Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kleiderordnung am Arbeitsplatz

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Zelos, 23 November 2005.

  1. Zelos
    Zelos (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Also, erst mal ganz klare Einschränkungen auf was sich diese Umfrage NICHT bezieht:
    Wenn man am Arbeitsplatz Kontakt mit Kunden hat ist es selbstverständlich dass man sich angemessen (sei es jetzt in Uniform oder sonst wie) kleidet, schließlich repräsentiert man beim Kunden das Unternehmen.
    Auch aus Sicherheitsgründen vorgeschriebene Kleidung steht natürlich ausser Frage dass diese getragen werden muss, z.B. Sicherheitsschuhe, Sicherheitsweste etc.
    ABER:
    Ich seh nicht ein, dass ich mich im Geschäft anders kleiden sollte wie sonst auch, also in meiner Freizeit, also in normaler Jeans und nem T-Shirt. Weshalb soll mir vorgeschrieben werden z.B. n Anzug zu tragen oder sogenannte schickere Kleidung??? Solange mich niemand anders zu Gesicht bekommt als meine Kollegen kann des denen doch herzlich egal sein was ich anhab, oder etwa nicht? Wie ich darauf komme? Meine Freundin hatte nen Ferienjob bei ner größreren Firma bei uns und hat sich dafür extra schick angezogen, obwohl se nur im Büro gehockt ist. Oder n Kumpel von mir hat auch n Praktikum bei der Firma gemacht und musste auch Stoffhose, Hemd und schwarze Lackschuhe anziehn. Dabei war er in der Informatikerabteilung. Die hocken doch eh nur vorm PC! Wozu also der Aufstand???
    Jeder sollte sich doch so anziehen dürfen wie er will. Also ich würde mich in meiner Freiheit eingeschränkt fühlen, wenn ich mich einer Kleiderordnung unterordnen müsste. So was kann ich gar net ab. Zum Glück bin ich noch Student, da darf man wenigstens noch Anziehen was man will.
    Ein Professor von uns (der einzige) kommt immer in Jeanshose und ganz normalem Pullover in die Vorlesung. Die anderen Professoren alle in Anzug usw. Find ich richtig gut von ihm dass er sich da nicht der Allgemeinheit beugt. *Respekt zoll*
    Was meint ihr dazu? Zwang oder Freiheit? Einschränkung oder Individualität?
    Würde mich mal interessieren was ihr darüber denkt. Bin ich mit meiner Meinung alleine auf weiter Flur? Oder gibt es noch mehr "Rebellen" wie mich?
     
    #1
    Zelos, 23 November 2005
  2. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich bin auch ganz froh, dass es in meinem Job im Büro keinerlei Kleidervorschrift gibt. Im Labor ist das natürlich etwas anderes, aber was ich in meinem Büro trage interessiert normal keinen.
     
    #2
    Trogdor, 23 November 2005
  3. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Also arbeite als Aushilfe in ner therapeutischen Praxis. Bin froh das wir jetzt nicht in weiß rumlaufen müssen.Aber die Keidung sollte schon angemessen und nicht zu sexy sein.
     
    #3
    Tinkerbellw, 23 November 2005
  4. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Ich arbeite auch im Büro (mit Kundenverkehr) und kann mich so kleiden wie ich Lust und Laune habe. Das kann mal der Schlabberpulli und mal nen Sexy Oberteil sein, so wie ich Lust habe!

    Ich könnte aber auch mit einer Kleiderordung leben. Würde es zum Beispiel schön finden, wenn die Frauen in Blazer oder so kommen müssten...
     
    #4
    Schneggchen, 23 November 2005
  5. ankchen
    Gast
    0
    Jeder sollte sich kleiden dürfen wie er will!

    ...obwohl ich unsere männer in anzügen nicht missen möchte :ashamed:
     
    #5
    ankchen, 23 November 2005
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Jeder sollte sich so kleiden wie er will.

    Finde eine Kleiderordnung, gerade wo mich eh niemand sieht, völlig übertrieben!

    LG
     
    #6
    Lysanne, 24 November 2005
  7. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Jeder soll sich so kleiden wie er will...

    allerdings sollte es dann auch selbstverständlich ein dass man sich angemessen kleidet. Und in abgeschnittenen ausgefransten Jeans ist nunmal in vielen Unternehmen einfach nicht angemessen, selbst wenn es jemand ist der vielleicht das Archiv im untersten Kellergeschoss nie verlässt.

    Wenn Du Dich in Deiner persönlichen Freiheit eingeschränkt fühlst nur weil man von Dir erwartet vernünftig gekleidet zur Arbeit zu erscheinen, dann frage ich mich warum Du nicht einfach zu Hause bleibst und von Luft lebst... weil nur dann bist Du keinen Einschränkungen Deiner persönlichen Freiheit unterworfen...

    LG
     
    #7
    Koyote, 24 November 2005
  8. darkride
    darkride (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    101
    0
    nicht angegeben
    bin Koyotes Meinung.

    Wenn's der Arbeitgeber verlangt, gibtz nur 2 Möglichkeiten: Machen, oder kündigen. "Wer zahlt, schafft an!"
    Vielleicht siehst du das ganze später auch mal anders, wenn du vielleicht mal Boss einer Abteilung oder einer Firma wirst.
     
    #8
    darkride, 24 November 2005
  9. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Wir haben auch 'ne Kleiderordnung, aber inzwischen hat meine Chefin es aufgegeben, mich daran zu erinnern. :tongue: Wird in unserem Büro eh konsequent ignoriert. Offensichtlich gibt's da ein stilles Abkommen: "Ihr macht eure Arbeit hervorragend und ihr könnt in Jeans und Turnschuhen erscheinen."
     
    #9
    audiophil, 24 November 2005
  10. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    wir haben hier im Büro zum Glück auch keine Kleiderordnung - wenn ich meinen Job wechsel, dann wird das sicher auch mit ein Kriterium sein irgendwo, was für Klamotten man tragen darf. Denn

    1. fühl ich mich total unwohl in Bluse und Stoffhose oder womöglich Blazer (den ich nicht mal besitz)
    2. hab ich keine Lust so viel Geld für schicke Klamotten auszugeben
     
    #10
    taitetú, 24 November 2005
  11. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    selber gelöscht
     
    #11
    kerl, 24 November 2005
  12. haXor
    haXor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    da muss ich dem kerl doch tatsächlich mal zustimmen :bier:

    arbeite in einer sehr konservativen Firma und
    wenn da einer mal nicht spießbürgerlich gekleidet erscheint,
    gibts ne Abmahnung.

    Allerdings finde ich es teilweise etwas übertrieben,
    als ich wie gewohnt in Anzug auf Arbeit erschienen bin,
    jedoch mit weißen Sneakers dazu (meine Freundin meinte
    es wäre dennoch sehr elegant) wurde ich vom Chef
    gefragt ob ich schon im Wochenende bin.

    Auch frisch rasiert ist Pflicht, sonst gibts Ärger.

    Trotzdem, die Wahl bleibt nicht, also entweder
    kuschen oder huschen...

    P.S.: Ich habe kaum Kundenkontakt, nur bei Präsentationen.
     
    #12
    haXor, 24 November 2005
  13. Zelos
    Zelos (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Wenns der Arbeitgeber verlangt ist es schon klar dass man es machen muss wenn man keine Lust aufs Arbeitsamt hat. Aber gut finden muss ichs deswegen noch lange nicht.
    Also wenn ich später mal die Wahl habe zwischen zwei Unternehmen und das eine will mir meine Kleidung vorschreiben und das andere nicht, brauch ich keine Sekunde mehr überlegen wo ich hingeh, auch wenn se mir vielleicht bissle weniger zahlen. Also was haXors Firma abzieht finde ich unter aller Kanone...
    Klar, bevor man arbeitslos wird unterwirft man sich lieber auch wenns einem stinkt...
    Nur für mich hat so eine Kleiderordnung nix mit moderner Geschäftsführung und gutem Arbeitsklima zu tun. Da brauch ich nur mal zwei Institute an unserer Uni vergleichen. Die einen kommen so gekleidet wie se wollen. Die Leute sind alle super freundlich, man kümmert sich um die Stundenten, bietet zusätzliche, aus eigener (Instituts-)Tasche bezahlte, Seminare an usw.
    Im anderen Institut herrscht schon eher Kleiderordnung. Die haben dort alle n Stock im Ar... und die meisten sind arrogant ohne Ende.
     
    #13
    Zelos, 24 November 2005
  14. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also solange es keine kleiderordnung gibt sollte man sich so anziehen dürfen wie man will. ausser es stört jemanden. wenn zB irgendwer ein traumatisches erlebniss mit einer gruppe hatte, dann muss man ja nicht die symbolik der gruppe tragen wenn man weiß das es die person verletzt.

    gibts ne kleidervorschrift ist die einzuhalten, einfach weil sie für alle gleich gilt.
     
    #14
    Reliant, 24 November 2005
  15. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Richtige Kleiderordnung fände ich nicht ok, aber es sollte schon in einem gewissen Maße angemessen sein, sonst aber frei.
     
    #15
    MooonLight, 24 November 2005
  16. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Du vergisst dabei aber, dass jeder auf die jeweilige Kleidung anders reagiert. Würde mal ganz stark vermuten, dass bei mir und meinen Kollegen ein Anzug eher eine negative Auswirkung auf unser Telefonverhalten hat, weil es nicht unsere natürliche angenehme Umgebung ist. Gilt genauso für Produktivität. Dies ist auch am höchsten, wenn die Mitarbeiter sich wohl in ihrere Haut fühlen.
    Letztendlich hat da aber auch jeder selbst Einfluss drauf indem er Beruf und Firma entsprechend wählt. Kleiderordnung ist nun einmal ein Bestandteil der Arbeitsatmosphäre und wenn ich mehrere Stellenangebote habe, werde ich auch ganz sicher die Arbeitsatmosphäre in meine Entscheidung einbeziehen. Kenne Erzählungen, dass bei IBM früher selbst der Kundendienst der die Schreibmaschinen ölt in Anzug und Kravatte arbeieten musste. Irgendwann allerdings galt IBM dann bei den Nerds als Arbeitgeber uncool, die eher zu kleineren Unternehmen mit lässigerer Atmosphäre gegangen sind. Mittlerweile gibt es dort keinen Kravattenzwang mehr, als ich dort gearbeitet habe hatte nur der Abteilungsleiter eine Kravatte, der Rest war leger gekleidet.
     
    #16
    Trogdor, 24 November 2005
  17. Daisy80
    Daisy80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also wo ich bisher gearbeitet hab, war das immer ziemlich wurscht. Inner Schule hatte ich immer ältere Klamotten an, die dreckig werden können. Und davor war ich bei nem Jugendverband. Da ist es natürlich auch nicht so toll, schicke Klammotten zu tragen. Also schick schon, aber nicht so wie in der Bank oder so... man will ja auch ankommen bei den Jugendlichen...
    Kurze Shirts und Röcke waren kein Problem. (Mein Kollege fand das sogar immer toll... :grin: )
    Auf Empfängen, Tagungen und so war natürlich schon der schickere Zwirn angesagt.
     
    #17
    Daisy80, 24 November 2005
  18. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Um mal den Ursprungspost anzusprechen. Auch wenn man in der IT Abteilung arbeitet hat man wahrscheinlich öfter mal Kundenkontakt. Auch wenn es nur die anderen Mitarbeiter der selben Firma sind. IT ist ja trotzdem ne Dienstleistung. Und beim Vorstandsvorsitzenden den Toner im Jeans und Latschen zu wechseln kommt nicht wirklich gut.
     
    #18
    mhel, 26 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kleiderordnung Arbeitsplatz
Xorah
Umfrage-Forum Forum
14 November 2011
10 Antworten
Gucky
Umfrage-Forum Forum
20 Mai 2006
12 Antworten
Test