Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kinderwagen... habt ihr euch schon Gedanken gemacht??

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von User 35546, 26 April 2007.

  1. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Puh... :geknickt: also irgendwie hab ich das Gefühl, die Kinderwagenauswahl überfordert mich, es gibt sooo viele Marken und die wiederum haben zig Varianten und alle können irgend etwas anderes! Dann gibt es Wannen oder Softtragetaschen! Und und und...

    Ich werde wohl demnächst mal mit meinem Schatz, meiner Mum und meiner Oma (!!! Die sich schon voll informiert hat) in nen Babymarkt fahren und mir einige anschauen!

    Wie ist das bei euch? Habt ihr schon nen Wagen oder einen besellt oder sucht ihr auch noch???

    Liebe Grüße, Lillaja SSW 18+2
     
    #1
    User 35546, 26 April 2007
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich hab da folgenden tipp für euch.. der auf meiner persönlichen meinung und erfahrung beruht:

    lasst die finger von kombi-kiwas! ihr werdet sie nicht benutzen, jedenfalls nich als karre nachher

    - der kombi-kiwa is als karre einfach zu groß (die sitzfläche) und eure mäuse können nicht vernünftig sitzen

    - er is einfach zu schwer... es geht nichts über einen leichten, kleinen buggy später.. wer will da schon ewig den kiwa wuchten?

    was ich im nachhinein als wichtig empfinde sind

    - schwenkräder
    - genug abstand beim schieben zu den rädern, bzw zu der bremse (damit man nich dauernd gegentritt)
    - höhenverstellbarer griff

    ähmja... also das is das, worauf ich beim nächsten achten würde

    und: ein gebrauchter tut es auch.. bei ebay kann man schon ganz gute kiwas bekommen und sooooo lange braucht ihr den nicht.
     
    #2
    Beastie, 26 April 2007
  3. User 35546
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Danke, für die Tips... meine Oma hat schon gesagt "Aber der Schieer muss höhenverstellbar sein, dann kann ich auch gut schieben" :smile: Sie ist ziemlich groß, aber nicht mehr ganz so gut zu Fuß! Aber ich denke, es wird schon ein neuer werden, ist mir fürs erste Kind irgendwie wichtig, dass ich das neu kaufen kann! Mhm... auch wenns so kompliziert ist, deshalb bin ich über jeden Tip dankbar!

    Ich bin inzwischen schon weg von nem 3-rädrigen, da hab ich nicht so gute Erfahrungsberichte gelesen und ich glaube, die mit den Schwnekrädern sind fast unschlagbar!
     
    #3
    User 35546, 26 April 2007
  4. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Wir haben schon ne Weile einen, den haben wir quasi geschenkt bekommen von einem Bekannten.
    Das ist zwar ein Kombiteil (glaube ich zumindest) und 3-rädrig auch (obwohl ich das eigentlich nciht wollte) aber das einzelne Vorderrad ist wenigstens schön breit, dass der Wagen nicht so leicht kippen kann, wie ich das schon bei anderen 3-rädrigen gesehen habe.

    Das gute ist, dass der Wagen superleicht ist und total schnell zusammen- und auseinanderklappbar ist. Vorallem einfach ist es, nicht mit zig Hebeln und Knöpchen.
    Außerdem ist das Teil wie neu, gut gepflegt :smile:
    und nem geschenkten Gaul... :zwinker:

    Ich denke auch nicht, dass der Wagen bei uns den Buggy ersetzen wird, aber naja, wenn unser Krümel ähnlich fit wird wie mein Neffe... da fuhr dann immer der Teddy im Wagen, auch wenn mein Neffe müde war, bis nach Hause gings meist noch :zwinker:
     
    #4
    User 69081, 26 April 2007
  5. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    [​IMG]
     
    #5
    ericstar, 26 April 2007
  6. roset
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verheiratet
    Tja... Also wir haben auch mal so langsam angefangen uns umzusehen, aber was richtig Schönes ist eigentlich nicht dabei. Uns ist vorallem wichtig, dass wir die Wägen trennen können und je nachdem, jeder mit einen Wagen schieben kann. Das bedeutet dann, dass es auf einen breiten Wagen hinauslaufen wird und naja, da ist das alles schon um einiges weniger handlicher als bei den einfachen... :zwinker:

    Tja, vor allem könnte es passieren, dass uns diese Sache auch vor die Frage stellt, ein neues Auto zu kaufen, da weder mein Kofferraum, noch seiner Platz für einen zusammengeklappten Zwillingswagen bietet... Was man nicht alles tut für die lieben Kleinen...:tongue:
     
    #6
    roset, 26 April 2007
  7. Marie83
    Marie83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich nochmal einen kaufen würde dann nicht so einen teueren wie wir das geschafft haben. Das Geld bekommt man nie wieder.
    Wir hatten so ein Kombiding mit drei Rädern und ich fands klasse. Später hatten wir auch einen Buggy aber den konnte man im Feld und bei hohen Bordsteinkanten vergessen also lieber den Kinderwagen überall mit hin genommen.

    Alles in allem haben wir ihn zwei Jahre benutzt, dann sind wir auf dreirad umgestiegen beim spazieren gehen:smile: (Erst schieben und jetzt fährt er selber)
     
    #7
    Marie83, 27 April 2007
  8. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    wir haben einen Quinny Freestyle XL mit drei Rädern. Der ist super und wir sind sehr zufrieden. Ist super wendig in der Stadt und durch die grossen breiten Räder auch super im Wald und auf Feldwegen.
    Da passt der Maxi Cosi, Liegeschale und Buggyaufsatz drauf.
     
    #8
    madison, 27 April 2007
  9. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und ich glaube wir haben den Hartan Skater (er steht nicht hier in der Wohnung, habe ihn nur beim Abholen gesehen, müsste mal nachschauen)
    Das Modell müsste von 2002/03 sein.

    Ich habe leider keine wirklich genauen Angaben zu den älteren Modellen gefunden, aber wenn ich das richtig ergoogelt habe (mein Bekannter wusste es auch nichtmehr so genau, die Exfrau hatte den Wagen ausgesucht) kann man bei dem Wagen die "Sitz/Liegeeinheit in beide Richtungen montieren, also mit und gegen die Fahrtrichtung.

    Das war mir sehr wichtig weil das bei dem Wagen meiner Schwester nicht ging und ich mehr als einmal das Vergnügen hatte meinen Neffen tragen zu dürfen, weil er keine Bezugsperson sehen konnte (war alleine unterwegs) und hemmungslos gebrüllt hat.

    Das einzelne Vorderrad ist, soweit ich weiß, schwenkbar und arretierbar.
    Die Vorderradbremse (Handbremse) hat in diversen Erfahrungsberichten im Net schlecht abgeschnitten. Inlineskatende Eltern haben sich beschwert, dass die Bremse nicht blockiert und sie (die Eltern) offenbar nicht mitbremst. :ratlos: :kopfschue

    Ehrlich gesagt habe ich nicht vor zu Skaten (kann das nicht) und zum anderen: Soweit ich weiß haben nur 3-rädrige Wägen überhaupt eine Bremse vorn, für mich ist es mehr eine Spielerei, wirklich brauchen werde ich die wohl nicht, denke ich.

    Die Hinterrad-Feststellbremse wiederum hat in Erfahrungsberichten gut abgeschnitten, auch als wir den Wagen abgeholt hatten, hat die im festgestellten Zustand bombenfest blockiert.

    Desweiteren habe ich einen Fall in einem Testbericht gelesen in der sich eine Mutter darüber beschwerte, dass der Wagen rosten würde. Eine Reklamation beim Händler hat ergeben, dass dieser sie darauf hinwies, den Wagen ordnungsgemäß zu reinigen, wie es in der Anleitung angegeben ist. Sie hatte nach eigenen Angaben den Wagen regelmäßig abgespült!
    Ich denke ein feuchtes Tuch und eins um die empfindlichen Teile wieder trocken zu putzen hätten besser funktioniert.

    Nachdem ich jetzt die ganzen Berichte gelesen habe, werde ich meinen Göttergatten mal bitten, den Wagen aus seinem Versteck zu holen damit ich ihn auf Herz und Nieren prüfen kann und evtl noch vor der Geburt Ersatzteile etc beschaffen kann. (und einbauen bevor ich kugelrund bin)
     
    #9
    User 69081, 27 April 2007
  10. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    Bei der Auswahl eines Kinderwagens kommt es vorallem auf eure persönlichen Bedürfnisse und euer Umfeld (Stadt, Land usw.) an.

    Wer in der Stadt wohnt und alles zu Fuß/ÖPNV erledigen kann (Arztbesuche, Einkaufen, Shoppen usw.) braucht beispielsweise einen stabilen Einkaufskorb, große evt. verstellbare Räder.

    Wer auf dem Land lebt und den KiWa vorallem für Spaziergänge nutzt braucht nur ein leichtes Transportnetz dafür aber große stabile und unbedingt feststehende Räder (keinesfalls Doppelräder oder Buggy) und gute Federung.
    Einkäufe und Erledigungen macht man dann eher mit dem Auto und evt Zweitbuggy.

    Es wird von Hebammen und Kinderärzten (wegen der Wirbelsäule) empfohlen ein Baby keinesfalls vor dem eigenen stabilen Aufsetzten (frühestens ab dem 10. Monat) sitzend oder nur halbsitzend zu lagern, daher darauf achten das sich auch der Sportwagenteil bzw. Buggy vollständig in Liegeposition bringen lässt.

    Bei unterschiedlich großen Eltern, Großeltern unbedingt auf höhenverstellbare Schiebestange achten.

    Fahrtrichtungswechsel (sitz in Fahrtrichtung, bzw. zur Mutter hin) sollte einfach und ohne Absturzgefahr möglich sein.

    Vorsicht, bei Einklemmmöglichkeiten bei Lenkstangenverstellung oder Zusammenklappen des Wagens.

    Feste Tragetasche (Wannen) bieten dem Baby viel Platz in den ersten Monaten (sehr wichtig da die meisten Kinder heutzutage viel zu schnell viel zu groß für die gängigen Babyaufsätze sind und haben bessere Belüftung (Wichtig bei Sommerkindern).
    Sind aber definitiv sperrig und unmöglich von einer Frau im Wochenbett (und noch 3 Monate danach) samt Kind zu Tragen.

    Achtung bei Wannen und Tragetaschen sind die seitlichen Griffe oft für den späteren Schwerpunkt (wenn das Baby drinn liegt) falsch angebracht - Absturzgefahr!

    Selbst gute Markenwagen haben große Qualitätsmängel (Radaufhängung, Bremse, Knöpfverbindungen reissen aus) undbedingt Testberichte verfolgen und in entsprechenden Babyforen, Erfahrungsberichte durchlesen.

    Bereits beim ersten Kind darauf achten, ob der Kinderwagen Kiddyboard tauglich ist oder Aufsätze für Geschwisterkind zulässt (falls Geschwisterchen innerhalb von 2 Jahren folgt, unerhofft kommt oft:zwinker: ).

    Bremse testen! Sichere Feststellung möglich? Fußbremse, Handbremse.

    Gibt es Extras z.B. Sommer-, Winter-, Lammfellfußsack, Moskitonetzt, Sonnenschutz, Regenschutz (muss schnell aufzuziehen sein), Stoff Licht und Farbecht, Einkauftaschen anbringbar ohne Stabilitätsverlust.
    Wickeltasche dagegen muss nicht zum Kiwa passen sondern praktisch sein, nicht mitaufschwätzen lassen.

    Ist der Wagen leicht und klein zusammenklappbar, Räder leicht abmontierbar und austauschbar.

    Ich habe mit Doppelrädern leider meist keine guten Erfahrungen gemacht, wie gesagt im Gelände, Sand und beim Bordstein überwinden sind die zum Teil sehr tückisch und nervend, bzw gar nicht vom Fleck zu bekommen.
    Wenn schon Doppelräder, dann darauf achten das diese leicht feststellbar sind.

    Wer viel mit dem Auto unterwegs ist sollte sich überlegen ab dem ersten Lebensjahr noch zusätzlich (ich bin für den Alltag schon eher für den Sportaufsatz des Kombi-Kiwa) einen guten, wirklich guten Buggy zu kaufen, den man immer im Auto hat.

    Beim Kinderwagenkauf, am besten eine erfahrene Mutter, den Mann (wg. Testfahrt), Testberichte mitnehmen, eingehend beraten lassen, verstauen im eigenen Auto testen usw. .

    Vielleicht fällt mir ja auch noch mehr ein, aber googelt doch einfach mal nach Erfahrungs- und Testberichten, leider wiedersprechen sich manche direkt:grin: , wie gesagt jeder hat so seine persönlichen Bedürfnisse, die man leider beim ersten Kind gar nicht abchecken kann.:zwinker:
    Kinderwagen haben u.U. eine Lieferzeit von 4-6 Wochen also, rechtzeitig planen:zwinker: .
     
    #10
    User 71335, 27 April 2007
  11. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Tja ich muss sagen unser Kinderwagen war rausgeschmissenes Geld.

    Wir hatten (und haben) Eileen eher im Tragetuch, das dann doch um einiges praktischer war als die Karre mitzuschleppen.
    Stimmtschon was man sagt von wegen Tragetuch = Kinderwagen in der Tasche.

    Ingesamt haben wir den Kiwa sicher nur 3-4 mal genutzt.
    Und das wäre auch mit nem Tragetuch oder auch Bollerwagen gegangen, den man zum Spazierengehen für später eh besorgen kann.

    Kat
     
    #11
    Sylphinja, 27 April 2007
  12. Sasmoela
    Sasmoela (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    2
    Verheiratet
    #12
    Sasmoela, 27 April 2007
  13. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das is doch mal wieder totaler blödsinn.. also dass frühstens ab dem 10. monat (nich das mit dem eigenen stabilen aufsetzen, das is schon richtig)
    ich kenne KEIN kind, dass sich erst mit 9 monaten alleine hinsetzen konnte KEIN EINZIGES!!

    mein sohnhat sich mit sechs monaten alleine hingesetzt.. und die meisten babys können das so in dem dreh.. manche mit 7 monaten, manche schon mit 5.
    versuch mal ein baby, dass alleine sitzen kann im wagen hinzulegen.. is doch blödsinn.
    in der regel hat sich das eh gegessen, sobald sie sich gut aufrichten können.. denn dann wollen sie alles sehen und wollen nich mehr liegen

    wir hatten den billigsten von chicco und der war super. mit dem sind wir im wald über ast und stein und durch den schlamm *hihi*
    probleme mit dem bordstein gabs auch nich

    hatte ich bei meinem auch, is aber eigentlich unnütz, wenn man den wagen nich als buggy benutzt, denn so lange sie klein sind lässt man das baby automatisch zu sich gucken, damit man das baby auch sehen kann.
     
    #13
    Beastie, 27 April 2007
  14. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    ohja das große thema *g*

    also ich hab einige junge muttis ausgefragt und das allgemeine echo war: Maxi cosi/ quinny, das teil wo vorn 1 kleines rad und hinten zwei größere sind.
    der ist wohl sehr leicht zu handlen, navigiert sich supi und auf den maxicosi unterbau passen X verschiedene andere modelle sodaß man man das gestell locker 2 jahre oder länger nutzen kann.

    der anschaffungspreis ist neu recht hoch aber da setzt sich wohl markenqualität und kampatibilität mit andern teilen durch

    ich hab meine schwiegermutter (unsere ebay-expertin hier..) damit beauftragt bei ebay ausschau nach nem schicken allrounder-set zum schnäppchen zu finden.

    beispiel:

    [​IMG]

    naja, 629,- ^^
     
    #14
    hatschii, 27 April 2007
  15. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    @Beastie
    Echt???:eek:
    Alleine Sitzen heißt für mich, das es aus den Voransätzen zum Krabbeln heraus (Robben, Rückwärtsrobben, Kniestand, Drehung, haber Kniestand), ohne Zutun eines dritten und ohne Stütze, von sich aus zum Sitzen kommt und auch ohne fremde Hilfe wieder zurück in den Kniestand.
    Bei Mädchen mag das früher sein, aber Jungs (???) krabbeln ja seltenst vor dem 8/9/10 Monat.:grin:
    Mein 1. Sohn mit exakt neun Monaten, mein zweiter (Schreikind im Tragetuch) sogar erst mit 11 Monaten.

    Auch dann soll man versuchen, dass Kind so selten wie möglich zu setzten, da sich die Rückenmuskulatur viel besser entwickeln kann und auch irgendeine Hirnhälfte besser angeregt wird???
    Ist wieder mal so eine Hardcore Hebammenregel, ich leite halt Kurse in der Richtung und muss immer das Optimum verbreiten:grin: , ich bin mir völlig bewusst, das die Realität anders aussieht:grin: und sich so gut wie niemand daran hält (allenfalls Erstgebärende die noch das beste für ihr Kind wollen):zwinker: .

    Frei sitzen, wenn man ein Kind hinsetzt, können die sehr wohl schon mit 5-6 Monaten (das hätten sogar meine Jungs gekonnt:grin: ) und auch für längere Zeit alleine Aufrechthalten (das ist aber nicht Sitzen:grin: ), aber genau das soll man auch niemals machen!!! Machen leider viele Omas gerne und ein Kind einmal gesetzt, wird sich ohne Gebrüll kaum mehr so ohneweiteres die Welt im Liegen anschauen.
    Das größte Problem ist wohl daran, dass dann die Krabbelphase ausfallen könnte und das Kind sich im Sitzen fortbewegt und das möchten auch die meisten Kinderärzte vermeiden.
     
    #15
    User 71335, 27 April 2007
  16. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Mir ist das wichtig, weil der Wagen, so wie er bisher montiert ist, mit der Fahrtrichtung ist.
    Wenn man von vornherein weiß, dass man auf nen Buggy umsteigt, klar, dann ist die Umdrehmöglichkeit quatsch.
    Aber bei meiner Schwester zB wurde mein Neffe weiterhin im Jogger auch sitzend gefahren. Er ging in dem großen Wagen keineswegs verloren und schon kurz darauf wollte er auf eigenen Beinen die Welt erkunden. Da wurde der Wagen gebraucht um das schlafende Kind nach Hause zu bringen und um dessen Teddy zu kutschieren :smile: Ich werde mich mal überraschen lassen.

    Ein Tragetuch wollen wir auch haben, aber ich vermute, das wird hauptsächlich bei meinem Göttergatten zum Einsatz kommen, da meine Rückenmuskulatur sehr mies ist und ich eh schon arge Probleme damit habe. In dieser ländlich-flachen Gegend bietet sich ein Wagen an. In der Stadt würde ich auch eher zum Tragetuch tendieren.
     
    #16
    User 69081, 27 April 2007
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also bei uns wars so, dass mein sohn erst sitzen und dann krabbeln konnte.. und irgendwie kenn ich nur solche kinder..

    er (und auch die anderen) hat sich immer selber hingesetzt, ich kenn ja die regeln zum sitzen *gg*

    wann er krabbeln konnte muss ich erst nachgucken.. aber ich schätze so mit 8 monaten vll
     
    #17
    Beastie, 27 April 2007
  18. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Meine Mutter hat mir erzählt, dass mich Liegen im Kinderwagen schon von Anfang an tierisch genervt hat, weil ich immer möglichst alles sehen wollte, auch als ich mich noch längst nicht aufrecht halten konnte. :zwinker: Und sobald ich anfing zu laufen, war's mit dem Kinderwagen eh vorbei, ich hab Zeter und Mordio geschrien, wenn ich da rein sollte.
     
    #18
    User 4590, 28 April 2007
  19. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Meine Eltern hatten keinen Kinderwagen. Ich wurde die ganze Zeit im Tragetuch getragen:smile: Arme Rücken...
     
    #19
    User 50283, 28 April 2007
  20. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Tragetuch, vielleicht als Ergänzung, aber hier in der Gegend ist ein Wagen praktischer.

    Ich habe heute den KiWa mal hervorgeholt und durch gecheckt. Es ist tatsächlich der Hartan Skater (hatte ich es doch richtig im Kopf :smile: ) und er ist technisch absolut in Schuss. Bremsen funktionieren super, er zieht weder nach rechts, noch nach links, rollt leicht und ist supereinfach zusammen zu legen.
    Die Stoffsachen die abnehmbar sind, habe ich direkt mal in die Waschmaschine gesteckt, da waren doch noch die ein oder anderen Spuren der Vorbesitzer dran (Bonbons in Taschen festgeklebt, Haargummis, ....)
    Jetzt ist alles jungfräulich und sieht wie neu aus :smile:
    Nun muss ich nurnoch ausprobieren, wie das mit dem Kofferraum vom neuen Auto passt. Aber das dürfte eigentlich kein Problem sein :engel:
    Ab September/Oktober kann sich der Wagen dann in der Praxis bewähren, ich denke mal, das schafft der.

    Off-Topic:
    Ach, falls sich jetzt jemand für den Wagen interessiert, weil er Skater heißt und deswegen zum Skaten geeignet ist... das denke ich mal, ist nur bedingt der Fall. Egal welcher Wagen es ist, wenn man auf einer Straße unterwegs ist, den Wagen mit gut Speed skatend vor sich herschiebt, darf man sich meiner Meinung nach nciht wundern, wenn das die kleine Handbremse am Griff nicht packt (wobei meine erstaunlich gut funzt, trotz Alter)
    Ich halte diese Bremsen für Spielerei, ich würde mich nie drauf verlassen wollen, dass aus ca 15-20km/h Fahrt der Wagen eventuell sogar noch mit Skater dahinter an einer Kreuzung abgebremst wird :kopfschue
    Das halte ich für keine gute Idee, zumal da ein kleines Kind im Wagen liegt und das im Falle eines Bremsversagens ist das Kind als erstes betroffen :eek: (ich kam darauf, weil ich die Beschwerde einer Mutter las, dass die Bremse aus voller Skatefahrt nicht rechtzeitig an einer Kreuzung bremste)
     
    #20
    User 69081, 10 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinderwagen habt euch
Seestern1
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 November 2015
10 Antworten
orbitohnezucker
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 Juli 2015
3 Antworten