Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komisches Gefühl nach GV

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Mulle, 17 September 2003.

  1. Mulle
    Gast
    0
    Hallo


    Ich hab scho die Suchfunktion benutzt aber net wirklich was gefunden. Ich bzw wir (meine Freundin und ich) haben folgendes Problem.
    Wir verhüten ausschließlich nur mit Kondom und das immer! wenn keins da ist lassen wirs auch bleiben. Die Pille will sie nicht nehmen was ich auch aktzeptiere.
    Aber so gut wie fast jedes mal nach dem GV mach ich mir Gedanken, ob sie net schwanger geworden ist. Richtig schlimm wirds erst wenn sie ihre Tage später als sonst bekommt dann führt das zu schlaflosen Nächten ect.
    Hat jemand die gleichen Probs oder Tipps damit man sich net so Gedanken machen muss oder was dagegen hilft?
    Wie groß is den die warscheinlichkeit, das ein Kondom platzt?

    MFG
     
    #1
    Mulle, 17 September 2003
  2. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hm .. also ich persönlich würde NIE nur auf Kondome vertrauen ... bei meinem Ex Ex und mir sind die Teile öfter mal geplatzt, wenns etwas heftiger zur Sache ging .. trotz richtiger (!) Anwendung.

    Wieso will sie denn die Pille nicht nehmen?

    Hast du ihr schon mal vorgeschlagen, sich beim FA beraten zu lassen? ich mein, es gibt ja auch noch andere Verhütungsmittel außer der Pille.

    Juvia
     
    #2
    User 1539, 17 September 2003
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, es kommt auch darauf an, wie sehr du dir selbst über den Weg traust... wenn du sicher bist, die Anwendung gut zu beherrschen und du nicht gerade die allerschlechteste Qualität kaufst, ist ein Kondom schon ziemlich sicher - aber, da es eben doch ein eher "empfindliches" Verhütungsmittel ist und es schnell zu Anwendungsfehlern kommen kann, nicht so sicher, wie es die Pille zb ist.
    Allerdings kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ein Rest Unsicherheit bleibt, selbst wenn man sich sicher ist (auch aus Erfahrung) alles zu beherrschen - die paar Mal, die wir Kondome nehmen mußte, war mir auch nicht 100%ig wohl bei der Sache, obwohl ich wußte, dass mein Freund die Dinger verwenden kann.
    Wie ist es eigentlich bei deiner Freundin? Macht sie sich gar keine Sorgen (da Frauen Kondomen ja auch oft net über den Weg trauen *lol*)?
     
    #3
    Teufelsbraut, 17 September 2003
  4. Mulle
    Gast
    0
    Sie will net so chemie zu sich nehmen
    und die Nebenwirkungen die eine Pille so mitbringt is eigentlich der Hauptgrund. Sie hat glaub au bissle Angst, dann was falsch zu machen (falsch einnehmen oder so). Ich werd auf jeden fall noma mit ihr drüber reden.
    Ja mit der Beratung beim FA hab ich ihr au scho vorgeschlagen.
    Das Problem is halt wenns mal platzt dann ham wir beide ein dickes Problem.
    Wir versuchen es auch nur an den unfruchtbaren tagen gv zu ham.
    Aber selbst da is mir komisch.

    EDIT:
    Doch scho ich kann die Dinger scho anwenden :zwinker: auch richtig :grin:
    Sie macht sich auch dann wenn ihre Tage paar Tage später kommen richtige sorgen.
     
    #4
    Mulle, 17 September 2003
  5. Spleen
    Gast
    0
    Am Anfang unserer Beziehung haben mein Freund und ich auch mit Kondom verhütet. Und ich kenne das Gefühl von dem du geschrieben hast nur zu gut. Wir hatten eigentlich jeden Monat wenn meine Tage kommen sollten und dann meist durch den ganzen Stress, den wir uns selbst machten, viel zu spät kamen, Panik und so. Das Gefühl wäre auch nicht weg gegangen denke ich. Ich halte das Kondom als Verhütungsmittel für zu unzuverlässig. Ich denke auch, dass ihr euch beraten lassen solltet über alternative Verhütungsmittel, das war auch für uns die beste Lösung und seit dem gibt es auch keinen Stress mehr wegen dem Thema. :blablabla
     
    #5
    Spleen, 17 September 2003
  6. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    @Mulle

    Die Pille muss ja nicht unbedingt Nebenwirkungen haben ...

    Ich nehm z.B. die Microgynon ... nehm die seit ca. 4 Jahren und hab keinerlei Nebenwirkungen .. höchstens positive ... mein Busen ist etwas gewachsen, meine Tage sind schwächer und dauern auch net mehr so lange ...

    Juvia
     
    #6
    User 1539, 17 September 2003
  7. Mulle
    Gast
    0
    So ein Beratungsgespräch bekommt man beim FA oder?
    Ich werd ihr das auf jeden Fall mal vorschlagen, weil so macht das mir auf Dauer keinen Spass und ich denke mal ihr auch net.
    Sie kanns ja mal probieren, wenns absolut net geht kann man die Pille auch absetzen oder?
    *leicht verzweifelt is was ich ejtzt tun soll*
     
    #7
    Mulle, 17 September 2003
  8. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Als uns ein Kondom kaputt gegangen ist und das ein paar Tage trotz größter Vorsicht wieder passiert ist war es dann echt aus mit dem Spaß haben beim Sex. Hab da immer dran gedacht und öfter auch mal nachgeschaut wenn es sich vermeindlich komisch anfühlte ob es noch da ist.

    Wenn wir jetzt Kondome nehmen sind die von ner anderen Marke als die beiden die uns kaputt gegangen sind und da fühle ich mich schon bissel sicherer.
     
    #8
    mhel, 17 September 2003
  9. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Die Pille wird ja mehr oder weniger auf die Frau abgestimmt ... sollten dennoch Nebenwirkungen auftreten, kann man sich auch ne andere Pille verschreiben lassen ... wie gesagt, die Microgynon vertrag ich persönlich sehr gut.

    Und ja, Beratungsgespräche gibts beim FA.

    Juvia
     
    #9
    User 1539, 17 September 2003
  10. Mulle
    Gast
    0
    und was haltet ihr von Kondomen mit dem Spermizid oder was auch immer drinne oder dran sein soll. Bringen die mehr wie die normalen falls mal eins platzen sollte?

    Naja ich will sie halt unter keinen Umständen dazu zwingen die Pille zu nehmen, aber sie zum FA zu bringen is auch eine Kunst *g
    Das is nämlich auch net grade einfach is aba auch verständlich :smile:
     
    #10
    Mulle, 17 September 2003
  11. supergirl_007
    0
    Sicherlich kann es passieren das Nebenwirkungen auftreten, aber das passiert eher selten. Der FA stimmt ja die Pille (bzw sucht ja die genaue Pille) die zu ihr und ihrem Körper am besten passt, aus, und darum dürfte es eigentlich keine Probleme geben.
    Und wenn doch kann man ja immer noch eine andere nehmen..
    ich nehm die Lamuna30 sehr niedrig dosiert und die vertrag ich total super!
    und kla, Beratungsgespräch bekommt man da natürlich und da könnt ihr alles besprechen was euch ned klar ist. bzw ihr!
    Achja und absetzen kann man die Pille natürlich wieder, aber ich denke nicht das sie des wieder will, weil wie gesagt, einmal am Tag eine nehmen und des wars :smile: wird schon alles klappen!
     
    #11
    supergirl_007, 17 September 2003
  12. Marco2308
    Gast
    0
    jaja das is schon so nen Problem!
    Also ich empfehle wenn du gaaanz sicher gehen willst die Pille+Kondom zu nehmen! Wenn sie die Pille wirklich nicht abhaben kann/will (geht doch mal gemeinsam zum FA!) dann könnt ihr ja versuchen in den fruchtbaren Tagen nicht miteinander zu schlafen (das wird hart) und anosnten mit Kondom weiterzumachen, was nicht 100% sicher ist, aber immerhin sicherer als das was ihr jetzt macht! Denn ein geplatztes Kondom soll auch bei guten Marken schon öfters vorgekommen sein:grin: Aber das müsst ihr wissen!
     
    #12
    Marco2308, 17 September 2003
  13. Hasi05
    Hasi05 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey...

    Also nur Kondom find ich auch etwas zu unsicher. wieso will se die pille denn nicht nhemen? Ich würd ihr raten sich einfach mal beim Frauenarzt beraten zu lassen. Pille ist auf jeden fall sicherer!

    Gruß
     
    #13
    Hasi05, 17 September 2003
  14. Manja
    Gast
    0
    Wie alt ist denn deine Freundin, wenn ich mal fragen darf?

    Ich meine weil es wird ja empfohlen, das man bis zum 16. Lebensjahr einfach mal zum Fraunearzt gegangen sein sollte, wenigstens um abzuklären ob alles einwandfrei funktioniert. Und selbst wenn sie die Pille nicht nehmen möchte, kann sie ja einmal im Jahr zu Vorsorge-Untersuchung gehen. Denn es kann sich ganz schnell mal ein Zipperlein einschleichen, ohne dass man etwas merkt und am Ende hat man dann den Salat, weils sich zu was ernsterem Auswächst (das ist jetzt nicht nur auf Schwangerschaften bezogen, sondern auf alle möglichen Krankheiten, die man sich sonstwie einfangen kann).
    Vielleicht ist sie ja auch für irgendwas eine Risikopatientin, weil in ihrer Familie irgendwelche gynäkologischen Krankheiten vermehrt aufgetreten sind. Gerade dann sollte sie hingehen, um festzustellen, ob sie auch wirklich gesund ist.

    Ich persönlich halte von dem Argument "sich nicht mit Chemie vollstopfen zu wollen" recht wenig. da man dann auch keine Nahrungsmittel mehr zu sich nehmen darf, da die teilweise mehr Chemie enthalten als die Pille.
    Wie schon gesagt wurde, gibt es so viele Pillensorten, von denen viele auch so niedrig dosiert sind, dass sich wenig verändert (außer dass man sicherer wird). Ich persönlich nehme seit ich 14 bin die Eve20 und hatte noch niemals Probleme damit. Zugenommen habe ich nur aufgrunf meiner Faulheit und nicht wegen der Pille.

    Ich denke die Angst, die Pille zu vergessen, kannst du ihr vielleicht nehmen, indem ihr ein gemeinsames Ritual einübt. Du rufst sie z.B. Abends an oder schreibst ihr eine SMS oder Email und daraughin nimmt die die Pille. Oder sie stellt sie neben den Zahnputzbecher, das ist sogar noch sicherer, weil sie sie dann jeden morgen vor der Nase hat.
     
    #14
    Manja, 17 September 2003
  15. Mulle
    Gast
    0
    sie ist 16

    ich werd auf jeden fall ma mit ihr drüber reden am wochenende...
    is mir halt scho a bissl unsicher nur mit kondom
    und jeder der das gefühl hat oder jeden monat bekommt weis wie shit das is..
     
    #15
    Mulle, 17 September 2003
  16. Sugar
    Gast
    0
    kann schon sein dass sie mehr bringen, da die spermien davon abgetöten werden sollen. jedoch kann das "spermizid" je nach dem wie empfindlich man ist, auch unverträglichkeiten mit sich bringen. ist eben noch mehr chemie... :zwinker:
     
    #16
    Sugar, 17 September 2003
  17. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @mulle: Und wie hat sie reagiert? Ich find ein Beratungsgespräch beim Frauenarzt für deine Freundin sehr sinnvoll, der kann ihr genau sagen welche Möglichkeiten es gibt bzw. sie auch über Nebenwirkungen informieren und so vielleicht ihre Bedenken ausm Weg schaffen. Vielleicht begleitest du sie einfach beim Arztbesuch und ihr informiert euch gemeinsam :smile:.
     
    #17
    Yana, 20 September 2003
  18. Mulle
    Gast
    0
    sie war ja schoma alleine beim fa zum gespräch naja da wollte sie die pille noch net
    hab vor paar tagen ma mit ihr drüber geredet und denk scho das wir gemeinsam dort hingehn und ma son gespräch machen werden.
    hoffe es klappt... weil dazu zwingen oder bestehn das sie die pille nimmt will ich auf keinen fall...
     
    #18
    Mulle, 20 September 2003
  19. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Noch einen Satz zu den Nebenwirkungen:

    Ich bin inzwischen bei der dritten Pille angelangt...

    1. Miranova - sehr kurze und schwache Tage, keine Schmerzen - also eigentlich Perfekt - dummerweise hab ich irgendwann meine Tage gar nicht mehr bekommen...

    2. Minisiston - würde ich nicht zu raten. Sowohl meine Freundin als auch ich haben von dieser Pille zugenommen (bei mir warens 4 kg, bei meiner Freundin 8 oder 9!). Auch meine Tage sind mit dieser Pille wieder länger und stärker geworden, obwohl sie höher dosiert ist. Außerdem sind meine Regelschmerzen wieder um einiges angestiegen. - außerdem war da immer so ein allgemeines Unwohlfühlen...

    3. Triette - diese Pille nehme ich jetzt z.Z. Ist eine Dreiphasige und ich komme super damit klar: Eigentlich gar keine Schmerzen (nur wenn ich irgendwo auf kalten Steinen kurz vorher gesessen bin etc.), Periodenlänge zwischen 1. und 2., genauso wie die Stärke. Außerdem nehm ich wieder ab ^.^ und fühl mich viel wohler wie mit der Minisiston.

    Von einer Vergrößerung der Brüste hab ich bei allen dreien nichts bemerkt, aber wahrscheinlich liese sich das nur rausfinden, wenn ich mal wieder (nach Jahren) 'nen BH anziehen würde *lach* Aber ich will auch gar keine größeren haben, weil ich finde, dass meine perfekt zu mir passen ;-)

    Bea
     
    #19
    Bea, 20 September 2003
  20. Trinity1006
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm, also ich würd auch auf jeden Fall raten zum Frauenarzt zu gehen, der wird euch dann ja schon ein paar Alternativen sagen. Ich komm seit neuestem übrigens gut mit dem Nuva-Ring zurecht, Der ist glaub ich niedriger dosiert, als alle Pillen.

    da du das immer wieder mit dem"zwingen" ansprichst. Sie ist doch selber total nervös wenn sie ihre Tage ein paar Tage später bekommt, also wäre es für sie doch auch sehr beruhigend zu wissen das ihr euch doppelt schützt!
    Find ich übrigens toll, das du sie zum FA begleiten willst. *anerkenn*
     
    #20
    Trinity1006, 20 September 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komisches Gefühl
stäubchen
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Januar 2007
7 Antworten
Garnet-Till
Aufklärung & Verhütung Forum
2 Oktober 2006
3 Antworten