Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Komplizierte Situation (lang) - Danke an alle fürs Lesen!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sternchen85, 13 Juni 2007.

  1. Sternchen85
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    ich bin seit ca. 4,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Eigentlich läuft unsere Beziehung sehr gut, jedoch klappte bisher beim Thema Sex nicht immer alles so wie wir uns das vorstellen. Zudem kamen in der letzten Zeit noch ein paar andere Probleme dazu, u. a. ein wenig unterschiedliche Zukunftsvorstellungen. Er ist 5 Jahre älter als ich und möchte so langsam mal ein "geregeltes" Leben haben, wohingegen ich noch eher etwas mehr Freiheit brauche.

    Vor ein paar Monaten habe ich jemanden kennen gelernt, der inzwischen zu einem richtig guten Freund geworden ist. Er kennt ein paar unserer Probleme (nicht alles), und ich vertraue ihm sehr. Er hat mir schon unheimlich viel geholfen in der letzten Zeit, auch bei anderen Problemen. Das Seltsame ist, dass es seitdem auch mit meinem Freund besser klappt (auch im Bett!) Mein Freund kennt ihn auch, weiß aber nicht genau WIE gut wir befreundet sind - genau das ist auch der Ausgangspunkt meiner Probleme. Ich fühle mich schon zu dem anderen hingezogen und verbringe unheimlich gerne Zeit mit ihm und quatsche gerne mit ihm (studenlanges Telefonieren), und ich weiß dass es ihm ähnlich geht. Hierzu muss man noch sagen, dass er 15 Jahre älter ist als ich. Ich habe dass Gefühl, dass er meine Gefühle, Gedanken und Wünsche an meinem Gesicht ablesen kann, ohne dass ich etwas sage, und er liegt so oft genau richtig mit dem was er sagt. Zum Beispiel meinte er auch, er denkt, dass er "frischen Wind" in die Beziehung zwischen mir und meinem Freund gebracht hat - ohne dass ich das erwähnt habe. Er flirtet unheimlich viel mit mir - z. T. auch wenn mein Freund dabei ist, den stört es auch nicht so sonderlich, er vertraut mir.

    Vor kurzem ist es allerdings fast soweit gekommen, dass wir uns geküsst haben (da waren wir aber alleine) und um ehrlich zu sein hätte ich es so gerne ausprobiert, einfach um zu wissen, wie es ist. Ich wünsche mir manchmal, dass ich nochmal mit einem anderen Mann Erfahrungen sammele, auch wenn das sehr komisch klingen muss. Ich bin seit 4,5 Jahren mit dem gleichen Mann zusammen und ich habe manchmal das Gefühl, etwas verpasst zu haben, weil ich eigentlich nie wirklich Single war. (Im Gegensatz zu meinem Freund, der war vorher einige Jahre solo). Das habe ich auch mal bei meinem Freund, also dem "guten Freund", erwähnt und ich glaube er kann mich verstehen. Naja, er hat mir angeboten, es mit ihm auszuprobieren, wenn ich will - einfach um zu wissen wie es ist, ohne dass mehr daraus wird. Das würde er auch nicht wollen - ich bin doch etwas zu jung für ihn und er wünscht sich eigentlich eher so langsam mal Hochzeit und Kinder, wobei er momentan auch Single ist -von daher würde es von seiner Seite aus keine Probleme geben. Er hat mir aber schon mehrfach gesagt, dass er mich attraktiv findet und mich sehr gerne mag. Momentan habe ich das Gefühl, je mehr Zeit ich mit ihm verbringe, desto besser tut das meiner Beziehung, auch wenn es eigentlich sehr unlogisch klingt. Nun weiß ich nicht, ob ich mich darauf einlassen soll oder nicht. Bisher ist noch nicht viel zwischen uns passiert, außer Umarmungen und Küsschen auf Wange / Hals und harmlose Streicheleinheiten. Ich genieße es, von ihm berührt zu werden, auch wenn es nur Umarmungen sind, und von ihm Komplimente zu bekommen, die ich sonst nur von meinem Freund bekomme - es ist irgendwie nochmal eine zweite Bestätigung. Jedoch will ich meinen Freund auch nicht betrügen. Das ist eine schwierige Gratwanderung, und ich glaube, wenn an diesem einen Abend mehr passiert wäre hätte ich ein unheimlich schlechtes Gewissen gehabt. Mein Freund selbst ist mir 100% treu, das weiß ich. Und ich will sein Vertrauen nicht verletzen. Auf der anderen Seite habe ich dieses starke Gefühl, dass es mir gut tun würde, auch wenn ich das nicht wirklich begründen kann und bisher eigentlich auch nie für möglich gehalten hätte!! Ich war bisher immer treu und auch eine Gegnerin von Seitensprüngen etc. Bin ziemlich verwirrt.

    War vielleicht jemand schon einmal in einer ähnlichen Situation (vermutlich eher die wenigesten..) und kann mir Ratschläge geben?

    Vielen Dank an alle, die sich das durchgelesen haben! Ich hoffe, dass irgendjemand mich verstehen kann.
     
    #1
    Sternchen85, 13 Juni 2007
  2. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    612
    103
    1
    Verliebt
    hi!
    also wie alt bist du, 22? da finde ich es ganz normal, dass man nochmal andere Erfahrungen machen will, v.a. wenn man schon so lange vergeben ist. Ich hatte auch mal was mit nem etwa 15 Jahre älteren Kerl, sind bestimmt keine schlechten LIebhaber, aber den, den ich hatte, der hat auch so ein Auge auf vergleichsweise "junge" Dinger geworfen, weil er so auf den Lolita-Typ steht. Nicht schlecht was Sex angeht, aber Beziehung? Er ging mit mir fremd und wechselt alle naselang die Freundin, wenn sie "zu alt" ist. Aber das ist was anderes.

    Du darfst dich natürlich austoben, aber du musst klare Fronten abstecken! Sag deinem Freund, was los ist, vielleicht eine Beziehungspause? So wie du für mich klingst, ist ein Seitensprung eh schon fast passiert (auch wenn "nur" knutschen) und es juckt dich ungemein in den fingern (oder woanders). Bevor du wirklich fremd gehst und dann für dich und deinen Freund garantiert eine dauerhafte Beziehung versaust, schlag ihm eine Beziehungspause vor. Tob dich mal ein Jahr aus und dann wirst du wahrscheinlich schon gemerkt haben, dass Sex oft an Reiz verliert, wenn der Reiz der Verbotenen weg ist. Aber fremdgehen würde ich auf keinen Fall, auch nur ein Kuss würde dich noch mehr rattig machen und dafür aber dein schlechtes Gewissen ins Unermeßliche hochtreiben... und es wäre schlicht nicht fair.
     
    #2
    diavola, 13 Juni 2007
  3. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke wenn man ankommt "schatz ich will ne beziehungspause und mich austoben" naja für mich wäre es entgültig.
    ich würde die finger davon lassen bevor du dich verbrennst.
    du bist lange mit deinem freund zusammen, willst du das wirklich für anderen sex aufs spiel setzen?
     
    #3
    maya, 13 Juni 2007
  4. Sternchen85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke euch beiden schon mal für eure Antworten!
    Hm, über die Idee mit der Beziehungspause hatte ich bisher noch gar nicht wirklich nachgedacht... allerdings würde ich auch vermuten, dass das das endgültige Ende wäre, glaube nicht dass mein Freund da mitmachen würde (was ich auch verstehen könnte). Andererseits würd uns vielleicht ein wenig Abstand nicht schlecht tun, wobei es gerade in den letzten Wochen wieder besser wurde mit uns. Schwierig...
    Mein Verstand sagt mir ja auch die ganze Zeit: Lass die Finger davon! Aber mein Bauch sagt irgendwie was anderes...
    Aber es wäre natürlich auch super mies von mir, meinen Freund zu betrügen und alles aufs Spiel zu setzten was wir gemeinsam erlebt haben... wie gesagt, normalerweise ist sowas gar nicht meine Art. Flirten OK, aber mehr wäre mir nie in den Sinn gekommen.
    Jetzt sind da Engelchen und Teufelchen in meinem Kopf...
    Interessanterweise wurde mir gerade letztens erst empfohlen, dass ich bereit sein muss, mehr Risiken einzugehen und dass ich auch mal Fehler riskieren soll (zwar auf der Arbeit, aber ist ja egal). Da hab ich sehr lange drüber nachgedacht und das natürlich auch mit dieser Situation in Verbindung gebracht.
    Ich will doch nicht mein Leben lang das Gefühl haben, etwas verpasst zu haben :-( *seufz*
     
    #4
    Sternchen85, 13 Juni 2007
  5. Bird
    Bird (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    fehlt nur mehr die zustimmung deines freundes, dann kannst du mit dem anderen schlafen. das wäre fair.

    du vergleichst deinen freund mit einem anderen.
    du bist nicht ehrlich zu ihm.
    du lässt einen dritten in eure Beziehung.
    das ist unfair.


    sprich ehrlich mit deinem freund. er scheint eh tolerant zu sein. er vertraut dir. das ist ein Geschenk. sei damit behutsam.
     
    #5
    Bird, 13 Juni 2007
  6. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Und mal so nebenbei bemerkt, denke ich, dass Du es als wohltuend für Eure Beziehung empfindest, weil es DIR besser geht (begehrt werden, etc.), nicht aber Eurer Beziehung.

    Ich finde es nicht richtig, dem anderen immer mehr Raum zu geben oder auch flirten zu erlauben.

    Entweder er ist "nur" ein guter Freund oder er flirtet und zeigt so auch weitergehendes Interesse.
    Aber nicht beides.


    Verpassen tust Du m.E. nichts, wenn Du mit Deinem jetzigen Freund glücklich bist.
    Nicht alles ist erlaubt oder notwendig, nur weil man einmal den Kommentar "no risk no fun" oder "bitte mehr Risikobereitschaft und Spontanität" hört.
     
    #6
    User 63483, 13 Juni 2007
  7. IbaneZ
    IbaneZ (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Meiner Meinung nach wirfst du eine glückliche Beziehung für ein bisschen Spaß weg. Wenn ich sowas lese dreht sich mir immer der Magen um.... :kopfschue

    Vielleicht solltest du lieber eure Sex Probleme lösen und nicht auf andere zurückgreifen...?
     
    #7
    IbaneZ, 13 Juni 2007
  8. Sternchen85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    Also vielleicht finden einige das komisch, aber ich flirte gerne mal mit anderen Männern, da ist meiner Meinung nach nichts verwerfliches dabei. Gerade in unserer Clique (wo natürlich auch mein Freund zugehört) sind da sag ich mal viele recht locker und lustig drauf und es macht einfach Spaß (beiden Seiten).

    Zum Thema glückliche Beziehung: So 100% glücklich bin ich leider nicht (sonst wäre das ganze wohl auch kein Thema). Es gibt einiges was mich stört, z. B. dass er sehr chaotisch ist und sehr schlecht mit Geld umgehen kann (keine Ahnung wie das später funktioneren soll). Vor allem aber fühle ich mich manchmal ziemlich eingeengt. Ich weiß, dass er mich liebt, aber manchmal fühle ich mich von seiner Liebe fast erdrückt und mit der Sitution überfordert, weil ich das Gefühl habe, dass ihm außer mir nichts wichtig ist - und auch nicht mein Leben, meine Familie, etc. sondern eben nur ich. Klingt bestimmt auch komisch :-( Ich hatte während des Studiums ein Auslandssemester und es war ein Riesenkampf, weil er anfangs gar nicht verstehen konnte, warum ich so etwas freiwillig mache wo er doch zu Hause sitzt und mich nur vermisst. Und dass man so etwas nicht macht, wenn man in einer Beziehung ist (so die Richtung) In ein paar Monaten müsste ich beruflich wahrscheinlich für ca. 4 Monate in eine andere Stadt, und die gleiche Diskussion geht wieder los (wobei das noch nicht mal Ausland ist). Da hab ich dann auch gemerkt, dass unsere Zukunftsvorstellungen offenbar total unterschiedlich sind. Er würd am liebsten demnächst heiraten usw. und vor allem will er, dass ich jeden Tag für ihn da bin. Und ich will halt irgendwie auch mein Studium / meinen Beruf etc. nicht vernachlässigen (was doch nicht heißt, dass er mir nicht wichtig ist) Irgendwie brauche ich da auch die Freiheit, dass ich sagen kann, ich geh nochmal ein paar Monate weg, ohne dass es zu Riesendiskussionen kommt (er meinte, ich würde ihn mit meinem Verhalten verletzen). Klar vermisst man sich, aber ich würde ihm NIE Vorwürfe machen, wenn er sagt er müsste beruflich ein paar Monate woanders hin. Er meint, er würde dann eher kündigen...

    Ich hab schon ein paar mal mit ihm über diese ganzen Sachen geredet, und er meint halt, ich bin das Wichtigste in seinem Leben. Find ich ja auch super süß, aber ich will nicht, dass er NUR auf mich fixiert ist - aber ich kann ihn da auch nicht ändern, das weiß ich, das muss von ihm kommen.
    In den letzten Wochen kam dann zum ersten mal eigentlich auch ein paar Vorschläge von ihm, z. B. dass er ja nach seiner Diplomarbeit auch mal mit nem Freund wegfahren könnte (ich bin in der Zeit selbst gut ausgelastet - hätte also keine Zeit). Hat mich sehr gefreut, weil ich irgendwie gemerkt habe, dass er auch versucht, nicht nur auf mich fixiert zu sein. Wie gesagt, ich glaube er hat in der letzten Zeit auch viel nachgedacht - und ich vermute mal, dass da der andere nicht ganz unschuldig dran ist, weil er das sehr gut analysiert hat und auch versucht uns zu helfen. Vielleicht renkt es sich ja so wieder ein. Ich hoffs, ich will ihn nämlich nicht verlieren.
     
    #8
    Sternchen85, 14 Juni 2007
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Schwierige Situation.

    Eins vorneweg: Mit Flirterei und Rummachen mit anderen Männern, da würd ich mal schon ganz schnell klarmachen, wo der Hammer hängt.

    Was Eure unterschiedlichen Perspektiven angeht, ist es nicht einfach, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Hier hilft nur eins: Vernünftige Aussprache und Kompromissbereitschaft, damit jeder auf seine Weise mit der Situation klarkommt.
    5 Jahre Altersunterschied sind an sich nicht viel, aber wenn Du noch in der Austobphase bist und er schon bereits ein "geregeltes" Leben mit Familie haben will, dann machen 5 Jahre sehr viel aus.

    Ich kann Dich schon in etwa verstehen, aber mit 22 müsste man auch so langsam an Gedanken eines geregelten Lebens kommen - vermut ich mal :hmm: Wie ist denn z.B. der Wunsch nach Heiraten/Kinder bekommen? Wenn Du darüber noch gar keine Gedanken gemacht hast, und er schon bereits Familienplanung im Kopf hat (mit 27 verständlich), dann wird's schon heikel.

    Aber mal ehrlich: Willst Du eine fast 5jährige Beziehung wegen eines Flirts wirklich hinschmeissen? Wenn Du Dich im Falle eines Falles trennen musst, weil es zw. Euch einfach nicht passt, dann auch nur deswegen und nicht wegen eines anderen Typen.
    Verstehst Du, was ich meine?
     
    #9
    User 48403, 14 Juni 2007
  10. Sternchen85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich würde nicht sagen "noch" in der Austobphase.. bisher dachte ich eher, die bleibt mir erspart ;-)
    Aber so langsam kommt das irgendwie hoch in mir. Echt seltsam...
    Vielleicht sollte ich es unterdrücken, so gut es geht. Natürlich will ich die Beziehung nicht einfach hinschmeißen! In manchen Momenten bin ich ja auch echt glücklich, aber häufiger mal habe ich einfach das Bedürfnis nach jemand anderem... Könnt ihr das irgendwie verstehen?
     
    #10
    Sternchen85, 15 Juni 2007
  11. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    hi du!

    vielleicht kann ich dir helfen.

    Ich bin jetzt über 2 Jahre mit meinem Freund zusammen; zur Zeit ist es eine Fernbeziehung, weil ich wegen dem Studium wegziehen musste.

    Anfang des Jahres ging es zwischen uns steil bergab, wir hatten ne heftige Krise - und natürlich genau da musste ich jemanden kennenlernen.
    Der war für mich da, machte mir Komplimente, schien perfekt für mich zu sein, hatte die gleichen Vorstellungen vom Leben wie ich.
    Ich fühlte mich zu ihm hingezogen...und war nur noch am Grübeln.
    Mir schien, mein Freund entfernte sich immer mehr von mir, war nichtmehr für mich da. und unter diesen Umständen war ich nichtmehr glücklich.

    Ich machte also Schluss, ich konnte so nicht weitermachen.
    Mit dem anderen war ich nie zusammen - hatten nur kurz Spaß nachdem Schluss war, was aber an mir lag weil ich merkte, dass die Entscheidung falsch war.
    Das, was mich zu dem anderen hingezogen hatte, war alles nur Schein.
    Ich war verletzt von meinem Freund, fühlte mich von ihm nichtmehr geliebt - und war so empfänglich für den anderen, der mich noch dazu vom Äußeren sehr gereizt hat.
    Wenn ich glücklich gewesen wäre, wäre das alles nie passiert.

    Naja, ich merkte also von Tag zu Tag mehr, dass ich die falsche Entscheidung war. Und auch mein Freund wusste von tag zu Tag mehr, dass er nur mich will...naja, nach 2 wochen bin ich zu ihm gefahren, wir haben geredet, erkannt, dass es für uns nur einander gibt und sind nun wieder zusammen, es ist alles wieder soooo schön :smile:.

    Das "Abenteuer" mit den anderen hat sich für mich NICHT gelohnt. wenn ich nicht so viel Glück gehabt hätte, hätte ich meinen größten Schatz verloren, nur wegen einen "Abenteuer", was sich noch nichtmal gut angefühlt hat!
    es war halt einfach der Reiz des neuen, und die anderen umstände. Ich bereue es und bin echt sooo verdammt froh, dass mein freund und ich wieder zusammengefunden haben.


    Ich weiß nicht, vielleicht ist es bei dir das gleiche.
    Ich kann deine Gefühle nachvollziehen, und dir nur raten:
    Wenn du deine Beziehung nicht gefährden willst, nimm unbedingt Abstand von den anderen. Je öfter ihr euch seht, desto größer ist der Reiz.
    Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht.

    Aber vielleicht muss man das auch am eigenen Leib erfahren, bevor man das weiß.
     
    #11
    f.MaTu, 15 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Komplizierte Situation lang
shoei95
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Januar 2016
32 Antworten
Fleur
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Februar 2015
17 Antworten
KMünster
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2014
5 Antworten