Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komische Einsamkeit? *kopfkratz*

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MooonLight, 10 September 2004.

  1. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Irgendwie fühl ich mich in letzter Zeit verteufelt oft so komisch.. einsam. Ne, einsam passt irgendwie nicht..
    Das ganze fällt mir vorallem daran auf, dass die einzige Person, auf die ich noch wirklich wert lege und die ich zu Rate ziehe oder mit der ich generell über Dinge reden will, die mich bedrücken, meine Mutter ist..
    Früher hab ich auch viel mit Leuten im Netz geredet.. aber das hat sich irgendwie gelegt.. hmm.
    Irgendwie stört mich das.. Klar, ich hab meine Mutter gern.. aber ich fühl mich dadurch so abhängig von ihr.. und das kann ja nicht das wahre sein..

    Hm ja.. wollte ich mal so loswerden.
     
    #1
    MooonLight, 10 September 2004
  2. Anka
    Gast
    0
    Solche Zeiten hat man hin und wieder.

    Das geht auch wieder vorbei. :zwinker: :bier:
     
    #2
    Anka, 10 September 2004
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    seh ich auch so... das wird schon wieder... ich hab selbst oft zu ne phasen *seufz*
     
    #3
    ~°Lolle°~, 10 September 2004
  4. Nakoruru
    Nakoruru (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wer hat die denn nicht? geht mir auch des öfteren so :smile:
     
    #4
    Nakoruru, 11 September 2004
  5. MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Gnarf.. ich weiß schon, warum ich hier demnächst nicht mehr poste..

    Ich hätte das Wort 'einsam' rauslassen sollen.. es passt nämlich nicht.. Und das ganze ist in meinem Fall keine Phase mehr.
     
    #5
    MooonLight, 11 September 2004
  6. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Hi MooonLight!
    Ich kann mir in etwa vorstellen, wie du dich fühlst.
    Von meinen Freunden hab ich mich auch abgekapselt und wirklich mit jemandem über meine Probleme reden tu ich auch kaum noch, ich fress es lieber in mich rein um mich dann zu Hause zu verkriechen..
    Liegt bei mir daran, dass ich kein Vertrauen mehr hab, nur noch zu wenig Menschen und die kannst du an einer Hand abzählen und naja, da ich die net oft sehe, kann man das dann auch wieder knicken..
    Hab auch schon des öfteren versucht mich aufzurappeln, aber irgendwann geht der ganze MIst wieder von vorn los.... naja..
     
    #6
    Mieze, 11 September 2004
  7. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich denke, irgendwie geht das allen Vielpostern hier so. Bin trotzdem froh, daß es sowas wie das hier gibt.
    Bei Vielen ist allerdings die Tendenz da, sich gar nicht mehr ums RL zu kümmern. Das ist die Gefahr.
     
    #7
    space, 11 September 2004
  8. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Das ist doch das Beste was Dir passieren kann. Das Internet ist so unvollkommen und einfach nur tot.
    Wie sieht es denn aus mit Freunden? Hast Du welche, *hmmm* mit denen du etwas unternimmst? oder hast du eine beste Freundin? Motivation?


    Wer den Gipfel erreicht hat muss auch wieder hinab. Hinauf zum nächsten!

    Mondmann

    PS: Bisher haben alle Antworter im Thread über sich geredet (edit: excluding space) ich finds immer wieder lustig...
     
    #8
    Mondmann, 11 September 2004
  9. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mir gehts auch manchmal so. Ist bei mir aber phasenabhängig und ich weiß ganz genau, dass es auch wieder besser wird. Trotzdem isses n scheiss Gefühl und ich habe auch keinen klugen Rat für dich. Sich "mal eben Freunde suchen" gibts halt nicht.
     
    #9
    Yana, 12 September 2004
  10. binichen
    binichen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenn dass, is bei mir auch manchmal so. Geht aber wieder vorbei!
     
    #10
    binichen, 12 September 2004
  11. MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Es ist normal, dass die wenigen Freunde/Bekannten die man hat, noch weniger werden und man sich nur noch an seine Mutter wendet, aus lauter Verzweiflung.. Interessant.

    Ich bin gar nicht mehr so viel online.. und im RL gabs bei mir nie viele zu kümmern.. schon seit Jahren nicht mehr.. Aber bei dem ganzen spielt auch noch viel anderes eine Rolle.. (was ich aber NICHT ausführen werde..)


    Für mich war das Internet immer ein verflucht große Stütze, da ich im RL fast kaum Menschen hab und hatte.. Freunde - Fehlanzeige, im Großen und Ganzen.. einer, der da war, hat seit neustem ne Freundin.. daher hör ich kaum noch was von ihm.. Naja.. klar, da sind welche mit denen man was macht.. Aber das beschränkt sich aufs Weggehen, bei den meisten.. und in letzter Zeit hab ich ja nicht mal mehr dazu Lust.. wozu noch kommt, dass auch immer weniger von denen irgendwohin mitkommen wollen..
    Beste Freundin.. ähm ,naja. Es gibt eine theoretische, aber in der Praxis sieht das so aus, dass sie noch tausend andere Freunde und Bekannte hat.. wir hören manchmal monatelang nichts von einander.
    Motivation? Wodurch denn? Is nich.

    Öhm, ja, wenn ich denn wüsste, wann der letzte Gipfel war.. *LOL*
     
    #11
    MooonLight, 12 September 2004
  12. glashaus
    Gast
    0
    Hast du denn irgendwelche Ideen wie das gerne ändern möchtest, bzw. einen "Traum" wie du es gerne hättest?
    Ich hab mich am Donnerstag nach dem "Streit" mit meinem Freund auch mehr als bescheiden gefühlt weil ich einfach niemanden hatte, dem ich das vermeintlich erzählen konnte. Dann hab ich mir aber einfach selbst in den Arsch getreten und es einer Arbeitskollegin erzählt, und seitdem hilft sie mir, schreibt nette SMS usw.

    Gibts bei dir nicht auch solche Leute?
     
    #12
    glashaus, 12 September 2004
  13. Potti
    Potti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ehm ja... ich glaub ich weiss so ungefähr was du denkst und fühlst... die phase die so schnell vorbei geht wie oben beschrieben hab ich seit ca. nem 3/4 jahr....
    mit meiner ma kann ich net wirklich reden, freunde kapseln sich am(bin ausser schule raus), meine beste freundin is in letzter zeit voll komisch, und im netz kann man eh keine leute kennenlernen geschweige denn richtig reden (tiefsinnig) wenn ich jemanden zum reden brauch muss ich den vor mir haben und net ewig weit weg, was in 90%der fälle so is....
    bei mir hilft da nur rausgehen aber da lernt man zwar leute kennen aber die sind halt nur "nett!" ne beste freundin oder eine sehrsehrsehr gute bekannte(mit kerlen kann ich net so wirklich"beste freundschaften führen)hat sich da noch net ergeben.... dauert wohl auch noch und solage muss ich wohl noch mit mir selber reden(sollte jetzt net solustig rüberkommen)
    nja wenn dir schlecht geht kannst dich melden ich hör dir zu!
     
    #13
    Potti, 12 September 2004
  14. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Das hört sich jetzt hart an, aber wenn man sich immer weiter zurückzieht und sich zu sehr auf eine Person fixiert, sei es die Mutter, Partner, ein/e Freund/in wird es dadurch nunmal leider nicht besser.
    Ich kenne das Gefühl leider auch, aber das wird dir auch nicht helfen.
    Und da du dich hier im Forum wahrschinlich recht gut auskennst sind dir diverse Threads, in denen es darum geht dass Selbstmitleid und Abkapslungen oft eine Art "Teufelskreis" sind aus dem man nicht so leicht wieder rauskommt.
    Das einzige was hilft ist sich verdammt nochmal aufzurappeln um sich zu öffnen und neue Leute kennenzulernen. Selbst wenn 99% dieser Leute oberflächlich und uninterresant sein sollten lohnt es sich für das eine % allemal. Und wie soll man bitte tiefere Freundschaften oder sogar Beziehungen entwickeln, wenn man nicht bereit ist sich auf andere Leute einzulassen und auch mal einfach rauszugehen o.Ä.? Wenn amn merkt dass es nicht "passt" muss man halt weitersuchen.
    Auch Freundschaften müssen nun mal "gepflegt" werden, was mit sicherheit nicht einfach ist.
    Vielleicht solltest du mal die Initiative ergreifen und versuchen mit deiner "theorethisch besten freundin" etwas mehr unternehmen (und sei es zuerst was oberflächliches wie Kino oder so) und langsam versuchen mit ihr über solche Sachen zu reden ohne dabei in Selbstmitleid zu verfallen.
    Das mag verdammt schwer sein, aber es ist meiner Meinung nach der einzige Weg. (und glaube jetzt nicht dass ich sowas straight durchziehen könnte, aber ich versuchs...)
    Das Internet ist durch seine Anonymität sicher eine grosse Hilfe bei Fragen und auch Problemen aber es ersetzt nie im Leben zwichenmenschliche Beziehungen, auch wenn diese Heutzutage manchmal in den Hintergrund gelangen.
    Dass du sich (konstruktiv !) mit dem Problem beschäftigt ist schonmal der beste Weg.
    Sorry für die harten Worte, aber manchmal gehts net anders.
    also: des wird schon wieder :knuddel: !
     
    #14
    el desaparecido, 12 September 2004
  15. MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Nein, ich glaub, das hab ich nichtmal..
    Mich hat das so wahnsinnig erschreckt, bzw es kommt mir im Moment so vor, dass ich wenn ich mit jmd reden will, wohl auf meine Mutter zurückgreifen will/muss.. Ganz komisch.. Vorallem reagiert sie da auch immer öfter ungehalten.. oder hat keine Zeit.. und dann red ich dann am Ende doch nicht rüber..

    Nein, irgendwie nicht.. Mit den meisten Leute, mit denen ich früher mal gesprochen habe, würd ich nicht mehr reden, oft schlechter Erfahrungen wegen..
    Ich hab zwar Bekannte.. mehr oder weniger.. aber irgendwie, ich weiß nicht worans liegt.. hab ich nicht das Bedürfnis, mich da um eine intensivere 'Beziehung' zu bemühen.. Sicher liegt da auch wieder ein bisschen Angst mit im Spiel.. weil mir vor gar nicht so langer Zeit ein sehr guter Freund erzählt hat, dass es wohl einige Leute gibt, die da ziemlich schlecht über mich reden.. Vllt hält mich das unterbewusst ab, ich weiß es nicht.. Vielleicht ist es auch nur meine Faulheit.


    Naja, das ist bei mir eigentlich umgekehrt.. ich hab gerne im Netz mit Leute gesprochen.. da fällts mir leichter und vorallem hab ich da eine gewisse Distanz zu allen Leuten..

    Das ist ja nicht der Fall.. es ist nur in letzter Zeit so, dass mir -so kommt es mir vor- nur meine Mutter als wirklich guter Ansprechpartner zum Reden bleibt.

    Ich kenn ja einige Leute.. aber das weitere dazu siehe halt oben.. das beschränkt sich meist aufs Weggehen.. und tagsüber haben diese Leute ja auch ne Beschäftigung.. ich mach gar nichts.. was die Sache sicherlich nicht erleichtert..

    Keine Chance. Ich bin ihr Ewigkeiten lang ihr hinterher gerannt, hab sie versucht anzurufen und so - aber sie hatte ständig keine Zeit, was anderes mit anderen zu tun oder hat sich nie zurückgemeldet.. das hab ich dann irgendwann aufgegeben. Ich kann durchaus mit ihr über solche Dinge reden.. aber ich hab nie die Motivation sie anzurufen.. bzw es zu tun - weil ich davon ausgeh, dass sie eh keine Zeit hat..
    Sie ist manchmal sehr unzuverlässig.. und es gibt Situation, da weiß ich nicht wirklich, wo ich an ihr bin.. sie behauptet, SMS/ICQ Messages geschrieben zu haben, die ich nie bekommen habe.. klar, ich glaube ihr das, dass sie das gemacht hat - aber die Bestätigung hab ich nicht.
     
    #15
    MooonLight, 13 September 2004
  16. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Aber gerade das ist doch das fatale.. Ist man einmal in diesem Trott, kommt man kaum noch heraus und sich dann so gleichgültig zu geben machts nur schlimmer.
    Ich bin auch öfters in derselben Situation (gewesen) und trotzdem schaff ichs da herauszukommen, zumindest für ne gewisse Zeit.
    Bin halt auch schon auf Leute zugegangen, die nicht unbedingt auf meiner Wellenlänge lagen, war aber gar nicht weiter schlimm. War sogar eher interessant. Ich denk es ist wichtig Kompromisse einzugehen. Das bewährt sich mehr, als wenn man etwas ganz spezielles sucht, dass es a) nicht gibt oder b) schwer zu finden ist..
     
    #16
    Yana, 13 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komische Einsamkeit *kopfkratz*
_______lars_______
Kummerkasten Forum
21 April 2016
4 Antworten
Undertheskin
Kummerkasten Forum
29 Januar 2016
16 Antworten
Anon2413
Kummerkasten Forum
23 Dezember 2015
14 Antworten
Test