Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

knoten in der brust--> OP?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von -eve-, 20 Juni 2004.

  1. -eve-
    Gast
    0
    hallo,

    ich habe einen knoten in meiner linken brust festgestellt. war deswegen auch schon beim arzt. er hat das ganze untersucht und gemeint es wäre nicht bösartig, ich sollte es aber auch wegen der größe trotzdem entfernen lassen. ich habe aber wahnsinnige angst vor operationen. es wäre meine erste OP und er meinte auch es wäre kein ganz so einfacher eingriff und eine ziemliche "bastelarbeit"
    hat jemand von euch schonmal so eine OP gehabt? und gab es irgendwelche komplikationen, narben etc?

    vielen dank für eure antworten

    gruß eve
     
    #1
    -eve-, 20 Juni 2004
  2. Lysander
    Gast
    0
    Hallo,

    in solchen Fällen immer einen zweiten (oder auch dritten) Arzt konsultieren, am besten Fachärzte, die an einem Universitätsklinikum tätig sind. So kannst du sicher gehen, von ärztlicher Seite optimal aufgeklärt und beraten worden zu sein.

    Letzlich wirst du von einem Internetforum auch keine Hilfestellung bei der Entscheidung für oder gegen eine OP erwarten können. Weder kennen wir deine individuelle Krankengeschichte noch verfügen die User hier über ausreichend Fachwissen, um dir kompetent und verantwortungsvoll weiterhelfen zu können.

    Ich wünsche dir viel Glück!

    LG
    Lysander
     
    #2
    Lysander, 21 Juni 2004
  3. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Ich kann Lysander nur zustimmen.


    Wenn dein Arzt tatsächlich diese Äusserungen gemacht hat, so wie du sie hier wiedergibst, dann ist es nach meiner Meinung dringend nötig noch einen anderen Arzt zu befragen. Die Antworten die er dir gegeben hat scheinen mir doch sehr oberflächlich.
     
    #3
    Cora, 21 Juni 2004
  4. -eve-
    Gast
    0
    ich erwarte von diesem forum auch keine antworten, die mir meine entscheidung abnehmen können, sondern nur einige erfahrungsberichte. solche knoten treten erstaunlicherweise auch in meinem Alter recht häufig auf und ich hatte ghofft hier jemanden zu finden, der das schonmal mitgemacht hat.
    natürlich sollte man vor einer operation noch andere ärzte befragen, aber ich denke, dass es auch hilfreich sein kann, wenn man mal betroffene befragt.

    vielleicht meldet sich ja doch noch jemand...
     
    #4
    -eve-, 22 Juni 2004
  5. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich hatte auch ma nen gutartigen Knoten und habe ihn NICHT entfernen lassen, weil wozu!?
    Warum ner OP unterziehen wenn es net unbedingt notwenidig ist?!
    Ahja und ich habe eine Salbe verschrieben bekommen und seitdem isser weg :zwinker:
     
    #5
    Mieze, 22 Juni 2004
  6. samlove_no1
    0
    eine bekannte von mir hatte auch einen knoten in der brust, sie musste ihn entfernen lassen, damit er nicht noch weiter wächst... außerdem kann es ja immer passieren, dass er bösartig wird.... die narbe, die sie von der op davon getragen hat ist relativ klein...

    aber stimmt schon, du solltest ruhig noch mal einen anderen facharzt aufsuchen. und wenn der das gleiche wie der erste doc sagt, dann würde ich mir wohl den knoten entfernen lassen...
    hast du den arzt mal gefragt, was passiert, wenn du ihn nicht entfernen lässt?
     
    #6
    samlove_no1, 22 Juni 2004
  7. -eve-
    Gast
    0
    also mit salben meinte mein arzt könne man da nicht viel machen. der knoten sitzt recht tief im gewebe und da kommt eine salbe einfach nicht hin.
    und ich könnte mit dem knoten so ganz gut leben, wenn ich keine schmerzen bekomme oder das ding größer wird. ich muss dann halt das risiko eingehen, dass er sich doch mal verändert oder sogar bösartig wird.
     
    #7
    -eve-, 23 Juni 2004
  8. Jeff02
    Jeff02 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    Verheiratet
    Normalerweise würde ich nicht sagen, geh zu nem anderen Arzt, aber vielleicht solltest du das trotzdem machen.

    Allerdings ist ein gutartiger Knoten auch nicht wirklich gefährlich.. Hat er wenigstens eine Biopsie/Punktion gemacht und Gewebe entnommen? Wenn nein, dann aber wirklich schnellstens zu einem anderen Arzt um das sicher zu stellen.. Wenn ja, dann kannst du dich relativ beruhigt zurücklehnen und dein Leben geniessen.

    Grüße,
    Chris
     
    #8
    Jeff02, 23 Juni 2004
  9. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Habe auch einen Knoten in der rechten Brust. War bei 2 Ärzten und beide sagen, dass der nciht bösartig ist. Wenn er größer wird muss ich auch unters Messer (er ist aber seit 2 Jahren nicht gewachsen). Könnte ihn auch so entfernen, würde aber ne hässliche Narbe geben, da er an einer unmöglichen Stelle sitzt... Es stört mich nicht, achte aber drauf...

    lg
    cel
     
    #9
    Celina83, 23 Juni 2004
  10. -eve-
    Gast
    0
    @jeff: nein eine biopsie hat er bis jetzt noch nicht gemacht. er hat nur gründlich alles abgetastet und eine ultraschalluntersuchung gemacht. ich hab allerdings im september nochmal einen termin, wo er sich das ganze nochmal genau anschauen will, um zu sehen ob sich was verändert hat. er war sich aber sehr sicher, dass es so ein harmloser knoten ist und ich vertrau da mal ganz auf seine erfahrung.
     
    #10
    -eve-, 23 Juni 2004
  11. anna_19
    Gast
    0
    hallo eve,

    im sommer 2002 habe ich auch einen knoten in meiner rechten brust bemerkt, bin anschließend zum frauenarzt und dieser hat mich zu einer Mamadiagnostiklinik überwiesen, da war ein total netter arzt der dann ultraschall gemacht hat und proben aus dem knoten entnommen hat. zum glück war es nur eine gutartige zyhste. im sommer 2003 war ich dann wieder bei einer untersuchung dort, diesmal war die zysthe jedoch 5 mm gewachsen und hatte eine größe von ca 1 cm, deswegen mußte sie raus. konnte mir dann aussuchen ob ich dise mit betäubung od mit vollnarkose und krankenhausaufenthalt rausbekommen möchte. ich war total durch den wind und konnte an nichts anderes mehr denken. bei betäubung bekommt man eben alles mit,man ist bei vollem bewußtsein aber anschließend kann man wieder heim. bei narkose schläft man tief, muss aber anschließend noch im krankenhaus bleiben. ich habe mich letztendlich für die narkose und krankenhaus entschieden, obwohl ich panik davor hatte. im nachhinein bin ich glücklich über diese entscheidung, ich bin ruhig eingeschlafen und als ich wieder aufgewacht bin war alles vorbei u ich hatte kaum schmerzen. die narbe ist ca 5 cm lang und rosa. ich bin echt zufrieden.
    falls du noch fragen hast kannst du jeder zeit kontakt mit mir aufnehmen.
    wünsch dir viel glück :zwinker:

    grüße anna
     
    #11
    anna_19, 2 Juli 2004
  12. Angelina
    Gast
    0
    @eve -

    Schreib mal Sabrina an,
    die hatte das auch,
    die kann dir dabei bestimmt helfen.
    Ich hoffe sie ist zwischendurch mal online!

    Übrigens hatte sie auch total Panik vor der OP,
    aber im nachhinein war sie gar nicht soooooooo schlimm, wie sie anfangs gedacht hatte! :smile:
     
    #12
    Angelina, 2 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - knoten brust
*Shakira*
Kummerkasten Forum
13 März 2008
13 Antworten
darkbluesmile
Kummerkasten Forum
19 Januar 2008
46 Antworten
CarrieBradshaw
Kummerkasten Forum
17 November 2006
4 Antworten
Test