Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komplizierte Sache mit dem Sex

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Nicole3333, 31 Juli 2007.

  1. Nicole3333
    Gast
    0
    Hallo,

    Schonmal vor ab, ich habe mir Threads durchgelesen in denen es um ein ähnliches Problem geht, doch denn möchte ich es hier in einem neuen Thread erklären und hoffe auf Menschen, die mir vielleicht einen Rat geben können.

    Ich beschreibe mal wie es gerade bei mir Beziehungstechnisch aussieht und dann komme ich mal zu dem Problem. Ich bin nun seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir hatten schon etliche Höhe und Tiefen und waren desöfteren auch mal auseinander. Doch im großen und ganzen ist die Beziehung einfach toll. Im Moment fühle ich mich auch sehr wohl mit ihm und bin froh, mit ihm zusammen sein zu können.

    Vor ihm hatte ich auch schon "Freunde", doch Beziehungen konnte man das nicht nennen, es war eher ein rumprobiere, doch mit meinem jetzigen Freund ist es eine richtige Beziehung.

    Durch eine etwas heikle Sache die in meinem Leben mal passiert ist, haben wir recht lange mit dem Sex gewartet. Etwa zehn Monate. Genau am Silvester :zwinker:
    Es war auch schon, soweit ich mich erinnern kann :grin:

    Nun ja, jedenfalls fing es dann mit unserem Sexleben an. Am Anfang haben wir ungefähr jedes mal miteinander geschlafen, wenn wir uns gesehen haben. Doch es war einfach nicht wirklich das wahre...
    Es ist irgendwie seltsam.

    Jetzt zu dem Problem:

    Es fing damit an, dass ich den Sex am Anfang unglaublich aufregend fand und großen Gefallen dran hatte, jedoch nciht unbedingt weil es "super" war. Meist hatte ich noch nicht mal Orgasmen und ich glaube allein das "Neue" hat mir gefallen. Deswegen auch die Häufigkeit, da ich meinen Freund fast jeden Tag gesehen habe.
    Doch mit der Zeit nahm die Lust auf den Sex ab. Das Neue war nun nicht mehr neu und somit konzentrierte ich mich auf das Gefühl das der Sex mir bescherte, doch da war nichts. Ich habe jedoch immer wieder mit meinem Freund geschlafen und somit einen schwerwiegenden Fehler begannen. Ich habe ihm nie gesagt, dass der Sex mir nicht wirklich gefällt, weil ich jedes mal gehofft hatte es würde sich etwas ändern. Meist hatte ich dann nur Orgasmen wenn ich mich vor ihm selbstbefriedigt hatte, aber nicht wenn er mit mir schlief. Und ich habe es ihm verschwiegen. Ungefähr ein Jahr verging und es hatte sich nichts an der Situation geändert, bis auf die Häufigkeit. Wir schliefen nicht mehr sehr oft miteinander doch das machte ich mit Oralbefriedigung wieder wett, was mir mehr spaß macht als Sex. Also schien es ihn nicht wirklich zu stören und ich konnte mich immer weiter vor einer Ausseinandersetzung mit ihm entziehen. Was ich nämlich tat, da ich ein bisschen bammel habe es ihm zu sagen. Wie reagiert es wohl?
    Dann passiert etwa vor einem halben Jahr, an unserem zweijährigen etwas außergwöhnliches. Er kam zu mir und wir spielten Mau-Mau. Mir kam dann die witzige Idee das Spiel mit Einsätzen zu spielen. Sprich: Wenn er gewinnt, darf er sich aussuchen was ich bei ihm mache, z. B. einen blasen in einer bestimmten Pose oder sowas. Umgekehrt durfte ich mir auch etwas aussuchen. Obwohl wir um Dinge spielten, die wir sonst auch immer taten, also es war nix neues, war der Sex am ende einfach hammermäßig.
    Ab dem Tag war ich so geil auf meinen Freund, dass ich ihn überall und zu jeder Stunde hätte vernaschen können. Doch leider, war er nicht mehr in Sexstimmung und hatte eine Phase, in der er eher nur schmusen etc. wollte. Ich war furchtbar sauer, weil ich ja so lange auf einen solchen Zeitpunkt gewartet hatte, doch ich konnte es ihm nicht sagen, ich hatte angst davor. Schließlich nahm die "Geilheit" wieder ab und es war wieder der ganz "normale" Sex.
    Nach etwa drei Monate gab es dann wieder einen solchen Höhepunkt, doch leider musste er in Urlaub und so wurde meine "Geilheit" wieder vertrieben. Nun frage ich mich jedoch, was war das bitte? Ich habe oft darüber nachgedacht, wie ich etwas an meinem Empfinden beim Sex ändern kann, doch mir fiel nichts ein und dann aus heiterem Himmel war es perfekt. Doch ich weiß nicht was anders war, denn so machen wir es immer. Ich finde es seltsam und total frustrierend, weil ich mir diesen Zustand nicht mehr herholen kann und anscheinend auf einen weiteren Höhepunkt warten muss. Es ist zum verzweifeln. Und bald werde ich meinem Freund davon erzählen müssen, was ich so halb schon getan hab. Also ich habe ihm gesagt, dass ich manchmal einfach keine lust mehr auf Sex habe usw. Er war nicht glücklich, aber findet sich damit ab.

    Tut mir leid, für das viele lesen, doch falls es jemand bis hier her schafft, könnt ihr mir erklären, was in mir vorgeht? Wenn ihr den Sachverhalt verstande habt. Wenn nicht, ich bin für Fragen offen.
    Ich habe auch schon mit meiner Frauenärztin gesprochen, also zumindest, ob bei mir alles klar ist, aber da ist alles in Ordnung.

    Lg,
    Nicole
     
    #1
    Nicole3333, 31 Juli 2007
  2. Xeviltan
    Xeviltan (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn du am Anfang davon redest, dass du den Sex nur interessant fandest, weil er neu war und du auch keinen Orgasmus mit/durch ihn erleben konntest, war klar, dass es irgendwann uninteressant für dich werden würde.
    Was die neuen Höhepunkte in deinen Sexleben betrifft, nehme ich mal an, dass es ganz einfach wieder etwas neues war, was dich berührt hat. Das probieren hat dich gereizt.
    Aber an euere Stelle würde ich es deinen Freund genau so beschreiben wie du es eben getan hast. Nicht nur so lapidar wie: Schatz ich habe weniger Lust auf dich, sondern alles von Vorne bis Hinten. Und vielleicht solltet ihr eher daran arbeiten, dass er dich zu Höhepunkt bringt, als jetzt auf einen neuen sexuellen Höhepunkt hinzuarbeiten.
    Befriedigt er dich denn auch mal Oral? Oder wie läuft das meistens so bei euch ab?
    Er sollte (nicht müssen) es mal schaffen dich allein durch seine Hände/Zunge zum Orgasmus zu bringen.
     
    #2
    Xeviltan, 31 Juli 2007
  3. Nicole3333
    Gast
    0
    Ja er befriedigt mich auch oral, also beim Vorspiel halt, da macht er mal was und ich auch. Es ist auch toll, aber da komm ich dann auch nicht zum Höhepunkt, keine ahnung warum. Es ist halt seltsam. Mal passiert was und es ist super und dann wiederrum nicht, obwohl er dasselbe macht, wie sonst auch immer.
     
    #3
    Nicole3333, 31 Juli 2007
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Zeig ihm diesen Thread, dann weiß er nämlich genau Bescheid, was los ist. Und dann stürzt euch ins Ausprobieren. Wenn es das ist, was dir fehlt, dann macht es doch einfach. Gibt doch so viel ... Mal langsam, mal schnell, fesseln, Augen verbinden, andere Orte, verrückte Stellungen, nur gedanklicher Sex ohne Anfassen, Rollenspiele usw.

    Aber der erste Schritt ist: Du musst ihm klipp und klar sagen, was bei dir los ist. :smile:
     
    #4
    darkangel001, 31 Juli 2007
  5. Hundsgemein
    0
    ganz einfach: viele sachen ausprobieren / länger kein sex / evt sogar mal körperkontakt vermeiden und von vorn anfangen mit den ganzen... sags ihm einfach das du dieses gefühl vom ersten mal sex mit ihm wieder haben willst.. diese anfangsgefühle wieder haben willst...
     
    #5
    Hundsgemein, 31 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komplizierte Sache Sex
LillKitty
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 Februar 2007
9 Antworten
MoonLight_BunnY
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 Dezember 2006
11 Antworten
texx
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 April 2003
25 Antworten