Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komentar zu mir gesucht.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von FaustVIII, 4 Mai 2006.

  1. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal Moin.

    Also:
    Ich würde gerne mal wissen, was ich so falsch mache, oder gemacht habe. Der eigentlich Grund warum ich das wissen will, ist, dass ich momentan einfach nicht zufrieden bin und etwas unverbindliche Ursachenforschung betreiben will.
    Machen wir es so: Ich sage erstmal kurz was zu mir, zu meiner Persönlichkeit ect. Ihr könnt euch den Kram dann durchlesen und einfach schreiben was ihr dazu denkt (und das bitte mit der schonungslosen, objektiven Ehrlichkeit, die so ein schönes Forum verspricht, ok?)

    Zu mir:
    Ich bin ein introvertierter Mensch. Ihr wisst schon, die Typen die nicht viel reden, immer alleine an einem Tisch sitzen... Ich denke ihr wisst was ich meine. Ich bin folglich auch nicht sonderlich kontaktfreudig, was mir eine "selbstgewählte Isolation" eingebracht hat. Nach meinem Dafürhalten liegt der Grund dafür darin, dass ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht habe, denen ich vertraut habe. Daraus wiederum folgt, dass ich im Moment niemanden habe dem ich wirklich vertrauen kann und das erweist sich oft als störend.
    Ein "Freundeskreis" ist nicht existent. Das hat nichts damit zu tun, dass ich noch nie versucht habe, Freunde zu finden. Im Gegenteil. Allerdings bin ich auch nicht erpicht auf eine Art von Gesellschaft, die froh ist, mich wieder losgeworden zu sein....

    Hmmm... Ich mache dreimal in der Woche Sport (Kyeok too ki - Kampfkunst), mache auch nebenbei etwas Yoga (deshalb hab ich auch immer die Ruhe weg :grin:) und ich zeichne/male gern. Beim Sport verstehe ich mich auch sehr gut mit allen, aber wir machen sonst nichts...

    Ansonsten könnte man mich vom Aussehen her als "schräg" bezeichnen. Ich bin ein Individualist und kleide mich wie es mir passt: Ich wechsle häufig meine Haarfarbe und experimentiere gerne damit (momentan violett). Ich trage gerne Lederklamotten vom "Matrixstyle" bis zur Rockerjacke. Schreckt das die Leute irgendwie ab? Also ich finds amüsant *ggg*

    Ich bin (zumindest glaube ich das selbst und habe noch nichts gegenteiliges gehört) eigentlich intelligent, freundlich und kreativ. Allerdings auch rücksichtslos, faul (also ich bin ja nicht der Auffassung, aber ich habe da Sachen gehört :tongue: ) und auf manche Menschen wirke ich dem Anschein nach arrogant. (Dabei sieht Niveau auch nur von unten wie Arroganz aus, aber darüber kann man anderorts diskutieren:zwinker: )

    *grübel* Das wäre jetzt erstmal alles was mir einfällt. Wenn ihr noch fragen habt, dann fragt bitte. Ich beantworte natürlich alles gerne und wenn es nicht hier reingehört schreibe ich euch auch ne PM :zwinker:

    Ich wünsche mir hier einige konstruktive Kritiken / Kommentare / Vorschläge / Gedanken oder was auch immer ihr schreiben wollt.
     
    #1
    FaustVIII, 4 Mai 2006
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    du willst schonungslose ehrlichkeit...ein paar inkohärente gedanken zu deinem text.

    ohne dich zu "kennen": schon dein text wirkt auf mich etwas...naja, sehr von sich überzeugt. und zum teil "bemüht witzig".

    den zusammenhang versteh ich nicht wirklich. du hast also versucht, freunde zu finden. aber bei denen hattest du das gefühl, dass die froh sind, wenn sie dich los sind - sprich enttäuschung und dann "lieber keine freunde"?

    was heißt "im gegenteil" - wie hast du versucht, freunde zu finden?

    ob deine kleidung abschreckend wirkt, kann ich von den paar angaben nicht sagen. ziehst du dich speziell an, weil du gern provozierst? rockerjacke oder "matrixstil" sind ja nun sooo besonders auch nicht. lederklamotten sind ja nicht grundsätzlich abschreckend. kommt auf dein ganzes auftreten an.
    arbeitest du? oder was machst du? schule, ausbildung? bist 17, das ist ja noch jung :zwinker:. ziehst du dich anlässen "angemessen" an oder fällst du gern aus dem rahmen? scheinst irgendwie "stolz" aufs schräge aussehen zu sein.

    ich weiß nur, dass ich es eher albern finde, wenn man unbedingt provozieren will und unbedingt "nicht angepasst" sein will, sondern gern sooo individuell und besonders aussehen möchte. ob das bei dir so ist, weiß ich nicht.
    "ich bin individualist" - eine etwas schwammige aussage. das sagen viele von sich. in der masse verschwinden sehen nur wenige als ideal an. selbst wenn sie sich nicht auffällig und außergewöhnlich kleiden, finden die meisten sich doch nicht "halt so wie alle anderen", sondern besonders und "individuell", in welcher form auch immer...

    violette haare, hm, kommt auf den schnitt an.

    rücksichtslos, faul, arrogant: in welchem zusammenhang hast du diese urteile denn über dich gehört? mit was für ner miene rennst du durch die gegend? manchmal wirkt schon gedankenverloren durch die stadt gehend auf andere abweisend und überheblich :zwinker:.
    du wirkst schon eher von dir eingenommen, was ja nicht grundsätzlich falsch ist :zwinker:. kann aber fix überheblich wirken.

    selbstgewählte isolation, tja, machst du deine einsamkeit zum kult? (kenne so jemanden.) du hast keinen, dem du vertrauen kannst - aber vermisst du das? inwiefern ist es störend, dass da keiner ist, dem du vertraust? ist die isolation wirklich selbstgewählt? oder ergibt sie sich daraus, dass du dich für introvertiert hältst und halt keine freunde gefunden hast? war es schon immer so wie jetzt - also eher "allein"? wie wars in der schule - außenseiter? oder "integriert"?

    findest du dein leben gut, so wie es ist? willst du mehr kontakte oder nicht? dein absatz über freundeskreis ist da nicht wirklich aussagekräftig. ist deine grundposition eher misstrauisch, motto: die enttäuschen mich ja vielleicht, also lass ich es lieber nicht auf näheren kontakt ankommen?

    du willst wissen, was du falsch machst oder falsch gemacht hast. mit den paar angaben kann man dir hier nicht viel sagen.

    wenn du mit den leuten beim sport (kampfkunst) gut klarkommst - warum machst du mit denen denn nix privat?
     
    #2
    User 20976, 4 Mai 2006
  3. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich besuche momentan noch das Gymnasium und werde studieren, falls ich die Abiturprüfung schaffe.

    Ich bin schon von der Grundschule an eher der Außenseitertyp.

    Zu meinen "Freunden": Ich war öfters mit einigen Leuten weg, wurde aber nie irgendwie gefragt oder ähnliches. Die haben gemacht, was sie wollten und ich "durfte" hinterherrennen. Ganz toll, aber danke kein Bedarf. Irgendwann hab ich da zuviel gekriegt und hab den näheren Kontakt abgebrochen. (Kann man von abbrechen sprechen? Eigentlich war ja nie ein Kontakt da...)

    Ich kleide mich so wie ich es mag. Dafür bekomme ich von den einen positive, von den anderen negative Aussagen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich mich nicht auch in einen Anzug zwängen kann, wenn der Anlass es erfordert. "Provozieren um jeden Preis" ist irgendwie nicht treffend auf meine Einstellung dazu. Ich gehe davon aus, dass mir gefällt was ich anziehe und wer es provokant findet ist selbst schuld. Immerhin gibt es auch durchaus positive Komentare dazu.
    Und ja, ich bin auch irgendwie stolz darauf mir meine Kleidung selbst auszusuchen, auch wenn es anderen nicht passt.
    ((Im Moment ist es ein Irokesenschnitt, angedeutet zumindest. Das hängt aber auch von der Tageslaune ab. Und wenn violette Haare schon bedenklich sind... nun... vor kurzem hatte ich noch rot...))

    Faul:
    Von Lehrern ect. und ich muss zugeben, das weiß ich auch.
    Arrogant:
    Andere Leute. Ich verstehe das nicht wirklich, da ich so eigentlich nicht wirken will, es aber unbewusst doch zu sein scheine.
    Rücksichtslos:
    Ein EQ-Test. Aber wenn ich genauer darüber nachdenke stimmt das im übertragenen Sinne. Vielleicht kann man es "charmant wie eine Kettensäge" nennen.

    Zu meiner Isolation:
    Nun ja, ich glaube das ist eher eine Folge aus vergangenen Erlebnissen meinerseits und mitlerweile selbstgewählt. Ich bin eben sehr oft enttäuscht worden und habe nicht das geringst Verlangen, das alles nochmal zu haben. Deshalb der Ausdruck "selbstgewählt".
    Man kann glaube ich schon sagen, dass ich misstrauisch und skeptisch bin.

    Einsamkeit als Kult? Nein so tief bin ich dann doch nicht gesunken. ((Die armen, die sowas durchmachen... Ich fühl mich ja jetzt schon scheisse))

    Jemanden dem man vertrauen kann... Das würde ich mir wünschen, das stimmt.
    Wenn ich rundum zufrieden wäre würde ich hier nichts schreiben, hm? Nein, ich möchte etwas mehr über die Ursachen herausfinden und dann etwas ändern. Und Ursachen lassen sich meiner Meinung nach eher im Diskurs finden.

    Zum Sport:
    Es ist blöd, das weiß ich, aber viele kommen von außerhalb und verfügen über die Mobilität eines Fahrrades. (Ich auch.) Außerdem haben die alle schon einen Stammtisch. Ist ne blöde Situation, ne?

    Na ja... Sollten nun immernoch Fragen offen sein, bitte weiterfragen.
     
    #3
    FaustVIII, 4 Mai 2006
  4. SaveMe
    Gast
    0
    Hey na!!

    ich finde, dass du echt sympathisch rüberkommst:zwinker:

    ich finde es toll, wenn menschen nicht so sind, wie alle anderen bzw dass sie sich nicht in ein schema pressen...ich weiß nicht, ob ich das so durchziehen könnte wie du, bin eher der typ, der froh ist, wenn er nicht so auffällt...

    bei mir inna schule gibts ´n mädel,deine beschreibung passt auf sie (wenn du verstehst, wie ich das meine) wir sind auf sie zugegangen, doch sie hat irgendwann nen rückzieher gemacht...
    also es liegt vielleicht nur an deiner umgebung, nicht an dir, denn wie gesagt, scheinst echt´n netter zu sein:smile:
     
    #4
    SaveMe, 4 Mai 2006
  5. Poiz
    Gast
    0
    ich gehe davon aus, dass du bewusst oder unterbewusst angst vor den menschen hast, deshalb nabelst du dich ab, durch kleidung, arroganz.
    irgendwie merkst du ja, dass etwas nicht stimmt, wärend dir dein ego einredet, dass du nur individuell bist. (legitimation)

    der knackpunkt: du bist unglücklich. du musst überlegen, wieviel dir deine maskerade wert ist und ob deine angst nicht übertrieben ist.
    logisch, du wurdest enttäuscht und die gefahr besteht immer, nur so wie du im moment bist nabelst du dich gegen sämtliche einflüsse ab, auch gegen die, die dich vielleicht interessant finden - denn auch die kommen nicht an dich heran - das ist fatal, denn du gehst ja auch nicht auf die anderen zu.

    du musst meiner meinung nach unterscheiden, zwischen dem, was deine wirkliche natur ist und dem, was dir dein ego einredet.

    für mich jedenfalls sieht es so aus, als ob du in deinem selbstgebastelten käfig sitzt und sehnsüchtig nach draussen schaust.

    vergiss nicht, in deinem innersten, irgendwo hinter allen masken, hinter aller arroganz und hinter aller furcht, da sitzt ein kleines kind und dieses kind, das möchte gerne rausgelassen werden und spielen.

    also trau dich.
     
    #5
    Poiz, 4 Mai 2006
  6. Johnny90
    Johnny90 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke auch wenn du auf keinen fall in ein schema eingeordnet werden willst nenn ich das mal das typische "individualisten" schema! du probierst soweit ich das einschätzen kann die aufmerksam auf dich zu ziehen, durch provokantes auftreten in der Öffentlichkeit... korrigier mich bitte wenn ich das falsch sehe ,denn um dich einzuschätzen reicht denk ich nicht so ein "kurzer" text! :zwinker:

    Ich hab echt respekt vor dir! ich kännt das auf keinen fall so durchziehen! in Kleinigkeiten bin ich auch ein individualist, mehr als die meissten. Dafür hassen mich viele aber die mich wirklich mögen und denen ich was bedeute mögen mich oft grade wegen diesen Sachen!

    ich denke das du auf andere komisch (anders) wirkst und daher sehen sie dich als Aussenseiter direkt an! Es ist schwerer ein Vorurteil zu brechen als ein Atom zu spalten (Einstein)
    Geh auf die Leute zu mit denen du dich im Sport auc hverstehst! schalg was vor und probier einfach kontakt freudiger zu werden! wenn du meinst sie mögen dich nicht dann sprech si direkt darauf an!! wieso nicht und bla... falls es dann wirklich so sein sollte das sie dich los werden wollen dann werden sie dir aber auch die gründe dafür nennen! und ansonsten viel spass mti denen... nun zu dem punkt das sie oft weg gehen udn du kannst zusehen wie du hinter her kommst ist vielleicht uach dadurch zu erklären das es schwer ist in eine clique hinein zu stoßen!! und ich denke oft merken die anderen es garnicht wie sie dich ausgrenzen! da sie normal mit ihren freunden in der clique reden... ich weiss nicht ob ich das verständlich machen konnte was ich meine... aber über das verhalten von cliquen könnte man bücher schreiben!! wenn du dann aber erstmain einer drin bist und du freunde gefunden hast wette ich mit dir das du dir denkst was für ein depp du vorer warst!!!

    liebe grüße
    johnny
     
    #6
    Johnny90, 4 Mai 2006
  7. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ SaveMe:
    Freut mich, dass es auch Leute gibt, die solche schrägen Vögel wie ich einer bin sympathisch finden.
    Ich zweifle aber, dass es nur an meiner Umgebung liegt, denn wenn ich genauer nachdenke, muss ich zugeben, dass sich dieses "Verhaltensmuster der Gruppe" auch anderorts abzeichnet. (Da passt auch dieser "Zugabteil-Vergleich" ganz gut.) Ich muss also schon irgendwie mitschuldig sein... zumindest denke ich das.

    @ Poiz
    Die Äußerungen zu "bewusst" und "unbewusst" erinnern mich sehr an Sigmund Freuds Theorie... Hast du ein bisschen Ahnung von Psychologie? Ich kenne mich ein bisschen aus, denn ich besuche seit einem Jahr einen Kurs... Aber das nur nebenbei...
    Ich gehe also auch davon aus, dass viel von dem was ich tue vom Unbewussten ausgeht, das wiederum durch meine früheren Erlebnisse verändert wurde. (Wer Freuds Schichtenmodell kennt, weiß wovon ich spreche)
    Das wiederum ist natürlich nicht sehr förderlich, da sich die Einflüsse von dort nur sehr schwer verändern lassen. ((Gesetzt der Fall, dass es so ist))

    @Johnny90
    Dem kann ich im großen und ganzen nur zustimmen...
    Einfach mal einen Absatz nach oben schauen.



    Also ich finds schonmal nice, dass sich hier doch einige mit mir beschäftigen und auch konstruktives hier vorbringen. Falls euch noch etwas einfällt, einfach schreiben :zwinker:
     
    #7
    FaustVIII, 4 Mai 2006
  8. Poiz
    Gast
    0
    tut mir leid, da muss ich passen.. was freud angeht.
    ob ich ahnung von psychologie habe weiss ich nicht, theoretisch gesehen jedenfalls nicht.
    praktisch gesehen ist es schon häufig passiert, dass leute mir sagen, dass ich ihnen das selbe erzähle wie ihr psychodoc.

    ich habe viele zusammenhänge durch analyse meiner eigenen entwicklung verstanden... und glaub mir, vor paar jahren etwa wäre ich dir ziemlich ähnlich gewesen, abgesehen vom kampfsport und den bunten haaren.
     
    #8
    Poiz, 4 Mai 2006
  9. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Irgendwie kommt es mir so vor, als würdest du deine Frage hier aus Langeweile stellen.
    Die Art, auf die du schreibst und die Ausdrücke und Gedankengänge, die man hier liest, zeugen für mich von tatsächlich vorhandener Intelligenz, und davon nicht zu knapp. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass du selbst durchaus dein Problem erkannt hast und viel über dich selber nachdenkst, sodass du die Ursachen und gegebenenfalls sogar den Lösungsweg selbst erarbeiten kannst (oder dies schon getan hast). An der Umsetzung haperts. Du willst es nicht.

    Es ist immer leichter, nach außen hin zu seiner Andersartigkeit zu stehen und sich selbst vorzumachen, davon überzeugt zu sein, denn wenigstens so kann man sich als etwas Besonderes fühlen, wenn die anderen einen schon sonst nicht so sehen. Desweiteren ist dies die Möglichkeit, vor dem Problem wegzulaufen. Tief in dir drin möchtest du sicherlich gar nicht dieser "schräge Vogel" sein, für mich hört es sich mehr an wie ein Ausdruck des Protestes. Du hast Angst, etwas zu ändern, weil du Angst vor den Risiken hast. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Vielleicht willst du dir auch nicht eingestehen, dass du eigentlich lieber "normal" wärst, dass du lieber dazugehören würdest, als der selbstbewusste Einzelgänger mit der eigens gewählten Isolation zu sein. Da du schreibst, schon seit der Grundschule der Außenseiter zu sein, hast du dich mit deiner Lage anscheinend mit der Zeit abgefunden und deinen ganz persönlichen Weg, deine persönliche Schutzmauer gefunden, um mit dieser Rolle umzugehen. Diese besteht in deinem provokanten Auftreten und in deinem arroganten Verhalten (wobei du selbst wahrscheinlich tief im Inneren gar nicht arrogant bist).

    Du schreibst, du bist lieber allein, als falsche Freunde zu haben. Nur meinst du nicht, dass es falsch ist, die Schuld auf die anderen zu schieben? Du musst als Erstes dich selber und deine Einstellung anderen gegenüber ändern, dann werden diese auch ganz anders zu dir sein. Möglicherweise erwartest du zu viel und bist nicht bereit, auch etwas zu geben. Wenn die anderen nicht auf dich zukommen, dann lässt du aus Trotz alles fallen. Vielleicht waren es auch einfach die falschen Leute, aber dann such dir andere.

    Verkriech dich nicht in dein Schneckenhaus aus unechter Überzeugung über deine angeblich selbstgewählte Situation. Sondern nimm einmal den Gedanken an, vielleicht nicht um jeden Preis einzigartig sein zu müssen. Jeder Mensch ist es auch so, dazu muss er sich die Haare nicht in jeder erdenklichen Farbe färben und provokante Kleidung tragen. Jemand, der wirklich von seinem Wert überzeugt ist, hat es nicht nörig, durch sowas aufzufallen.

    Wie auch immer, ich finde, dass du sehr intelligent bist und es ist schön, deine Texte zu lesen. Dennoch lese ich in jedem Wort den Wunsch nach Veränderung heraus.
     
    #9
    ~Vienna~, 5 Mai 2006
  10. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist auch normal, da wir hier ja auch nichts anderes machen als freie Assoziation... und ich glaube du hast das auch schon häufig so gemacht, ohne zu wissen was du eigentlich machst. :zwinker: Aber darauf kommt es nicht an. Der gute Wille zählt.
    ((freie Assoziation = Therapiemethode nach Freud. Unbewusstes wird durch Aussprechen oder Niederschreiben bewusst gemacht))

    @ Vienna
    Sicher, dass "Langeweile" das richtige Wort ist?
    In der Tat, ich habe natürlich keine "Wunderheilung"-Lösung erwartet. Wichtig ist mir hierbei die freie Assoziation, die bei solchen Diskursionen zustande kommt.

    "Tief in dir drin möchtest du sicherlich gar nicht dieser "schräge Vogel" sein, für mich hört es sich mehr an wie ein Ausdruck des Protestes."
    Würde ich nicht so sehen... Ich gefalle mir schon so wie ich bin. Wie schon oben erwähnt, ich sehe so aus wie ich aussehe weil es mir gefällt und nich um zu protestieren.

    "Jemand, der wirklich von seinem Wert überzeugt ist, hat es nicht nörig, durch sowas aufzufallen."
    Vorsicht, das könnte missverstanden werden, aber ich glaube ich weiss worauf du hinaus willst.
     
    #10
    FaustVIII, 5 Mai 2006
  11. Hagakure
    Hagakure (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    113
    65
    Single
    Ich habe der einen Alten aus meinem Mathekurs heute den Satz an den kopf geknallt:
    "Ich bin erstaunt wie du, von hedonistischen Zwängen getrieben, dich dem Nihilismus deiner Existenz als Frau, entgegenstellst."

    Danach wollte sie mit mir schlafen -_-;;
    Was ich sagen will, junge Frauen sind intellektuell schnell überfordert, und bei Männern verhält sich das ähnlich, nur die Toleranz ist da größer.
    Überfordere die Menschen also nicht so, und entwickle keine Arroganz aufgrund von (pseudo) Intelligenz.
    Intelligenz ist außerdem nicht attraktiv.
     
    #11
    Hagakure, 5 Mai 2006
  12. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hä? Soll das jetzt zu Deutsch heißen ich soll mich blöd stellen um attraktiver zu werden? Das kanns doch nicht sein...??

    Edit:
    Tut mir Leid wenn ich da irgendetwas missverstanden habe, wenn dem denn so ist...

    Jetzt hast du mich aber auf eine Idee gebracht: Ich werde einfach mal dazu eine Umfrag starten. Meiner Meinung nach ist es nämlich nicht im geringsten notwendig sich dümmer anzustellen als man ist, nur um "attraktiver" zu sein.
    Ich bin gespannt was dabei herauskommt...
     
    #12
    FaustVIII, 5 Mai 2006
  13. Wessi
    Wessi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    ich bin auch so ein "überflieger" und bin auch alleine. nur das ich total unauffällig bin (optisch). und diese theorie, das intelligenzbolzen unbeliebt sind, erinnert mich an die theorie "frauen stehen auf arschlöcher"

    weil der kleine informatikstudent mit brille total langweilig ist, aber der draufgängerische depp mit einer beton 5 in englisch, deutsch, mathe total interessant ist...

    sagt nicht, das stimmt nicht. ich habe das schon oft in meiner schule gesehen.
     
    #13
    Wessi, 5 Mai 2006
  14. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    ziemlich ähnlich wäre meine antwort auf deine frage, warum du "unbeliebt" bist.
    du versuchst komplizierte sätze aufzustellen, benutzt zb. fremdworte in einem falschen zusammenhang oder schlichtweg falsche grammatik.
    möglich dass dich andere leute dadurch für arrogant halten.
     
    #14
    ericstar, 5 Mai 2006
  15. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Gehört zwar nicht zum Thema, aber das muss irgendwie auch mal gesagt werden:

    Die Mädels die sich Typen suchen die blöd sind wie zehn Meter Feldweg sind eigentlich auch irgendwie selbst schuld... Ich meine, man merkt doch sowas sofort oder?
    Und lustigerweise bekommen solche Testosterontypen dann auch immer die bitchigste Nageltante wo gibt... Finde ich mitunter schon recht amüsant.
    Für mich, kommt sowas NIE IM LEBEN in Frage...
     
    #15
    FaustVIII, 5 Mai 2006
  16. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    akzeptiere die typen "die blöd sind wie zehn meter feldweg" doch so wie sie sind und hacke nicht auf ihnen herum nur weil sie anders sind als du! akzeptanz ist schonmal ein ganz wichtiger wert um mit menschen klarzukommen und wenn man keine akzeptanz und respekt für andere aufbringen kann, wird man auch von anderen nicht akzeptiert und respektiert.

    edit: du kommst mir so rüber als seien für dich die wichtigsten werte intelligenz und individualismus und deshalb versuchst du beides so pseudomäßig raushängen zu lassen (ich sage nicht dass du nicht intelligent bist). gib dich lieber natürlich, ohne vorurteile, ohne irgendjemand besonderes sein zu wollen denn nur dann schaffst du es auch, wirklich was besonderes zu sein!
     
    #16
    ericstar, 5 Mai 2006
  17. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ ericstar

    Zum Thema Akzeptanz hast du schon recht, aber sind es nicht immer die Leute die einen zuerst anpöbeln weil man anders aussieht? Dafür ist mir die Akzeptanz irgendwo zwischendrin abhanden gekommen, sorry...
     
    #17
    FaustVIII, 5 Mai 2006
  18. Wessi
    Wessi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    ich toleriere alles, ausser intoleranz und gewalt...
    und trotzdem gehts mir nicht besser als faust.

    also wenn ich eine person überhaupt nicht mag, bin ich trotzdem nett zu ihr, also ich glaube nicht, das man mir anmerken würde, dass ich diese person eigentlich hasse...

    und ich lasse überhaupt nicht den intelligenzbolzen raushängen. es ist eher so, dass die anderen mich immer daran erinnern...
    "war ja klar, dass er das wieder wusste"
    "war ja klar, dass er wieder die beste arbeit hat"

    zu zeiten der klausuren ist das zum glück weniger geworden.
     
    #18
    Wessi, 5 Mai 2006
  19. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ähm, ich fänds schon schön wenn eir die Intellignzfrage irgendwoanders besprechen. Bitte nur weitere Antworten die auch dem Thema zugehörig sind. Danke.
     
    #19
    FaustVIII, 6 Mai 2006
  20. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Also eigentlich klingt dein Text schon recht sympathisch ... nur als Mensch würde ich, rein vom vorgestellten Menschen der den Text verfasst hat, auch nichts mit dir zutun haben wollen.

    Wieso? Ich kann es dir nicht einfach beantworten.

    Wenn du Spass haben willst und Party machst, wieso vergisst du dann nicht einfach mal, dass du vielleicht einen IQ von 130 hast? Lässt du deine Umgebung eventuell spüren, dass du denkst du seist "etwas" besseres?

    Im Endeffekt solltest du vielleicht mal versuchen ein Gespräch mit solchen "zehn Meter Feldweg" anfangen. Ich glaub ganz einfach du musst lernen locker zu werden und diese Menschen können dir sicherlich einiges an Wissen (jedenfalls was diesen Punkt angeht) vermitteln.

    Ich würde z.B. auch lieber mit einer sympathischen Person eine Unterhaltung führen - ganz unabhängig davon, ob sie vielleicht nicht der nächste Einstein wird.
    Ich bin doch mit keiner Person in meinem Freundeskreis befreundet weil er/sie so intelligent oder doof ist, sondern nur weil ich ihn/sie als Person schätze und mag.
     
    #20
    r.nuwieder, 6 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komentar mir gesucht
Joanlee
Kummerkasten Forum
3 November 2016
49 Antworten
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
17 Juni 2016
64 Antworten