Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kommunikationsproblem oder wie?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von DieFreie, 8 April 2002.

  1. DieFreie
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi ihr Lieben.
    Es mag für einige , besonders für die älteren , etwas kindisch klingen und kein Problem darstellen. Aber solange ich noch bei meinen Eltern lebe , muss ich mich wohl oder übel damit auseinandersetzen.

    Mein Problem ist mein Vater.

    Ich habe gesundheitliche Probleme im Magen-Darm-Bereich (das vorweg) , weiss jedoch nicht WAS genau es ist. War schon öfter beim Arzt aber bisher hat er nichts ausser einer Schilddrüsenunterfunktion feststellen können. (Seniler Kerl, da muss doch was sein!). Ich habe damit trotzdem ziemliche Probleme. Mein Vater scheint einfach nicht glauben zu wollen , wenn es mir schlecht geht. Er sagt , ich will nur nicht zur Schule usw.
    In meinem Alter wäre das ja immer so.
    Es wäre mir aber viel zu dumm so zu tun als sei ich krank , und zig mal zum Arzt rennen und Blut abnehmen lassen , Ultraschall und und und. ER glaubt es mir nur einfach nie , wenn ich sage : Mir gehts scheiße und ich trau mir nicht zu zur Schule zu gehen.Ich brauch einen oder zwei Tage Pause, dann geht's wieder.

    Ich kann ja auch nix dafür ,dass es so oft vorkommt.

    Seine Reaktionen sind dann immer wieder "Ja , also, wenn du so weitermachst, das geht nicht! Dann musst du zurück *in die Hölle , das ist dir ja klar oder ?"
    Oder "Du kriegst nie nen Abschluss wenn du jetzt fehlst , das geht nicht . So schlimm kann es auch nicht sein , du siehst doch garnicht krank aus."

    Vielleicht kannmir ja auch ein Vater erklären wieso meiner so reagiert? Ich habe das seit über nem halben Jahr und ich versuche ja mich anzustrengen. Ich war schon oft in der Schule obwohl es mir schlecht ging, bin 2 mal umgefallen und ein paar mal war ich kurz davor. Mittlerweile traue ich mich fast garnicht mehr was zu sagen , wenns mir schlecht geht , denn mir wird ja eh nicht geglaubt. Und meine Mutter ist fast machtlos, sie will sich auch nicht immer die stundenlangen Reden meines Vaters antun.

    Wie kann ich ihm bloß klar machen , dass es mir wirklich nicht gut geht , wenn ichs sage?
    Wie versteht er endlich , dass es einfach so ist?
    Und wieso akzeptiert er nicht , wenn ich meine eigenen Entscheidungen in der Hinsicht (Ob ich nun zum Arzt gehen will oder nich) treffen will ?

    Ich habs ihm so oft erklärt und beschrieben.

    Ist das ein Kommunikationsproblem?

    Ich und auch meine Mutter steigen durch ihn einfach nicht durch.

    Bitte nur ernst gemeinte Antworten und keine like "Dat is doch nen Kinkerlitzchen"

    Ich hasse es nämlich mir jedes mal wenn ich krank bin , anhörn zu müssen dass ich mal nichts werde und dass ich ja nur so tue.


    *Die Hölle habe ich jetzt mal so niedergeschrieben weil es etwas zu persönlich wäre das genauer zu beschreiben. :smile:
     
    #1
    DieFreie, 8 April 2002
  2. Diamant
    Gast
    0
    Wenn der Arzt nichts findet, dann geh vieleicht zu nem anderen Arzt. Wenn dein Arzt so kurz vor der Pension ist, dann könnte ich mir vorstellen das er nicht mehr so am neuesten Stand ist.
    Vieleicht findet der was.
    Wobei, solche Beschwerden können auch durch die Psyche verursacht werden.

    Und versuch noch mal mit deinen Vater zu reden.
    Sag ihn Klip und Klar das du bestimmt nicht aus Bosheit oder Faulheit in der Schule umfällst. Mach ihm klar das du dir zum Ziel gemacht hast den Abschluss zu bekommen (das willst du doch oder?) es aber für dich durch diese Beschwerden sehr schwierig ist dich zu konzentriern und du, selbst wenn du mit den Beschwerden in die Schule gehst dir das nix bringt.
    Frag ihn wie er sich fühlen würde wenn er schmerzen hätte und man ihn so behandeln würde wie er dich.

    Wobei ich kann deinen Vater doch auch verstehen. Ich denke er macht sich eben ziemlich Sorgen um dich, denn wenn man recht oft von der Schule fern bleibt verpasst man eben sehr viel und es sinken die Chancen die aktuelle Klasse zu schaffen.
    Er nimmt vermutlich an das du gnadenlos übertreibst und aus ner Mücke nen Elefanten machst, besonders da der Arzt bisher nix gefunden hat, und du dir eben einfach aus einer dummen Laune heraus die Chancen verpatzt die Klasse ohne all zu große Probleme abzuschließen und dir vieleicht sogar deine Chancen für die Zukunft verbaust.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
     
    #2
    Diamant, 8 April 2002
  3. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    *augenaufreiss* Was, meine Eltern sind nicht die einzigen mit diesem Benehmen?

    Glaub mir: Ich kenne das nur zu gut. Ich bin zwar nicht besonders oft krank, aber wenn mir dann doch mal morgens schlecht ist oder ich Kopfschmerzen habe, glaubt mir niemand- es sei denn, ich kann 38° C Fieber nachweisen. Und so einen Mist wie Thermometer unter heißes Wasser halten mach ich nicht- ich lüge nicht gerne. Ich finde es allerdings ziemlich lächerlich, dass "Schlechtgehen" erst ab der 38-Grad-Grenze erlaubt wird. Als würde dazu Fieber gehören.
    Wenn ich weiterhin darauf beharre, dass ich nicht zur Schule will, werde ich gezwungen, zum Arzt zu gehen. Ich habe also die Wahl: Schule oder Arzt. Das halte ich auch für Blödsinn- hätte ich 38 Fieber und dürfte zuhause bleiben, würde ich deshalb ja auch nicht gleich zum Arzt rennen. Und mein Problem ist: Ich habe Angst vor Ärzten. Ich habe immer furchtbare Angst, dass sie mir irgendwas Schlimmes mitteilen könnten. Und deshalb ziehe ich in solchen Fällen die Schule dem Arzt vor, meine Eltern sehen sich in ihrer Theorie bestätigt, und meine Lateinlehrerin, die meine häusliche Situation kennt (in einem Fünf-Mann-Kurs redet man gelegentlich über private Sachen *g*), fragt mich mitleidig, ob sie vielleicht demnächst meinen Eltern eine Entschuldigung für mich schreiben soll statt umgekehrt.

    Warum sie sich so benehmen, verstehe ich auch nicht. Ich bin eine gute Schülerin, und wenn ich einen oder zwei Tage fehle, macht das nichts- ich verstehe den Stoff trotzdem. Meine Eltern glauben nur anscheinend, es sei meine Pflicht, zur Schule zu gehen. Damit haben sie ja auch irgendwo recht. Aber ist es nicht mein Recht, von dieser Pflicht entbunden zu werden, wenn es mir wirklich mies geht? Denn dann bringt weder die Schule mir was (ich bin eh nicht aufnahmefähig) noch ich der Schule was.

    Wenn das bei dir öfter vorkommt, würde ich dir vorschlagen, dich abholen zu lassen. Wenn du in der Schule wieder umkippst, lass dich ins Krankenzimmer verfrachten, und die Sekretärin soll bei dir zuhause anrufen. Erzähl immer, wie schlecht es dir ging, und dass du kaum aufnahmefähig warst- aber erzähl diesen Kram nicht hauptsächlich deinem Vater, sondern deiner Mutter. Die wird das schon passend weiterleiten. Und wenn es dir wirklich schlecht geht, dann sag deswegen auch Abendunternehmungen ab, nicht nur die Schule. Dadurch wirkt das Ganze glaubwürdiger.
    Ja, und wenn du dann tatsächlich mal von der Schule wegbleibst, zeig deinem Vater, dass du alles tust, um das Verpasste nachzuholen. Ruf in seiner Hörweite eine Freundin wegen Hausaufgaben an und mach diese unter seinen Augen.

    Mehr fällt mir jetzt leider auch nicht ein, und ich garantiere auch nicht, dass es klappt. Aber ich habe dir zu danken- du hast mir gezeigt, dass ich nicht allein auf der Welt bin *g*.
     
    #3
    Liza, 9 April 2002
  4. WInterRoSe
    Gast
    0
    kommonikations schwierigkeiten sind es weniger aber dein vater glaubt wohl zu wissen ob es dir gut oder schlecht geht meiner ist eigendlich nicht anders immer was zu meckern immer das verlangen einem wörtlich in den Arsch tretten zu müssen vielleicht solltest du versuchen mal vernünftig mit ihm zu reden deine gründe schildern sich seine anhören lassen und mal fragen warum glaubst du mir einfach nicht wenn ich sage mir gehts scheiße mal sehn was er sagt es wäre ne faule ausrede wenn er sagen würde ich weiß das du schummelst
     
    #4
    WInterRoSe, 19 Mai 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kommunikationsproblem
zwiebel
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2006
20 Antworten
21:31
Kummerkasten Forum
17 November 2005
16 Antworten
Test