Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    11 November 2007
    #1

    Knubbel in der Brust (Mann)

    Hey Leute,

    habe seit gestern so ein Gefühl in der (linken) Brustwarze, was zwar nicht schmerzhaft ist, aber man fühlt es halt :grin:.

    Hab mir gestern gedacht, dass es nur ne Reizung oder so ist von Klamotten. Naja, eben hab ich mal richtig getastet und links neben der Brustwarze ist ein kleiner, Erbsengroßer Knubbel.

    Hatte das mal als ich in der Pubertät war (14, 15 oder 16. Weiss net mehr genau), und damals sagte der Arzt, dass da nichts schlimmes ist. War auch nach ein paar Tagen/Wochen wieder weg.

    Nunja, seither nichts mehr gehabt, bis heute. Weiss aber nicht, ob es damals an gleicher Stelle war oder nicht.

    Sollte ich am Montag am besten beim Doc anrufen und mir einen Termin geben lassen? Hab gehört, dass Brustkrebs bei Männern nicht zu unterschätzen ist...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Rasieren der Brusthaare bei Männern ?
    2. Stechen in der Brust
    3. knubbel am kiefer?
    4. Brustwachstum ;)
    5. Tattoos/Piercings Brustwarzenpiercings
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    11 November 2007
    #2
    Bist du sicher, dass der Knoten neu ist?
    In der Pubertät war es eine schwach ausgeprägte Pubertäts-Gynäkomastie, völlig normal und harmlos.

    Wenn der Knoten vielleicht neu ist, würde ich ihn dem Hausarzt "vor führen".

    Aber keine Panik, so häufig ist Brustkrebs bei Männern nicht!
     
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    11 November 2007
    #3
    Nein, sicher das er neu ist, bin ich nicht. Hab mich sonst auch niemehr abgetastet in der Brust. Allerdings denke ich, dass er neu ist, weil ich vorgestern und gestern so ein "kribbeln" (nicht schmerzhaft) in der Brust hatte und ich dadurch schonmal etwas gekratzt habe dort. Dadruch hab ich ihn dann erkannt. Heute habe ich allerdings kein kribbeln mehr dort. Ich warte bis morgen ab und wenn dann immernoch der Knubbel so zu spüren ist oder ein andere Veränderung der Brustwarze, dann ruf ich mal beim Doc an.
    Brustkrebs tritt auch meist noch mit anderen Faktoren auf: Knoten in der Brust, Brustwarze zieht sich ein, allg. Veränderung der Brustwarze, Flüssigkeit tritt aus der Brustwarze... bis auf das 1. hab ich ja sonst nichts.
     
  • Cys79
    Cys79 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    12 November 2007
    #4
    Moin,

    solltest Du das abklären lassen wollen, würde ich Dir einen Gynäkologen (!) empfehlen ... der hat von Brüsten ( auch der männlichen ) mehr Ahnung als ein 'Hausarzt'.

    Sooo selten ist der Brustkrebs bei Männern aber auch nicht. Und lieber was frühzeitig abgeklärt - wenn es einem Sorgen macht - als zu spät.

    Gruss Sven
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    12 November 2007
    #5
    Gynäkomastie!

    Hat etwas mit deinem Hormonhaushalt zu tun und bedeutet einfach ausgedrückt das du zu viel Östrogen produzierst und dein Körper dir gerne ein paar Frauenbrüste verschaffen möchte!
    Ist in der Regel mit Medikamenten zu beheben!
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    12 November 2007
    #6
    func, lass dir nicht Angst einjagen!

    Der Rabauke hat seine Kompetenz als Arzt und Ferndiagnostiker weit überschritten!

    Wenn es Gynäkomastie ist - was der Arzt abklären wird:
    So harmlose Fälle von Gynäkomastie sind ohne klinischen Wert, also völlig normal.

    (Sorry dass ich mich mitten aus der Arbeit melde, aber das konnte ichnicht stehen lassen)

    Und auch in schwerwiegenden Fällen ist man äusserst zurückhaltend mit Medikamenten.
    Nicht dass du noch übers Internet Tamoxifen oder so beschaffst! Das Zeug ist nicht harmlos.
    Bei Hormonen dominieren die Nebenwirkungen.

    Zum Frauenarzt musst du nicht gehen, . Stell dir vor, wie lang das geht bis du als Mann bei einem solchen einen termin kriegst.......
    Zeig den Knoten dem Hausarzt. Der schickt dich wenn nötig zum Andrologen zur genaueren Abklärung des Hormonstatus. Die "Chance" dass es dann überhaupt so weit kommt halte ich für gering.

    Nur keine Angst!
     
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #7
    Naja, hab eigentlich keine Angst. Natürlich macht es mir Sorgen, dass es möglicherweise auch Krebs sein könnte (obwohl die Chance gering ist), aber Angst ist so keine da. Hab eben beim Doc angerufen, leider aber erst für nächsten Dienstag einen Termin bekommen.
    Vielleicht ist es bis dahin schon besser/weg.
     
  • *Gelini*
    *Gelini* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    493
    101
    1
    nicht angegeben
    12 November 2007
    #8
    Ein Freund von mir hatte sowas auch, es war bei ihm im Endeffekt eine Milchdrüse (weiß leider nicht mehr ob sie entzündet war oder so?). Jedenfalls wurde sie ihm entfernt, war aber im Endeffekt nichts schlimmes.

    Nicht verzagen, Doktor fragen:zwinker:
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    12 November 2007
    #9
    Deswegen spricht man ja auch immer von Nachbeugung und nicht Vorbeugung, da man beim Arzt grundsätzlich darauf wartet bis eine "Krankheit" vollkommen ausgebrochen ist...:smile:
    Wenn festgestellt wird das es sich um eine Gynäkomastie handelt, wird diese behandelt, ob sie schon stark ist oder nicht.

    Natürlich ist man bei einer hormonellen Behandlung immer vorsichtig, was aber ebenso wenig Grund dafür ist, eine Krankheit nicht zu behandeln.
    Das die Nebenwirkungen bei Hormonen dominieren liegt daran, das Menschen die sich privat Hormone verabreichen damit sie im Muskelshirt mal nach etwas aussehen, keine Ahnung von der Materie haben. Vom Arzt verabreichte Hormone lassen einen Menschen sicher nicht mutieren, da dort mit enorm geringen Mengen gearbeitet und im Vorfeld der Hormonhaushalt durchgecheckt wird!
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    12 November 2007
    #10
    Das kommt dann ganz auf die Ursache an!

    Bei einer Pubertätsgynäkomastie heisst es immer "abwarten", und im Extremfall lieber operieren als mit Medis behandeln.
    Sie ist nicht eine Krankheit. Bis zu einem gewissen Grad kommt sie bei sehr vielen Jungen vor. Brüste bei einem Mann verrrsachen psychische Probleme, keine körperlichen Schäden.

    Wenn Gynäkomastie ein Symptom für eine Krankheit ist, muss das Grundleiden bekämpft werden.
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    12 November 2007
    #11
    Deswegen habe ich das Wort "Krankheit" lieber in Gänsefüsschen gepackt! :zwinker:
    Ich bezweifel aber stark das es sich um eine Pupertätsgynäkomastie handelt, da der Betroffene schließlich schon 20 ist und die Symptome schoneinmal in jüngeren Jahren aufgetreten sind.
    DAS kann allerdings bloss ein Arzt feststellen und wir könnten darüber noch Stunden diskutieren!
     
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    13 November 2007
    #12
    Bei einer Gynäkomastie wird aber doch die ganze Brust größer?
    Das ist bei mir ja nicht der Fall. Hab halt nur dieses Knubbel direkt unter der Brustwarze. Übrigens ist mir aufgefallen, dass sich die Größe im Laufe des Tages verändert. Heute morgen war er nur ganz wenig zu spüren und sehr klein, heute Mittag war er etwas größer, dann wurde er wieder kleiner und jetzt ist er weider relativ groß.

    Was ist der Unterschied zwischen einem "Knubbel" und einem Knoten? Kann man den Unterschied spüren?

    Grml das ärgert mich, dass der Doc diese Woche keinen Termin mehr frei hatte.
     
  • usurper
    usurper (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    13 November 2007
    #13
    Ich hatte sowas auch mal und hab deswegen beim Hausarzt nachgefragt. Durch irgendeinen Druck (etwas getragen und dabei gestoßen oder einfach so unbewusst gestoßen) hatte sich etwas verkapselt, was nach ein paar Wochen von selbst wieder verschwunden ist.
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    13 November 2007
    #14
    Na du gehst doch nicht Abends ins Bett und wachst morgens mit Frauenbrüsten auf :zwinker: Das dauert alles seine Zeit.
    Kleine Knubbel und vor allem ein mehrfaches jucken in den Brustwarzen sind eben erste Anzeichen für eine Gynäkomastie!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste