Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kompliziert - quasi Liebesdreieck!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von HappyEnd., 6 Juli 2010.

  1. HappyEnd.
    Gast
    0
    Hallo,

    letztes Jahr hat mir meine Freundin L. vorgestellt, sie waren Arbeitskollegen und wohnen mittlerweile auch zusammen - sind also gut befreundet. L. verliebte sich in mich, was meine Freundin auch hoffte, und auch ich fand ihn toll, doch ich konnte ihn noch nicht "lieben", da ich noch zu sehr an meinem Ex hing.

    Es gab dann auch viele Streitereien, da meine Freundin zwischen uns stand, ihm alles erzählte, was ich über ihn sagte und auch mir einiges weiter erzählte, was er ihr anvertraut hatte. Letztendlich kam es zum großen Streit zwischen L. und mir, sodass wir ein paar Monate keinen Kontakt hatten.

    In der Zeit sind L. und meine Freundin sich näher gekommen, sprich, sie schlafen nun regelmäßig miteinander, sind aber weiterhin nur Freunde - sie hat sich aber nun verknallt.

    L. und ich haben uns nun wieder vertragen, vor ein paar Wochen beim grillen auch das erste mal wieder miteinander gesprochen - zu vor hatten wir auch mal wieder telefoniert gehabt und sms geschrieben. Als wir uns dort unterhalten hatten, hat es bei mir irgendwie "Klick" gemacht, bekomm so ein Glücksgefühl und alles - bin seit dem ziemlich durcheinander, was meine Gefühlswelt angeht.

    Morgen kommt L. zu mir, um meine neue Wohnung anzusehen und mir mit meinem Laptop zu helfen - da ich meine Freundin nicht hintergehen will, habe ich ihr davon erzählt und sie auch eingeladen, was sie aber nicht will ..

    Sie hat Angst, dass er nun zweigleisig fährt, sich wieder in mich verliebt, aber noch weiterhin mit ihr schläft. Ich verstehe ihr Angst und ich bin selber total verwirrt, da ich nicht weiss, wie ich es richtig mache.

    Ich möchte L. nicht wieder verletzten, das zwischen den beiden auch nicht kaputt machen - ich habe in der Vergangenheit L. schon zu oft verletzt und enttäuscht, woran meine Freundin nicht ganz unschuldig war.

    Was ist, wenn ich mich in L. verliebe? Mich ihm nun auch offnen kann? Er sich auch wieder in mich verliebt? Ich kann das meiner Freundin doch nicht antuen, oder?

    In dieser Situation bin ich die Böse ...
    Ich habe ihn so oft verletzt, jetzt hat er sie, kommt von mir langsam los, sie hat ihn, verliebt sich - doch nun komme ich wieder, will ihn jetzt doch - vielleicht sollte ich mich komplett daraus halten, mich nicht mit ihm treffen, den Kontakt auf das nötigste beschränken .. ABER es liegt doch im endeffekt bei ihm, für wen er sich entscheidet, nur leider ist sie nicht irgendwer, sondern meine freundin! Was wäre ich für eine Freundin, wenn ich ihr das jetzt kaputt mache?

    Es ist so schwierig, einerseits möchte ich niemanden weh tun und andererseits möchte ich auch glücklich sein und wenn das zwischen ihm und mir jetzt doch klappen sollte - muss ich dann auf sie rücksicht nehmen und "nein" sagen?
     
    #1
    HappyEnd., 6 Juli 2010
  2. Jakob220357
    0
    Hallo,

    die Situation ist gar nicht so kompliziert wie Du denkst, denn im Gegensatz zu vielen anderen Dreiecksbeziehungen, von denen man so hört oder liest, kennen sich bei Euch alle und wissen auch um die Gefahren. Ich finde, dass Du die Sache schon gut durchdacht hast und möchte Dich daher in deiner Entscheidung bestärken.

    Zwischen Freunden gibt es oft so eine ungeschriebene Regel, dass Partner der Freunde für einen selbst tabu sind. Hält sich jemand nicht daran, hat Sex mit der Freundin des besten Freundes oder dem Freund der besten Freundin, dann hagelt es Vorwürfe und Beschuldigungen. Irgendwie macht man das nicht und sowas geht selten glücklich aus. Oft passiert das dann heimlich, kommt irgendwie raus und mindestens einer der drei ist dann so stark verletzt, dass die Freundschaft zu Ende ist. Es ist nur sehr selten der Fall, dass die besten Freunde oder Freundinnen dem Partnerwechsel völlig gefühllos gegenüberstehen.

    So wird es auch bei Euch sein. Fasst man die Situation kurz zusammen, dann ist L. schon lange ein Freund deiner besten Freundin, wollte Dich, Du aber nicht Ihn und er hat sich irgendwann deiner Freundin zugewandt. Nun sind die beiden irgendwie miteinander verbunden, und sei es auch nur regelmäßig für ein paar Minuten. Du stellst nun aber fest, dass L. Dir doch nicht so egal ist, spielst gar mit dem Gedanken, was wäre, wenn er sich für Dich entscheiden würde. Diese Entscheidung steht im Moment aber gar nicht zur Debatte, denn erstmal musst Du Dich entscheiden!! Ist Dir deine Freundin so wichtig, dass Du Wert auf die Freundschaft legst oder ist Dir so ein Typ wichtiger. Stellst Du also diesen L. über deine Freundin oder hältst Du es andersherum.

    Also, Du hast dein Dilemma schon erkannt, was gut ist und zeigt, dass Du dieses "Unrecht" bewusst nicht herbeiführen möchtest. Dabei solltest Du es auch belassen und dem L. dein Herz verwehren. Wenn Du da keine Kontrolle über deine Emotionen oder Triebe hast, dann musst Du den Kontakt zu Ihm klar einschränken und Dir andersweitig eine Beschäftigung suchen. Ansonsten spricht natürlich nichts gegen einen freundschaftlichen Umgang, bei dem Du Dir aber immer der Grenzen bewusst sein solltest.

    Bleibe also auch dann stark, wenn er anfängt Dir schöne Augen zu machen. So eine Freundschaft kann für ewig halten, bei Beziehungen ist das viel seltener. Triff die eine gute Entscheidung, eine mit Zukunft.

    Jakob
     
    #2
    Jakob220357, 7 Juli 2010
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Hallo!

    Ich finde den Beitrag von Jakob sehr hilfreich, denn er fasst im wesentlichen zusammen, was du nun tun solltest: Erst einmal Prioritäten für dich setzen, bevor du darüber nachdenkst, was L. wohl möchte.

    Darüberhinaus frage ich mich, ob deine Freundin weiß, was sie da macht? Wenn sie in L. mittlerweile verliebt ist, er sie aber nur für den Sex nutzt, dann wird sie das auf lange Sicht ziemlich mitnehmen. Lässt er sie dann irgendwann fallen und kommt mit dir zusammen, weil sich seine Gefühle für dich wieder reaktivieren, kann das noch einmal wie ein Schlag für deine Freundin sein.

    Damit das zwischen euch nicht kaputt geht, solltet ihr von vornherein ehrlich miteinander reden. Es ist okay, dass man da seine Ängste gesteht und dem Freund/der Freundin zeigt, dass man sich Gedanken und Sorgen macht. Richtig schwierig wird es da, zu ihr zu halten, wenn man selbst involviert wird. Ihr zu raten, dass sie sich da gerade in eine Sache mit L. verrennt, die nicht gut ausgeht, könnte als Versuch gewertet werden, sich den Typen selbst zu angeln. Von daher ist es umso wichtiger, hier eine konsequente Entscheidung zu treffen, ob man selbst nun überhaupt mit ihm unter diesen Preis zusammenkommen möchte oder nicht.

    Sollte sich dabei herausstellen, dass dir deine Freundin mehr am Herzen liegt, dann musst du dir wohl oder übel L. aus den Kopf schlagen. Solange das nicht geschehen ist, wird es dir nämlich nicht möglich sein, aufrichtig für sie da zu sein, wenn sie dich braucht. Deine Freundin sollte ihrerseits aber auch respektieren, dass du in dieser Zeit stark mit dir selbst kämpfen musst und dich etwas fern hälst, bis es wieder geht.
     
    #3
    Fuchs, 7 Juli 2010
  4. HappyEnd.
    Gast
    0
    Danke für eure Beiträge!

    Habe das Treffen mit L. heute abgesagt und meine Freundin um ein Treffen gebeten, um mit ihr unter vier Augen über das Thema zu sprechen & gemeinsam eine Lösung zu finden. Ich hoffe, dass ich nach dem Gespräch mit ihr schlauer bin.
     
    #4
    HappyEnd., 7 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kompliziert quasi Liebesdreieck
Neko-Neko
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2016
20 Antworten
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten
GingerStorm
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Juli 2015
16 Antworten