine, es sind die eigenen Kinder, und denen steht doch ein angemessenes Budget irgendwie auch zu, oder?
    Ist ja nicht so, daß die das Geld sinnlos auf den Kopf hauen sollen, sondern die tun damit eben das, was sie IN einer intakten Beziehung (der Eltern) auch tun würden - Klamotten, mal weggehen, Führerschein, was weiß ich.
    In einer Beziehung würde man auch zahlen müssen, und auch wenn es mit den Eltern nicht klappt; die Kinder bleiben einem doch erhalten.
    Wie im aktuellen Heiraten oder nicht-Thread denke ich, daß man nicht sein ganzes Leben durchplanen kann. Oder wie Forrest Gumps Mom schon sagte: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie was man kriegt....

    Gruß
    Shavedretry
    P.S.: Natürlich ist die Entscheidung ob Kinder oder nicht jedem selbst überlassen, das ist sicher Geschmackssache. Aber wenn man Kinder möchte, und wegen dem Geld drauf verzichtet - dann ist der Wunsch m.E. nicht wirklich durchdacht oder "ausgereift".
     
    #19
    Shavedretry, 24 Juli 2006
  20. holzwurm01
    holzwurm01 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Ich hab als Kind mal ganz stolz mit Edding meinen Namen an einem frisch verputzem Haus neben der Haustüre präsentiert........es war allerdings nicht unser Eingang:schuechte


    Wegen dem finaziellen (unter normalen Umständen) werde ich mir keine Gedanken machen vielmehr, ob die Beziehung auch wirklich stark genug ist, um ein Kind in die Welt zu setzen.

    Mir tun immer die Kinder leid, bei den sich die Eltern getrennt haben. Auch wenn sich beide um den Sprössling kümmern, ist es kein Ersatz für ein normales Familienleben.
     
    #20
    holzwurm01, 24 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinderkriegen finanzielles vermeidendes
littleLotte
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Juli 2016
114 Antworten
Daylight
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 August 2010
19 Antworten
Shiny Flame
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 August 2010
31 Antworten
Test