Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Klitorale Selbststimulation beim GV - Ein Problem für das Sexleben?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von MartiniBond, 8 Februar 2010.

  1. MartiniBond
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    Meine Partnerin kommt beim Sex nur durch klitorale Stimulation zum Höhepunkt. Sehr gut kann man ihr daher zum Orgasmus verhelfen, indem man sie fingert und gleichzeitig den Kitzler berührt, was eigentlich auch immer funktioniert. Eine andere Möglichkeit ist, sie während der Penetration noch am Kitzler zu streicheln, wobei sie dabei aber sehr selten kommt. Das liegt in meinen Augen daran, dass es mir nicht richtig gelingt, sie in gleichmäßigem Rhythmus zu penetrieren und gleichzeitig mit passendem Tempo und Druck die Klitoris zu stimulieren. Dazu kommt, dass sie es am liebsten hat, wenn die Klitoris mit der Hand aus Richtung des Venushügels und nicht aus Richtung der Beine stimuliert wird, was ja eigentlich nur in der Doggy-stellung möglich ist. In den seltenen Fällen, in denen es mir gelingt, sie während der Penetration zum Höhepunkt zu bringen, dann passiert das, wenn ich in der Doggy-Stellung nur noch unregelmäßig zustoße und mich ganz auf das Streicheln des Kitzlers konzentriere.

    Letztens kamen wir auf die Idee, sie könne sich während der Penetration selbst streicheln, wobei sie in verschiedenen Stellungen sehr intensive Orgasmen erlebte. Sie begründet das damit, dass sie einmal durch Stöße meines Penis erregt wird und gleichzeitig die klitorale Erregung perfekt dosieren kann. Seit dem streichelt sie sich eigentlich immer während wir Sex haben selbst.

    Schön daran ist, dass sie so eigentlich jedes Mal beim vaginalen GV unabhängig von der Stellung relativ heftig kommt und wir auch zeitlich nah beieinander unsere Orgasmen haben. Andererseits frage ich mich ein wenig, ob wir damit nicht den männlichen Part beim Liebesakt ein wenig degradieren, weil dieser jetzt ja den Orgasmus der Frau verstärkt, aber nicht mehr durch seine Berührungen primär auslöst.

    Meint ihr, dass es dem Sexleben auf Dauer irgendwie schadet, wenn sich die Frau während dem GV selbst am Kitzler streichelt und somit zum Orgasmus bringt?
     
    #1
    MartiniBond, 8 Februar 2010
  2. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    nein.

    aber es schadet, wenn der mann sich deswegen nen kopf macht/auch nur unterbewusst was dagegen hat.
     
    #2
    Nevery, 8 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. ffm_calling
    Benutzer gesperrt
    173
    0
    10
    nicht angegeben
    Degradiert? Sei froh, dass deine Freundin beim Sex kommen kann. Das ist nicht unbedingt das Normalste der Welt. Viele Frauen können das leider nicht.
     
    #3
    ffm_calling, 9 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Lol, Sei froh, dass ihr nen Weg gefunden habt, der für sie zu befriedigendem Sex führt.
    Das wird deinem Sexleben niemals im Leben schaden, eher das Gegenteil: Dadurch, dass der Sex für sie befriedigender ist, wird sie mehr Lust darauf haben.
    Meine Freundin praktiziert es ähnlich, ich kann sie durch klitoriale Stimulation nicht mal zum Orgi bringen, das kann nur sie selbst. Durch reinen GV kann sie ebenfalls nicht kommen und das liegt nicht an Technik, Durchhaltevermögen oder Größe :grin:
    Früher folgte nach dem Sex oft noch ein quälend langes Nachspiel, wo sie sich mit meinem Schwanz noch zum Orgi stimulieren wollte, was aber für mich echt anstrengend war, da ich einerseits ne Erektion erhalten wollte, andererseits nach dem Sex sehr empfindlich bin ... heute haben wir Sex, der für uns beide zum Orgi führt und wo wir hinterher beide völlig K.O., glücklich und befriedigt einpennen können :smile:

    Ich glaub Leute, die so denken, wie du es vorschlägst, sehen auch Konkurrenz in Vibratoren und son Quatsch ... also ich halt von deinem Ansatz nix.
     
    #4
    User 66279, 9 Februar 2010
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wieso sollte das dem Sexleben schaden?

    Deine Freundin hat Spaß am Sex mit Dir. Um zum Höhepunkt zu kommen, ist das Stimulieren des Kitzlers nötig.

    Also wird der Kitzler gestreichelt, damit sie kommen kann.
    Inwiefern sollte das nun dem Sexleben schaden?

    Weil bei Selbststimulation nicht DU derjenige bist, der sie bis zum Orgasmus fickt? :rolleyes: Es ist allenfalls - wenn Du das Thema klitoraler Orgasmus mit gekränkter Eitelkeit betrachtest - schädlich für Dein Ego, weil Du Dich dann vielleicht nicht als der tolle Hengst fühlst, der es ihr so richtig besorgt. Diese "Kränkung" muss aber nicht sein, weinn Du Dir klarmachst, dass Ihr beide Eure Lust genießt und Euch diesen ekstatischen Gefühlen hingebt und Ihr Eure Liebe und Begierde auslebt.

    Ich finde übrigens den Sex mit meinem Freund auch extrem geil, wenn ich mal gar nicht zum Orgasmus komme. Sex ist kein Leistungssport, der nur die Höchstnote verdient, wenn die Kür perfekt präsentiert wird...
    Die intime Nähe zu erleben, die Lust zu erleben, das Keuchen, die rauhe Zärtlichkeit, die Wildheit - das ist für mich das Geile an Sex. Nix gegen den Orgasmus ;-) - aber das ist nur ein Teil meines sexuellen Erlebens.
     
    #5
    User 20976, 9 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Rote Zora
    Gast
    0
    ****
     
    #6
    Rote Zora, 9 Februar 2010
  7. Seeker2010
    Gast
    0
    Ich weiß nicht, ob es auch in diesem Forum dazu schon eine Umfrage gab, aber soweit ich mich erinnern kann, ist das sogar die häufigste (weibliche) Technik um während des GV zum Orgasmus zu kommen. Wenn ich mich recht erinnere, können weniger als die Hälfte aller (befragten) Frauen während des GV ohne zusätzliche Stimulation zum Orgasmus kommen.

    Dass sich die Frau während des Aktes zusätzlich selbst stimuliert, empfinde zumindest ich als äußerst intim und erregend.

    Dass allein der Mann es sein soll, der die Frau zum Höhepunkt bringt ist für mich genauso altmodisch wie die Ansicht, dass der Mann die Familie alleine ernähren "muss" und die Frau nicht arbeiten gehen "darf".

    Diesen kleinen Teil des männlichen Stolzes sollte man also in der heutigen Zeit ganz schnell runterschlucken und sich einfach daran freuen, dass es so gut klappt mit dem Sex, oder?

    Grüße vom Seeker
     
    #7
    Seeker2010, 9 Februar 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Nein.
    Es ist eine schöne und gesunde Art das Liebesspiel zu variieren.
     
    #8
    donmartin, 9 Februar 2010
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    natürlich schadet es nicht, sondern verbessert euer und vor allem ihr sexleben. ich zb komme während des gv auch nicht und ich mags aber auch nicht, währenddessen gestreichelt zu werden (sowohl wenn er es macht als auch wenn ich es mache), weil mich das erstens extrem ablenkt und ich es zweitens kaum spüre. zwar hab ich durch seine hand bei löffelchen schon ein paar orgasmen bekommen, allerdings spüre ich die kaum, weil eben das gefühl des ausgefülltseins und des fickens im vordergrund steht und ich mich nicht auf 2 sachen gleichzeitig konzentrieren kann. deine freundin kann von glück reden, dass das bei ihr so toll klappt. und dafür solltest du dankbar sein und dich mit ihr darüber freuen.
     
    #9
    CCFly, 9 Februar 2010
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Als erstes solltest du dich ungemein freuen und glücklich sein, dass deine Partnerin überhaupt orgasmusfähig ist, denn das ist nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit und viele Frauen wären froh, wenn sie nur auf irgendeine Weise einen Höhepunkt erlangen oder mehr Regelmäßigkeit erfahren dürften.
    Zweitens muss man(n) endlich damit aufhören, Orgasmen zu klassifizieren, denn wenn ich immer lese, dass die Frau "nur" klitorale Höhepunkte erlebt, dann bekomme ich ehrlich gesagt eine Krise.
    Mehr als 2/3 des weiblichen Geschlechts kommen aufgrund Stimulation durch die Klitoris und leider hat m. E. die liebe Natur dieses Lustknöpfchen nicht richtig platziert, so dass es beim Geschlechtsverkehr oftmals nicht ausreicht, durch die Stöße oder Reibung an einem Körperteil einen Orgasmus zu erleben.
    Drittens kann und darf man nicht die Sexualität von Mann und Frau einfach gleichsetzen und seine Vorgaben auf die Partnerin "abwälzen".
    Ein verständnisvoller und wissender Liebhaber versetzt sich in die Lage einer Frau und weiß auch, dass die Vorgänge beider Orgasmen und die Wege dorthin nicht unbedingt identisch sind...du musst diesbezüglich wohl noch etwas lernen und dir bestimmte Dinge verinnerlichen.

    Ganz ehrlich: Ich verstehe dein Problem nicht. Du merkst doch selber, wie schwierig es ist, beim Geschlechtsverkehr eine Koordination von Stoßen und gleichzeitigem Streicheln ihrer Klitoris hinzubekommen. Somit artet es für dich in konzentrierte Arbeit aus, während du nicht mehr in der Lage bist, den Akt selber richtig zu genießen und deiner Lust freien Lauf zu lassen. Gleichzeitig passt aber meist die Richtung deiner Hände nicht, um ihr den absoluten Genuss zu bereiten.
    So und nun habt ihr eine Lösung gefunden, bei der deine Freundin auch noch abgeht wie eine Rakete und du bist damit nicht zufrieden.
    Tja, was soll ich darauf antworten: Nicht das zusätzliche Streicheln deiner Freundin ist das vermeintliche Problem in eurem Sexleben, sondern das bist ganz alleine du mit deiner merkwürdigen Einstellung und deiner Vorstellung vom "Mannsein" und wenn du daran nicht schleunigst arbeitest bzw. deiner Freundin vielleicht sogar spüren lässt, dass dein Ego damit nicht klar kommt, dann schadest du nämlich mehr als dass du "von Nutzen" bist, weil deine Freundin dir vertraut, sich bedingungslos hingibt, ihren Körper und die Funktionen gut kennt, auf diese Weise selbstbewusst und frei ihrer Lust nachgeht und ein Orgasmus beim Geschlechtsverkehr niemals ein Privileg des Mannes sein darf.

    Das muss ja nicht bedeuten, dass man zur Abwechlsung nicht einmal etwas anderes probiert, weiter experimentiert, Toys statt Finger einsetzt (du könntest z. B. einen Vibrator wunderbar beim Reiten bedienen) und auch die schönen Dinge wie den Oralverkehr oder Fingerspiele nicht vergisst. Vielleicht versucht ihr einmal, dass du deine Freundin mit Hand und/oder Mund bis kurz vor den Orgasmus stimulierst, so dass es dann vielleicht nur noch wenig "braucht", sie zum Explodieren zu bringen.
    Und eines kann ich dir garantieren: Deine noch junge Freundin weiß ganz genau, was sie will und kennt sich bereits sehr gut...das sind prima Voraussetzungen für das weitere Sexleben, denn regelmäßige Orgasmen -ganz egal, wodurch sie erfolgen- fördern die Entwicklung und das kann durchaus bedeuten, dass sie irgendwann auch auf andere Weise zum Orgasmus kommt, denn im Laufe der Zeit tut sich soviel bei einer Frau und "Stillstand" wäre eher ungewöhnlich.

    Außerdem geht nichts über einen prächtigen, erigierten Schwanz und das Gefühl, wenn frau gefickt wird...Nähe, Intimität, Geilheit, die trotzdem vorhanden ist, die Lust des Partners spüren und sehen...glaubst du wirklich, wir Frauen wollen uns das entgehen lassen, selbst wenn wir ohne zusätzliche Stimulation nicht zum Orgasmus kommen?
    Können Finger einer Partnerin in Konkurrenz zu einem Penis stehen...nein, denn beides hat seine "Daseinsberechtigung" und erst das Zusammenspiel einzelner Dinge und Faktoren unterscheidet zufriedenstellenden Sex von einem, der toll und absolut befriedigend zugleich ist und das dürfte wohl auch hoffentlich im Sinne aller Männer sein.
     
    #10
    munich-lion, 9 Februar 2010
  11. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also ich mache das schon immer so, und wenn mein jetziger Freund nicht am Anfang so sensibel gewesen wäre, so zu tun, als ob ich nicht normal wäre, weil ich es nicht alleine durch seinen magischen Penis schaffe, wäre es für mich das Normalste der Welt gewesen.

    Klar, ich finde es auch leichter, wie es bei IHM abläuft, da kenn ich viele Möglichkeiten, die ich anwenden kann, wies mir gefällt, und er kommt garantiert.

    Bei mir ist das leider nicht so - ich brauche 100 Faktoren die stimmen, und selbst dann klappt es nicht immer. Wenn ich z.B. völlig überreizt bin, nehme ich sogar manchmal noch den Vibrator außen dazu, damit das kräftig und gleichmäßig ist - das ist für meinen Körper eben "idiotensicher".

    Ich sags mal so, wenn ich nach dem Sex unbefriedigt und noch wuschig bin, bin ich jedenfalls ziemlich unleidlich bis aggressiv :zwinker: Tut mir leid, ist aber leider so. Und auf Dauer geht das nur in Frust über, den man vielleicht auch auf den Partner schiebt - der schafft es ja alleine nicht und macht bei klitoraler Stimulation ein dummes Gesicht. Das hilft echt niemandem.

    Freut euch, dass ihr den Weg habt. Ich kann nur sagen, dass die Orgasmen anders sind, als die, bei der SB - und einen echten Penis kann doch nichts ersetzen. Hilfsmittel sollten aber keine echte Konkurrenz für einen erwachsenen Mann sein - vielmehr sollte das ja auch in seinem Interesse sein, wenn der Sex für beide gut ist - dann vermeidet man nämlich die Situation, wo er glaubt "sie habe bestimmt was davon" und sie irgendwann keinen Sex mehr möchte.
     
    #11
    User 20579, 9 Februar 2010
  12. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ich wäre auch froh, wenn meine Freundin so kommen könnte. Hauptsache sie hat ihren Spaß. :smile:
     
    #12
    Subway, 9 Februar 2010
  13. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Wir wenden diesen Trick auch recht häufig an; man muss sich eben mit den anatomischen Gegebenheiten arrangieren :zwinker: und nein, es schadet dem Sexleben nicht. Im absoluten Gegenteil verbessert es dasselbe enorm.
     
    #13
    many--, 9 Februar 2010
  14. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Nein, es schadet nicht.
     
    #14
    User 77547, 9 Februar 2010
  15. *shine*
    Gast
    0
    es schadet kein bisschen!

    Nur durch GV kann ich gar nicht kommen, durch lecken auch so gut wie gar nicht (wenns hoch kommt 2 mal im Jahr). Beim Ficken gehts manchmal wenn ich dabei noch nen Vibrator benutze. Das klappt zwar meistens, aber da hab ich nicht immer Lust zu, weils beim Ficken stört, wie auch schon mal gesagt wurde. Deshalb machen wirs meistens so, dass ich danach noch mit der hand oder nem vib an mir spiele, mein Freund fingert, streichelt und küsst mich dabei und so komme ich auch meistens. Das Vögeln selbst will ich keinesfalls missen, denn erstens ist das was ganz anderes vom Gefühl her, viel wilder und intimer und zweitens bringt er mich dadurch erst dazu, so geil zu werden, dass ich irgendwann überhaupt kommen kann.
    Das klappt ganz wunderbar bei uns, und mein Freund fühlt sich in keinster Weise gekränkt dadurch, er freut sich vielmehr immer voll wenn ich gekommen bin, dann nimmt er mich inden Arm und wir kuscheln beide befriedigt vor uns hin.. es ist auch oft so, dass wir einfach Sex haben ohne dass ich dann noch was mache danach, einfach weil ich nur Lust auf meinen Freund hatte und es mir dann gar nicht um den Orgasmus selbst geht.
     
    #15
    *shine*, 10 Februar 2010
  16. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Wieso sollte das schaden? Ist doch eine tolle Abwechslung. Meine Frau kommt auch nur durch zusätzliche klitorale Stimulation, allerdings weigert sie sich, bei sich zur Abwechslung mal selbst Hand anzulegen. Also sei froh das deine da viel offener ist :zwinker:
     
    #16
    User 64931, 10 Februar 2010
  17. flotter2er
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    113
    25
    vergeben und glücklich
    dito :zwinker:

    lg, er
     
    #17
    flotter2er, 10 Februar 2010
  18. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Um was geht es dir ? Darum, dass sie zufrieden ist, oder benutzt du sie nur, um dein Ego aufzupolieren ?

    Das Zweitere würde der Beziehung schaden.
     
    #18
    zickzackbum, 17 März 2010
  19. Ganz im Gegenteil, ich sehe ihr irre gern zu, wenn sie ihren Kitzler reibt und dann kommt...
     
    #19
    Hildesheimer112, 19 März 2010
  20. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Bei uns ist das auch so und es ist kein Problem. Vaginaler Verkehr alleine ist ein ganz tolles Gefühl, das mir auch durchaus so reichen kann, nur für nen Höhepunkt langt es halt nicht, deshalb wird nachgeholfen. Mein Freund weiß ja, dass es nicht an ihm liegt, sondern ich generell "innen" nicht diese Empfindsamkeit wie an der Klitoris habe und findet es zudem sehr anregend, mir zuzusehen, wenn ich mich selbst berühre.
     
    #20
    User 88899, 19 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Klitorale Selbststimulation beim
YukihiraSoumas
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2016
11 Antworten
Stylolady88
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Januar 2015
10 Antworten
Japangirl
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
28 April 2014
13 Antworten