Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    13 Dezember 2007
    #1

    Klappt eine Partnerschaft mit jemandem aus einer ganz anderen Sozialschicht gut?

    Habt ihr schon mal Partnerschaften mit jemandem gehabt, der einen ganz anderen sozialen Hintergrund hat als euer Elternhaus? Was genau sozialer Hintergrund ist, sollt ihr schon selber beurteilen, aber mal plakativ ausgedrückt Arbeiterkind & Millionärskind, Bauarbeiter & Professorin oder was auch immer.
    Und funktionieren solche Partnerschaften ebenso gut, wenn nur der Wille und die Liebe vorhanden sind? :herz:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.822
    298
    1.140
    Verheiratet
    14 Dezember 2007
    #2
    Ich denk mal so, wenn ein Partner Karrieregeil ist und der andere sich eher gehen lässt und in den Tag hinein lebt, hält so eine Beziehung nicht lange.
    Bei mir und meinem Partner klappt das gut, arbeiten im gleichen Firmengelände er als Schlosser ich als Security. Er hat a Lehre abgeschlossen und ich einen abgeschlossenen Schulabschluss einer höher bildenden Schule.

    Aber ich glaub auch, so dermaßen wichtig ist das nicht. Wenn sich jetzt eine Flugbegleiterin in einen Obdachlosen verlieben würde könnte dies wahrscheinlich auch funktionieren. :smile:
     
  • laura19at
    laura19at (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.370
    123
    4
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2007
    #3
    Ja, kann sicher klappen
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    14 Dezember 2007
    #4
    Ich hatte zwar selbst leider noch überhaupt keine Beziehung, aber ich kenne genügend Beweise aus meinem Umfeld, dass so etwas funktionieren Kann (u.a. Unternehmer & Tochter aus einfachen Verhältnissen).
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    14 Dezember 2007
    #5
    Ich glaube nicht, dass beide karrieregeil müssen. Es funktioniert auch, wenn einer ein Workaholic ist, der andere Hausmann/Hausfrau. So wie das früher häufig der Fall war. In diesem Fall kann man nicht sagen, sie stammen aus anderen sozialen Verhältnissen.
     
  • velvet paws
    0
    14 Dezember 2007
    #6
    man sagt ja gerne, dass gegensaetze sich anziehen, fuer mich persoenlich waere das aber nichts. mir ist ein einigermassen vergleichbarer background doch deutlich lieber.

    in meinem freundeskreis fallen mir aber zwei seit jahren glueckliche paare ein, bei denen jeweils ein partner aus deutlich einfacheren verhaeltnissen kommt als der andere. die beiden haben allerdings mit ehrgeiz und harter arbeit das "elternhausdefizit" ausgeglichen, also studiert, sich gebildet, sich die entsprechenden umgangsformen angeeignet, etc. in dem fall stellt die unterschiedliche herkunft dann wohl kein problem mehr da.

    umgekehrt fallen mir aber auch einige paare mit sehr unterschiedlichem hintergrund ein, bei denen man durch den sozialen unterschied und ein sehr unterschiedliches bildungsniveau einfach nicht von einer gleichberechtigten partnerschaft reden kann. ich koennte mir so eine beziehung nie vorstellen und bei den angesprochenen paaren kommt es auch zu genuegend problemen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste