Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kompliziert

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dredhz, 26 August 2009.

  1. Dredhz
    Benutzer gesperrt
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    Hallo Ihr

    Ich bin Neu hier und schon habe ich ein Anliegen. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen so als neutrale Personen. :grin:

    So nun mal schauen wo ich anfange, dass ihr dann auch nachkommt :zwinker:

    Also ich (Schweizerin) bin mittlerweile schon fast 2 Jahre mit einem Kosovo-Albaner zusammen.
    Das Problem ist, dass es meine Eltern nicht akzeptieren. Sie sind total gegen ihn.
    Obwohl sie ihn nie persönlich kennen gelernt haben. Sie hören nur auf das Geläster im Dorf. Und diese Leute kennen ihn ja auch nicht.
    Seine Eltern hingegen akzeptieren mich völlig. Also ich bin immer bei ihnen zu Hause Willkommen, kann auch bei ihnen übernachten (dies wissen meine Eltern natürlich nicht).
    Meine Eltern wissen zwar immer wenn ich mit ihm fort bin, das sage ich ihnen, aber wenn ich zu ihm nach Hause gehe, wissen sie das nicht.

    Nun ist letzte Woche folgendes geschehen:

    Ich war am Samstag letzte Woche mit ihm fort, den ganzen Tag und kam dann erst um 05.00 Uhr am Morgen nach Hause.
    Meine Mutter schlief auf dem Sofa. Ich habe mich gefragt was los ist, doch habe nichts gesagt. Ging also in mein Zimmer und wollte schlafen.
    Da kam mein Vater ins Zimmer und sagte: "jetzt kannst du deiner mutter sagen, dass sie wieder nach oben schlafen kommen kann".
    Meine Mutter hat nun die ganze Zeit böse sachen geträumt, dass mir was geschehen ist, dass er mir was antut usw. Sie musste sich die ganze Zeit übergeben usw.
    Am Sonntag haben sie dann auf mich eingeredet. Sie haben gesagt, dass das ganze Dorf es schad findet dass ich mit ihm gehe,
    dass sie mich als "jugoschlampe" bezeichnen (obwohl ich ja ansonsten nichts mit Ausländer zu tun habe), das alle schlecht über mich sprechen.
    Das er nicht gut für mich ist. Dass er mich abschlagen wird. Dass ich dann nur für den Haushalt zuständig wäre. Und er unten im Kosovo bestimmt noch eine andere hat, die er heiratet.
    Und dass sich die Eltern nur freuen, dass er eine Schweizerin hat, denn sie sehen, dass wir ein eigenes Haus haben (bringt ihnen ja nichts, denn sie haben ja selber eines) und und und.
    Meine mutter hat dann gesagt, dass sie spüre, das wir etwas planen. Wann die verlobung sei oder wann wir sogar heiraten.
    Und wenn ich mich mit ihm verloben werde oder sogar heiraten werde oder auch nur mit ihm in die ferien gehe, könne ich meine
    Koffer packen und von zu hause verschwinden. Ich sei dann nicht mehr ihre tochter und hätte zu hause nichts mehr zu suchen!
    Das einzige warum sie ihn nicht akzeptieren wollen ist, weil er ein Albaner ist. Nur wegen dem. Sie wollen nicht mit ihm sprechen,
    sie wollen nichts mit ihm zu tun haben.
    Klar habe ich von anfang an gewusst auf was ich mich einlasse, doch ich dachte immer, die werden dann von selber merken,
    dass ich glücklich bin und dass er nicht schlecht ist. Doch ich dachte auch nicht, dass sie so lange es nicht akzeptieren werden!
    Ja ich liebe ihn, doch was soll ich anderes machen als mit ihm schluss zu machen! ich kann nicht mehr mit ihm zusammen sein, wenn meine Eltern so tun.
    Ich habe es sehr lange ausgehalten, habe immer über allem gestanden, habe mich immer stark gemacht für unsere Beziehung,
    aber nun bin ich am ende mit meinen kräften! Ich habe die kraft nicht mehr dazu!
    Ich kann meinen Eltern immer versuchen zu erklären, doch sie glauben nichts.
    Sie glauben dass was sie wollen, sie kehren alle antworten die ich ihnen gebe ins negative um. Nur so.

    Er ist traurig, er weint (was er eigentlich ansonsten nie im Leben machen würde). Und es tut ihm weh.
    Er hat gesagt, er würde alles tun, damit wir wieder zusammen sein können. Doch der einzige weg,
    welchen ich sehe, ist der, dass er einfach zu meinen Eltern kommt und sie zur rede stellt. Ich habe das ihm nicht gesagt,
    weil es ein sehr grosser Schritt ist und es viiiel überwindung kostet.

    Eigentlich habe ich ja dann am Sonntag Schluss gemacht, doch wir können es nicht. Und ich habe wirklich gemerkt wie er mir fehlt.
    Und vor allem wie weh es tut ihn nicht mehr an meiner Seite zu haben.

    Warum sind eigentlich Eltern nur so kompliziert? Klar sie wollen das Beste für ihre Kinder, doch dürfen die Kinder nicht einfach selber entscheiden,
    was für sie Gut ist und was nicht?

    was sagt ihr dazu? was haltet ihr vom ganzen?

    Lg und Danke für eure Antworten...

    Tut mir echt lied für den langen Text aber ansonsten ist es recht unverständlich…
     
    #1
    Dredhz, 26 August 2009
  2. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie Du.

    Meine Eltern konnten meinen Freund auch nicht leiden (allerdings kannten sie ihn) und haben ständig und überall gegen ihn gewettert (ich konnte mir solche Sachen anhören wie "Der ist doch ein Mehrschwein und geht Dir ständig mit anderen fremd"). Ich war zu dem Zeitpunkt 17, aber auch in jüngeren Jahren hätte ich mir das nicht bieten lassen.
    Ich habe Ihnen klipp und klar gesagt, dass das meine Sache ist. Und wenn sie wieder damit ankamen, meinte ich bloß "Danke, aber ich kenne eure Meinung schon. Ihr braucht sie mir also nicht immer wieder auf die Nase zu binden".

    Ich war damals oft wütend auf meine Eltern und an Deiner Stelle wäre ich es erst Recht. Denn es ist Dein Leben und Deine Entscheidung, mit wem Du zusammen bist! So lange sie ihn noch nicht einmal kennenlernen wollen, würde ich darüber noch nicht einmal ansatzweise diskutieren.
    Sie drohen Dir damit, dass Du dann nicht mal mehr ihre Tochter bist? Ich würde klar sagen, dass sie mich, wenn sie mir mein Glück nicht gönnen und meinem Partner zumindest eine faire Chance geben, als Tochter verlieren.
    Zudem sollten sie sich mal überlegen, zu was es sie macht, wenn sie den Freund ihrer Tochter nur wegen seiner Nationalität ablehnen - für mich ist das eindeutig ausländerfeindlich und rassistisch!

    Mir scheint, dass Du sehr behütet bist und Deine Eltern Dich stark kontrollieren. Solche Dramen mit auf dem Sofa schlafen und Dir die Pistole auf die Brust setzen
    sind einfach völlig übertrieben und nicht angebracht.

    Ich habe in meiner damaligen Situation oft ans Ausziehen gedacht. Inzwischen bin ich es, und auch wenn mein damaliger Freund nun mein Ex ist, brachte es in vielen Dingen Erleichterung. Ich erlebe bei meinen Eltern auf einmal, was ich all die Jahre nicht erleben durfte: dass ich ernst genommen werde, und auch bei schwierigen Themen nicht einfach runtergeputzt werde.
    Deswegen würde ich auch immer wieder dazu raten. Wie alt bist Du? Könntest Du Dir Geld dazu verdienen, um auszuziehen? Könntest Du vielleicht erstmal zu Deinem Freund oder zu einer Freundin?


    Denn Schluss zu machen und Dich mit Liebeskummer zu quälen, nur weil Deine Eltern Dir das befehlen, halte ich für den falschen Weg. Sie müssen lernen, dass Du ein Mensch mit eigenen Bedürfnissen und einem eigenen Willen bist, nicht ihr Schosshündchen, das brav tut wie es Mami und Papi anordnen!
    Solltest Du erstmal keine Möglichkeit zum Ausziehen haben, lass Dich trotzdem nicht unterkriegen. Zeig Rückrat - nur so lernen sie, dass Du nicht alles mit Dir machen lässt.

    Zum Abschluss eine feste Umarmung -
    ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir jetzt gehen muss :frown:
     
    #2
    Bailadora, 26 August 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Deine Eltern sind arme, bedauernswerte, hilflose Menschen, die sich nicht anders zu helfen wissen, als dir zu drohen. Mit größter Wahrscheinlichkeit würden sie dich niemals rausschmeißen. Und selbst wenn ? Wer will schon mit so intolerante Menschen als Eltern zusammenleben, die auf den guten Ruf im Dorf mehr Wert legen, als auf das Wohl ihrer eigenen Tochter ? Sie wollen das beste für sich, nicht das beste für dich ! Und du selber bist auch ein armer, bedauernswerter Mensch, wenn du so leicht zu beeinflussen bist und andere über deinen Kopf hinweg entscheiden lässt, was das Beste für dich ist. Zieh aus, verlasse dein Elternhaus und sag deinen Eltern, dass sie sich erst wieder melden sollen, wenn sie zur Vernunft gekommen sind. Du darfst doch nicht einfach alles so über dich ergehen lassen.

    Wenn ich dein Freund wäre, würde ich dich niemals mehr zurücknehmen. Du hast eine Wahl und du hast dich gegen ihn entschieden. Einen solch schwachen, beeinflussbaren Menschen würde ich nicht als Partner haben wollen.
     
    #3
    xoxo, 26 August 2009
  4. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Hey...

    Was ich von dem ganzen halte: Du wohnst in einem Dorf voller Faschisten!

    Aber das hilft dir nicht viel weiter...
    Sind deine Eltern sehr streng, oder kannst du ihnen auch mal deine Meinung ins Gesicht sagen? In zweiten Fall würde ich ihnen klar sagen, dass ihre Einstellung rassistisch ist und dass sie wohl kaum einen Menschen verurteilen können, den sie noch nie gesehen haben.
    Vermutlich hast du ihnen schon gesagt, wie viel er dir bedeutet und was für ein sympathische Typ er ist. Da sie nicht mit sich reden lassen, würde ich an deiner Stelle ebenfalls eine klare Linie ziehen, aber diplomatisch bleiben.
    Zum Beispiel ihnen sagen, dass du ihre Sorgen verstehen kannst, aber niemals ihre Forderung akzeptieren wirst, dich von einem Mann zu trennen, den sie noch nicht einmal kennen gelernt haben.

    Ich würde mir so etwas von deinen Eltern echt nicht bieten lassen! Wie alt bist du? In wie weit bist du auf deine Eltern angewiesen? Vielleicht solltest du es wirklich drauf ankommen lassen, erstmal mit deinen Eltern zu brechen und zu hoffen, dass sie später mehr Verständnis haben! Aber das sagt sich für mich (dem deine Eltern jetzt nach der Beschreibung sehr unsymathisch sind) natürlich leicht, das wäre sehr sehr schwer und du solltest dir extrem gut überlegen, ob es das Wert ist!

    Wie ist das denn mit deinem Vorschlag, dass er einmal uneingeladen zu dir nach Hause kommt und du ihn deinen Eltern vorstellst? Du sagst, es kostet viel Überwindung... das natürlich schon. Aber dann wird sich zeigen, ob sie den Mut (oder vielmehr die Unverschämheit) haben, ihm offen ins Gesicht zu sagen, dass sie was gegen Kosovaren haben. Vielleicht werden sie auf Höflichkeit auch erstmal mit ihm reden und ihn dann doch ganz nett finden! Bevor ihr euch trennt oder es zum endgültigen Streit zwischen dir und deinen Eltern kommt, scheint mir das erstmal der beste Weg!
     
    #4
    BrooklynBridge, 26 August 2009
  5. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Liebe xoxo,

    nur weil Du einen starken Willen hast und damals ausgezogen bist, musst Du andere nicht runtermachen, weil sie sich schwer damit tun, ihre Eltern in die Schranken zu weisen.

    Ich habe es wie gesagt auch selbst erlebt, und es ist beleibe nicht einfach, stark zu sein und zu bleiben, wenn zwei Menschen, die man eigentlich liebt, einen so unter Druck setzen und wie eine Front gegen einen arbeiten. Vor allem, wenn man mit ihnen zusammenwohnt und ihrem Druck somit ständig ausgesetzt ist. Vielleicht gab es bisher nie Konflikte mit ihren Eltern und sie hat nie gelernt, für sich einzustehen. Vielleicht ist sie auch sonst eher der konfliktscheue Typ.
    Jeder Mensch ist da anders. Also ein bisschen mehr Toleranz bitte!
     
    #5
    Bailadora, 26 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Meine Toleranz hat Grenzen und bei Ausländerfeindlichkeit und Vorurteilen ist definitiv eine Grenze überschritten worden.
    Ich habe niemals behauptet, dass es einfach ist stark zu bleiben.
     
    #6
    xoxo, 26 August 2009
  7. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Genau das finde ich auch (wollte es nur nicht so hart ausdrücken, aber vielleicht ist die Klarheit besser)! Sie sind es eigentlich nicht wert "Mutter" und "Vater" genannt zu werden.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:50 -----------

    Off-Topic:
    Toleranz gegenüber den intoleranten Eltern ist fehl am Platze. Aber dass die TS es in dieser Zwickmühle sehr schwer hat und man sie nicht verurteilen sollte, finde ich absolut! In diesem Punkte gebe ich Bailadora Recht!
     
    #7
    BrooklynBridge, 26 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    mich würde interessieren, wie alt du bist? ich gehe mal davon aus, dass du minderjährig bist, oder?
     
    #8
    User 67627, 26 August 2009
  9. Dredhz
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    @Bailadora

    Danke vielmals für deine Antwort!
    Ich bin 19 Jahre alt. Und ja ich weiss jetzt kommt bestimmt wieder, ja dann zieh aus von zu Hause! Das Problem ist, dass ich noch zu abhängig von zu Hause bin. Ich arbeite erst seit 1 Jahr richtig, habe noch nicht viel Geld auf der Seite und könnte es mir einfach nicht leisten auszuziehen. Ansonsten, wenn ich das könnte, hätte ich es schon getan. Bestimmt.

    Ich hatte, als ich noch in der Lehre war, wollte ich mit einer Kollegin zusammenziehen. Doch da waren meine Eltern dagegen. Komisch, denn jetzt möchten sie mich ja loswerden. Aber ich habe es nach langem überlegen, dann eben doch eingesehen, dass es nicht geht, vorallem nicht mit dem Lehrlingslohn.
    Und jetzt ja wenn ich ausziehe, müsste ich auch ein Auto kaufen und eben die Wohnung bezahlen. Denn ohne Auto komme ich nicht ins Training. (Kann dort leider nicht mit dem Zug hin) Und aufgeben möchte ich mein Hobby auch nicht.

    Und ausser dieses Problem, habe ich keine mit meinen Eltern. Ich komme ansonsten super mit ihnen aus. Kann mit ihnen über alles sprechen nur eben über das nicht. Ich kann ihnen immer die Meinung sagen, kein Problem. Aber bei genau diesem Thema hört es bei ihnen auf und da spricht man gegen eine Wand. :frown:

    Danke dir nochmals!!
     
    #9
    Dredhz, 26 August 2009
  10. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Vielleicht wäre es gerade dann nötig, dass sie einmal erkennen, die rote Linie ihrer Tochter überschritten zu haben. Wenn du immer mit ihnen reden kannst, kannst du ihnen wohl auch einmal gehörig die Meinung sagen und einen Streit riskieren. Vielleicht wachen sie dann auf und erkennen, das sie ihre Haltung nochmal überdenken sollten und dass es dir WIRKLICH wichtig ist!
     
    #10
    BrooklynBridge, 26 August 2009
  11. Dredhz
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    @xoxo

    Weisst du ich habe auch ein Herz. Meine Eltern bedeuten mir viel. Denn wir kommen ansonsten sehr gut miteinander aus. Und wir haben auch sonst keine Probleme und können über alles reden. Und sie helfen mir auch sehr viel. Denn schliesslich bin ich meinen Eltern auch dankbar für alles was sie für mich machen.
    Wenn du früh ausgezogen bist und das konntest, hut ab. Aber es sind nicht alle gleich wie du. Und ich bin bestimmt nicht beeinflussbar!!! Ganz und gar nicht. Ich habe meine eigene Meinung und vertrete die auch! Du kannst nicht über mich urteilen wenn du mich nicht persönlich kennst!!
    Und wenn meine Eltern rassistisch wären, würden sie ja überhaupt nicht mit Ausländern sprechen, was sie aber tun. Komischerweise!
    Und wenn eigentlich zu Hause alles gut ist, ausser eben bei diesem Thema die Meinungen sehr weit voneinander entfernt sind, ist es auch ein wenig anders.

    Ja warum hat mich wohl mein Freund wieder zurückgenommen? Ich denke mal aus liebe! Oder kennst du das Wort liebe nicht??
     
    #11
    Dredhz, 26 August 2009
  12. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Manchmal überkommt mich das Gefühl, man möchte mich verarschen:

    Das Gerede deiner Eltern hat dich so stark beeinflusst, dass du der Meinung bist, nichts anderes tun zu können, als Schluss zu machen. Was bitte ist denn dein Verständnis von Beeinflussung ?

    Ja komisch, sie unterhalten sich mit Ausländern und sind tolerant ihnen gegenüber, bis sich ihre Tochter in einen verliebt. Auch das ist Rassismus.

    Und da wird mir ab und an vorgeworfen, ich würde harsche Worte verwenden. Ich solle Menschen doch bitte nicht so angreifen, beleidigen und mehr Toleranz zeigen. Lächerlich.
     
    #12
    xoxo, 26 August 2009
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich finde es immer traurig, wenn Menschen voller Vorurteile sind und sich auch noch von einer Dorfgemeinschaft vereinnahmen lassen.

    Da liebt man aus vollem Herzen einen Mann...aber da sind auch die Eltern, die man zwar anders, aber ebenfalls liebt.
    Man will glücklich sein und dieses Glück ist eben nur vollkommen, wenn Vater und Mutter es mit einem teilen.
    Deshalb kann es dann schon vorkommen, dass man der Meinung ist, das Herz müsse sich für eine Partei entscheiden...
    Aber ich kann dir nur raten: Lasse dich nicht unterkriegen, steh zu deinem Liebesglück, aber vermeide weitere Konfrontationen, denn diese führen zu rein gar nichts.
    Sag deinen Eltern lieber, wie weh sie dir tun, wenn sie den Mann, den du so sehr liebst, von den Menschen abgelehnt wird, für die du ebenfalls so unendlich viel fühlst.
    Sag ihnen, dass es unmenschlich ist, sich womöglich von einer Liebe verabschieden zu müssen, wenn man doch beides zu seinem Glück braucht.
    Tu es still, leise, nie anklagend, aber bestimmt und blicke ihnen dabei immer fest in die Augen...wenn sie ihre Tochter wirklich lieben, werden sie das hoffentlich bald auch ohne massive oder beleidigende Worte von deiner Seite aus erkennen.

    Wenn du nur ansatzweise das Gefühl hast, die Fronten klären sich, dann würde ich es auf ein Treffen mit deinem Freund ankommen lassen. Momentan bringt es wahrscheinlich nicht viel, wenn er bei euch zu Hause aufkreuzt...aber ein Versuch ist es wert, denn so mancher Mensch lernt dazu - insbesondere dann, wenn jemand mutig und überzeugend zu seiner Liebe steht...das lässt so manch verhärtetes Herz wieder aufweichen.

    Ich wünsche euch beiden alles Gute, viel Kraft und gegenseitige Unterstützung. Kein Mensch darf eure Liebe auseinanderbringen - auch wenn die Vorzeichen derzeit nicht günstig stehen. Hartnäckigkeit zahlt sich oftmals aus - auch wenn man meint, es geht nicht mehr weiter. Ihr braucht euch jetzt gegenseitig und denkt immer daran: Nur gemeinsam im Doppelpack seid ihr auch stark!
     
    #13
    munich-lion, 26 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. Dredhz
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    @BrooklynBridge

    Streng sind meine Eltern eigentlich ansonsten nicht! Sie verbieten mir nicht in den Ausgang zu gehen und auch ansonsten kann ich sehr viel! Genau das passt eben nicht zusammen! Finde ich!
    Ich habe das Thema schon so oft angesprochen und habe ihnen die Meinung gesagt. Wir hatten schon oft Krach deswegen! Also bin ich auch nicht eine, die alles einfach so hin nimmt.
    Also ich möchte mir nicht vorstellen, wie das enden würde, wenn er bei uns zu Hause aufkreuzt. Also ins Haus würden sie ihn nie lassen. Und ich denke, sie würden wohl eher ihm die Türe vor dem Gesicht zuschlagen! Keine Ahnung!
     
    #14
    Dredhz, 26 August 2009
  15. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ein Serienmörder wird kein guter Mensch, wenn er einer alten Frau die Tür aufhält.
     
    #15
    BrooklynBridge, 26 August 2009
  16. Dredhz
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    @munich-lion

    Danke viiielmals für deine Antwort!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:04 -----------

    @xoxo

    Hör doch einfach auf hier zu schreiben, wenn du dich so aufregst!
    Ich habe dich nicht angegriffen und war auch nicht beleidigend. Das war ganz normal!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:07 -----------

    Ja da hast du schon recht. Aber warum unterhalten sie sich den mit Ausländern, wenn sie diese doch so hassen?
    Ich habe ihnen die Frage gestellt, doch ich bekomme die Antwort: Ja sprechen und mit einem Zusammen sein ist was anderes! Klar es ist was anderes. Doch trotzdem kann man doch nicht so krass reagieren.
     
    #16
    Dredhz, 26 August 2009
  17. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich weiß, es ist verdammt schwer, Verständis für seine Eltern aufzubringen...man ist erwachsen und will sein eigenes Leben leben.
    Aber man darf eines nie vergessen: Man bleibt ewig irgendwie Kind und sie wollen für einen nur das Beste und jegliches Unheil abwenden...wie all die Jahre zuvor und all die Jahre danach.
    Sie meinen es sicherlich nicht böse, denn auch sie sind voller Angst...zeige ihnen, dass sie sich auf dich verlassen können, nimm sie in den Arm bevor du zu deinem Freund gehst, bleibe nicht länger weg als angekündigt...zeige ihnen, wer von euch Dreien wirklich erwachsen und vernünftig ist und ihnen wird über kurz oder lang ein Licht aufgehen, dass sie wirklich eine Tochter haben, die respektvoll, aber durchaus zielorientiert ihren Weg geht.
    Das wird Kraft kosten, manchmal auch heimliche Tränen...man muss einiges runterschlucken oder sich auf die Lippen beissen...aber nur so wirst du weiterkommen. Glaub mir und vertraue auf deine Stärken!
     
    #17
    munich-lion, 26 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. Dredhz
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    @munich-lion

    Ja da hast du recht, dass sage ich mir ja auch immer, dass sie es ja eigentlich nur gut meinen mit mir und das Beste wollen und einfach Angst um mich haben. Sie sollten ja merken, dass ich glücklich bin. Ja klar ich denke sie können es nicht so richtig merken, da meist wenn ich nach Hause komme schon schlechte Laune habe, da ich wieder daran denke, dass sie bestimmt mit diesem Thema wieder anfangen. Genau das habe ich ihnen schon gesagt! Sie sollen doch einfach aufhören darüber zu diskutieren, dann wäre ich auch immer noch genau gleich wie früher, als ich meinen Freund noch nicht hatte.

    Werde es mir zu Herzen nehmen und nicht aufgeben! Danke vielmals!
     
    #18
    Dredhz, 26 August 2009
  19. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Naja... aber sie haben Vorurteile gegen Ausländer, und das ist nunmal Rassismus. Zum Glück sind diese Vorurteile nicht so krass, dass sie jeden Ausländer beschimpfen, "Heil Hitler" rufen und das Schweizer Äquivalent zur NPD (wenn es sowas gibt) wählen - aber gerade dieses bürgerliche, "Ich bin kein Rassist, aber habe trotzdem Vorurteile" finde ich besonders gefährlich. Sozusagen wie ein Feind, der keine Uniform trägt. Aber diese Diskussion hat mit deinem Problem nichts zu tun...
     
    #19
    BrooklynBridge, 26 August 2009
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Komme einfach heim, strahle sie an und wenn sie anfangen zu diskutieren oder irgendwelche Kommentare fallen, dann sagst du: "Jetzt bin ich ja wieder da und ihr müsst euch keine Sorgen mehr machen. Ich hatte wundervolle Stunden. Gute Nacht, ihr Lieben." Und dann ziehst du dich zurück.
     
    #20
    munich-lion, 26 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kompliziert
Neko-Neko
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2016
20 Antworten
jana232
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2016
4 Antworten
Horla
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Mai 2016
3 Antworten