Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Knochenmarkspende

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von speakingstick, 4 Februar 2006.

  1. speakingstick
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    Single
    Gude miteinander,

    mich würde interessieren, ob von Euch sich schon jemand einer Knochemmarkspende unterzogen hat ? Wenn ja, wäre es sehr nett, wenn ihr das Prozedere an Euch schildern könnte und wie es euch dabei ging.

    Vielen Dank.

    Gruß speakingstick
     
    #1
    speakingstick, 4 Februar 2006
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab mich ja kürzlich auch als Knochenmarkspenderin registrieren lassen und hab mich da jetzt auch mal mit einer Spenderin unterhalten.
    Sie musste eine Woche vorher ein Medikament nehmen was die Produktion von dem Blutzeugs anregt. Dadurch gings ihr wohl nicht so gut, sie hatte Nebenwirkungen in etwa wie eine Grippe, Kopf- und Gliederschmerzen, ganzen Tag nur geschlafen und so. Sie meinte aber für den guten Zweck würde sie das auf jeden Fall noch einmal machen!
    Naja ansonsten war die Prozedur an sich recht unspektakulär, wie eine längere Blutspende eben. Danach war sie dann auch recht schnell wieder fit!
     
    #2
    glashaus, 4 Februar 2006
  3. speakingstick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    126
    101
    0
    Single
    Hups das ging aber flott.
    Na mal schaun, was die weitere Untersuchung so bringt. War heut morgen ja schon ein etwas flaues Gefühl im Magen, als ich die Einladung von der DKMS erhalten habe. Aber ich finde es sehr schön, wenn man etwas zur Genesung beitragen kann.

    Wir Studis hatten uns damals auf der Fh alle typisieren lassen, weil ein Lab-. Ing. Lyko hatte. Unter uns war zwar kein Passender, dafür aber in der Spenderdatei gleich ZWEI !!! Und es hat sich gelohnt, er ist schon seid Jahren übern Damm.

    Der einzige Gedanke, der mir halt durch den Kopf schwirt ist, ob es Probleme mit meine Halbmarathon geben könnte, für den ich schon so lang trainiere, wenn ja wird er mich aber auch nicht hindern.

    Gruß speakingstick
     
    #3
    speakingstick, 4 Februar 2006
  4. glashaus
    Gast
    0
    Also die betreffende Dame hat mir auch von anderen erzählt, wenn du gesundheitlich gut in Schuss und richtig fit bist, solltest du mit Nebenwirkungen etc. eigentlich recht wenig zu tun haben!

    Du könntest auch mal googlen, ich damals auch auf einer Internetseite Erfahrungsberichte gefunden!
     
    #4
    glashaus, 5 Februar 2006
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.929
    168
    395
    Verheiratet
    hallo glashaus!
    was du beschreibst ist eine stammzellenspende und keine knochenmarkspende. :zwinker:

    bei einer knochenmarkspende wird der beckenkamm punktiert unter vollnarkose und da dann das knochenmark entnommen. da muss man aber vorher kein medikament vorher nehmen.
    vollnarkose bedeutet eben auch immer minimum 2 tage stationär.

    bei einer knochenmarkspende hat man 2 tage probleme mit dem sitzen und 2 wochen darf man nicht schwer heben.

    die stechen also (mehrmals) mit einer kanüle durch den beckenknochen und entnehmen dann das knochenmark.
    fühlt sich dann ungefähr so an, als wäre man fies auf das steissbein gefallen 2-3 tage lang.

    aber ich denke auch, das man das in kauf nehmen kann, das es einem zwei drei wochen nicht so geht, als ob man bäume ausreissen kann, aber damit ein leben gerettet hat.

    wenn du wirklich knochenmark spenden sollst, das kannst aber bei dem aufklärungsgespäch erfragen, ob du knochenmark oder stammzellen spenden sollst.
    wenn du wirklich knochenmark spenden sollst, dann musst dich allerdings mit ner 3-4 wöchigen pause anfreunden.

    wenn du stammzellen spenden solltest, 2 wochen pause, oder leichtes training, aber das werden die dir dann da auch genau sagen können.

    begründung: bei ner knochenmarkspende sieht dein beckenknochen aus wie n schweizer käse und es besteht dadurch dann bruchgefahr solange die löcher nicht wieder geschlossen sind.
    bei der stammzellenspende wird durch das medikament (GCSF) wirst du vorher sehr müde sein, leicht knochenschmerzen haben und du darfst dann eben deinen körper dann nur eingschrenkt belasten.
    nach der stammzellenspende müssen sich ja deine stammzellen erst nachbilden wie bei ner normalen blutspende auch und deswegen solltest dich eben eine woche schonen.

    wenn du fite ärzte bei der DKMS hast, werden die dir das sagen.
    kannst die auch löchern und wenn du der meinung bist, das die dir nicht alles sagen, dann hol dir liebe ne 2. meinung.
     
    #5
    User 38494, 5 Februar 2006
  6. speakingstick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    126
    101
    0
    Single

    Gut in Schuss ??? Naja trotz meines Baujahrs ´72 konnte ich noch keinen Rost an mir finden. :zwinker:
     
    #6
    speakingstick, 6 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Knochenmarkspende
Traumkrähe
Off-Topic-Location Forum
13 Februar 2008
13 Antworten