Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kompliziertes Verhältnis...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sternschnuppe_x, 9 April 2004.

  1. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi!
    Irgendwie stolpere ich zur Zeit einfach nur von einem Problem ins nächste... Also, die verkürzte (wahrscheinlich immer noch viel zu lange...) Variante: Ich hab jemanden kennengelernt (eigentlich kannte ich ihn schon seit Jahren, aber eben nur so vom Verein vom Sehen), und ich hab mich verliebt. Unser Verhältnis war von Anfang an nicht ganz einfach, weil ich gerade erst frisch von meinem Freund getrennt war und er ihn auch kannte. Und auch deshalb, weil er noch nie eine Freundin hatte (nicht weil er keine bekommen hätte, sondern weil er es nie geschafft hat, das Risiko einzugehen und immer einen Rückzieher gemacht hat) und nicht wußte, ob er jetzt eine Beziehung will.

    Wir haben uns einfach super verstanden, viel erzählt, über alles mögliche, und er ist sonst eher ziemlich zurückhaltend, aber bei mir war er ganz anders. Na ja, und wir sind uns näher gekommen, erst einfach nur so 'n bißchen Kuscheln vor dem Fernseher, dann irgendwie auch "Händchenhalten", und eines Abends haben wir uns dann eben auch geküßt. Und nicht nur einmal, sondern so, daß wir den halben Film verpaßt haben. Bis dann von ihm nach... keine Ahnung, einer halben Stunde oder Stunde kam: "Ich weiß nicht, ob das richtig ist, ob ich das kann..." Er meinte, ich sollte mir keine Gedanken machen, es würde nicht an mir liegen sondern alles nur an ihm.

    Ok, nach diesem Abend ging aber im Prinzip alles genauso weiter wie vorher - vom Küssen mal abgesehen. Wir haben immer noch täglich telefoniert, uns getroffen, auf der Couch gekuschelt... und irgendwie hatte er nie wirklich gesagt, was er sich dabei eigentlich gedacht hatte. Ich meine, klar können Küsse auch einfach so passieren, auf irgend'ner Party unter Alkoholeinfluss, aber das bei uns war ja eigentlich nicht einfach so spontan, sondern hatte sich ja schon irgendwie "entwickelt".

    Tja, aber aus ihm war in der Beziehung einfach nichts rauszubekommen, er ist immer ausgewichen, sobald ich versucht habe, etwas in bezug auf dieses Thema zu klären. Mich hat das ganze halt schon ziemlich mitgenommen, es war halt nix halbes und nix ganzes, und irgendwann hatte ich einfach das Gefühl, im Endeffekt interessiert er sich kein bißchen für mich und es war einfach nur ganz nett für ihn, seine Filme nicht mehr alleine schauen zu müssen und jemanden zum Kuscheln zu haben (klar, nach 28 Jahren ohne Beziehung...).
    Und klar wusste ich, daß das bei ihm alles nicht so ganz einfach ist mit Gefühlen und Beziehung und so, und ich hab's ihm auch nicht übel genommen, dass er sich nicht in mich verliebt hatte, aber ich fand's halt richtig mies, daß er dann erstens zu feige war, das auch klar zu sagen, und zweitens nichtmal ansatzweise auf Distanz ging, er hat sich einfach nicht verhalten wie jemand, der nur Freundschaft will (ich nehme im allgemeinen gute Freunde nicht auf der Couch in den Arm und halte Händchen, schon gar nicht in der Situation, nach einem Kuß!).

    Das ging eine ganze Weile so (nach dem Abend, wo wir uns geküßt hatten, fast 2 Monate) - bis ich es dann irgendwann nicht mehr ertragen hab. Ich hab ihm eine SEHR deutliche email geschrieben (bei Gesprächen ist er ja immer ausgewichen, und so konnte ich wenigstens mal alles sagen, was ich zu sagen hatte), und danach haben wir uns endlich ausgesprochen.

    Na ja, ich hab ihm schon ziemlich die Meinung gesagt, was das eigentlich sollte die ganze Zeit und ob er sich auch nur ansatzweise Gedanken darüber gemacht hätte, was er mit seinem Verhalten bei mir angerichtet hat, und ob tägliches Telefonieren, Kuscheln und Händchenhalten unter seine Definition von Freundschaft fallen würde. Und daß es ein Scheißgefühl ist, wenn man merkt, jemand spielt nur mit einem, egal ob mit Absicht oder nur unbewußt, aus "Bequemlichkeit". Und daß man von einem 28-Jährigen doch durchaus erwarten könnte, daß er auch daran denkt, was er mit seinem Handeln bei anderen vielleicht auslöst und sich doch zumindest dann so konsequent verhalten sollte und sagen, was Sache ist.

    Er hat sich tausendmal entschuldigt, und er hat's wirklich kapiert, das hab ich gemerkt. Es war keine böse Absicht, er wollte mich nie verletzen, aber es war wohl einfach irgendwie Unbeholfenheit/Unbedachtheit, daß er nicht so recht wußte, wie er mit der Situation umgehen sollte und deshalb einfach mal alles hat auf sich zukommen lassen. Daß das alles andere als ok mir gegenüber war, hat er auch eingesehen.

    Wir haben uns an dem Nachmittag getroffen und ganz lange geredet, und ich hatte ja vorher gedacht, ich wäre mehr oder weniger nur so eine Art Zeitvertreib und "Lückenfüller" für langweilige Nachmittage/Abende, so auf die Art, na ja, ich hab eh nichts besseres vor, bevor ich allein zu Hause hocke, treff ich mich halt mit ihr, ich dachte, er hätte mich schon irgendwie ausgenutzt und sich überhaupt keine Gedanken über mich als Person gemacht...

    Damit lag ich wohl richtig falsch! Es hat sich rausgestellt, daß ich für ihn einer der wichtigsten Menschen in seinem Leben bin (wenn nicht sogar der wichtigste), er hat mir Dinge von sich erzählt, die sonst keiner weiß, wirklich ehrlich über seine Gefühle geredet. Und er hat ganz entschieden erklärt, daß es NIE so war, daß er nur mit mir zu tun haben wollte, um nicht alleine zu sein und daß es für ihn auch kein Spiel war. Wir saßen irgendwann da und haben wohl beide nur so nachgedacht, und er sah echt verdammt traurig aus... Ich hab ihn halt gefragt, was los ist... da kamen ihm die Tränen, er meinte zwar - so halb schulterzuckend - "geht schon", aber anscheinend ging es eben nicht... Ich hab gefragt, ob er drüber reden will oder ob's ihm hilft, wenn ich ihn einfach mal (wirklich nur rein freundschaftlich und tröstend!) in den Arm nehme und drücke, und irgendwie lag er dann so da (war auf der Couch) und hat geweint und ich hab ihm den Rücken gestreichelt...

    Irgendwann hat er dann auch gesagt, was los ist. Er meinte halt, wie das jetzt mit uns weitergehen würde, ob es nur noch ab und zu mal ein "hallo" und "tschüs" im Training geben würde, und das wär's? Ich hab gesagt, daß das auch davon abhängt, was er will, und daß es ja zwischen einer Beziehung und einem "hallo" noch eine ganze Menge dazwischen gibt. Er meinte, meine email wäre halt schon ziemlich hart gewesen, und er hätte das Gefühl gehabt, ich will nichts mehr mit ihm zu tun haben, und ich wäre für ihn nicht einfach irgendwer... Ich hab ihn gefragt, ob er Angst hat, mich ganz zu verlieren, da meinte er ganz leise "ja..."

    Na ja, jetzt im Moment (drei Tage später) ist es eine Freundschaft, eine gute Freundschaft, und irgendwie wohl auch eine besondere Freundschaft. Mir ging's danach erstmal richtig gut, erstens weil dieses ganze hin und her endlich geklärt war, und zweitens weil ich gemerkt hab, daß ich ihm definitiv nicht egal bin (welcher Mann weint schon gern vor anderen, noch dazu vor einer Frau?).

    Das Problem ist nur: Wir verstehen uns besser als vorher, ich weiß, daß es von ihm aus einfach nicht mehr ist als Freundschaft, was die Gefühle angeht. Bei mir war's so, daß ich zuerst schon in ihn verliebt war, dann eigentlich gar nicht mehr so sicher war (was soll ich mit einem Freund, der mit mir nicht über wichtige Dinge reden kann?! Denn so war's ja letztendlich, und da hätte ich mir nicht mehr vorstellen können, mit ihm zusammen zu sein), und was jetzt ist? Keine Ahnung... Wahnsinnig anziehend finde ich ihn immer noch... könnte ihn dauernd drücken und knuddeln... ob ich verliebt bin? Schwer zu sagen...

    Es ist halt nur so, daß ich mir jetzt so meine Gedanken mache, ob das auf die Dauer gutgeht - kann eine Freundschaft klappen, wenn einer von beiden eigentlich mehr will? Im Moment komme ich klar, ich bin froh, daß alles geklärt ist und daß ich für ihn schon irgendwie jemand "besonderes" bin, wenn auch nicht auf diese Weise, aber er ist den allermeisten Leuten gegenüber so verschlossen, dass man sich schon "geehrt" fühlen kann, wenn er einem soviel anvertraut...

    Aber wie wird das dann später, auf die Dauer? Ich hab Angst, daß mich das ganze noch mehr kaputtmacht als das Theater vorher, daß ich mich immer mehr in ihn verliebe, aber daß es eben einfach nie mehr werden wird als Freundschaft... und daß ich damit nicht klarkomme. Ich mag ihn aber auch nicht ganz verlieren, von jeder Verliebtheit mal abgesehen hab ich ihn einfach gern, wir verstehen uns total gut und es wär verdammt schade, ihn als Freund zu verlieren.

    Ach keine Ahnung, im ersten Moment ging's mir gut, aber jetzt mache ich mir schon wieder die nächsten Gedanken... *seufz* Wahrscheinlich kann mir hier auch keiner helfen, aber ich wollte es halt mal loswerden...

    Sorry, daß es so viel geworden ist, und danke an alle, die sich bis hierher durchgekämpft haben!!

    Sternschnuppe
     
    #1
    Sternschnuppe_x, 9 April 2004
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich wußte, es war zu lang... *hmm* Hat keiner 'ne Meinung dazu? Bzw. hat's überhaupt einer GELESEN?! :tongue: :grin:

    Sorry, ging halt nicht kürzer...

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 9 April 2004
  3. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Hi Sternschnuppe,

    so generell kann man das nicht sagen, ob das gut geht mit einer Freundschaft, wenn einer mehr will/wollte. Das kann klappen, kann aber auch schief gehen. Ich finds schön, dass ihr euch ausgesprchen habt. Und das wirkt so ein bisschen, als ob ihr beste Freunde seit, also zumindest er betrachtet dich -- in meinen Augen -- als seine beste Freundin.

    Ich würde dir raten, einfach mal zu schauen, was sich so entwickelt. Vielleicht auch mal drüber reden. Das ist wie mit dem "wir können Freunde bleiben": Das kann funktionieren oder auch nicht. Ich persönlich hab die Erfahrung gemacht, dass Reden da hilft. Auf dieses Beispiel bezogen z.B. das Reden über die Angst, in die Situation zu kommen, dass der Ex-Partner einen Neuen oder eine Neue hat.

    Da ihr ja über Gefühle redet, sag ihm einfach, dass du sehr gerne mit ihm was machst und ihn sehr magst, aber auch, dass du nicht weißt, ob diese Freundschaft in der Art lange so bleibt, weil du deine Gefühle in Bezug auf Verliebtheit noch nicht genau einschätzen kannst.

    Liebe Grüße,
    matthes

    P.S. Du hast einen sehr angenehmen Schreibstil, von daher ist es gar nicht so schwer gewesen, den ganzen Text zu lesen.
     
    #3
    matthes, 9 April 2004
  4. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Find ich auch. :zwinker:

    Was ich jetzt aber nicht so ganz verstanden habe ist, ob er sich eine Beziehung evtl. mit dir vorstellen kann oder absolut gar nicht. Und wenn nein, was man ja auch aus dem Text irgendwie verstehen kann, warum hat er dann immer mit dir rumgeknutscht usw.?
     
    #4
    gohenx, 9 April 2004
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi matthes,
    danke für die Antwort :smile: und danke für das Kompliment, was meinen Schreibstil angeht... (ist doch eigentlich ganz normal, oder?! Ok, es ist lesbares Deutsch, aber viel mehr als das eigentlich auch nicht... :tongue:)

    Das mit der Freundschaft... in letzter Zeit waren hier ja immer wieder Threads "Ich hab mich in meine/n beste/n Freund/in verliebt", und da hieß es jedes Mal: Es bringt nix, das wird alles kaputtmachen, es wird nicht mehr so sein wie vorher.

    Bei uns ist es so, daß wir uns ja nie richtig "normal" angefreundet haben. Sondern es war sozusagen von Anfang an etwas mehr, zusammen waren wir aber auch nie wirklich. Dazu noch die komplizierten Umstände mit meinem Ex (die beiden spielen praktisch in derselben Mannschaft, zwischenzeitlich sogar zusammen Doppel, ok, das jetzt bestimmt nicht mehr, und da war die Stimmung in der Halle zwischen den beiden - von meinem Ex aus, der zumindest geahnt hat, daß da irgendwas ist - mehr als frostig...), daß er noch nie eine Freundin hatte und generell irgendwie "Beziehungsangst" hat, der Abend mit dem Küssen, und jetzt eben durch meine deutliche email diese Aussprache... irgendwie haben wir schon ziemlich viel zusammen "erlebt", und im Moment hab ich auch das Gefühl, wir könnten richtig gute Freunde werden (bzw. sind's vielleicht irgendwie schon?).

    Aber irgendwie... schon "besondere Freunde", einfach durch das, was war, und... es ist alles so wahnsinnig schwierig zu beschreiben... Ich war die erste Frau (bzw. sogar der erste Mensch überhaupt), mit dem er wirklich über diese "Beziehungsangst" geredet hat und warum er noch nie eine Freundin hatte, über seine Angst, daß er das vielleicht nie schaffen wird und über das Gefühl, in der Beziehung ein totaler Versager zu sein, er war in der Zeit nach der Trennung von meinem Ex für mich da (aber NEIN, es war nie so, daß ich mich nur mit irgendeinem "trösten" wollte!), wir haben uns geküßt, ich dachte ich wär ihm egal, er ist zwar nicht verliebt, liegt aber heulend auf der Couch, weil er mich nicht verlieren will...

    Ich glaube, irgendwie wird unser Verhältnis zueinander - auch wenn's "nur" Freundschaft ist... - immer was besonderes sein, und im MOment weiß ich noch nicht so ganz, wie ich das alles einordnen soll. Ich meine, es ist ja auch ein krasser Übergang, vor gut 3 Monaten war ich noch mit meinem Ex zusammen (3 Jahre lang), und seit da ist soviel passiert, daß ich immer noch nicht so genau weiß, was ich jetzt eigentlich von der ganzen Sache halten soll...

    Ist halt schwierig... Drüber reden - ja, ich hab das Gefühl,das geht inzwischen besser, und das werde ich auch tun, wenn sich entweder das Gespräch so ergibt oder es mir deswegen wirklich akut schlechtgeht... ich glaube, jetzt werde ich einfach mal abwarten... wenn wir uns im Moment sehen, ist es im Moment echt immer superschön, wir können richtig gut miteinander reden und alles, aber manchmal ist das Gefühl doch "komisch", und da geht's ihm glaube ich genauso oder zumindest so ähnlich...

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 9 April 2004
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    @gohenx

    Im MOment zumindest absolut gar nicht. Er meinte am Anfang dieses Nachmittags, wo wir uns ausgesprochen haben, die Gefühle wären von ihm aus einfach nicht da, es wäre nur Freundschaft. Ich denke mal, wenn sie bis jetzt nicht gekommen sind, werden sie wohl auch nicht mehr auftauchen. Zwar hat er später, als wir uns unterhalten haben, noch gemeint, daß er sich im Moment überhaupt keine Beziehung vorstellen könnte, aber nicht wüßte, was die Zukunft bringt... Aber da mache ich mir keine Hoffnungen, mit Beziehung ist wohl definitiv nix!

    Tja, DAS hab ich ihn auch gefragt... Na ja, am Anfang war er sich wohl einfach nicht sicher, was er für mich empfindet. Er mochte mich ja schon echt gern, und er hatte noch nie eine Freundin und vielleicht war das Gefühl, das er beim Kuscheln und so hatte, für ihn einfach total schön - und der Kuß (bzw. die Küsse...), das ist halt einfach so passiert an dem Abend. "Immer" haben wir ja nicht rumgeknutscht, es war ein Abend, wo er am Ende ja auch gesagt hat, daß er nicht weiß, ob er das will...

    Und was die Zeit NACH diesem Abend angeht - da hat er gedacht, ich wüßte, daß es nicht mehr ist und das wäre auch ok für mich. Da hab ich ihm aber auch ziemlich die Meinung gesagt und ihn gefragt, was er sich da gedacht hat, daß es eben NICHT nur Freundschaft ist, wenn man täglich (bzw. nächtlich...) telefoniert und beim Fernsehen kuschelt. Dafür hat er sich - ernsthaft - entschuldigt, er war wohl wirklich einfach unsicher, er meinte selber, er wäre ein ziemlicher Idiot gewesen. Ich hab ihn auch gefragt, ob das jetzt einfach so weitergelaufen wäre, wenn ich nichts gesagt hätte. Da meinte er, es wäre ihm schon klargewesen, daß das so nicht ewig weitergehen kann, aber er wäre eben jemand, der Sachen immer lieber auf sich zukommen läßt und von sich aus nie irgendwas selber macht, sondern hofft, dass sich schon alles irgendwie von alleine löst. Auch dafür hat er sich entschuldigt.
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 9 April 2004
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Du bist ne blöde Kuh, sorry ! *grins*

    Was glaubst Du eigentlich, wieviel Angst er hat ?
    Noch nie ne Beziehung gehabt und jetzt solche Gefühle für Dich !
    Der arme Kerl muss doch grad durch die Hölle gehen !

    Und was Du geschrieben hast (war übrigens echt angenehm zu lesen) ist ja wohl der Inbegriff von zwei Menschen, die zueinander gehören !
    Romeo und Julia sind ein Witz gegenüber Euch.

    Nur - DU musst das Heft in die Hand nehmen, weil er zu unsicher und zu unerfahren ist, als dass er das jemals von sich aus könnte :rolleyes2

    Mädchen, pack´s an !!!!!

    Viel Glück, Waschbär
    (und ladet mich zu Eurer Hochzeit ein :zwinker: )
     
    #7
    waschbär2, 10 April 2004
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    @waschbär

    PACK'S AN?! Na, du bist lustig, was denkst du, was ich da gemacht hab - ich hab ihn doch mehr als deutlich gefragt, was eigentlich Sache ist. Und er hat gesagt, er hat die Gefühle einfach nicht für mich. Punkt. Was soll ich da denn noch machen?! Ich hab keine Lust, ihn 10mal das gleich zu fragen und immer dieselbe Antwort zu kriegen!

    Ok, ich weiß jetzt, daß ich ihm wichtig bin, sehr wichtig. Aber er ist jemand, der kaum enge Beziehungen hat, zu niemandem, zwar schon irgendwie Freundschaften, aber ich glaube nicht so, daß er über alles reden kann. Und vielleicht bin ich ihm deshalb so wichtig, weil er mir vertrauen und mit mir über Dinge reden kann, die er sonst niemandem erzählt. Aber sowas kann es doch auch einfach auf freundschaftlicher Ebene geben, oder? Vertrauen muß doch nicht gleich Verliebtheit bedeuten!
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004
  9. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ja natürlich, hast ja Recht !
    Weiss ich ja aus eigener Erfahrung !

    Aber bist Du auch schon mal auf den Gedanken gekommen, dass manchmal auch unsichere Männer erobert werden wollen ?

    Und das, was Du geschrieben hast, klingt - auch von ihm aus - mächtig nach Liebesgeschichte. Ok. Kann Dir keine Garantie dafür geben, aber die Wahrscheinlichkeit ist schon ziemlich hoch.

    Bleib drann !

    Liebe Grüße, Waschbär
     
    #9
    waschbär2, 10 April 2004
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Denkst du, ich hab mir keine Mühe gegeben, ihn zu "erobern"?! Ich meine, ich war früher - bevor ich mit meinem Ex zusammengekommen bin, die letzten 3 Jahre über kann ich's nicht beurteilen, da hab ich's ja nicht versucht - in der Beziehung immer mehr als zurückhaltend (sonst war ich alles andere als schüchtern, aber sobald es darum ging.. na ja..). Ok, damals war ich auch 17, jetzt bin ich 20. Und ich hab mich zum ersten Mal getraut und überwunden, mit offenen Karten zu spielen und von mir aus auf jemanden zuzugehen.

    Eben weil ich wußte, daß von ihm alleine nie was kommen würde. Klar, es ging schon auch manches von ihm aus, aber so im großen und ganzen war's halt eher so, daß ich das meiste "tun" mußte. Allerdings - Ich hab's teilweise getestet, mich einfach gar nicht gemeldet oder so - und da kam dann jedes Mal doch was von ihm, da hat er sich dann wohl doch aufgerafft...

    Ach keine Ahnung, die Zeichen, die er mir - auch noch nach dieser Kuß-Geschichte - gegeben hat, waren halt schon eindeutig mehr als nur freundschaftlich. Aber dafür hat er sich ja auch entschuldigt.

    Ich weiß auch nicht, wie das jetzt weitergeht... zumindest hab ich das Gefühl, er hat inzwischen kapiert, daß ich nicht riechen kann, ob er mich mag oder nicht und daß er mich verletzt, wenn er mir das Gefühl gibt, ich wäre "einfach nur so" da, ein netter Zeitvertreib halt. Er fragt jetzt auch mal "sehen wir uns da und da?" oder es kommt nicht nur "ja, von mir aus.." sondern er sagt: "Ja, das würd mich echt freuen!" :smile:

    Ich hab einfach das Gefühl, es ist alles viel entspannter zwischen uns, seit das "Damoklesschwert Beziehung" über unseren Köpfen verschwunden ist.. was daraus wird, keine Ahnung. Aber ich will mir halt auch keine Hoffnungen machen, wenns am Ende doch wieder nix wird. So wie die letzten 3 Monate über.
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Setz ihn auf Entzug ! :link:

    Manche Dinge weiss man erst richtig zu schätzen, wenn man sie nicht mehr hat ...
     
    #11
    waschbär2, 10 April 2004
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich glaub, das hat er schon kapiert, als er meine email gelesen hat... Meinte auch noch am Tag danach, als alles geklärt war, ihm wär's da noch ziemlich schlecht gegangen, als er die email nochmal gelesen hat, und die hätte halt ziemlich nach Abschied geklungen... Ich denk mal, er hat auch nicht umsonst geheult, als er dachte, ich halte ihn für ein Arschloch und das war's jetzt endgültig...

    Ich glaube, an dem Mittag ist ihm schon bewußt geworden, was er da mit seinem Verhalten angerichtet hat und daß er mich nicht verlieren will. Allerdings, wie gesagt - ich denke halt eher, das heißt für ihn "nicht als Freund verlieren".

    Ach, das ist alles so kompliziert... ich hab noch nie jemanden wie ihn kennengelernt, er ist ein außergewöhnlicher Mensch, und dementsprechend außergewöhnlich ist unser Verhältnis zueinander. Vielleicht gibt's da auch einfach keine Kategorie dafür. Vielleicht ist es ja was völlig anderes - und trotzdem nicht weniger intensives - als Verliebtheit, weil eine "ganz normale" Freundschaft ist es auch jetzt nicht, soviel ist klar...
     
    #12
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004
  13. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    Bin von Schnüppchen brutalst aus dem G. hierhergeprügelt worden.. :grin: :schuechte :link:

    Sternschnuppe:

    Da fragst du schon nach einer Stunde, ob's einer gelesen hat? In der Zeit vielleicht den Anfang... :tongue: :zwinker: :schuechte
    nicht!? :schuechte
    Lies mal Manni. :bandit: :grin:

    Ich schick dir mal eine (sehr lang gewordene) PM. :schuechte
    Die kommt hoff. nicht in den G. :schuechte :tongue:

    Bis dann.. :schuechte :zwinker:
     
    #13
    Quendolin, 10 April 2004
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Hä ?
    Was ist G.
    Kenne nur einen G-Punkt und aus dem wird man normalerweise nicht rausgeprügelt ! *grins*

    Und ihr Schreibstil ist echt gehoben und sehr lesenswert. Hab auch keine Stunde dazu gebraucht.

    Und ich hoffe, dass Du Schnüppchen eine hilfreiche PN schickst, sonst kommt der Waschbär und frisst Dich ! :angryfire
     
    #14
    waschbär2, 10 April 2004
  15. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Och, der Quennie ist schon ein ganz Lieber... :schuechte Zumindest NACHDEM ich ihn in die richtige Richtung geprügelt hab! *gg* :tongue:

    Das "G." ist das Giorgio-Armani-Forum... 1226 Seiten Spiel, Spaß und Spannung in einem! *lol* aber das ist nur was für Insider - und solche, die es werden wollen und sich den ganzen Quatsch antun und durchlesen... :grin:

    Ach scheiße, jetzt grade geht's mir wieder sowas von blöd... *hmm* Aber ich muß mich halt ablenken und weiter meine Hausarbeit fürs Studium schreiben... Der soll doch grad machen was er will! *grummel* Life sucks...

    @Quen: Hab deine PN gelesen, DANKE :schuechte schreib dir auch heute noch zurück ok, aber jetzt muß ich erst noch bißchen Hausarbeit schreiben, damit ich mein Pensum für heute schaffe... :wuerg: Und kann's sein, daß du im MOment nicht ganz so gut drauf bist? Hab auch deinen Beitrag zu waschbärs Problem gelesen, na ja... Klar, das Leben ist hart, aber ungerecht - aber das wissen wir doch alle, und manchmal ist es doch auch ganz schön, oder? Und es wird auch IMMER wieder irgendwie besser! :smile: :engel: :knuddel:
     
    #15
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004
  16. Jazz
    Gast
    0
    mmm..... *am kopf kratzt*

    also ich würd eigentlich, genauso wie das waschbärchen sagen, dass er auf irgendeine art und weise doch in dich verliebt ist. vielleicht hat er es ja selbst noch nicht so recht erkannt, oder er will es nicht sehen, aufgrund der "bindungsangst". war er denn in seinem 28jährigem leben jemals in eine frau verliebt? (ich habs vor meiner ersten beziehung auch nich gemerkt ....)

    und sonst zum thema: 'wie ich ihn denn evtl "einfangen" kann':

    vielleicht versuchst du es mal nicht mit worten, sondern mit anderen dingen ... z.b den herren zum essen einladen (z.b zu dir, weil du selbst gekocht hast), weiterhin mit ihm fernsehen, was schönes mit ihm unternehmen .... ich mein, evtl entwickelt sich ja dann doch noch was. wenn nicht, habt ihr ne wunderbare freundschaft (die ich auch gerne ma haben würde :smile: ) .... da kann man im eigentlichen ja nicht verlieren (es sei denn, du wirst von deinen evtl immernoch bestehenden gefühlen gequält ... :frown: )

    desweiteren, kann ein entzug auch nicht grad schaden .... irgendwie jedenfalls.
    weil wie sagt man doch so schön? 'man weiß erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist'

    ich wünsch dir aufjedefall viel glück *daumen drückt* und noch viel spaß bei deinen hausaufgaben :grin:

    lg
     
    #16
    Jazz, 10 April 2004
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    @Jazz

    Ich weiß nicht, ob er schon mal verliebt war. Einerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand mit 28 noch nie verliebt war… andererseits kann ich mir auch nicht vorstellen, dass wenn man so richtig krass in jemanden verliebt ist, die (Beziehungs-)Angst trotzdem noch stärker sein kann, als der Wunsch, mit demjenigen zusammenzusein…

    Ich weiß auch nicht, ich mag halt auch nicht wieder enttäuscht werden. Ich meine, irgendwo komme ich mir doch ziemlich blöd vor, es jetzt noch mal zu „versuchen“. Ich hab mich einmal getraut, und er hat deutlich „nein“ gesagt, irgendwo wäre es doch ziemlich peinlich, wenn ich ihm da jetzt trotzdem noch „nachlaufen“ würde, und das seh ich auch nicht ein!!!


    Ach so, heute abend sehen wir uns übrigens... :smile: ER hat angerufen, wir hatten schon vor längerer Zeit beschlossen, daß wir einen Film zusammen anschauen, sobald er das Buch dazu fertiggelesen hat, und das hat er jetzt... :smile: Mal schauen, lustig wird's bestimmt heut abend...

    und ich wollte eigentlich schon viel früher hier antworten, aber das Internet hat mal wieder gestreikt.. *seufz*

    also tschüs, vielleicht meld ich mich nochmal, wenn ich wieder zu Hause bin, falls es was Neues geben sollte... :tongue:

    Sternschnuppe
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denk an Dich und wünsch Dir viel Glück !
    :knuddel:
     
    #18
    waschbär2, 10 April 2004
  19. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    waschbär: siehe schnüppchen. :schuechte :zwinker:
    :wuerg: :bandit:
    :schuechte :bier: :zwinker:
     
    #19
    Quendolin, 10 April 2004
  20. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.884
    0
    2
    Single
    Wird schon, ich mein, was heißt schon "Viel Glück"... Ein schöner Abend wird's auf jeden Fall werden, "mehr" wird's definitiv nicht werden, also na ja, ich hab jetzt eh nix besonderes zu erwarten....

    Trotzdem danke @waschbär
    und huhu @quen :schuechte Ich schreib dir noch heut abend/nacht, ja?

    Sternschnuppe
     
    #20
    Sternschnuppe_x, 10 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kompliziertes Verhältnis
BreinFac
Kummerkasten Forum
1 August 2016
9 Antworten
DerBunte
Kummerkasten Forum
21 Februar 2016
8 Antworten
kinkyvanilla
Kummerkasten Forum
20 August 2015
10 Antworten