Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #1

    Kondom falsch überrollen?

    Ich bin neu und hätte 2 kurze Fragen. Ich weiss, die Fragen sind ein bisschen blöd, aber mich plagen Sie leider. :schuechte

    1.) Ist es möglich, dass man ein Kondom falsch überrollt? Hab gestern mit meiner Freundin geschlafen und im Eifer des Gefechts bin ich mir nicht ganz sicher ob, dass u. U. passiert ist. Ich habs mir danach nochmal an einem anderen angeschaut und bin der Meinung, dass es nicht geht, aber ganz sicher bin ich nicht. Es ging zwar etwas strenger am Anfang, aber der Rest liess sich dann ganz gut abrollen.

    2.) Wenn es falsch gewesen wäre, is der Schutz dann trotzdem gegeben?

    Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen.

    Danke schonmal.

    Paysan
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    28 Januar 2007
    #2
    Also an sich kann man es als Normalmensch nicht falsch abrollen, weil es eigentlich nicht möglich ist, das Kondom ohne dran zu zerren und zu reißen andersherum überzurollen.
    Zum anderen hätte ich jetzt mal gesagt, dass der Schutz auch gegeben wäre, solange es nicht eingerissen ist oder du mit den Finger irgendwelche Spermaspuren auf der Aussenseite hinterlassen hast.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #3
    Du kannst das Kondom zwar ausversehen falschrum aufsetzen, aber normalerweise lässt es sich dann nicht richtig abrollen. Denke also, dass du das merken solltest.
    Sollte das mal passieren, neues Kondom nehmen, nicht das falschrum aufgesetzte einfach umdrehen, da Lusttropfen mit Spermien an das Kondom gelangt sein könnte.

    Wenn du wirklich mal das Kondom falschrum aufsetzt und es schaffst, es abzurollen, ist der Schutz nicht gefährdet,solange das Kondom nicht reißt oder platzt. Denke aber wie gesagt nicht, dass das vorkommt.
     
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #4
    Davor hab ichs halt berührt, um das Reservoir umzudrehen (eben weil es für meine Begriffe verkehrt war, daher auch jetzt meine Gedanken), aber meinen Penis nicht davor berührt, nur die Boxershort ausgezogen.

    Ne gerissen, war es nicht, bin auch nicht gekommen, weil es mir mittendrin gekommen is, dass es strenger ging und unter Umständen falsch sein könnte. Haben dann abgebrochen und hab sie danach auch mit den Fingern unten nicht mehr berührt.

    Hab nur etwas Angst, weil sie gerade ihre fruchtbaren Tage hat, nicht, dass da was schiefgelaufen ist.
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    28 Januar 2007
    #5
    Also so wie es sich anhört, sollte wirklich nichts passiert sein. Aber nimm lieber ein neues das nächste Mal.
     
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #6
    Das werd ich definitiv machen, ausserdem wollte sie sich jetzt dann eh die Pille holen, wodurch der doppelte Schutz ja dann gegeben wäre.

    Mit hat es nur gewundert, weil unten an der Innenseite ein kleiner Feuchtigkeitsfilm war, kann es sein, dass das Spermozid (oder wie man das schreibt war). Weil, wenn es zum Gleiten wär, wäre das Kondom ja wahrscheinlich verrutscht oder?
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    28 Januar 2007
    #7
    Naja, ein Kondom sollte ja weder verrutschen noch viel zu eng sein, es sollte eigentlich genau passen, wenn man eines in der passenden Größe gefunden hat. Ich glaub du hast es echt verkehrtherum versucht... :ratlos:
     
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #8
    Ne verrutscht is es ja auch nicht (zum Glück). Müsste jetzt nur wissen, ob der Schutz gegeben ist (eig ja schon, solange dass Kondom nicht reisst). :geknickt:

    Weiss jetzt nicht, was ich machen soll, will ihr jetzt auch keine Angst machen.

    War mal wieder tierrisch blöd, man denkt an alles und dann macht einem sowas hinterher kopfzerbrechen.

    btw danke schon mal, für die schnellen Antworten
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #9
    Wie sollte denn etwas passieren, wenn das Kondom intakt war? Die Spermien müssen schon irgendwie rauskommen, um etwas anrichten zu können.
     
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #10
    Edit: Habs jetzt nochmal angeschaut, und es war beim Drücken nicht geplatzt, sondern intakt. Habs mit Wasser gefüllt und dabei is nirgends was rausgekommen, also dicht war es *aufatmentu*. Wegen dem falschrum abrollen, es liess sich so wie ich es abgrollt hatte ganz leicht mit dem Ring aussen wieder Aufrollen, also anscheinend war es richtig rum. Naja, da hab ich anscheinend noch mal Glück gehabt, aber beim nächsten Mal muss die Zeit sein, um ganz sicher zu sein.

    Das einzige was mich ein bisschen verunsichert hat ist die Flüssigkeit, die innen war.

    Oh mann, so nen scheiss mach ich nie wieder :geknickt:, beim nächsten Mal schau ichs dreimal an, ob es richtig rum ist.

    Wie ich eure Antworten versteh kann dann eigentlich nichts passiert sein und ich muss ihr keine unnötige Angst machen. Hab so Schiss, dass was schiefgelaufen is, aber wegen sowas sie beunruhigen oder fragen ob se zum FA geht, muss ich dann ja zum Glück net.

    Vielen vielen Dank nochmal für eure schnellen Antworten
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    28 Januar 2007
    #11
    Da ist ganz sicher nichts passiert.

    Das einzige, warum man drauf achten sollte, dass man das kondom richtig aufsetzt, ist, dass es sich sonst vilelelciht nicht abrollen lässt. wenn an es dann einfach umdreht, kann es sein, dass durch den Lusttropfen dann schon Spermien am Kondom sind, die dann in die Scheide der Frau kommen.
    Deswegen soll man, wenn mn das Kondom falsch aufgesetzt hat und deswegen nicht abrollen kann, ein neues nehmen.
     
  • Paysan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2007
    #12
    OK, danke. Ne als ich es aufgesetzt hatte, hab ich es auch abgerollt, gewendet hab ich es nicht, dass steht ja auch überall, dass man dann ein neues nehmen soll.
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    28 Januar 2007
    #13
    Mach doch mal ein paar Abrollübungen ohne deine Freundin ;-)
    ---> Übung macht den Meister
     
  • reincarnation
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    Single
    29 Januar 2007
    #14
    genau so ist es, zuerst mit dem schutz befassen, dann mit dem spaß :zwinker: damit du dich dann nicht mit deinem kind befassen musst
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    29 Januar 2007
    #15
    jepp... keine schlechte idee...
    ich frage mich eh immer, wie leute das hinkriegen.... :what:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste