Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kommunikationsproblem in Gruppen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von 21:31, 12 November 2005.

  1. 21:31
    21:31 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    101
    0
    Single
    Naaaabend, ich hab da mal n Problem, alsooooo:

    Es geht daraum, dass ich, wenn ich in Gruppen unterwegs bin, irgendwie immer die Person bin, die keiner beachtet. Immer nur derjenige, der dabei ist, aber nicht wirklich eingebunden, weil zu unauffällig, wird.
    Das Problem liegt ganz klar auf meiner Seite, ich kann mich einfach nicht wirklich in Gruppen hervortun, kann in Gruppen nicht witzig sein, bin zu still.
    Wenn ich dann was sage, kommt meistens absolut kein Feedback von den anderen.

    Jetzt könnte man denken, dass ich n totaler Ausenseiter bin - bin ich aber nicht und trotzdem wurmt mich das Problem wirklich total.

    Ich hab ne supersüße Freundin, 2 oder 3 wirklich Gute Freunde n nen großen Bekanntenkreis ( hauptsächlich Mitschüler ). Aber grade wenn ich halt mit meinen Mitschülern unterwegs bin, bin ich halt absolut nicht eingebunden.
    Mag zum einen dran liegen, dass ich, wenn ich was sage, meist sehr schnell und undeutlich rede, zum anderen Teil aber auch daran, dass die Leute untereinander meist mehr schon miteinander zu tun haben ( kommen fast alle ausser gleichen stadt und ich zwei Nachbarorte weiter ).

    Jetzt meine Frage an euch:
    Wie kann ich was an meiner Situation ändern? Weil iin den Gruppen komm ich mir halt einfach ausgeschloss vor. Alle reden was, machen Spässe und sitz daneben und grins vor mich hin...klasse!

    Also wer Tipps hat, immer her damit und vllt kennt ja auch jmd gute Bücher zu dem Thema?

    Bin um jede Anwort dankbar

    -21:31-
     
    #1
    21:31, 12 November 2005
  2. fire cat
    fire cat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    477
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mir geht das auch so. Man "versteht" sich zwar mit den Leuten, aber wenn man was sagt wird es ignoriert, ob nun mit absicht oder nicht mit absicht sei mal dahin gestellt.
    Ich hab auch einen sehr kleinen Bekanntenkreis, aber da ist es ganz anders.
    Ich kanns auch nicht richtig verstehen.
    So die Antwort war eigentlich nicht gerade hilfreich, aber wollte nur mal sagen das es auch anderen so geht.....

    HOffe ja das noch bessere Antworten kommen...
     
    #2
    fire cat, 13 November 2005
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    also du hast das problem, dich in die gruppe dann einzubinden?
    fällt es dir schwer, mal die aufmerksamkeit auf dich zu lenken?

    ich würd da klein anfangen... bissel mitdiskutieren und so. dann denk ich, ergibt sich der rest.

    ich kenn das problem bei mir nur, wenn ich die gruppe kaum kenne. dann fällt es mir schwer, ein gesprächsthema zu finden. oder es ist jemand dabei, der eh die ganze aufmerksamkeit bekommt. dann stech ich auch nicht heraus sondern kann dann ganz schnell richtig ruhig werden.

    aber unter freunden habe ich da keine probleme...
     
    #3
    ~°Lolle°~, 13 November 2005
  4. Eiskalt022
    Gast
    0
    Hallo,

    ich weiss zwar nicht inwieweit ich dir helfen kann, hatte das Problem aber auch mal. Ich glaube das hängt einfach vom Typ ab. Manche Menschen sind nun von hausaus ruhiger, zurückhaltender und eventuell nicht so schlagfertig oder witzig und andere wiederum genau das Gegenteil.

    Wie gesagt hatte es auch mal, liegt wohl daran dass ich an den anderen Menschen und das was sie sagen, ausgenommen Menschen mit denen ich engere Beziehungen habe, meist sehr desinteressiert bin.

    Bezüglich dir glaube ich dass es sehr wichtig wäre dich selbst so gern zu haben wie du bist, mehr Selbstvertrauen aufzubauen und dann kommt der Rest von selbst. Ein weise Studie zeigt dass wenn man andere zum Lachen bringen will oder auf sich aufmerksam machen möchte nicht das zählt was man sagt sondern wie man es sagt. Damit ist der Stimmenlaut und die Tonlage gemeint. Eine gute Übung zum Aufpushen des Selbstbewusstseins ist dass wenn man in den Spiegel schaut und sich selbst positive Dinge zuflüstert oder auch bei jeder anderen Tätigkeit bewusst das in den Kopf einredest was du erreichen willst, hat bei mir meist Wunder geholfen. Zb wenn du der Mittelpunkt sein willst, dann sag dir "Hans, du bist immer und überall der Mittelpunkt" oder "Hans, du bist echt der lustigste von Allen" usw.
    Kleines Geheimrezept, braucht zwar Zeit aber lohnt sich. Mach das abends oder in der Früh jeden Tag eine h lang und du wirst sehen es macht sich bemerkbar. :zwinker: Danach strotzt man, wenn man es richtig macht, nur so vor lauter Selbstbewusstsein, ausstrahlung und lebensfreude. Ansonsten gibts auch recht gute Bücher oder Hörkassetten und -cds die sehr positiv wirken und man als Autogenes Training beschreibt.

    Vor allem auch positiver denken in allen Belangen über deine Person. Die meisten Menschen machen sich den ganzen Tag soviele negative Gedanken und so wenig positive und das das zwangsläufig zu einen verminderten Selbstvertrauen oder Lebensfreude führne muss ist ja klar. Auch ich war mit 10-13 so dass ich wenig sagte und oft nur mitgelacht habe aber gänzlich passiv eben, bis ich draufkam dass einer der Hauptgründe mein Selbstvertrauen war und es dafür aber auch Mittel gibt um das zu steigern.
    Hoho und dann ging aber die Post ab. :zwinker:
     
    #4
    Eiskalt022, 13 November 2005
  5. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #5
    tangoargentino, 13 November 2005
  6. 21:31
    21:31 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    296
    101
    0
    Single
    Danke Eiskalt022, dein Posting war genau von der Art, wie ich mir Antworten erhofft habe! Und ja, es mangelt sicherlich AUCH am Selbstvertrauen und die Sache mit dem "Es kommt darauf an WIE man Sachen sagt, nicht WAS", das ist mir auch vor kurzem von alleine klar geworden :zwinker:

    Aber danke für dein gutes Posting :smile:

    @ tangoargentino

    Ich mag die Leute ja, und möchte unbedingt meinen Kontakt ausbauen. Bei "ernsten" Gesprächen hab ich auch kein Problem mich einzubinden, aber auf sonner "lockeren" Ebene habe ich halt meine Probleme.
    Z.b. gestern warn wir alle zusammen bei nem BasketballSpiel. Wir saßen alle nebeneinander, ich anfangs ganz außen. Alle waren am Reden untereinander ( 6 Leute incl. mir ), nur ich saß außen und hab nix rausbekommen. Hab einfach keinen Ansatz gefunden, und wenn dann was raus kam, dann nix tolles.

    Danach waren wir noch beim Kollegen Fussball gucken und auch da haben die 5 sich angeregt unterhalten, Spässe gemacht und einfach n bisl rumgeblödelt..der einzige der nix zusagen wusste, war nur wieder mal ICH


    Weitere Anworten sind erwünscht :zwinker:

    -21:31-
     
    #6
    21:31, 13 November 2005
  7. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Mir gehts genauso, hab einfach ein Problem, vor mehreren Leuten was zu sagen, ohne vorher viel drüber nachzudenken bzw. mit einem aus der Gruppe Smalltalk zu machen. Man kann mit mir super über Sorgen. Probleme, richtige Themen reden, aber bei sowas hab ich halt ne Selbstbewusstseinsblockade. :flennen:

    Ich find daher den Beitrag von Eiskalt auch ziemlich gut, muss man nur noch die richtige Technik finden, die einem wirklich beim "aus sich herausgehen" hilft... :schuechte
     
    #7
    User 20526, 13 November 2005
  8. hemmerling
    hemmerling (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    0
    Single
    Erkenne doch einfach, daß Du "kein geselliger Typ" bist.

    Und als ERNSTgemeinter Buchtipp:
    Lies mal

    Daniel Goleman: Emotionale Intelligenz, EQ
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423360208/hemmerling-21

    , sicherlich auch in einer lokalen Universitäts-Bibliothek zu finden, oder über die "Fernleihe" jeder Stadtbücherei beschaffbar,

    da gibts auch ein Kapitel, in dem es um Menschen geht, die sich gern in Gruppen integrieren würden. Eigentlich geht's im GANZEN Buch um Probleme wie Du sie hast bzw. meinst zu haben

    Rolf,
    ganz bestimmt nicht gesellig ( und geselliger Alkoholkosum: würggggggg :-( )
     
    #8
    hemmerling, 13 November 2005
  9. 21:31
    21:31 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    296
    101
    0
    Single
    Du sagst ich soll mich damit abfinden?
    Mh...das ist für mich kein zufriedenstellendes Ergebnis. Ich hab n Problem, kenne ein paar der Ursachen und möchte das jetzte irgendwie "beheben" und nich einfach akzeptieren, dass ich kein geselliger Mensch bin.

    Ich denke schon, dass sich da was machen lässt - zumindest hoffe ich es.

    Vllt haben ja andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht oder selber in so einer Situation gesteckt und sie erfolgreich gemeistert?

    -21:31- :smile:
     
    #9
    21:31, 13 November 2005
  10. inaj
    inaj (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Verheiratet
    Es hilft bestimmt, wenn du nicht darüber nachdenkst welche Wirkung deine Beiträge haben (z.B. es war nicht toll und keiner hat reagiert)

    Wenn du es mal beobachtest gibt auch nicht immer jemand einen Kommentar dazu, wenn die "lustigen" Leute was sagen. Das heißt doch nicht das derjenige langweilig ist.

    Sag einfach das, was dir gerade in den Kopf kommt, ohne darüber nachzudenken ob die anderen das hören wollen. Da denken die anderen auch nicht drüber nach und das ist auch gar nicht nötig.

    Nimm die Sach nicht so ernst, es gibt in einer lockeren Runde kein richtig oder falsch. Dann fühltst du dich bestimmt wohler!
     
    #10
    inaj, 13 November 2005
  11. hemmerling
    hemmerling (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    0
    Single
    Nein, nicht damit "abfinden",
    sondern ERST das Buch lesen. Ehrlich. Nimm Dir die Zeit. Ist ein Taschenbuch. In spätestens 4 Wochen bist Du durch.

    Als ich den Thread-Titel sah, der ein "wichtiges SCHLAGWORT" ist,
    war ich dann erstaunt, daß hier kein "Experte" rat gab, sondern jemand HILFE suchte.

    Warum ist "Emotionale Intelligenz" und "Kommunikationsprobleme in Gruppen" so wichtig ? Na für Deine berufliche Zukunft - in den meisten Berufen muss man "teamfähig" sein,
    und man muß´mit und in Gruppen klarkommen.

    Aber das heisst nicht, WENN man ein "Einzelkämpfer" ist, daß man sich verstellen sollte.

    Weil eine der wichtigsten Ergebnisse der Kommunikationstheorie ist

    "Verstelle Dich niemals, sonst wirst Du a) nicht glücklich und b) auf Dauer hälst Du das eh nicht durch".

    Also, vielleicht ist es ja so, daß Du nicht der "Meinungsmacher" bist in der Gruppe - aber es kann ja nicht jeder sein.
    In Gruppen passiert es mir auch immer - ich sitze alleine rum, und keiner interessiert sich für mich, also auch z.B. bei Essen in Gruppen. Da kann man nur resignieren und z.B. ein Buch zum lesen mitnehmen, ODER ABER ES ZU ERTRAGEN UND STUMM DAZUSITZEN, STUNDENLANG bzw. HUNDERTE MALE, aber BESTIMMT NICHT versuchen, die Anerkennung der anderen zu "erzwingen", im Sinne sich in Gespräche reinzudrängen.

    Es ist eher so, daß Du obwohl DU in der/den Gruppen bist, halt nur ein "unwichtiger Mitläufer" bist - eine Gruppe besteht aber eben nicht nur aus einem Rudelführer.

    Also lies erst mal das Buch, es sind auch Tipps drin, wie Kinder erfolgreich Strategien entwickeln, in Gruppen aufgenommen zu werden, und was sie falsch machen können dabei :smile:

    Einem Teil der Leute die "gesellig" sind, denen macht das nichts aus mit einem Glas Alkohol in der Hand stundenlang stumm auf Parties oder in Gruppen abzuhängen, ohne daß jemand mit ihnen redet :smile:, und fühlen sich auch noch wohl dabei :-(.
    Von daher würd ich nicht gern gesellig sein :smile:.
     
    #11
    hemmerling, 13 November 2005
  12. Eiskalt022
    Gast
    0
    Danke fürs Kompliment. :smile:

    Hm naja wie sooft im Leben gehen auch hier die Meinungen auseinander, dennoch auch gut. Aber Hemmerling entmutige den jungen Mann doch nicht. :zwinker:

    Meine Meinung dazu ist dass es sicherlich Menschen gibt die von Natur aus schlagfertiger, geselliger und selbstbewusster sind und andere wiederrum nicht. Der Grund liegt hierbei sicher wie mans von den eltern mitbekommt und aber auch wie einen jeden Einzelnen das Leben aufgrund diverser Umstände prägt. Aber man kann was aus sich machen. Wie gesagt war auch ich einige Zeit so wie der Threadstarter, habe es aber durch diverse Tricks geschafft selbstbewusster, lustiger und lebensfroher zu werden.
    Verändern für andere ist nicht gut...aber es kann auch nicht falsch sein wenn man was für sein Selbstbewusstsein tut...ob mit diversen Büchern, Hörkassetten oder einfachem positiven Denken und Zugerede zu sich selbst.
    Denn hierbei tust du primär nichts für die Anderen, sondern in erster Linie tust du dabei etwas für dich selbst. Dass du dich selber wohler fühlst, dass du glücklicher bist, du selber selbstbewusster, lustiger, durchsetzungsstärker etc. wirst. Und die meisten Menschen sind sehr egoistisch....ein sogenannter "Rudelführer" oder "Klassenclown" der die Leute unterhaltet oder anführt tut den Leuten zwar etwas "Schein-Gutes" dennoch in erster Linie führt er für sich selbst die gruppe an oder unterhaltet sie mit Scherzen...weil dieser Jemand auf Bestätigung aus ist und es begriffen hat wie man sein Selbstbewusstsein aufpolieren lassen kann (von anderen Leuten). Indem sie lachen, mit ihm reden oder ihn als Anführer akzeptieren und das machen was er/sie sagt. Das Grund-Selbstbewusstsein muss da sein und das musst du dir selber erarbeiten und dadurch kommen Leistungen zustande mit denen Du Aumerksamkeit erregst (Leute-Unterhalter, Anführer, Frauenschwarm etc), und durch diese Menschen oder Bestätigung wird dein Selbstvertrauen weiter aufpoliert/gesteigert.

    Aber ich kann den Threadstarter nur empfehlen es nicht hinzunehmen, wenn er mit dem geschilderten Problem unglücklich ist. Man kann das erreichen was man wirklich will. Wo ein Wille ist ist ein Weg. Ich empfehle dir einfach mal Hörkassetten oder -cds in voller Ruhe an einem stillen Plätzchen wo du dich entspannen kannst und nicht gestört wirst anzuhören, mit Walkman bzw. Kopfhörer. Man fällt da in ein meditations-zustand und es ist eben autogenes training. Es gibt da verschiedene Themen, ja sogar gegen Rauchen und/oder Abnehmen, alles mögliche, musst nur das richtige suchen. Als wichtig einzuschätzen würde ich auch noch dass du nicht zuviel nachdenken solltest "was ist wenn ich das sage" "wie kommt das an" und/oder "Mögen mich die anderen". Das sind gedankengänge die verunsichern und dich nicht rausgehen lassen. Und wie gesagt so abendlich eine halbe oder ganze stunde lang positives zureden kann auch sehr helfen. Da kannst du dir 100 oder 1000 :grin: versch. Sätze dreinreden, mehrmals den selben und wenn du den im Kopf gespeichert hast den nächsten. Am besten wirkts wenn du dich dabei anschaust, also Spiegel, eventuell auch anlächelst dabei. Du wirst sehen man fühlt sich dann besser und kann mit dieser Methode all das erreichen was man selber möchte. Ich könnte dir ein Buch Beispiele schildern wo ich das tat und es dann wirkte.
     
    #12
    Eiskalt022, 13 November 2005
  13. hemmerling
    hemmerling (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    0
    Single
    @Eiskalt:

    Genau das worüber Du sprichst gehts auch im Buch von David Goleman, nur halt wissenschaftlich fundiert,
    aber für Normalbürger formuliert,
    und nicht so "verkürzt" wie hier im Forum nur möglich.

    Wie gesagt, man kann es auch FALSCH machen, in Gruppen einzudringen oder sich dort zu behaupten. Im Buch steht auch, wie man es NICHT machen darf :smile:

    Und ganz ehrlich, da der Threadöffner ja ne Freundin hat, hat er schon mal EIN Problem weniger ( als ich es hatte :-( ). Also an seiner Ausstrahlung liegt es ja dann nicht.
     
    #13
    hemmerling, 14 November 2005
  14. 21:31
    21:31 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    296
    101
    0
    Single
    Mh...ausstrahlung ist sonne Sache. Ich glaube nicht, dass ich ne gute Ausstrahlung habe, aber ich bin nicht hässlich [ soll nicht eingebildet klingen :zwinker: ] und mh...mag sein, dass ich nach außen selbstwusst wirke, aber Fakt ist, dass das eig absolut nicht der Fall ist!
    Bin eig ZIEMLICH schüchtern und hab wenig Selbstvertrauen.

    Falls noch jmd was posten möchte, nur zu :zwinker:

    -21:31-
     
    #14
    21:31, 15 November 2005
  15. hemmerling
    hemmerling (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    0
    Single
    Unterscheide - Heterosexualität von 95% der gleichaltrigen Jungs+Mädchen mal vorausgesetzt,

    zwischen Anerkennung bei dem "anderen" Geschlecht und dem "eigenen".

    Wenn Du ein Problem mit Gruppen oder Behauptung hast, dann meist mit den Gruppen Deines eigenen Geschlechts.

    O.k. Erfolg beim anderen Geschlecht senkt bei den 95% Heteros aber die eigenen Depressionen :smile:.

    Also ansonsten gibts preiswerte Rhetorik-Kurse und Kommunikations-Kurse z.B. an den Volkshochschulen, und natürlich sofern Du (mal) studierst, an den Hochschulen, dort meist sogar kostenlos...
     
    #15
    hemmerling, 16 November 2005
  16. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann mit oberflächlichem Small-Talk-blabla auch nix anfangen, es langweilt mich zu Tode und gibt mir null.

    Versuche nicht um jeden Preis mitreden zu wollen, sondern klinkt dich dann ein, wenn dich das Thema auch interessiert.

    Vielleicht gibts ja auch etwas, worüber du gern redest oder eine Sache mit der du dich gut auskennst, und über die du dich auch gern austauscht.

    Wenn das Thema für dich interessant ist, und/oder es ein Thema ist das gut gut beherrscht, fallen Gespräche viel leichter.
     
    #16
    Sie, 17 November 2005
  17. Nugget
    Gast
    0
    deleted
     
    #17
    Nugget, 17 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kommunikationsproblem Gruppen
zwiebel
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2006
20 Antworten
DieFreie
Kummerkasten Forum
19 Mai 2002
3 Antworten
Test