Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komplexe

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Pusteblume, 21 März 2002.

  1. Pusteblume
    Gast
    0
    huhu...

    bin zwar kein besonders aktives mitglied hier, aber verfolge eure diskussionen, fragen, Tipps und ratschläge täglich... seeeehhhhr interessant.
    an dieser stelle erstmal: teufelsbraut, ich bin ein echter fan von dir, hast immer ne passende antwort und scheinst mir echt ein idealbeispiel eines mädels mit vollkommen erfülltem und unverkrampftem sexleben zu sein. vor allem dein thread was den einfluss von pornos (ich denke medien allgemein) angeht, hat mich sehr angesprochen, weil genau das eigentlich auch mi meinem problem zu tun hat - hey, ich komm zum punkt....
    alsooooooo... vorgeschichte.
    hatte meine erste Beziehung als ich gerade 15 war (bin jetz 16 1/2). der kerl war 18, eigentlich total unerfahren, hat aber auf großen macker gemacht, sodass ich erst nach 5 monaten, 1 woche bevor ich mit ihm geschlafen hab, rausgekricht hab, dass es auch für ihn das erste mal sein würde. ich hab mich eigrentlich von anfang unter druck gesetzt gefühlt, nach 3 tagen ist er mir schon in die hose gegangen, ging mir viiiieeeel zu schnell (obwohl ich meinen körper schon sehr gut kannte...*g*) aber ich als naives ding hab natürlich erstmal nich den mund aufgemacht. erst beim nächsten mal. war auch vollkommen in ordnung, hat ziemlich verständnisvoll reagiert. aber es kamen halt immer mehr indirekte aufforderungen, dass ichs doch mal bei ihm probieren soll. unterschwellige vorwürfe irgendwie. als ich mich dann mal nach 4 wochen oder so "dazu überwunden hab", weils echter druck für mich war, kam nach eiun paar sekunden, in denen ich erstmal, ich sag mal.... mich orientieren wollte, ein: "mit welcher technik soll das denn funktionieren?" nein, war natürlich überhaupt nicht verunsichert und vor den kopf geschlagen. habs wohl dann schnell rausgekricht, wie mans richtig (wie ich das wort beim sex hasse....) macht und war auch alles wunderbar. bis auf den punkt, dass er sich beschwert hat, mir würde man ja nix anmerken und ich würd so lang brauchen. ich wars also schuld, das sich nich komme und ratet mal, wie unheimlich gut dieser druck beeinflusst ob frau nu kommt ode rnich. 2 monate lang hat er gedacht, er krichts hin. kommunikation hat noch nich ma gefehlt, hab gelernt drüber zu reden, er wollte ja tipps, aber durch dieses ständige "ihm dauerts bestimmt zu lang, muss jetz endlich kommen" hats einfach nich geklappt. und ich war zu dumm e sihm zu sagen. dann gings aber auf einmal, nicht wegen vertrauen, sondern weil ich wahrscheinlich mittlerweile trainiert genug war es auch ohne große künste eines partners "hinzukriegen"... dann war es auch so weit, dass wir miteinander schlafen wollten. erstes Mal war echt ganz schön, er war superlieb und nach startschwierigkeiten hats auch geklappt. die nächsten wochen haben wir viel rumprobiert, obwohl ich oft unsicher war. phantasievoll war da aber gar nix. leidenschaftlich erst recht nix. viele quickies. hatten nur beim ersten mal nackt miteinander sex. muss man sich mal vorstellen. das hat natürlich auch extrem gut dazu beigetragen mein körpergefühl zu verbessern, bin da nämlich etwas komplexbehaftet, aber dadurch dass er mich nich besonders oft nackt gesehen hat, war da skein problem. war die ganze zeit wild drauf gewesen ihm mal einen zu blasen, hab mich aber nie getraut, aus angst mir wieder einen so netten kommentar einzufangen. dann hab ichs doch mal getan. ihm hats zwar schon gefallen, trotzdem der erste kommentar dazu: "normalerweise macht man das ja auch früher..." (also vorm 1. mal) resultat: ich habs nich nochmal gemacht. dann war bald schluss, weil ich gemerkt hab, wie er ich langsam aber siche rin jeder hinsicht klein gemacht hat, haben also nich besonders viel zeit gehabt zu "üben". danch hatte ich 1 jahr lang keinen freund, nur mal so ne spaßbeziehung, war abe rnich mehr als fummeln, wollte einen neuanfang. in der spaßbeziehung wollt ich mir nur beweisen, das sich nich lange brauche und mehrmals hintereinander kommen kann, is bei meinem ex nämlich nie so gewesen.
    sooooo, den neustart hätten wir jetzt. hab seit 2 monaten einen neuen freund, echt perfekt für mich und wir habens langsam angehen lassen. den "ich bin ne niete im bett" - komplex bin ich aber nicht losgeworden. hatte einen sehr guten freund, der immer nur davon erzählt, dass die es mit de rhand nich drauf hat, die es mit dem mund voll bringt, und ne andere beim sex langweilig is... da hab ich mich immer gefragt, was ist denn jetzt gut, und is technik wirklich das einzig wichtige? es wird einfach zu viel drübe rgeredet glaub ich... jedenfalls ha tmich das nur noch verrückter gemacht. beim fummeln wars zwar immer super schön mit meinem neuen freund, aber ich hab dabei trotzdem zu viel drübe rnachgedacht, ob ich das jetz richtig mache, ob er genauso viel spaß hat wie ich (bin immernoch etwas verkrampft wasd as "ich muss jetz kommen" angeht, aber es is viel besser geworden). wollte ihm auch mal einen blasen, hab mich aber nich getraut. dabei vertrau ich ihm eigentlicg total, es liegt nur an mir sleber. tjaa und gestern wars dann soweit dass wir miteinander geschlafen haben. hatte es gar nich vorgehabt, aber es ist halt irgendwann passiert. gleiches problem wie beim ersten mal: ich zu verkrampft. hatte vorher schon schiss gehabt, dass es wiede rnich klappen würde. hat mich natürlich wiede rvoll verrückt gemacht. er hat mich voll lieb beruhig, dann hats auch geklappt und es war schön, aber trotzdem bin ich mir selbst auf den senkel gegangen, weil ich doch alle sso anders haben wollte. möcht emich fallen lassen können, das hab ich nie gelernt. und dazu kommt noch, das sich mir die ganze zeit nen kopf gemacht hab, wie ich grad ausseh, ob meine beine ihm nich zu dick sind und keine ahnung... obwohl wr da auch schon drübe rgeredet haben und er meint das sich ne macke hab, weil er mich absolut so mag wie ich bin. jedenfalls ha tmich das gestern auch gestresst. muss echt lockerer werden.
    so, sorry für den roman, aber jetz kennt ihr meine geschichte und könnt vielleicht wa sdazu sagen.
    mich beschäftigt vor allem, ob sex nicht eigentlich viel mehr mit gefühl und sich fallen lassen zu tun haben sollte, als mit technik? wie seht ihr jungs das eher? habt ihr mädels ähnliche probleme? wahrscheinlich denkt mein freund ga rnich drüber nach, ob ich grad was "gut" oder "schlecht" mache und ich stess mich voll umsonst... habe irgendwie verlernt nach gefühl zu handeln. und zum thema medien: hab mir aus meine rpanik heraus wahrscheinlich viel zu viel theoretische swissen angeeignet... mittlerweile denk ich man sollte aus seinen erfahrungen lernen und sich vorher nich unbedingt so detailliert informieren. das verdirbt einem glaub ich einiges.
    wie habt ihr eine positive einstellung zu eurem körper gekricht? fühlt ihr euch beim sex absiolut wohl in eurer haut? was kann ich dafür tun? mich nackt vor meinen freund stellen und sagen: "so, ich mus smich dran gewöhnen, dass es mir nich unangenehm vor dir is nackt zu sein?" *beidervorstellunggrinsenmuss*
    morgen wer dich glaub ich ein langes gespräch führen, will mit ihm über diese dinge reden, obwohls mir schwer fallen wird. ansonsten bin ich eigentlich voll da soffnene buch, auch wa ssex allgemien angeht, nur wenns haltt dabei um meine komplexe geht, wirds eng...
    also, würd mich freuen, wenn ihr was zu den punkten "sex=leistung", "Orgasmusstress" und"körpergefühl" was sagen könntet, würd emir echt weiterhelfen, mal ein paar meinungen zu hören.

    danke, eure pusteblume *fingerwundhab*
     
    #1
    Pusteblume, 21 März 2002
  2. DieFreie
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    -------
     
    #2
    DieFreie, 21 März 2002
  3. TheChaos
    Gast
    0
    HEy Pusteblume!
    PUSTEKUCHEN!
    Mein gott das ist das perfekte Beispiel dafür worüber sich Frauen gedanken machn obwohl es die Männer nahezu gar nicht interessiert *g*

    Ich würde ich dem Typen der dir diese Komplexe eingeredet hat mal gerne im dunkeln begegnen und ihm ein paar dinge "erklären" :angryfire

    Mein Gott du bist keine Maschine! Dein Freund scheint ja jetzt verständnisvoller zu sein als dein ex. (was ja auch nicht sonderlich schwer zu sein scheint.) Also red mit ihm auf jedenfall drüber (was du ja auch vorhast).
    Mich regt das deswegen so auf weil ich in einer ähnlichen situation stecke nur das man mich wrascheinlich eher mit deinem Freund vergleichen könnte.
    Meine Freundin war ein Jahr vor mir mit einem total arsch zusammen. er ist 3 mal fremdgegangen und ähnliches. aber nicht nur das, er hat ihr auch in vieler hinsicht Komplexe eingeredet die vollkommen unnötig sind!
    Ich merke jedesmal wenn wr das thema Sex haben oder tatsächlich miteinander schlafen wie sie sich selber vor Gedanken zerfrisst. Wenn ich dann mal mitbekommen worüber sie sich gedanken macht kann ich es teilweise nicht glauben! :rolleyes2

    Er liebt dich. Und er würde garantiert nicth noch mal mit dir cshlafen wenn ihn alles mögliche án dir gestört hätte!
    Akzeptier dich wie du ihn akzeptierst und alles ist wunderbar
    Soviel zum Thema Körpergefühl. :eckig:

    Sex = Leistung. Tja da du Teufelsbrauts Thread offensichtlihc gelesen hast gibt es dem kaum noch etwas hinzuzufügen.
    Sex sollte dazu dienen Spaß zu haben und sich wohl zu fühlen!
    SEX IST KEIN SPORT UND WETTBEWERB!

    Orgasmusstress...tja mein lieblingsthema. Als erstes mal sei erwähnt das meine Freundin in ihrem ganzen Leben noch keinen Orgasmus hatte (womit sie nicht allein auf dieser Welt ist).
    Meiner meinung nach liegt das daran das sie sich selber einen derartigen stress macht das es scon aus prinzip nicht gehen kann!
    Was ich sagen will *merkt das mal wieder vom Thema abweich *:eek4: )
    Wenn du erstmal gelernt hast dich selber zu akzeptieren und wenn dein Freund in der Lage ist dir zu zeigen das er dich mag, dann sollte das aufrund der tatsache das du ja (wenn auch unter druck) kommst kein problem sein.
    Mal so lapida gesagt:
    Wenns kommt kommts und wenns nicht kommt ist auch egal!
    Genieß es einfach!

    *jetzt gar nicht mehr weiß was noch schreiben soll weil viel zu sehr in eigenen Gedanken ist*

    Naja liebe grüße und viel spaß

    wünscht Tim :zwinker:
     
    #3
    TheChaos, 21 März 2002
  4. Hallo Pusteblume!

    -) zu "mich beschäftigt vor allem, ob sex nicht eigentlich viel mehr mit gefühl und sich fallen lassen zu tun haben sollte, als mit technik?"

    Ohne Gefühl und Sich-Fallen-lassen wird's nichts mit (gutem) Sex, aber ganz ohne Technik geht auf Dauer auch nicht und außerdem ist Gefühl und Technik kein Widerspruch.
    Tatsache ist, wenn es jemand nicht bringt, dann wird es nach der Phase der totalen, blinden Verliebtheit schwierig den Wünschen und Anforderungen gerecht zu werden.
    Nur solltest du die Technik, vor allem an Anfang einer Beziehung und am Anfang des eigenen Sexuallebens, nicht überbewerten. Das meiste kommt mit der Zeit (kann Jahre dauern), weil Erfahrung bezüglich des eigenen Körpers und dem des Partners erst einmal angesammelt werden muß und Übung (genauso wichtig wie Erfahrung) von Üben kommt.
    Also nicht so viel Nachdenken (abgesehen von den Basics: Anatomie, Geschlechtsverkehr, errogene Zonen) und hauptsächlich nach Gefühl. Dazu gehört noch ne Portion Kommunikation, damit jeder Bescheid weiß, was sich gut anfühlt, und fertig ab.
    Wer übrigens an andere solch riesige Ansprüche stellt, sollte selbst in der Lage sein, den Partner kompetent (einfühlsam!) so anzuleiten, dass es zu keinen Komplexen kommt. Ansonsten ist die Person eine Hohlfrucht, und die sollte man besser abschießen!


    -) zum "Orgasmustress":

    Sex macht Spass, Orgasmus haben auch. Wenn man einen bekommt ist das gut. Wenn man mal keinen bekommt ist das schade, aber so lange der Sex Spass macht kein Problem. Wenn man nie einen Orgasmus bekommt, sollte man Alternativen ausprobieren (Selbstbefriedigung, anderer Sexualpartner) oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, und die Konsequenzen ziehen (andere Technik, mehr Zeit etc., Therapie).
    Insbesondere das zwanghafte Verlangen nach einem gleichzeitigen Orgasmus kann einen ganz schönen Ärger verursachen. Natürlich ist ein gleichzeitig erlebter Orgasmus sehr schön, aber mit ein bisschen Übung/Erfarung klappt das auch ohne Nervengezerre.


    -) zum "Körpergefühl":

    Yippie, mein Lieblingsleid bei Frauen. Scheint bei der holden Weiblichkeit genetisch bedingt zu sein, immer und andauernd am eigenen Körper zu (ver)zweifeln.
    Psychologen raten dazu, sich morgens und abends nackt vor den Spiegel zu stellen und sich bewußt zu gefallen. Das sollte man laut sagen, da es sich sonst nicht richtig einbrennt (kein Scherz).
    Über angebliche kleine Schönheitsfehler darf man ruhig hinwegsehen, der 95% Rest ist doch annehmbar bis wunderbar.
    Übrigens sehen wir Männer das (nicht nur bei uns:zwinker:) gar nicht so eng. Unser Blick saugt sich an bestimmten Merkmalen fest (und die gefallen uns nach unserem Gusto und nicht gemäß der Werbung/Pornoindustrie, außerdem können das ganz untypische Stellen sein) und der eventuell unschöne winzige Rest ist egal.
    Ferner sind Männer schwerpunktmäßig visuell ausgerichtet, d.h. wir fliegen nur auf die, die uns gefällt (und am Anfang sieht man idR nur andeutungsweise den Körper, aber immer das Gesicht, und das kann auch einen kleinen Bauch vergessen lassen). Und wenn der neue / alte Typ nicht fluchtartig das Bett verlässt oder sich nach ein paar Nacktaktionen abseilt, braucht man sich auch nicht jedesmal auf Herz und Nieren zu prüfen (vielleicht bei erheblichen Veränderungen, wie fortgeschrittene Paradontose, Verwesung oder Gewichtsschwankungen von 15 % oder so).

    So long
    Hr. Vorragend
     
    #4
    Herr Vorragend, 21 März 2002
  5. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Phu, erst mal danke - aber ich muß dich teilweise ernüchtern, was mein Sexualleben angeht *lol*.
    Ja, es ist unverkrampft und ich hab schon vor langer Zeit gelernt, meinen Körper einfach zu lieben (auch wenns Zeiten gibt, wo er mir net ganz in den Kram paßt... oder Teile davon).
    Aber manche Dinge, die du schreibst, kommen mir bekannt vor.
    Zb dass ich mir manchmal auch währenddessen denk:"hey, sooo wollt ich das aber net" - was meistens daher rührt, dass ich den Anfang machen wollt (oder sonst irgendwas spezielles), mich net getraut hab, er es dann übernommen hat und ich mich den Rest der Zeit über mich selbst ärger *loool*.

    Wie ich deinen Text gelesen hab, hab ich mir erst mal denken müssen, was doch für arschige Kerle herumlaufen.... die es in null komma nix schaffen, einen total fertig zu machen (was leicht ist, wenn man selbst mit sich net ganz im reinen ist).
    Aber ich kann dich beruhigen: Sex besteht nicht nur rein aus Technik. Klar, ohne geht natürlich auch nix - aber Technik ist etwas, dass man sich mit der Erfahrung aneignet. Das kommt von ganz alleine, wenn man sich gut in Menschen einfühlen kann. Zärtlichkeit, Zuneigung und Vertrauen ist allerdings auch ein sehr großer Teil, ohne die Dinge geht auch gar nix. Man kann zwar auch ohne Sex haben, aber der wird qualitativ unter jeder Sau... äh, sagen wir "persönlicher Erwartung" sein :zwinker:

    Was man lernen sollte, ist währenddessen net soviel nachzudenken (mich mal an der eigenen Nase pack *ggg*) - es reicht vollkommen, wenn man sich von den Instinkten leiten läßt (jaja, die gibts noch... wenn man schafft das Hirn größtenteils außer Gefecht zu setzen). Wenn man etwas machen möchte, dann macht man es einfach - wenn man zu lange überlegt, ist die Chance vorbei oder der Mut plötzlich weg (ich arbeite selbst noch an dieser Kunst).
    Vertrauen spielt natürlich auch eine große Rolle, egal ob bei "sich was trauen", Orgasmus oder sonstigem.
    Ich habe auch eine gute Zeit gebraucht, bis ich mich fallen lassen hab können - was mir mein Körper anfangs eben mit Verweigerung eines Orgasmus quittiert hat. Unterbewußt hab ich mich immer geweigert, mich so sehr "auszuliefern", deswegen isses nie passiert. Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir gute 8 Monate Sex, bevors passiert ist - die Technik war schon gut, aber ich habs mir im wahrsten Sinne des Wortes immer selbst vermiest. Und seits einmal passiert ist, klappts auch immer wieder :smile:

    Alsooo, laß dir net deine jetzige Beziehung und dein Sexleben von irgendwelchen Kerlen aus der Vergangenheit vermiesen - in meiner gibts auch so einen, aber ich hab ihn mittlerweile Lügen gestraft, wie man so schön sagt *hehe*.
    Seinen Körper zu lieben und zu akzeptieren - nun, es ist Arbeit und es ist ein Kampf, aber es geht. Man darfs aber auf keinen Fall von anderen abhängig machen. In erster Linie mußt DU deinen Körper lieben, alle anderen sind nebensächlich. Finde die Dinge an dir, die du magst (und es gibt immer welche) und wenn dir dein Kopf irgendwas anderes sagen will, dann ignorier ihn einfach - und die Dinge, die du nicht an dir magst... freunde dich mit ihnen an, immerhin gehören sie auch zu dir und machen dein Gesamtbild aus.
     
    #5
    Teufelsbraut, 21 März 2002
  6. Pusteblume
    Gast
    0
    vielen lieben dank schon mal für eure antworten!!!

    @diefreie: hab mir deinen thread gra ddurchgelesen... scheinen ja wirklich parallelen da zu sein. ich glaub wir müssen einfach...vertrauen. weiß auch, nich, es is nur schwierig wenn man so selbstkritisch ist. ich versuch mir da simmer mal bei mir selbst zu überlege. klar find ich durchtrainierte jungs geil und schwärm auch mal für so nen schönling, aber kommts mir in ner beziehung so sehr darauf an? nöööö... wird bei jungs wohl nich anders sein. trotzdem ein scheißgedanke. und dieses ewige sich mit anderen vergleichen....grrrrrrrr.

    @thechaos: wenn ich vor meinem ex nich gewusst hätte, was mir gefällt, wär ich jetz bestimmt auch eine von denen, die noch ie in ihrem leben einen orgasmus hatten. aber da ich zum ersten mal mit 5 jahren gekommen bin...*g* hatte ich doch schon einiges an übung. konnte mein becken geschickt hin und herdrehen, dass es irgendwie dann geklappt hat, egal, wie er sich angestellt hat. nur richtig feucht bin ich irgendwie nie geworden... warum wohl?

    @herrvorragend: bin in jedem fall auch der meinung, dass ein gewisses maß an technik da sein muss. sonst bringt es die liebevollste person nicht. nur glaub ich irgendwie, dass dadurch dass das thema so zerredet wird, und man ja eher von technik als von gefühlen redet, wenns um sex geht und wenn man sich informiert, der eindruck entsteht dass es über allem steht. überbewertung. und wenn man beim sex über nix andres als die technik nachdenkt, ises einfach bescheuert. *denschalterzumkopfausschaltensuch* zumindest beim sex.
    und was den orgasmus angeht: bei mir ist es irgendwie so, dass ich einen unheimlichen erwartungsdruck an mich selber hab, dass ich kommen muss...klappt trotzdem. aber ich wills so nich. ich will sozusagen mal vollkommen von nem höhepunkt überrascht werden und nich verfolgen, wie ich langsam aber sicher "daraufhinarbeite". sollte mir beim nächsten mal vielleicht einfach sagen, so heut will ich gar net kommen, und dann gehts sicher von ganz allein oder so. ma sehn...
    ich kanns ja mal versuchen mit dem vor den spiegel stellen....ist von tag zu tag verschieden. manchmal mag ich mich echt und dann gibts wiede rtage an denne ich mich am liebsten umbringen würde, weil ich meinen körper so ätzend finde... wie man sich so viel verbauen kann...*michselbstnichversteh*

    freu mich auf noch mehr antworten!!! *pusteblume*
     
    #6
    Pusteblume, 21 März 2002
  7. Pusteblume
    Gast
    0
    huhu teufelsbraut,
    coooooooool dass du auch geschrieben hast!!!!!! *dirjetzeinendickenbussizuschick* *g*
    das mit dem "dann ist die chance vorbei oder man ha tplötzlich keinen mut mehr" kenn ich nur zu gut...... genau daran scheiterts immer wenn ich lust hab wa sneues auszuprobieren. ich denk nach und denk und denk nach ob ichs jetz tun soll ode rnich und dann passts einfach nich mehr oder ich hab mich solang verrückt gemacht dass ich mich nich mehr stressen will und es einfach sein lass. BITTE BIRNE AUS!!!
    lg, pusteblume
     
    #7
    Pusteblume, 21 März 2002
  8. Pusteblume
    Gast
    0
    will grad bloß mal meine fortschritte dokumentieren...*g*
    also wirklich zum reden kams heut nich, weil wir uns mit freunden in ner cocktail bar getroffen haben und dann noch in ner discothek waren. ham uns aber überlegt, dann noch zu ihm zu fahren, weil er nämlich gleich mit seinen eltern in skiurlaub fährt und so ein privater abschied doch ganz schön wär... eigentlich schade, dass ich alkohol dafpür nötig hab, abe rich muss doch dagen, dass ich dadurch um einiges lockerer war, vielleicht nich schlecht gewesen um mal ein bisschen aus mir rauszugehen. das mit dem verkrampfen war überhaupt kein problem mehr, hat direkt geklappt, darüber wie ich grad ausseh hab ich überhaupt nich nachgedacht, fand mich glaub ich selbst sogar echt ganz attraktiv, und getraut hab ich mich auch a bissl mehr... weil er auch was getrunken hat, dauerte es nämlich ziemlich lange (im gegensatz zum ersten mal) und es war bald für mich nich mehr ganz angenehm und da hab ich mir gedacht, dass mans ja jetz einfach mal anfders probieren könnte *langsammichanihmruntergeküssthab* *g* - ohne mich verrückt zu machen. hat echt spaß gemacht und ich glaub er fands net grad schlecht. mann bin ich jetz erleichtert, so einfach kann das sein. also ich will jetz nich jedes mal was trinken bevor wir was miteinander haben, auf keinen fall, aber diesmal hats ganz gut getan, weil ich jetz weiß, dass ich ganz einfach nahc meinem gefühl gehen kann, wenn ich will, und es viel unproblematischer is als ich immer denke.
    nacht, eure pusteblume
     
    #8
    Pusteblume, 23 März 2002
  9. Bluesy
    Gast
    0
    Super! Gratuliere! :cool:

    Es ist ja meistens so im Leben. Je weniger man sich verrückt macht, umso besser klappt etwas.

    Find ich aber klasse, daß Du hier eine Efolgsmeldung reinpostest! Dann mal weiterhin viel Spass und Du wirst sehen, wenn der erste Schritt getan ist, dann läufts... :eckig:

    Blues
     
    #9
    Bluesy, 23 März 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komplexe
slip'n slide
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
16 Februar 2013
36 Antworten
sunnyboy88
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 Mai 2011
10 Antworten
dust
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
6 Oktober 2009
22 Antworten