Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kinderwunsch mit 21 und arbeitslos?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von catie, 31 März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. catie
    catie (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo leute,
    ich bin neu hier und beschäfitge mich seit einigen Wochen mit meinem Kinderwunsch. Er wird immer lauter. Aber eigendlich spricht alles gegen eine jetzige Schwangerschaft. Ich bin gerade mal 21, arbeitslos und wir haben nicht wirklich geld auf "der kante" um dem Kind was bieten zu können. ich weiß nicht ganz so genau wie teuer so ein Kind im Monat ist, aber mit der zulage vom Staat "könnten" wir uns und ein Kind ernähren. ...denke ich. Mein freund hat mit allen seinen abzügen über 300 euro übrig. ich lebe derzeit selber noch vom Kindergeld(was ja meine Mutter noch für mich mich bekommt) da ich meine mittlere Reife in einer abendschule nachole.

    Ich lebe seit 1 1/2 Jahren mit meinen Freund glücklich zusammen und wohnen auch schon ein halbes jahr zusammen. Wir haben auch schon offen über kinder und heirat gesprochen. Er möchte aber erst kinder haben wenn er geheiratet hat. Naja was wahrscheinlich mit seinem katholischen Glauben zusammen hängt.

    Jetzt würde ich ihn gerne mal fragen(weiß noch nicht ob ich das wirklich machen soll) ob wir einen "versuch" mal starten sollten wenn ich meinen abschluss in der tasche habe. Das wäre Spätsonner 2009. Ich habe auch zu ihm gesagt, das ich gerade einen Kidnerwunsch habe, aber auf ihn warte. hatte ihm das nur per sms geschrieben weil ich damit sagen wollte, das es noch in ferner zukunft liegt und er sich das im hinterkopf behalten soll.
    Er hatte mir zwar nichts darauf zurück geschrieben aber als er abends von der arbeit kam, hat er mir durch gesten und so weiter deutlich gezeigt das es ihn gerührt hat.
    Ich würde gern mal von euch wissen wie ihr darüber denkt. Meine Freundin meinte zu mir, wenn ich mir wirklich sicher bin und es wirklich will dann soll ich es ihm so sagen wie es ist und ihn fragen und einen versuch starten.
    Und zu dem Thema geld vom Staat....ich schäme mich nicht sagen zu müssen(wenn ich n kind hätte), ich krige geld vom staat für das kind. denn ich finde, heutzutage ist es nicht verwärfliches mehr auf den staat angewiesen zu sein. Sogar ein Ehepaar mit Kindern die vollbeschäfitgt sind brauchen geld vom staat.
    ich bin keine schmarotzerin, falls das einer von euch denkt, aber wenn ich bestinmte gelder benatragen kann, liegt es in den Händen der behörden ob ich es bekomme oder nicht.
    Ich mache jetzt z.b. auch mein Führerschein weil das Jobcenter mir das angeboten hat.(das ist aber wieder eine andere geschichte, die mit meinem freund angefangen hat, der hat hartz4 damals bekommen)mein freund ist 26, zum schluss bemerkt.
     
    #1
    catie, 31 März 2008
  2. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    So Nagragen wie deine gab es hier schon öfter und ich denke auch bei dir, wird hier der Konsenz sein: Mach erst deine Schule und vielleicht sogar noch ne ausbildung und denke dann über ein Kind nach!

    Und das mit dem Geld vom Staat! Wir sind beide vollbeschäftigt, bzw. mein Mann ist in Elternzeit und er bekommt das Elterngeld! Aber wenn wir dann beide wieder arbeiten brauchen wir kein Geld vom Staat!! Hört sich jetzt irgendwie doof an, aber ist so! Man muss nicht unbedingt auf den Staat angewiesen sein! nagut, wir bekommen dann Kindergeld...

    Schiebe deinen Wunsch noch ein wenig nach hinten und denke erstmal an dich! In 2 Jahren hast du vielleicht einen gefestigteren Hintergrund als jetzt und damit auch etwas bessere Voraussetzungen für einen kleinen Menschen!

    Grüße, Lillaja
     
    #2
    User 35546, 31 März 2008
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Deinen Kinderwunsch kann ich verstehen, den habe ich auch.

    Aber gib ihm nicht nach, denke vernünftig!

    Hast du schon eine Ausbildung?
     
    #3
    User 75021, 31 März 2008
  4. GreenEyedSoul
    0
    In meinen Augen sollten Hilfen vom Staat nur in Notsituationen bezogen werden.
    Wenn jemand plötzlich und ungewollt schwanger wird und sich für das Kind entscheidet, ist das eine solche Notsituation.
    Daraufhin zu planen, so wie du es machst, "wenn das Kind da ist, kriegen wir ja eh Geld vom Staat, dann klappt das schon und es ist mir nicht peinlich", ist für mich sehr wohl eine Art von schmarotzen.

    Nebenbei gesagt reichen 300€ für ein Kind im Monat sicherlich nicht aus.
    Woher wollt ihr Dinge wie Kinderwagen, Babybettchen, Windeln, Wickeltisch, Fläschen, Essen, Kinderarzt, Bettwäsche, Kleider bezahlen? :ratlos:
    Die Anschaffungen im Vorraus sind unglaublich hoch.
     
    #4
    GreenEyedSoul, 31 März 2008
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ganz genau!!
    Davon kann ich ein Liedchen singen.
     
    #5
    User 75021, 31 März 2008
  6. catie
    catie (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ja ich hab schon ne ausbildung gemacht. als maler und lackierer.anfang 07 fertig geworden. ich habe ja auch geschrieben das ich daran denke ihn zu fragen ob wir das nach meiner schule probieren wollen. Klar will ich erstmal meine schule machen, war ja auch schwer genug den Platz in einem Kurz zu bekommen. Ich mach den nur weil ich z.Z. nur nen erweiterten haubschulabschluss habe aber denke mit einem realabschluss komme ich an berufe die ich mit dem jetzigen nicht bekomme werde. Um einen job bemühe ich mich auch schon seit ich meine lehre beendet habe, nur nicht in meinem ausbildungberuf,. den möcht ich nicht mehr weiter machen. ich weiß das es sicherlich nicht billig ist..habe mich ja schon ein wenig damit beschäftigt. zu dem banbysachen,ich weiß zwar nicht bo das ne rolle spielt, aber in meiner straße sind 3 secondhand-laden die reichlich kinderkrans zu verkaufen haben und meine cousine hat einen 5 jahre alten sohn, ich weiß schon ungefähr wie esmit kindern ist und was da ungefähr auf mich zu kommt. bin ja nicht mehr 12 und blauäugig:zwinker:
    Ich denke mir nur, wenn andere es schaffen dann schaffen wir es auch und wir haben noch keine finanielle not. wir spren zwar aber wir müssen noch nicht zwingend auf jeden cetn achten. zudem haben mir meine eltern auch schon gesagt das sie mich unterstützen werden wosie können wenn es passiern solltre.
     
    #6
    catie, 31 März 2008
  7. Starla
    Gast
    0
    Sehe ich auch so. Du bist erst zarte 21 und deswegen rennt Dir die Zeit doch auch nicht davon.

    Die Ausbildung würde ich auf jeden Fall beenden, vllt noch ein bis zwei Jahre arbeiten gehen, bis dahin könntet ihr auch noch Geld ansparen.

    Das empfinde ich jedenfalls als den "normalen" Weg.... wenn ich etwas haben möchte, muss ich eben darauf sparen.
     
    #7
    Starla, 31 März 2008
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Du machst also den Schulabschluss nach? Das ist doch schon mal gut, ne Ausbildung hast du...auch gut. Dann bewirb dich weiter, finde einen Job in dem du erst mal ne zeitlang arbeitest und was Geld ansparen kannst.
    Hat dein Freund einen Job?
    Du bist doch noch jung..und ihr wohnt auch erst ein halbes Jahr zusammen. Genießt doch erst mal eure Zweisamkeit, spart etwas Geld für das zukünftige Baby. Die Grundausstattung ist wirklich teuer.
    Es ist doch viel angenehmer, wenn man sein Kind selbst ernähren kann und nicht auf den Staat angewiesen ist.
     
    #8
    User 75021, 31 März 2008
  9. glashaus
    Gast
    0
    Ich könnte hier jetzt zeilenlang meine Meinung ausbreiten, aber ich frage mich inzwischen wirklich: Willst du das eigentlich hören? Deine Meinung hört sich für mich eh schon nach einem Entschluss an?
     
    #9
    glashaus, 31 März 2008
  10. catie
    catie (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich tnediere schon dazu meinen freund nach zu fragen, aber das was du oder ihr hier gerade verwechslt ist, das ihr denkt ich will ein kind um jeden preis, dabei geht es mir gerade nur darum, soll ich meinen freund frage oder nicht. ich habe ja auch gesagt wenn ich meine schule beende habe(mitte 2009) (das werde ich dann meinen freund fragen. wenn der nein sagt, muss ich eh warten. Ich werde nicht hinterrücks ihm ein kind anhängen. Niemnd kann sagen was in 1 1/2 jahren ist. vielleicht bin ja dann gar nicht mehr der meinung ein kind haben zu wollen, oder bon dann gar nicht mehr mit meinem freund zusammen. das kann keiner so genau sagen.
    ja, ich weiß das es mir nicht weg rennt, und es ist egoistisch auf brechen und biegen ein kind haben zu wollen.
    die entgülige enscheindung Kind oder nicht, hängt von meinem freund ab und unserer derzeitigen situation. ich rede nicht von heut und morgen, auch nicht von näachster woche sondern von einem eventuellen zeitpunkt in knapp 1 1/2 jahren. So lange dauert meine abendschule, die ich seit ca. 2 monaten mache.
     
    #10
    catie, 31 März 2008
  11. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    nur mal so ne frage.....wenn du erst für den zeitraum 2009 planst...warum beschäftigst du dich dann jetzt schon mit ungelegten eiern? :confused:

    lass es doch erstmal auf dich zukommen...mach die schule fertig, such dir eine arbeit. wer weiss, was dein freund in 1 1/2 jahren macht...vielleicht verdient er ja dann besser :zwinker:

    aber auch wenn du eine cousine hast mit einem 5jährigen kind...ich glaube kaum, dass sie dir ausgerechnet hat was windeln und banynahrung so alles an unsummen verschlingt. :zwinker:
     
    #11
    User 67627, 31 März 2008
  12. GreenEyedSoul
    0
    Genau, warte die 1,5 Jahre erstmal ab.
    Mache deine Schule fertig, suche dir einen festen Job und schau dann, ob ihr euch ein Kind leisten könnt und ob ihr überhaupt noch ein Kind haben möchtet.

    Um mal zu deiner Ausgangsfrage zurückzukommen:
    Es scheint dir ja ganz einfach nur darum zu gehen, OB dein Freund GENERELL gerne einmal Kinder haben möchte.
    Klar, frag ihn!
    Man führt eine Beziehung mit dem Gedanken, für immer zusammen zu sein. Warum sollte man dann nicht ein bisschen planen? :smile:
     
    #12
    GreenEyedSoul, 31 März 2008
  13. catie
    catie (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    zum thema kinder und heirat haben wir ja schon mal gesprochen. klar, er möchte mich mal heiraten und ja er will auch kinder mit mir. Nur nicht heute, oder mrogen oder in einem monat. irgendwann. als ich ihm sagte das ich auf ihn warten werde aber mein erstes kind noch bevor ich 30 werde, haben möchte, hatte er keine einwände.

    vielleicht liegt mein kinderwunsch so tief deshalb, weil ich selbst keine schöne kindheit hatte und meinen Eltern beweisen will, das ich es besser kann. ich werde meine kinder nie schlagen oder anschreien(lauter werden,ok, aber niemals anschreien) ich werde meine kinder auch mal in den arm nehmen und, hab dich lieb sagen, ich möchte nicht nur eine mutter sein sondern auch eine freundin. ich möchte das meine kinder gern zu mir kommen, mich gern umarmen und mir gern ihre probleme und erlebnisse erzählen.

    daher rührt das wahrscheinlich.
    ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn mein freund zu der planung es in knapp 2 oder 3 jahren mal zu probieren.
     
    #13
    catie, 31 März 2008
  14. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Die eigene unschöne Kindheit kompensieren wollen ist kein guter Grund, um ein Kind zu kriegen (und geht auch viel zu oft schwer nach hinten los). Vor allem nicht, wenn du gleichzeitig auch noch erst 21 und arbeitslos bist. Warte doch erstmal, bis die Rahmenbedingungen besser sind, du bist jung und hast noch viel Zeit zum Kinderkriegen.

    Deine "Der Staat bezahlt mir meine Wünsche schon"-Einstellung weist übrigens nicht gerade drauf hin, dass du zum jetzigen Zeitpunkt verantwortungsbewusst genug für ein Kind bist ...
     
    #14
    User 4590, 31 März 2008
  15. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also eigentlich wollte ich ja zu dem Thema nichts schreiben, aber nachdem ich den Thread jetzt schon dreimal gelesen habe, muss ich einfach antworten.

    Ertsmal vorne weg, nichts von dem, was ich schreibe, meine ich böse. Ich bin nur ehrlich und sage dir, was ich zu dem Thema denke:

    Ich halte nichts davon mit 21 ein Kind zu bekommen und halte auch nicht viel mehr davon mit 23 ein Kind zu bekommen, da man meiner Meinung nach noch viel zu unreif für ein Kind ist, ein bisschen ist man selber nämlich meistens noch Kind bzw eher Jugendlicher.

    Soweit ich das verstanden habe, hast du einen Hauptschulabschluss, hast danach eine Lehre gemacht (in diesem erlernten Beruf möchtest du jetzt aber nicht mehr arbeiten) und gehst zur Zeit zur Schule und holst deinen Realschulabschluss nach.
    Soweit so gut, ich halte viel davon, wenn man versucht neue Sachen zu erreichen.
    Es bedeutet aber auch, dass deine "Berufsentwicklung" in 1,5 Jahren mit deinem Realschulabschluss nicht abgeschlossen ist. Wenn du nicht in deinem erlernten Beruf arbeiten willst, wo dann?
    Wo auch immer das sein wird, du wirst eine neue Ausbildung machen müssen, ansonsten wirst du nicht eingestellt.
    Daraus schlussfolgere ich weitere drei Jahre bis du in deinem Wunschberuf arbeiten kannst.
    Du wärst zu dem Zeitpunkt fast 26 und hast noch nicht richtig, selbstständig gearbeitet, hast dafür schon zwei Ausbildungen.
    Das ist durchaus nicht schlecht, aber du weißt wahrscheinlich noch viel besser als ich, wie wenig man doch in einer Ausbildung verdient, dh. du hast, bis du 26 bist noch nicht wirklich Geld verdient und wahrscheinlich nichts zurücklegen können.
    Nun hast du hier auch geschrieben, dass du ein Kind willst bevor du 30 bist (btw: Mit 30 ist man noch nicht scheintot, aber das ist etwas anderes).
    Damit hast du hier wohl eine Kontroverse.
    Wenn du theoretisch noch rund vier Jahre arbeiten würdest, dann wärst du in deinem Beruf drin, hättest Geld zurücklegen können und könntest dann eine Weile zu hause bleiben und danach weiter arbeiten.
    Jetzt mal das zweite Szenario:
    Du bekommst in 1,5 Jahren ein Kind, dh. mit rund 23. Dann möchtest du wohl auch erstmal eine Weile bei deinem Kind bleiben, wenigstens bis es in den Kindergarten geht, dh. du müsstest drei Jahre zuhause bleiben. Du wärst dann 26. Dann könntest du wohl wieder halbtags arbeiten... Problem ist nur, in deinem erlernten Beruf willst du nicht arbeiten, dh du musst eine neue Ausbildung machen. Und eine Ausbildung halbtags könnte schwer werden bzw verlängert sie sich um mindestens 1-2 Jahre.
    Das bedeutet, du bist fast 30 und hast so gut wie kein Geld in die Rentenkasse eingezahlt, hast nur ein bisschen Ausbildungslohn verdient ergo kaum Rücklagen und musst nebenbei noch die Betreuung deines Kindes bezahlen.
    Ich glaube nicht, dass das erstrebenswert ist...

    Weiterhin finde ich deine Einstellung zum Geld des Staates absolut unangebracht.
    Weißt du, wessen Geld das ist? Das Geld von Leuten, die das ehrlich verdienen und verdammt hohe Steuern zahlen müssen.
    Bei aller Liebe, aber meiner Meinung nach ist es asozial auf das Geld vom Staat zu bauen.
    Kindergeld etc. das gehört dazu, das ist normal. Aber Hartz IV mit einplanen, das ist eine ganz schöne Frechheit.
    Ein Kind verschlingt Unsummen, ich glaube es gab hier mal von Engelchen oder so eine Auflistung, was allein die Erstanschaffung gekostet hat, da dreht sich dir der Magen um und das Portemonnaie ist schneller leer als du "Alle" sagen kannst...
    Also vergiss es. Plan dein Leben so, dass du ohne den Staat leben kannst und zwar nicht so, dass ihr am Ende des Monats hungern müsst.

    So, ich glaube, ich habe erstmal mehr als genug geschrieben, jetzt warte ich erstmal auf Antwort :grin:
    Ich denke, mein Standpunkt wurde klar und bei Bedarf kann ich meine Argumente dagegen gerne auch noch genauer erläutern.

    Liebe Grüße
    die Kleene
     
    #15
    Die_Kleene, 31 März 2008
  16. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Kinder sind nichts, das man sich einfach so wünschen und erfüllen sollte, wie sonstige Konsumprodukte.
    Und die Gesellschaft ist auch nicht dafür da, Dir Deine Wünsche zu erfüllen.
    Übernimm Verantwortung, such Dir eine Arbeitsstelle oder bilde Dich fort, ansonsten wirst Du Deinem Kind finanziell stets nur das niedrigste Level bieten können.
    Und daß das nicht gerade förderlich für die Zukunft des Kindes ist, weiß man ja inzwischen.
     
    #16
    Novalis, 31 März 2008
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Irgendwer vor mir hats schon geschrieben: Auf Staatskosten sollte man keine Kinder planen. :kopfschue
    Die Aussage, dass die Beamten das ja entscheiden, finde ich nicht gut. Natürlich entscheiden die das, die entscheiden im Zweifel immer fürs Kindeswohl aber das muss ja trotzdem nicht sein. Die Staatskasse ist für Notfälle da, nicht für gezielte Familienplanung. Schließlich wächst das Geld nicht auf Bäumen wo es wartet, geerntet zu werden sondern dafür zahlt die arbeitende Bevölkerung Steuern.

    Ich glaube du schriebst, dass dein Freund nach allen Abzügen noch 300€ über hat. Hast du auch schon Lebensmittel und Notwendigkeiten wie zB Toilettenpapier, andere Hygieneartikel etc abgezogen?
    Für das Kind bekommst du 154€ Kindergeld. Ich habs in einem anderen Thread (irgendwo im Kinderkneipchen, such mal danach, wenns dich interessiert) ausgerechnet, was meine Kleine pro Monat kostet. Da waren es gerade 150€ (gerundet). Mittlerweile isst sie die Breigläser ganz auf und damit kostet sie schon mehr als ich an Kindergeld bekomme. Bei den Ausgaben waren übrigens noch keine Klamotten dabei!
    Off-Topic:

    Die Erstausstattungskosten (die meinte die_Kleene glaube ich) sind immens hoch: Wir haben KEIN Geld für ein Kinderzimmer ausgegeben und auch KEINEN neuen Kinderwagen gekauft und wir haben dennoch ÜBER 1000€ ausgegeben, BEVOR unsere Tochter da war. Kauft man noch ein Kinderzimmer neu und einen Kinderwagen, kommt man locker auf 2500€. Kauft man in der Schwangerschaft noch Babysachen (sind ja so süß ;-)) wird man noch viiieeel mehr los. Die Babysachen fehlen in meiner Rechnung, weil ich keine gekauft habe. Von Secondhandläden und einem Baby in der Familie hat man leider noch keinen Überblick darüber, was da an Kosten tatsächlich auf einen zu kommt.


    Mein Rat wäre, dass du erstmal abwartest, bis du feste Arbeit hast. Ich kenne das Gefühl, auf andere (in meinem Fall: mein Mann) angewiesen zu sein und es ist nicht toll! Er verdient zwar genug um uns 3 zu versorgen aber mehr Geld kann wohl jeder gebrauchen und das Gefühl, das man Arbeit hat und damit die Familie mitfinanzieren kann, ist einfach nur gut. Bewirb dich weiterhin, dann klappt das alles nahtlos. Die Zeit geht so schnell um :jaa:
     
    #17
    User 69081, 31 März 2008
  18. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Hehe, ich finde ja Erstaustattungskosten passen auch, aber da du ja die Mama bist und nicht ich, habe ich es mal eben geändert :zwinker:
     
    #18
    Die_Kleene, 31 März 2008
  19. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde du solltest warten,bis du selber geld hast!
    ihr euch was angespart habt oder so.

    willst deinem kind doch was bieten können.ich wette dich bringt es nicht um wenn du noch paar jahre wartest bis es euch finanziell besser geht!
     
    #19
    Vickie, 31 März 2008
  20. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    nene, hast schon recht, ich habs mal bei mir geändert, ist ja die erstausstattung. das kommt davon, wenn man nebenbei noch DVD schaut und mit den Gedanken kurz woanders ist ;-)
     
    #20
    User 69081, 31 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinderwunsch arbeitslos
Chaosmädchen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
25 März 2016
33 Antworten
CheshireCat
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
16 März 2016
9 Antworten
JayCi
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 März 2013
23 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.