Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kompromissbereitschaft

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von JuliaB, 3 April 2005.

  1. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    erzählt mal (ja, mir is langweilig, aber keine sorge, gleich geh ich schlafen :zwinker: )

    wie isses bei euch, muss der eine immer nachgeben, setzt sich der andere immer durch?
    oder ist das ausgewogen?

    bezieht sich jetzt auf dinge, die gemeinsam entschieden werden müssen.
    von anschaffungen, urlaubsziel und -art, über unternehmungen bis zu details wie was gegessen wird und was im fernsehen geschaut wird.
     
    #1
    JuliaB, 3 April 2005
  2. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    TV: mein freund gewinnt

    Urlaub: mein freund fährt alleine

    Unternehmungen: macht mein Freund alleine, oder er nimmt mich mit. wenn ich was vorschlage klappt es so gut wie nie :angryfire

    Anschaffungen: gibts bei uns nicht sonderlich. kein geld da

    Essen: ich koche - er sagt nicht was er will. also meine entscheidung

    Da setz ich mich durch: rauchen im Schlaf- und gleichzeitig Computerzimmer. HÄHÄHÄ *ansteck* ooops, rauchverbot :zwinker:
     
    #2
    Marla, 3 April 2005
  3. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Bei uns ist das alles so ziemlich ausgewogen würd ich mal so sagen ... wir schließen eigentlich immer Kompromisse.

    Juvia
     
    #3
    User 1539, 3 April 2005
  4. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    So ist es bei uns auch.
     
    #4
    Olga, 3 April 2005
  5. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Tv: einer, (der der schneller war :grin:) hat die Fernbedienung und zapped, wenn der andere n Wunsch hat und nix besseres läuft wird eben das geguckt..

    na ja.. Entscheidungen wie Urlaub usw mussten wir noch net treffen :zwinker:



    .. ich würd jemanden eher im Computerzimmer als in der Küche rauchen lassen oO

    vana
     
    #5
    [sAtAnIc]vana, 3 April 2005
  6. SorayaÁmidala
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    Bei uns ist es eher ausgewogen , wenn ihm was wichtig ist und ich das merke dann stimme ich schneller zu und andersherum genauso.
     
    #6
    SorayaÁmidala, 3 April 2005
  7. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    Das finde ich bei uns richtig toll!Es ist total ausgewogen!Also jeder kommt dem anderen entgegen und es gibt zwar immer mal Phasen, in denen einer mehr "die Hosen anhat", aber das kehrt sich nach ner Weile immer wieder um :smile:
    Ideal eben :herz:

    LG,


    Catharine
     
    #7
    Catharine, 3 April 2005
  8. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    eigentlich richtig ausgewogen. entweder wir schließen einen kompromiß oder es setzt mal der eine, mal der andere durch. niemand kommt zu kurz :smile:
     
    #8
    User 15156, 3 April 2005
  9. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    *neid*
     
    #9
    JuliaB, 3 April 2005
  10. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    meine imaginäre Freundin bekommt alles und ich nur Sex.. :rolleyes2 :cry:
     
    #10
    Baerchen82, 3 April 2005
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wir streiten kaum "ernsthaft", und wenn differenzen bestehen, gibts meist kompromisse, von denen beide was haben. schmollen und stursein länger als fünf bis zehn minuten gabs bislang nie. wir fangen meist gleichzeitig an mit dem aufeinanderzugehen, wenn wir mal etwas zicken.

    anschaffungen? gibts nicht wirklich gemeinsam, wohnen getrennt. hab ihm letztes jahr beim renovieren geholfen in seiner neuen WG, da hatte ich teils schon andere ideen - aber letztlich wohnt er da und entscheidet. aber meine ansichten und vorschläge hat er sich gern angehört, manches fand er doof, anderes hat er umgesetzt.

    beim einkauf im supermarkt am wochenende gabs noch keine diskussionen, obs pizza mit spinat oder pizza mit mozzarella und tomate geben soll. auch beim kochen ist es so, dass je einer die regie führt und initiative ergreift und der andere "mitmacht" und z.b. für den salat oder das gemüse die co-regie übernimmt...klappt gut.

    urlaub: hatten wir bislang noch keinen gemeinsamen, aber dafür oft ausflüge. da er meint, dass ich das absolute organisier- und plantalent bin, soll ich das aussuchen - und er findets dann immer ziemlich gut, was ich mir ausdenke. fänd schön, wenn er sich da mal selbst mehr einfallen ließe, hab ihm das auch gesagt...

    fernsehen/filme: über sowas streiten wir nicht. ich hab zuhaus keinen fernseher und seh bei ihm am wochenende zwischendurch ganz gern mal rein, zappe dann auch wild rum. wenn er selbst lust aufs zappen kriegt und auch aufs sofa kommt, dann fragt er immer, ob ich das programm grad sehen will. mir ist fernsehen zu schnuppe, als dass ich deswegen streiten wollte.

    kino ist derzeit sehr selten auf dem programm, wenn, dann überlegen wir eh vorher, in welchen film wir wollen, und das deckt sich meist. ebenso bei konzerten.

    eigentlich sind wir beide stur, aber auch sehr drauf erpicht, dass der andere glücklich ist. und springen von unserer meinung dann auch zum "ach, ist mir nicht so wichtig, machen wirs so, dass er/sie glücklich ist"-verhalten...*lach*
    meist entschuldigen wir uns nach nem minizoff wortreich jeweils beim anderen und sind traurig, dass wir grad kurz "böse" aufeinander waren... wirkliche machtkämpfe kenne ich nicht, also keine, die ernst wären. eher spielerisch. schon eine sehr ausgewogene sache, und inzwischen schweigt er auch nicht mehr, wenn er was nicht gut findet, sondern hat sich an meinen stil gewöhnt: sachen aufs tapet bringen, wenns hakt, klären, fertig.

    seinem besten freund und mitbewohner wollten wir mal vorspielen, wir hätten uns zerstritten oder übel gezofft und seien böse aufeinander. klappte nicht, wir mussten beide kichern...ein anderes mal waren wir beide gestresst mitten in seinem umzug und uneins, wer jetzt wo den kasten mit werkzeug hingestellt hat - ein paar scharfe worte fielen beiderseits. ich ging dann in die küche, um mich abzuregen, hörte, wie sein bester freund erstaunt fragte: habt ihr euch gestritten?
    mein freund: ach, nur gezofft.
    er: das klang aber nicht gut eben! ich zieh mich mal zurück.
    zwei minuten später standen wir wieder da und knutschten, als der beste freund ins zimmer kam und uns groß anguckte, wie einig versöhnt wir uns anhimmelten....

    beim ex wars so, dass man mit kritik an bestimmten filmen, die er sehr gut fand, sehr vorsichtig sein muss.

    matrix (teil eins) fand ich gut. matrix zwei fand ich eher doof bzw. enttäuschend und hab das meinem ex, als er mich dumemrweise nach dem kino mehrfach fragte, wie ich den film fand, auch dargelegt. er schnappte ein, als hätte er den film selbst gedreht, wir gerieten in streit...und letztlich liefen wir mit zehn metern abstand nach hause. oh mann. ne stunde später gingen wir dann beide in die küche und bedauerten den streit, wollten aber beide weiter recht haben. ließen das thema fallen. er konnte auch nicht ab, dass ich die meisten disney-zeichentrickfilme schlicht nicht mag. dass mein geschmack teils ganz anders war als seiner, konnte er nicht gut akzeptieren.

    ständiges gezoffe um kleinkram macht mich krank. mag ich nicht. aber ich hoffe, dass wir weiter so gut auskommen...die meisten seiner macken habe ich schon in den jahren vor unserer Beziehung kennengelernt, und an bestimmte verhaltensweisen, die ich nicht so nachvollziehen kann, hab ich mich gewöhnt. meist bin ich eher traurig als wirklich wütend. und wenn wütend, sag ichs ihm...

    der drang, dass wir uns gut verstehen, sowie die lust aufeinander sind einfach zu groß, als dass wir lange streitereien aushalten könnten.
     
    #11
    User 20976, 7 April 2005
  12. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #12
    chrith, 7 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten