Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kinderwunsch - Fluch o. Segen???

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 20345, 4 Februar 2006.

?

Kinderwunsch - Fluch o. Segen???

  1. M: Kinder? Ich bin dabei...

    27 Stimme(n)
    50,0%
  2. M: Kinder??? Kommen mir nicht ins Haus!

    12 Stimme(n)
    22,2%
  3. M: Bin diesbezüglich noch unsicher...

    16 Stimme(n)
    29,6%
  4. Sonstiges...

    2 Stimme(n)
    3,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Männer - ich will es wissen:
    Was haltet ihr davon, wenn eure Partnerin sich ein Kind von euch wünscht? Seid ihr von dem Wunsch begeistert oder sagt ihr Euch: Bloß nicht???
    Und wenn ihr dagegen seid und sie auf dem Wunsch besteht: Grund für Beziehungsende???



    Mädels - wie geht ihr damit um, wenn euer Partner dem Kinderwunsch negativ gegenübersteht? Wäre es auf Dauer ein Grund für Euch den Partner zu verlassen?

    Würde mich sehr freuen, wenn ein paar ihre Meinung dazu äußern würden. Danke.

    Bella
     
    #1
    User 20345, 4 Februar 2006
  2. LadyNoxx
    Gast
    0
    Hm, ich find, das ist ein schwieriges Thema... Wenn ich Kinder
    wollen würde, und mein Partner nicht, und ich würde ihm zuliebe
    verzichten, ich glaube, dann wär ich irgendwann ziemlich
    unglücklich. :frown: Es ist ja immer schwierig, einen Lebenswunsch
    für den Partner aufzugeben... Klar, man sollte in einer Beziehung
    immer Kompromisse eingehen, aber bei dem Thema gibt's
    irgendwie keinen Kompromiss, der für beide akzeptabel ist. Ich
    glaub, wenn mir der Kinderwunsch wirklich wichtig wäre, würde
    ich im Zweifel auch meinen Partner verlassen, wenn er keine
    Kinder will.
     
    #2
    LadyNoxx, 4 Februar 2006
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    wie geht ihr damit um, wenn euer Partner dem Kinderwunsch negativ gegenübersteht?

    ich kann für ein paar monate warten, sehe, ob sich was ändert

    Wäre es auf Dauer ein Grund für Euch den Partner zu verlassen?

    ja
     
    #3
    xoxo, 4 Februar 2006
  4. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Bei so unterschiedlichen Lebenseinstellungen würde ich auf Dauer nicht glücklich werden. Ich suche mir einen Partner ja auch danach aus, ob ich mir evtl mal vorstellen könnte mein Leben mit ihm zu verbringen. Würde sie für mich oder ich für sie einen Lebenswunsch aufgeben, dann führt das nur zu Frust und Unglück.

    Gilead
     
    #4
    Gilead, 4 Februar 2006
  5. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Ich würde es sehr traurig finden, wenn mein Partner keine Kinder haben würde wollen. Denn ich möchte schon irgendwann Kinder.
    Zum Glück sieht das mein Freund anders. Er würde lieber heut als morgen ein Kind haben wollen. :schuechte :grin:

    Ob ich mich trennen würde, wenn mein Partner total gegen Kinder wäre, weiß ich nicht. Das ist ja so eine Was-wäre-wenn-Frage, da fällts immer besonders schwer, eine konkrete Antwort zu geben. Aber ich denke, auf Dauer würe die Beziehung dann nicht gut gehen.

    Off-Topic:

    Nebenbei find ich es sowieso total unverständlich, wie man Kinder "hassen" kann und deshalb nicht wollen würde. Das ist doch wider der Natur in uns. Keine Ahnung, ob da in der Kindheit irgendwas schief gelaufen ist bei solchen Menschen. Kann es zumindest nicht verstehen.
     
    #5
    User 34605, 4 Februar 2006
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, das ist (meistens) nicht so sehr die Frage "ob", sondern "wann".

    Ein Kinderwunsch hat fast jeder, ob männlich oder weiblich.
    Nur der "richtige" Zeitpunkt für ein Kind kann sich erheblich unterscheiden.

    Während Frauen da sehr emotional entscheiden, richten sich Männer da meist nach "sachlichen" Gründen.

    Meistens gibt es da dann einen Mittelweg.
    Wenn nicht, hat man ein SEHR großes Problem.

    Und alle große Probleme können über kurz oder lang zur Trennung führen, wenn man sie nicht irgendwann löst.

    Ich für meinen Teil will nicht nur Erzeuger sein, sondern Vater werden.
    Wären die Ansichten darüber extrem weit auseinander, könnte das - wie bei allen großen Problemen - ein Trennungsgrund sein.
     
    #6
    waschbär2, 4 Februar 2006
  7. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    @bella:

    tja meine meinung zu dem thema kennste ja schon!also wenn die ablehnung gegen kinder auf dauer und unwiderruflich ist.wäre das schon ein grund zur trennung!weil irgendwann würdest du es sonst bereuen!
     
    #7
    User 12216, 4 Februar 2006
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Für meinen Exfreund wäre es ein Trennungsgrund gewesen wenn ich mit ihm keine Kinder gewollt hätte (was ich auch net wollte, da dieser Mann in meinen Augen keinen guten Vater abgegeben hätte)

    Für mich war unter anderem das extreme Drängen von ihm dannach ein Trennungsgrund.

    Kat
     
    #8
    Sylphinja, 4 Februar 2006
  9. VelvetBird
    Gast
    0
    Hm... das ist eine schwierige Frage. Ich liebe meinen Partner viel zu sehr, als dass ich jetzt sagen könnte: "Wenn ich mal Kinder will und er nicht, dann trenne ich mich von ihm". Aber ich weiß nicht, wie man sich fühlt, wenn man einen starken Kinderwunsch hegt und ihn sich nicht erfüllen kann.
    Ich kann sonst nichts Konkreteres dazu sagen, denn im Moment möchten wir ganz sicher noch keine Eltern werden.
     
    #9
    VelvetBird, 4 Februar 2006
  10. Wenn ich mit dieser Frau schon enige Zeit zusammen wäre, würde ich mich wahrscheinlich freuen. Und wenn es "so passieren" würde, wäre das für mich auch kein Problem.
     
    #10
    Perfect Gentleman, 4 Februar 2006
  11. *soulfly*
    Gast
    0
    wenn mein partner meinen kinderwunsch komplett ablehen würde, würd eich mich wohl oder übel trennne müssen :geknickt:
    ich will schließlich eine ziemlich große familie (naja, sooo groß nun auch wieder nich, 3 oder 4 kinder :zwinker: )
    und wenn die zukunftspläne in diesem wichtigen punkt nicht grob übereinstimmen, wird die beziehung wohl keine zukunft haben.
     
    #11
    *soulfly*, 4 Februar 2006
  12. Maximus
    Maximus (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    1
    nicht angegeben

    Kommt wohl auf den Zeitpunkt an. Im Moment und für die nächsten Jahre möchte ich keine Kinder haben. Vermutlich wird es sogar so sein, dass ich nie Kinder haben möchte, aber gänzlich ausschließen möchte ich es nicht, vielleicht kommt ja tatsächlich mal eine Frau mit der ich mir das vorstellen kann... :zwinker:


    Wenn sie mich wirklich unter Druck setzen würde und der Wunsch nach Kindern sie nur noch beschäftigt und mich damit auch bedrängt wäre das auf jeden Fall für mich ein Grund die Beziehung zu beenden. Dann bin ich eben in den grundlegenden Dingen u. Fragen was die Zukunfts- und Lebensplanung angeht nicht der richtige Mann für sie. Da sollte man, böse u. drastisch ausgedrückt, dann keine Zeit mehr miteinander "verschwenden", schließlich, sagt man ja so schön, tickt die biologische Uhr bei der Frau schließlich auch nicht sehr langsam.
     
    #12
    Maximus, 4 Februar 2006
  13. eine_elfe
    eine_elfe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    101
    0
    Verlobt
    Mädels - wie geht ihr damit um, wenn euer Partner dem Kinderwunsch negativ gegenübersteht? Wäre es auf Dauer ein Grund für Euch den Partner zu verlassen?

    durchaus, denn kinder zu haben gehört eindeitig in meinen lebensplan.
    zum glück habe ich einen partner, der das genauso sieht.
     
    #13
    eine_elfe, 4 Februar 2006
  14. MrWayne
    MrWayne (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Eine Bekannte hat sich von ihrem Freund getrennt, weil er keine Kinder wollte. Hab ich ein bisschen extrem gefunden. Ich mein, sie ist 18 und er glaube ich 21. Da kann sich mit der Zeit noch was ändern. cu
     
    #14
    MrWayne, 4 Februar 2006
  15. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich habe noch nicht so einen ausgeprägten Kinderwunsch, aber ich weiß von meinem Freund, dass er auf jeden Fall irgendwann Kinder möchte - laut ihm würde er eines adoptieren, wenn es anders nicht funktionieren würde.
    Deshalb hab ich das Problem nicht wirklich.

    Aber wenn ich unbedingt ein Kind möchte, und mein Freund keinesfalls, könnte ich sicher nicht glücklich sein. Wenn ich keinesfalls eines möchte und er schon, würde es auch nicht funktionieren. Ich glaube, das sind ziemlich grundlegende Lebensfragen, und wenn man in denen nicht übereinstimmt, dann ist es sehr schwer, auf Dauer eine Beziehung zu führen.
     
    #15
    User 15848, 4 Februar 2006
  16. glashaus
    Gast
    0
    Ich denke dass ein Kinderwunsch (oder eben keiner) ein so starker Faktor der Zukunftsplanung ist, dass man da nur sehr schwer auf einen Nenner kommen könnte wenn man unterschiedlicher Ansicht ist.
    Mir jedenfalls würde es definitiv schwer fallen da Kompromisse zu schließen und ich denke auch, dass es die Beziehung zu sehr belasten würde.
     
    #16
    glashaus, 4 Februar 2006
  17. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ein Traummann :herz: :herz: :herz:

    Komischerweise gerate ich IMMER an Männer, die auch keine Kinder wollen :grin:
     
    #17
    Honeybee, 4 Februar 2006
  18. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    vielleicht ändert sich deine meinung in ein paar jahren!bist ja noch jung!
     
    #18
    User 12216, 4 Februar 2006
  19. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    ich hab ne Kinderphobie, die erstmal behandelt werden müsste :grin:
     
    #19
    Honeybee, 4 Februar 2006
  20. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Mädels - wie geht ihr damit um, wenn euer Partner dem Kinderwunsch negativ gegenübersteht?
    Ich würd ihm noch 1-2 Jahre Zeit geben, solange eben, bis ich so langsam mal den Partner dafür brauche. :zwinker:

    Wäre es auf Dauer ein Grund für Euch den Partner zu verlassen?
    Definitiv ja.
    Zum Glück liebt mein Schatz Kinder und kanns kaum erwarten :zwinker:
     
    #20
    Numina, 4 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinderwunsch Fluch Segen
HesbonVictory
Liebe & Sex Umfragen Forum
15 Juli 2014
44 Antworten
John_C
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 August 2013
81 Antworten
Dr-Love
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Februar 2005
24 Antworten