Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    23 Juni 2007
    #1

    klassischer fall von "****-kondom"

    schönen abend,

    bräuchte schnell mal rat:

    facts:
    - kondom vor ein paar stunden gerissen :cry: (durex, reservoir weg)
    - keine pillenverhütung
    - 2 tage nach der letzten regel
    - zyklus unregelmäßig (letzte regel hätte war eigentlich vor 2 wochen erwartet gewesen)

    fragen
    - wie hoch ist die wahrscheinlichkeit für eine schwangerschaft?
    - welche vorgehensweise würdet ihr empfehlen?
    - führt ein weg an der pille danach vorbei oder ist es unvermeidlich im falle einer schwangerschafts-ablehnung? (nehme die normale pille aus hormonellen/gesundheitlichen gründen nicht, PD wäre daher eine bombe)
    - falls PD: es ist wochenende, daher kein FA möglich; alternativen (wohne in wien)?

    dankedankedanke,
    hampelmuse.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #2
    Auf jeden Fall ist die Pille danach angebracht, vor allem bei unberechenbarem Zyklus, wenn eine Schwangerschaft ein Problem ist kommst du da nicht drumrum.
    Ein Rezept dafür bekommst du nicht nur bei einem Frauenarzt, sondern im Notfall auch im Krankenhaus oder beim roten Kreuz. Ich hab mein Rezept damals vom roten Kreuz bekommen.
    Würde es erst im Krankenhaus versuchen.
    Kannst auch die Auskunft anrufen und nach einem gynäkologischen Notfalldienst fragen, die sollten dich weiterverbinden können.

    Welche Gründe sind es denn, die bei dir gegen hormonelle Verhütung sprechen?
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #3
    An der PD führt kein Weg dran vorbei, wenn du kein Kind willst.
    Du solltest am besten sofort noch los sie dir besorgen, je schneller du sie nimmst, um so zuverlässiger wirkt sie. Insgesamt hast du 72 Stunden Zeit ab dem Unfall, aber je länger du wartest, desto schlechter.

    Da WE ist solltest du ins Krankenhaus (kein katholisches) oder zum ärzlichen Notdienst, ich denke sowas gibts auch in Wien.

    In der Schweiz bekommt man die PD auch ohne Rezept vom Apotheker (Notapotheke), wie es sich in Österreich verhält, weiß ich nicht (bin aus D)

    Klar ist die PD eine "Bombe", das ist sie aber auch für die, die normalerweise die Pille nehmen.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #4
    Österreich genau wie Deutschland: Nur mit Rezept.

    Aber da sie nur einmalig genommen wird dürfte sich das Risiko in den meisten Fällen im Rahmen halten.
    Es gibt eigentlich nur einen einzigen Fall, bei dem von einer Einnahme absolut abgeraten wird: Schwere Leberfunktionsstörungen

    PS: So extrem riesig wie man sich das vorstellt ist der Dosierungsunterschied zwischen einer normalen Pille und einer Pille danach eigentlich nicht. PDs enthalten Levonorgestrel, die Microgynon beispielsweise 0.15mg und eine Pille danach 0,75mg, dafür aber nicht auch noch ein Östrogen. Eine Pille danach ist also weniger belastend als 5 Microgynons :grin:
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.766
    348
    3.415
    Single
    24 Juni 2007
    #5
    Hi!
    Gynmed in der Mariahilferstraße hat 24 Stunden Notdienst!!
    Ruf an und frag, die kennen sich aus.
    Guck auf der Homepage Gynmed.at nach Telefonnummer etc :smile:

    Würd ja schon PD empfehlen, aber wie gesagt, vielleicht weiß man da Alternativen! Viel Glück!
    Und nicht zu lange warten!!
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #6
    Marzina: danke dir für die schnelle Antwort. Habe gerade ein (altes) Rezept (ohne Datum) für die PD (Pastino..? schwer lesbar) von meinem FA gefunden (hatte er mir früher mal mitgegeben) - soll ich damit zur Nachtapotheke wuseln oder ist bei PD ärztliche Untersuchung / Beratung im Krankenhaus anzuraten (Nebenwirkungen, bestimmte PDs)?

    Lt FA: aufgrund beeinträchtigter Leberfunktion ist eine zusätzliche Belastung durch Hormone nicht empfehlenswert.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #7
    Du kannst es versuchen.
    Off-Topic:
    Von dieser Pille danach hab ich noch nie was gehört.


    Aber ich würde dir eher raten einen Arzt aufzusuchen, grade wegen deiner Leber. Oder wenigstens den Apotheker dazu befragen...
    Eine Untersuchung ist eher nicht nötig, manchmal wird routinemäßig ein Schwangerschaftstest gemacht (um auszuschließen, dass du bereits schwanger bist, dann darf man die PD nicht nehmen...)
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #8
    @ caotica
    danke - allerdings: www.gynmed.at spricht nur von Hotline tagsüber und Mo-Fr - oder finde ich nur den 24-Notfalldienst auf der HP nicht?

    @ Marzina
    wenige Stunden danach kann man Schwangerschaft bereits nachweisen? (Hormon im Blut?)

    Danke für die Infos, ich werde es mir mal durch den Kopf gehen lassen, KH klingt ev. doch besser, v.a. wegen der Leber.

    Edit: gefunden, Postinor heißt sie:
    Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #9
    Nein, natürlich nicht. :zwinker:
    Es wird festgestellt, ob du nicht schon zu einem früheren Zeitpunt schwanger geworden bist und es eventuell bisher nicht bemerkt hast.
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.766
    348
    3.415
    Single
    24 Juni 2007
    #10
    Hm, hab auch mal geguckt, komisch, scheinen sie rausgenommen zu haben, wenn ich mich nicht völlig täusche war das vor nem Jahr noch angeboten...
    Tut mir Leid, war meine Erinnerung aus ähnlicher Situation :schuechte

    Dann bleibt wohl noch KH, gibts ja genug und da is wenigstens immer jemand da...
    Leber kann ich mir vorstellen dass ne Dauerhormongabe net so gut is, aber einmal dürfte jetzt nicht ein riesiges Problem darstellen... aber Leute fragen die sich damit auskennen ;-)
    Sprich KH
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #11
    Genau, das wird der beste Ansprechpartner sein, den du am Wochenende zur Verfühung hast...
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #12
    Ok, dann mache ich das. AKH Wien hat 24h-Notfallambulanz, werde also morgen früh hinschauen (bin gerade draufgekommen, dass ich jetzt nicht wegkann, weil mein Freund den Wohnungsschlüssel hat - blöd) - vielleicht gehen sich noch die "innerhalb von 12h" aus...
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #13
    Immerhalb von 24 Stunden liegt die Zuverlässigkeit noch sehr hoch bei ca. 95%, bis zu 72h danach kann eingenommen werden.
    Morgen früh ich demnach kein Problem, aber natürlich je früher desto besser. :smile:
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #14
    Kleines update für die, die es interessiert: mir wurde nach einem Schwangerschaftstest im KH Vikela verschrieben: 1,5 mg Levonorgestrel (offenbar doch keine 0,75 mg?). Mal sehen, was passiert...
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #15
    Eine einzige Pille oder zwei?

    Die Vikela kenn ich nicht, nur die deutschen Varianten, die haben zwei Pillen mit jeweils 0,75mg, also im Endeffekt auch 1,5mg.
     
  • julian87
    julian87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    in einer Beziehung
    24 Juni 2007
    #16
    also klar .. passiert ist passiert .. ich würde vermutlich auch zur pille danach raten .. aber:

    wie macht ihr das immer? wenn ich die luft ausm reservoir rausdrück beim überziehen is mir noch NIE ein kondom gerissen ...
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #17
    D.h. in Deutschland nimmt man dann 2x 1 Pille hintereinander?

    Vikela Ö: 1x100mg Tablette mit 1,5 mg.

    Edit:
    @ julian 87
    Das mit dem Reservoir machen wir auch so & haben keine Ahnung, wie das passieren konnte (ist auch das erste Mal, aber mein Vertrauen in Kondome ist damit gewaltig gesunken, v.a. weil ich nicht weiß, was wir falsch gemacht haben :frown: ).
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juni 2007
    #18
    Entweder beide Pillen zusammen oder die eine 12 Stunden nach der Anderen.
     
  • julian87
    julian87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    in einer Beziehung
    24 Juni 2007
    #19
    @ hampel_muse


    hatte dein freund schon den samenerguss?
     
  • User 72629
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2007
    #20
    ja. haben erst am ende beim "entstoppeln" :zwinker: gemerkt, dass die kappe des kondoms fehlt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste