Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komisches Verhalten

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dreaming, 19 September 2009.

  1. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Hey
    Wie versteht ihr dieses Verhalten:

    Meine Freundin war jetzt 8 Wochen zur Psychosomatik. Sie war dort immer unter der Woche, am Wochenende kam sie wieder. Wir haben uns immer samstags gesehen. Sonst telefonierten wir immer und ich schrieb ihr immer SMS. Beziehungstechnisch war eigentlich alles okay. Sie war dort unter Leuten und bekam auch Antidepressiva.
    Jetzt ist sie letzte Woche wiedergekommen. Als ich sie samstags angerufen habe, meinte sie, wie immer abends treffen. Ich war da, aber sie hat die Tür nicht aufgemacht.
    Am nächsten Morgen wollte ich wissen, was das soll. Sie meinte, die Ärzte haben ihr keine Tabletten mitgegeben. Sie bräuchte jetzt ihre Ruhe wenn’s geht. Ich sagte okay, weil es maximal 1 – 2 Tage dauern solle, bis sie wieder klarkommt. Sie ruft mich dann an.
    5 Tage kam nichts, ich schrieb am Donnerstag eine SMS und fragte auch in Studi nach. Aber nichts. So fuhr ich zu ihr hin. Keiner machte auf. Doch mein Handy klingelte. Sie war dran. Ich meinte: Was soll das? Sie hatte keine richtige Antwort.
    Dann kam sie raus und meinte sie wollte es einfach nicht. Sie wollte sich erst Montag wieder melden. Entschuldigte sich 1000mal und meinte Sie liebe mich richtig doll.
    Okay wir einigten uns, dass wir morgen was machen. Sie wollte mich anrufen. Natürlich kam nichts. So musste ich wieder anrufen.
    Dann meinte sie , sie wolle heute abend raus, und ich verstand das überhaupt nicht. Wir haben 2 Wochen garnichts gemacht und dann will sie lieber raus anstatt was mit mir zu machen?
    Ich meinte dann es reicht. Ich will es nicht mehr. Ich trenn mich.
    Und sie sagte: Ja ist okay. Ich kann dann wohl nichts machen. Tschüss.

    Was sagt ihr dazu?


    PS: was mich auch so stutzig macht ist, dass wennimmer ich sowas sagte, sie mich tauendmal angerufen hat und sogar zu mir gefahren ist. Also richtig geklammert hat.
    Und nun nichts. Ihr scheint es egal zu sein. Sie hat auch nicht wieder angerufen.
     
    #1
    Dreaming, 19 September 2009
  2. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Vielleicht hat sie die Therapie so verändert? Oder die Psychopharmaka? Ich hab Menschen gesehen, die dadurch komplett anders geworden sind...
    Ich denke, sie möchte vielleicht erst mal ihre Ruhe haben, 8 Wochen in einer Psychosomatischen Klinik hinterlassen halt ihre Spuren.

    Ich verstehe deine Reaktion, aber versuch doch noch mal richtig mit ihr zu reden, frag sie, was sie fühlt und was sie will. Und gib ihr Zeit, wenn du denkst, dass es sich lohnt.
     
    #2
    ClariFari, 19 September 2009
  3. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Ja ich hab gestern mit ihr geredet. Ich verstand das ja auch, dass es ihr nicht gut geht. Ich wollte es unbedingt besser machen und so gab ihr noch eine Chance, weil sie mich in letzter Zeit so oft enttäuscht hatte.
    Und sie meinte ja dann sie ruft 11 Uhr an damit wir was machen können. Und um 14 Uhr musste ich dann wieder ran. Ich war sauer und bins immernoch.
    Ich weiß nicht. Ich fühl mich so verarscht. Grad, da sie jetzt heute abend auch so gerne raus wollte. Und ich werd das Gefühl nicht los, dass sie nur belügt.
     
    #3
    Dreaming, 19 September 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    Hört sich an als wäre deiner Freundin irgendwie alles "gleichgültig" - sogar die Ankündigung einer Trennung!:eek:

    Ob das jetzt wegen der Medikament ist bzw. von der Behandlung kommt etc. das gilt es jetzt herauszufinden...
     
    #4
    brainforce, 19 September 2009
  5. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    ja ich will aber auch nicht immer enttäuscht werden. Ich glaube mir geht es besser, wenn ich solo bin. Ich liebe sie nur so doll.
    Das ist so schwer, ich will alles für sie tun, bekomm aber nie was zurück. :frown: Deswegen hab ich ja auch Schlussgemacht.


    Die Frage ist, wie ich das mache. Soll ich sie erstmal in Ruhe lassen und abwarten, wie es mir und vll auch ihr weiterhin ergeht?
    Sie ist diese Woche nochganz allein. Nächste Woche pendelt sie zu ihrem 70 km entfernten Studienort.
     
    #5
    Dreaming, 19 September 2009
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    hmm naja ich weiß zwar nicht wie lange ihr beide zusammen seid - aber jetzt hat sie sich eine (!) Woche sonderbar verhalten und schon willst du die Flinte ins Korn werfen? Noch dazu wo es evtl. wirklich nachvollziehbare Gründe sind die das (vorübergehende?) Verhalten auslösen...
     
    #6
    brainforce, 19 September 2009
  7. User 92501
    User 92501 (36)
    Meistens hier zu finden
    219
    128
    224
    Single
    Hi...

    Also, wenn jemand wegen einer psychischen Erkrankung stätionär ist, heißt es ja meistens, dass sie ein Problem hat.
    Ich komme aus dem sozialen Bereich und kenne auch einige Studienkollegen, die in Psychiatrien arbeiten.
    Deine Freundin nimmt Medikamente, die sie auf jeden Fall verändern. Die wirken sich auf Stimmung, Schlafphasen und was weiß ich nicht noch alles aus. Wenn sie nicht richtig eingestellt ist, können die Medis sogar jemanden total "sbschießen" mit verlangsamten Reaktionen etc.

    So, ich weiß leider nicht, wie alt ihr 2 seit und was sie für eine Erkrankung hat.

    Du schreibst, sie hat Dich enttäuscht. Das könnte auch eine Auswirkung der Krankheit haben.
    Genauso, wie ihr Verhalten, dass Du in den letzten Wochen erlebt hast.
    Was ich komisch finde, ist, dass sie keine Medikation mit nach Hause bekommen hat.

    Kannst Du nicht mal mit ihren Eltern reden? Oder mal in der Klinik nachfragen, ob Du mit in die Therapie einbezogen werden kannst?

    Ich finde es übrigens klasse, dass Du weiter zu ihr gestanden hast und soweit Verständnis für sie hast/hattest. Es ist in den seltesten Fällen einfach in einer Beziehung mit psychischen Erkrankungen umzugehen, vorallem, wenn man noch jung ist.

    Lg
    Mercur
     
    #7
    User 92501, 19 September 2009
  8. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    @brainforce:
    wir sind 20 und 21. 2 Jahre zusammen. Und nein ich bin deswegen irgendwie sauer, weil wir uns jetzt 8 Wochen nur samstags sehen konnten. Und dann kommt sie zurück, ich freu mich endlich auf mehr. Und dann macht sie nicht auf und schaltet eine ganze Woche ab. Und dann wollte sie heute abend auch nichts mit mir machen. So müssten wir wieder warten.
    Und nächste Woche ist sie dann auch wieder weg. Studieren. Ich mach immer sooviel für sie und irgendwie merke ich von ihrer Seite garnichts. Sie sagt nur immer ich liebe dich aber enttäsucht mich einfach immer, weil sie nicht nicht meldet oder Ausreden hat.

    @mercur:
    Ja meine Freundin hat ein Problem. Sie hat ein Kind und ihre Eltern halten nicht zu ihr. Sie lebt alleine in einer Sozialwohnung und nahm bis letzte woche tägl. 40mg citalopram. Das ist nicht ohne. Weißt du bestimmt.
    Und den studienplatz hat sie so grad eben bekommen. Das Fach passt nicht zu ihr und ihr gehts echt übel.
    Ich hab Bruder und Vater verloren und hab nen gutes Abi, nen guten Auto und ne gute Ausbildung. Bin grad dabei. Also wohl ein Unterschied.

    Ich hab immer zu ihr gehalten, ich hab ihre Probleme sogar lieben gelernt. Ich liebe meine (Ex?)Freundin so wie sie ist und ich mag das Kind und helf ihr wo ich kann.

    Aber irgendwie macht mich das so sauer, was sie da grad abzieht. Ich kenne das nicht von ihr. Finde das voll egoistisch und fühl mich verarscht.
    Sie hält kein Versprechen mehr und man kann ich überhaupt nicht mehr vertrauen. Ich weiß oder wusste selbst nicht, was richtig ist. Nur, dass ich mich auch nicht mehr gut fühle und deswegen schluss gemacht habe.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:57 -----------

    was ich noch vergessen habe:

    gestern meinte sie, sie schafft es ohne mich nicht. sie würde sich umbringen. ich bin der einzige, der ihr etwas bedeutet.
    Sie würde mich über alles lieben, aber ich sollte mich bitte bitte nicht trennen. Alles nur nicht das.

    und heute dann eben ja okay. trenn dich. da kann ich wohl nichts machen.
     
    #8
    Dreaming, 19 September 2009
  9. aiks
    Gast
    0
    Hallo! Also ich kann zwar nur von normalen Krankenhausaufenthalten reden während meiner Beziehung aber die nehmen mich immer sehr mit. Ich liebe meinen Freund wirklich, aber im Krankenhaus und vorallem nachher will ich ihn auch nie sehen. Ich will da erstmal mit mir selber wieder klarkommen bevor ich anderen Menschen entgegentrete. Und vorallem bei denen die mir wichtig sind dauert das eine Weile.
     
    #9
    aiks, 19 September 2009
  10. Matschseele
    Sorgt für Gesprächsstoff
    162
    41
    0
    Es ist kompliziert
    Also: Auch meine (ex-)Freundin hatte psychische Probleme. Das ist wirklich nicht einfach, mit so jemandem umzugehen und bedarf ner Menge Übung, vor allem weil solche Leute bei jedem Problem immer meinen mit nem Messer an der Pulsader rumlaufen zu müssen.
    Aber durch genau das werden sie tatsächlich etwas besonderes für einen, auch wenn es eigentlich nichts wirklich positives ist, da hast du recht!

    Na ja, jedenfalls:
    Diese Psychofarmaka bewirken genau diese Gleichgültigkeit, die du beschreibst. Da kann sie wirklich nichts zu, sondern ihr ist nur deswegen alles egal. Das geht aber wieder vorüber, keine Panik. Sei froh, wenn sie DICH nicht verlassen will, nachdem du Ewigkeiten zu ihr gestanden hast. Das macht meine nämlich gerade, aber nicht aufgrund von Medikamenten. Sie nimmt keine, aber ich kenne das von meiner Mutter und die hat ihre Wahrnehmung genau so beschrieben.

    Warte mal liebe ab mit der Trennung, wirklich. Die kriegt sich wieder ein. Sei froh, dass sie dich liebt. Das ist jetzt mal ne Zeit schwer, aber wenn es vorbei geht, was solls?

    Meine Freundin wollte sich übrigens auch immer umbringen, wenn ich über eine Trennung nachgedacht habe, wenn sie mal wieder einen ihrer Anfälle hatte und das an mir ausgelassen hat.
    Jetzt allerdings, will sie sich von mir trennen, ohne mir auch nur noch den Hauch einer Chance zu geben und das, obwohl ich bestimmt schon vier mal noch eine Chance geben habe und es auch nicht bereut habe!

    Lass ihr Zeit, unternimm ein bisschen was und warte ab!
     
    #10
    Matschseele, 19 September 2009
  11. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Hmmm ja das glaub ich dir wohl.
    Ich bin nur so verwirrt. Liebe, Wut, Zweifel,... alles so durcheinander. Auf der einen Seite glaube ich ihr, auf der anderen überhaupt nicht. Ich liebe sie, aber sie tut mir so im Herzen weh.
    Voll der Mist

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:11 -----------

    aber matschseele. ich hab ja heute gesagt ich mach schluss. und ich will ihr ja auch zeigen, dass es so nicht weitergeht.
    Also was würdest du machen? Trennung zurücknehmen oder vll einfach abwarten und gucken?
    Ich kann es ehrlich nicht einschätzen. Sie hat bisher immer 1000 mal angerufen und terror gemacht bei sowas. und nun garnicht. keinen plan ob sie sich von alleine nochmal meldet. einerseits 100%, andererseites 0%.

    also was is wohl am besten?
     
    #11
    Dreaming, 19 September 2009
  12. Matschseele
    Sorgt für Gesprächsstoff
    162
    41
    0
    Es ist kompliziert
    Ja ja, ich kenn das mit dem Terror.

    Pass mal auf:
    Meine Freundin war genau so anhänglich wie deine, das zwei Jahre lang. Als sie sich dann genau so entwickelt hat, wie deine, war und ist es noch (ist jetzt gerade passiert und ich bin am Boden zerstört) ziemlich traumatisierend für mich. Aber sie hat keine Medikamente genommen, sondern ist ganz urplötzlich so geworden! Und das ist ne hoffnungslose Sache, denn das kann niemand beeinflussen, aber nicht das, was mit ihr abgeht.
    Ich verstehe total deine Enttäuschung und Verwirrung, weil ich sie vor zwei Tagen selbst erlebt habe. Aber glaub mir, diese Medikamente sorgen für Gefühlskälte, damit man nicht immer diese Sorgen und Depressionen hat. Wenn sie aber so genau weiß, dass sie dich liebt, ist alles in Ordnung und kein Grund zur Panik. Warte wirklich erst mal ab:
    Sag ihr, du hättest überreagiert, bist so verwirrt, aber liebst sie natürlich auch und willst nicht Schluss machen, sondern abwarten, wie sie sich entwickelt.
    Warten ist scheiße und viel zu lang, aber soweit ich weiß, dauert das jetzt nicht allzu lang. Ich schätze mal, nen paar Wochen. Weiß aber nicht genau, musste mal im Internet nachlesen.
     
    #12
    Matschseele, 19 September 2009
  13. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    okay ich warte mal bis montag oder dienstag. wenn dann nichts gekommen ist, versuch ich mal irgendwas anderes zu erreichen.
    ich muss nämlich jetzt weg :smile: für weitere ratschläge würde ich mich aber freuen:smile:
     
    #13
    Dreaming, 19 September 2009
  14. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    So komisch finde ich ihr Verhalten gar nicht. Deine Freundin hat also eine 8wöchige Therapie hinter sich, die vermutlich ihren seelischen Zustand bessern sollte. Und dann kommt sie (total?) verändert zurück, du kommst mit ihrem Verhalten nicht klar, welches merkwürdig ist, aber vielleicht hat sich ihr neues Leben ohne die Medikamente noch nicht richtig eingependelt ?! Du hälst ihr Verhalten bis hin zu egoistisch und machst Schluss. Um nicht zu vergessen ist da ein Kind, welches das alles irgendwie mitbekommen wird. Wenn du jetzt die Trennung nicht durchziehst, verlierst du an Respekt, da du dein Wort nicht hälst. Ich würde mich mal eine ganze Woche nicht melden, Anrufe nicht beantworten (falls sie denn anruft) & Co.
     
    #14
    xoxo, 19 September 2009
  15. Matschseele
    Sorgt für Gesprächsstoff
    162
    41
    0
    Es ist kompliziert
    Vielleicht hast du es mit einem so extremen Typ von Frau noch nicht zu tun gehabt, aber um Respektverlust wegen dieser Sache würde ich mir in diesem konkreten Fall nicht unbedingt Sorgen machen.

    Mach ihr deutlich, dass es sehr schwer für dich ist und du deswegen so handelst. Wenn sie dich dann nicht mehr respektiert, nur weil du in einer extremen Situation extrem gehandelt hast, es aber wieder zurückgenommen hast, dann weiß ich auch nicht wirklich, was man davon halten soll.
    Vor allem nicht, wenn sie selbst so labil ist.

    Komisch ist das Verhalten meiner Meinung nach jedoch schon ziemlich, im Gegensatz zu vorher. Wenn eine Frau so "exrtem anhänglich war" (das sollte ich mir mal in die Zwischenablage speichern, habe das Gefühl, genau diese Phrase über meine Ex im Moment mindestens gefühlte 10 mal am Tag zu gebrauchen), macht sie doch nicht so eine extreme Wendung durch, nur weil es ihr besser (?) geht. Dann wärst du ja nur gut genug, wenns ihr schlecht geht.
     
    #15
    Matschseele, 19 September 2009
  16. Matschseele
    Sorgt für Gesprächsstoff
    162
    41
    0
    Es ist kompliziert
    Meld dich mal bitte, was die Sache ergeben hat, wenns so weit ist.
     
    #16
    Matschseele, 19 September 2009
  17. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    ja mach ich. ich meld mich nicht mehr bei ihr. entweder sie meldet sich oder wir hören nie wieder was voneinander. ich hab es satt.
     
    #17
    Dreaming, 20 September 2009
  18. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Was ich vielleicht noch sagen kann ist, dass sie ihr in der Psychosomatik geraten haben, sich nicht so abhängig von mir zu machen. Das Antidepressiva nimmt sie, sagt sie zum. seit einer Woche nicht mehr.
    Freitag hat sie mich noch sooo zugeheult, dass sie für immer und ewig mit mir zusammen sein will und ich ihr ein und alles bin. Und jetzt ist ihr anscheinend alles gleichgültig.

    Ich habe Angst, dass wenn ich warte, sie am Ende garnichts mehr von mir will. Allerdings, wenn ich nicht warte, sie sich bestimmt fragen wird, wieso will er sich trennen, wenn ers doch nicht will. Und das kommt ja immer richtig scheiße.
    Ich seh noch Hoffnung in der Beziehung. NUr weiß ich nicht, was der beste Weg ist.
    Weil mir gehts sooo schlecht. Mit ihr ist es okay, ohne sie geht irgendwie garnichts.. :frown:
     
    #18
    Dreaming, 20 September 2009
  19. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    das wirkt als wärst du von ihr abhängig.


    du solltest mal unabhängig von all dem schauen, das du mit beiden beinen fest im leben stehst. was sich dann mit eurer beziehung tut, kannst du noch immer schauen.
     
    #19
    kickingass, 20 September 2009
  20. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Also wenn sie dir so oft gesagt hat, wie sehr sie dich liebt und dass du sie nicht verlassen sollst, verstehe ich nicht, wieso du jetzt so reagierst und dich gar nicht mehr meldest :hmm:
    Deine Freundin scheint eine schwere Zeit zu haben, jemand, der keine Psychopharmaka genommen hat und auch keine psychische Erkrankung hat, versteht gar nicht, wie es in ihr aussehen könnte.
    Offensichtlich ist aber, dass sie dich wirklich braucht und deswegen finde ich, solltest du auch da sein und nicht Schluss machen und dich nicht mehr melden.
    Ich würde ihr an deiner Stelle sagen oder in einem Brief schreiben, dass du für sie da bist, wenn sie dich braucht, du sie liebst, aber eben auch Angst hast und sie deswegen deinen Schritt verstehen soll. Zusätzlich würde ich ihr die Option geben, sich bei dir zu melden, wenn sie wieder "normal" geworden ist. Damit machst du nichts falsch.
    Ich würde die Beziehung nicht wegschmeißen, nur weil sie nach einem 8-wöchigen Klinikaufenthalt mit stark verändernden Medikamenten eine Woche lang komisch ist.
     
    #20
    ClariFari, 20 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komisches Verhalten
Michi123
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Mai 2016
2 Antworten
sternlein22
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Februar 2016
13 Antworten
nenab
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Januar 2016
10 Antworten