Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Klären Schulen zu spät/wenig auf?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 12616, 28 April 2005.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Wir haben _jetzt_ Sexualkunde.
    9. Klasse, Realschule. Schüler zwischen 14 und 16.
    Ich möchte mal sage, ein paar hatten sicher schonmal Sex, mich inbegriffen.

    Ist das nicht ein wenig spät, jetzt erst über Verhütung usw. zu reden?

    Zumal es für die meisten auch "langweilig"ist da man eh schon vieles inzwischen weiß.

    Was denkt ihr darüber und wie war es /ist es bei euch?
     
    #1
    User 12616, 28 April 2005
  2. Ken Guru
    Gast
    0
    Ich denke, wenn man in dem Alter noch nicht von den Eltern aufgeklärt wurde,
    kann man das nicht der Schule anlasten ;-)

    In vielen Fällen wälzen die "für die Erziehung verantwortlichen" ihre Verant-
    wortung auf die Schule ab. Deines war ein nettes Beispie dafür.

    LG
     
    #2
    Ken Guru, 28 April 2005
  3. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist aber Ungewöhnlich :grrr:

    Finde es schon fast zu spät! Absolute schlamperei!

    Soweit ich weiß wurde ich in der 5 Klasse (Niedersachsen) aufgeklärt in sachen Bienchen und Blümchen *g*

    Entweder versagt eure Schule in ganzer linie oder das Kultusministerium hat es in eurem Bundesland gesetzlich so festegelgt und versagt!was mal wieder beweist wie Verantwortungsbewußt sie sind :angryfire

    @Ken guru
    Denkst du wirklich das alle Eltern auf ihre Kinder in sachen sexualität eingehen? Deswegen finde ich es etwas fahrlässig...
    Ich weiß ja nicht wie es heutzutage ist aber in meiner Generation (´90er) Wurden die meisten von Schule, Bravo usw aufgeklärt und die wenigsten von ihren Eltern
     
    #3
    irgendeinTYP, 28 April 2005
  4. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Naja, sicher wurde jeder schonmal aufgeklärt. Aber trotzdem sollen Schulen doch auch etwas dazu beitragen, wozu spricht man sonst drüber?
     
    #4
    User 12616, 28 April 2005
  5. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Wir hatte in der 6ten Klasse Sexualkunde in Bio. Zu dem Zeitpunkt wussten die meisten auch noch nicht sonderlich viel über das Thema. Danach hatten wir nie wieder Sexualkunde. Meiner Meinung nach hätte man den Sexualkundeunterricht ca. in der 8ten Klasse fortführen sollen. In der 6. Klasse interessiert die meisten Kinder das Thema noch nicht so sehr und das Thema ist für sie auch noch nicht so aktuell.
    Viele Grüße
     
    #5
    DieKatze, 28 April 2005
  6. SweetyWonne
    0
    Also ich wurde nicht von zuhause aufgeklärt, sondern von der Bravo *schwelgingutenaltenZeiten*

    Aber wir hatten auch schon den ersten "Sexualkundeunterreicht" im Sachunterricht in der Grundschule zwar nicht so detailliert wie in der weiterführenden Schule, aber schon so das wir gelernt haben das man sich das wie ein Puzzle vorstellen muss.

    Der man hat den Penis den man sich wie das Puzzleteril vorstellt das man reinsteckt und die Frau die scheide, das Puzzletei das eine Öffnung hat wo das andere zu passt!!!

    So wurde es uns damals erklärt schon lustig oder???
     
    #6
    SweetyWonne, 28 April 2005
  7. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich meine wir hätten in der 6. Klasse Sexualkunde in Bio gehabt, und dann nochmal in der 8.
    Ob der Zeitpunkt gut war ... keine Ahnung.
    Ich war damals von Seiten meiner Eltern (haben sie auch später eigentlich nie drüber gesprochen) oder sonstwo noch nicht aufgeklärt, fand den Unterricht bzw. das Thema an sich auch nicht interessant.
     
    #7
    Lt. Cmdr. Data, 28 April 2005
  8. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Bist du dir da wirklich sicher das die Kids das nicht interessiert? Also als ich 13/14 war hat mich das sehr wohl interessiert!

    Finde das zu späte Aufklärung dazu beiträgt das Kinder , Kinder bekommen! Tut mir leid aber das kann und will ich nicht für gut heißen!
     
    #8
    irgendeinTYP, 28 April 2005
  9. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich wurde auch in der sechsten Klasse mit Sexualkunde konfrontiert... ich finds gut das es so früh war. Süäter, in der 8en zum Beispiel, gibts dann ein riesen Gekicher darum und die meisten hatten eh ihre Erfahrungen schon gemacht...

    Ich hatte damals einen sehr guten Lehrer, er sagt wir sollen alle fragen die wir haben auf Computer schreiben ausdrucken und in einen Briefkasten schmeissen... eine Woche später hatte er einen Doppelstunde gestaltet und darin die Fragen beantwortet...
    Aufgeklärt bis in die kleinsten Details wurde ich aber im Gymnasium 12te, das war ne tolle Zeit... Menstruationszyklus bis ins Detail mit allen Hormonen etc. lernen... :kotz: aber es half vielen Mädels in meiner Klasse sich besser zu verstehen und die Jungs lachten uns nicht mehr aus wenn wir sagten wir hätten die Tage und können nicht mitturnen... :grin: Die haben gelitten sag ich euch!
     
    #9
    zasa, 28 April 2005
  10. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Wie gesagt, mich hat es damals (ich müsste 13 gewesen sein) nicht wirklich interessiert. Ich hab das als Sachinformation aufgenommen und in der Schularbeit wiedergegeben, mehr aber auch ned.
     
    #10
    Lt. Cmdr. Data, 28 April 2005
  11. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Verstehe mich bitte nicht falsch :zwinker: : Wenn jeder alles nach diesem Schema in der Schule lernen würde, frage ich mich ernstahaft wozu die Schule da ist...
     
    #11
    irgendeinTYP, 28 April 2005
  12. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Das war ja nicht mit 13 oder 14 Jahren. Das war Anfang der 6ten Klasse und da waren die meisten Mitschüler gerade mal 11. Da finden die meisten Leute das Thema einfach nur lustig und lachen darüber. Ich bin auch dafür, dass man schon früh mit der Aufklärung beginnt, allerdings sollte man dies auch später fortführen. Als ich zum ersten Mal mit Sex bzw. sexuellen Handlungen in Kontakt kam, hatte ich zwar schon etwas Ahnung von Verhütung usw., aber das wusste ich ganz sicher nicht noch aus der 6. Klasse :zwinker:.
    Viele Grüße
     
    #12
    DieKatze, 28 April 2005
  13. Ken Guru
    Gast
    0
    Ich denke, sie müssen.
    Ich denke, es ist ihre Verantwortung.

    Ich denke, es ist falsch dann der Schule zu sagen, sie wäre fahrlässig.

    Ich komme aus einem Land, in dem man zu Hause unterrichtet werden kann.




    Keine Frage. Aber das Thema war ja, ob die Schule zu spät kommt. Und da
    sage ich Nein, weil die Schule da imho zwar ein "Forum" bieten sollte, die
    eigentliche Aufklärung aber Sache der Eltern ist. Und der Zeitpunkt für die
    Aufklärung muss individuell nach dem Entwicklungsstand des Kindes fest-
    gelegt werden. Nicht nach der Schulklasse.

    LG
     
    #13
    Ken Guru, 28 April 2005
  14. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Daran ist ja auch nichts auszusetzen...Sicher ist die fortführung/auffrischung sehr wichtig...
    Also zu meiner Zeit sind ja auch Innovationen in sachen Verhütung aktuelles Thema ...

    Fazit: In der Schule ´´früh´´ Aufklärung einleiten, fortführen und aktualisieren :!:
     
    #14
    irgendeinTYP, 28 April 2005
  15. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    tja, Aufklärung tut not. Eigentlich müsste das schon in der Grundschule passieren, da die durchschnittliche Geschlechtsreife bei Mädchen schon bei ca. 12 Jahren liegt und weiter sinkt.

    Ich habe mal in einem anderen Artikel einige Links zu dem Thema zusammengestellt:


    9. Klasse ist nun wirklich viel zu spät. Vielleicht kommst du ja aus einem Bundesland, wo der Schwerpunkt der sexuellen Aufklärung bei Ehe und Familie liegt :rolleyes2

    Tschööö, nomoku
     
    #15
    nomoku, 28 April 2005
  16. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Komme aus Rheinland-Pfalz
     
    #16
    User 12616, 28 April 2005
  17. grEEnl!GhT
    Gast
    0
    hatte in der 3ten klasse auf der grundschule sexualunterricht, dann noch mal in der 6ten (normalerweise macht man das bei uns auf der schule in der 5, aber wir hatten keine zeit mehr dafür in dem jahr). dann wars in der 8. nochmal thema. in der 10 wird es dann eher mit dem schwerpunkt "wie funktioniert hormonelle verhütung", abtreibung und beziehungen (sprich: rollenspiele, fehler mann und frau) behandelt.
    das war auch gut so, denke ich. viele kinder klären sich sonst nur die die bravo auf (wenn man das "aufklärung" nennen will)
     
    #17
    grEEnl!GhT, 28 April 2005
  18. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Das darf man sich tatsächlich fragen :smile:
    Uns Schulsystem ist doch geradezu darauf angelegt: Es kommt darauf an den Stoff (auswendig) zu lernen und wiederzugeben, dann kriegt man entsprechende Noten und ist gut in der Schule.
    Ob einen das interessiert, bzw. ob man davon wirklich etwas für das Leben mitnimmt ist eher von untergeordneter Bedeutung.
     
    #18
    Lt. Cmdr. Data, 28 April 2005
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich kann mich an "aufklärung" im biounterricht nicht erinnern. alle meine biolehrer haben sich ums thema sexualkunde gedrückt...

    meine eltern haben mich über grundlegendes schon früh informiert, noch vor der schule. wir hatten so ein (bilder-)buch mit erklärungen, "woher babys kommen", inclusive schematischer zeichnungen und der info, dass ein mann und eine frau, wenn sie sich sehr lieb haben, sich zusammen hinlegen. oder so. ;-)

    die genauen vorgänge, was im körper alles für hormone produziert werden und wie das zusammenhängt, habe ich nie in der schule gelernt, leider. wie exakt die Pille funktioniert, habe ich nur mitbekommen, weil ich mir das gezielt angelesen habe.

    9. klasse finde ich auch zu spät. aber besser als gar nicht.

    übrigens fand ich das als schülerin nicht so schlimm, dass wir keine sexualkunde hatten - erstens war für mich das thema da noch nicht interessant, bin eher "spätsünder", und vermutlich wär ich da auch etwas schamhaft und still geworden. obwohl mich das also nicht störte, um das thema herumzukommen, fand ich es falsch, dass unsere lehrer sich drückten...
     
    #19
    User 20976, 28 April 2005
  20. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    Genau:


    [...] Die Richtlinien von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz orientieren sich in der Sexualerziehung ausdrücklich an christlichen Werten und Normen. Danach sind Ehe und Familie die bevorzugten Orte für Sexualität. [...]
    aus: Pressemitteilung BZgA: Sexualerziehung in der Schule

    Tschööö, nomoku
     
    #20
    nomoku, 28 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Klären Schulen spät
ItzMax
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 November 2016
20 Antworten
kikki100
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 Oktober 2013
32 Antworten
Noir Désir
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 März 2013
48 Antworten