Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kochrezept

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Leyna, 16 Juli 2005.

  1. Leyna
    Leyna (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Was ist euer Lieblingskochrezept?
    Mir fällt nämlich überhauptnicht ein, was ich heute kochen könnte!!
    Also postet mal fleißig!!
     
    #1
    Leyna, 16 Juli 2005
  2. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Kochst du für dich oder für Gäste? Ein Gang oder mehrere? Wie gross ist dein Budget? Wieviel Zeit willst du investieren?
     
    #2
    q:, 16 Juli 2005
  3. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    Asiatische Pilzpfanne

    Zutaten für 4 Portionen
    20 g Mu-Err-Pilze
    1 Dose/n Bambussprosse(n)
    300 g Porree
    250 g Paprikaschote(n), rot
    400 g Hähnchenfilet
    250 g Pilze (Shiitake-Pilze)
    125 ml Hühnerbrühe
    ½ TL Speisestärke
    3 EL Sojasauce
    2 EL Tomatenketchup
    1 TL Essig (Weißwein)
    1 EL Zucker
    4 EL Sauce (Asia Sauce)
    ½ TL Sambal Olek
    4 EL Öl (Soja)
    ½ TL Gewürzmischung (China-Gewürzmischung)


    Mu-Err-Pilze in 3/8l kochendem Wasser übergießen und ca.30 Min einweichen. Bambus abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Porree und Paprika putzen und klein schneiden. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Shiitake-Pilze putzen, harte Stiele abschneiden, und sehr fein scheiden. Hühnerbrühe, Speisestärke, 2 EL Sojasoße, Ketschup, Essig, Zucker, Asia-Sauce und 1/2 TL Sambal-Ölek verrühren. Mu-Err-Pilze abtropfen lassen, etwas kleiner schneiden. Etwas Öl in einem Wok erhitzen, Fleisch und Shiitake unter Wenden darin kräftig anbraten. Herausnehmen, restliches Öl erhitzen und Gemüse sowie Mu-Err-Pilze unter Rühren 4-5 Min. dünsten. Fleisch und Shiitake-Pilze zurück in den Wok geben. Soße zufügen, aufkochen und alles 2-3 Min. köcheln lassen. Mit Sojasoße und Sambal-Olek und China Gewürzmischung abschmecken.


    www.chefkoch.de
     
    #3
    Sonata Arctica, 16 Juli 2005
  4. Leyna
    Leyna (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Für mich und meine Familie. Also 5 Personen. Nur ein Gang, also ein Mittagessen. Sollte jetzt nicht sowas wie Hummer oder so sein, also vom Budget her... :zwinker:
    Und Zeit...ist eigentlich egal, hab heute erst abends was vor :grin:

    @~beatsteak~ danke, das ist schonmal sehr gut!! Muss ich mal ausprobieren, wenn meine Sis nicht mit isst, weil sie mag keine Pilze...ist wahrscheinlich nur Einbildung von ihr!! Pilze sind sowas leckeres!! :herz:
     
    #4
    Leyna, 16 Juli 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Lasagne - mit Maggi-Fix das Einfachste, was es gibt! :grin:

    Bevor du anfängst, nicht vergessen, den Backofen zum Vorheizen einzuschalten! :zwinker:
    Hackfleisch in der Pfanne anbraten (Menge steht auf dem Maggi-Fix-Päckchen, mein Freund und ich brauchen eins davon, wenn ihr zu fünft seid vielleicht eher zwei, mußt du mal schauen), Wasser und Würzmischung aus dem Päckchen dazu (ggfs. noch was dir einfällt - Kräuter, Gewürze, frische Tomaten, Pepperoni, wer's mag, usw...) und ein paar Minuten kochen lassen.

    Dann in eine Schale/Form immer abwechselnd von der "Soße" und Lasagneplatten (gibt's ebenfalls fertig zu kaufen) legen, mehrere Schichten. Aufpassen, daß die Teigplatten besonders am Rand immer gut bedeckt sind, denn wo keine Soße ist, werden sie später im Backofen auch nicht weich, sondern bleiben hart, ist nicht so toll beim Essen.

    Auf die letzte Schicht Teigplatten nochmal Soße und Creme Fraiche verteilen, darüber geriebenen Käse, fertig. Dann das ganze für ca. eine halbe Stunde bei - ich glaube - 180 °C im Backofen lassen, und das war's schon. :smile: Ggfs. noch einen Salat dazu machen. :smile:

    Ist ziemlich "primitiv", schmeckt aber sehr lecker und ist auch nicht allzu viel Aufwand. :smile:

    Alternativ funktioniert das ganze auch statt mit Hackfleisch mit Thunfisch und Blattspinat... der Fantasie sind bei der "Füllung" eigentlich keine Grenzen gesetzt! :smile:

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 16 Juli 2005
  6. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    ein wok-gericht-geht recht flott und ist nicht wirklich viel zeitaufwand
     
    #6
    starshine85, 16 Juli 2005
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vorausgesetzt, man hat einen Wok... :tongue:
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 16 Juli 2005
  8. Leyna
    Leyna (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    und das passende Rezept :grin:
     
    #8
    Leyna, 16 Juli 2005
  9. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    naja, im i-net gibts ja genug
     
    #9
    starshine85, 16 Juli 2005
  10. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Ziemlich einfach aber sehr gehaltvoll ist mein Rezept für Pasta al Tonno.

    1 Zwiebel in kleine Würfel geschnitten
    1 Knoblauchzehe sehr fein geschnitten
    reichlich frische Kräuter nach belieben(Basilikum, Petersilie, Thymian, Salbei, Majoran) klein geschnitten

    2 Büchsen Tunfisch (wenns geht in Wasser)
    2 Eier, roh
    1-2 Messerspitze(n) Orangenschalenextrakt
    2 El Mehl zum bestäuben oder Mehl-Butter

    1 dl Weisswein
    Pfeffer, Salz, etwas Muskatnuss, etwas (wenig) Currypulver,
    5 dl Saucenhalbrahm
    Milch nach belieben

    10 eingelegte Tomaten
    etwas Ruccola-Blätter

    Zwiebeln und Knoblau in Olivenöl anschwitzen. Wenn sie glasig werden die Kräuter dazu und kurz mit andünsten - damit kommen die ganzen Aromen der Kräuter raus.

    Thuna und Eier dazu und mit einer Kelle gut umrühren. Das Extrakt aus Orangenschalen dazu und mit dem Mehl bestäuben. Gut umrühren.

    Mit Weisswein ablöschen. Diesen etwas einkochen lassen und würzen. Zu diesem Zeitpunkt kannste die Sache auch kurz vom Herd nehmen um zum Beispiel die Pasta fertig zu machen.

    Den Rahm dazu und nach belieben mit Milch strecken (ich persönlich mag sehr dickflüssige Saucen - du kannst entsprechend auch mehr Rahm nehmen). Bei Bedarf mit etwas Maisstärke binden. Ganz kurz aufkochen. Die eingelegten Tomaten vorgängig in Steifen schneiden und unmittelbar vor dem Anrichten zusammen mit einigen Ruccolablättern hinzufügen. Sofort servieren.

    Dazu eignen sich Spaghetti, aber auch Fetuccine oder Muschel-Nudeln.

    Kochzeit: Vorbereitung, also alles vorschnipseln und bereitstellen (inkl. Pastawasser kochen ca. 30-40 Minuten. Sauce: ca. 10 Minuten.

    Wein: ein leichter Rioja 2004 oder n fruchtiger Weisswein.


    Guten Appetit! q:
     
    #10
    q:, 16 Juli 2005
  11. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Darf ich fragen, was es denn nun feines gegeben hat?
     
    #11
    q:, 16 Juli 2005
  12. Gewitter
    Gast
    0
    ganz easy und lecker:
    spaghetti (geht ja am schnellsten) :zwinker:
    knobi und oliven auf olivenöl anbraten, dosentomaten samt saft rein, kapern reinhaun.. evtl nachwürzen wie man mag (zb oregano oder thymianm bloß kein salz mehr ^^).. schön köcheln lassen und schon hat man ne leckere italienische sauce
     
    #12
    Gewitter, 18 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kochrezept
sternschnuppe83
Lifestyle & Sport Forum
26 Januar 2007
8 Antworten