Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Smoo123
    Smoo123 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    in einer Beziehung
    15 Januar 2010
    #1

    Kondom gerissen..was würdet ihr machen?

    Hi Leute,

    ist mir zwar ein bissl peinlich die Frage hier zu stellen, nur muss ich mir mal ein paar Meinungen einholen..

    Mir ist gestern ein Missgeschick mit meiner Freundin passiert. Uns ist aus irgendeinem Grund das Kondom gerissen...und zwar ziemlich genau in der mitte, hab meinen penis sofort rausgezogen als ich gemerkt hab dass da was nicht stimmt ( und das schlagartig). Jetzt war die Eichel noch so halb vom Kondom bedeckt, einen Samenerguss hatte ich nicht.

    Ist die Gefahr hoch, dass ich sie vllt geschwängert habe? Die Pille hatte sie nicht, diese nahm sie zwar früher immer, nur wurde meine Freundin vor kurzem operiert und musste sie daher absetzen.

    Was sollen wir machen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Kondom gerissen ....
    2. kondom gerissen!?!!
    3. Kondom gerissen
    4. Kondom gerissen...!!!
    5. Kondom gerissen
  • NewSuperMario
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2010
    #2
    Du hattest keinen Samenerguss, das ist schonmal die halbe Miete!:smile: Die Chancen das deine Holde von ein paar Tröpfchen schwanger wird sind denkbar gering, hoffe ich für Euch!:jaa:
    Die Gefahr wäre höher wenn du ihr die ganze "Suppe" reingeballert hättest!
    Aber ich denke ihr seid auf der sicheren Seite!
     
  • just_smile
    just_smile (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    113
    53
    nicht angegeben
    15 Januar 2010
    #3
    Ja, wie NewSuperMario schon sagt, halbe Miete ist sicher:zwinker:

    Aber ich würd trotzdem mit meiner Freundin über die Pille danach reden. Falls ihr euch einig seit, find ich sie sollte sie nehmen. Sicher ist sicher.
     
  • User 78363
    User 78363 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    474
    113
    70
    Verlobt
    15 Januar 2010
    #4
    @NewSuperMario:

    glaub mir- auch ein "paar Tröpfchen" sollen schon zu Kindern geführt haben- dafür reicht genau 1 Spermium aus...

    @Threadstarter:

    wann war denn die ganze Sache? Innerhalb von 48 Stunden kann deine Freundin sich die Pille danach holen! Dafür solltet ihr euch aber beeilen, denn die Wirksamkeit der PD nimmt mit der Zeit ab- da kommts echt auf Stunden an! Die Pille danach bekommt man beim Frauenarzt verschrieben (gleich morgen früh hin!), ansonsten kann man sich dafür an Krankenhausambulanzen oder den ärztlichen Notdienst wenden.

    Wenn ihr also noch nicht Eltern werden wollt, solltet ihr euch so schnell wie möglich darum kümmern! Ich würde mich nicht auf "von ein paar Tröpfchen wird schon nichts passiert sein" verlassen!

    LG
     
  • glashaus
    Gast
    0
    15 Januar 2010
    #5
    Man hat sogar 72 Stunden Zeit, aber wie du schon sagtest, die Wirksamkeit nimmt ab, je länger man wartet.
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    15 Januar 2010
    #6
    Wenn ihr definitiv keine Kinder wollt würde ich, wenn ihr das auch ok findet, die Pille danach nehmen.

    Falls das bei uns mal passiert habe ich vorher sehr deutlich gesagt, das ich die PD nicht nehmen würde, da ich 1. die Nebenwirkungen extrem finde und 2. das für mich schon Abtreibung ist. So schlimm fände ich ein Kind einfach nicht, als das ich das tun würde.
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    15 Januar 2010
    #7
    Die "Nebenwirkung" ein Kind zu bekommen, kann unter Umständen aber noch viel extremer sein im Vergleich zu (eventuell) ein bisschen Übelkeit und Erbrechen. :zwinker:

    Die Ansicht, dass es schon Abtreibung ist, finde ich sehr radikal, aber ich kenne auch noch andere Leute, die das so sehen, und das muss ja jeder selber entscheiden. Auch wenn ich es nicht wirklich nachvollziehen kann, denn man verhindert die ENTSTEHUNG eines Kindes (wie bei jeder normalen Verhütungsmethode auch) und keineswegs die Geburt eines bereits "fertigen".
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    366
    nicht angegeben
    15 Januar 2010
    #8
    Off-Topic:
    Du kennst aber schon die Wirkweise der PD und weißt, dass sie den Eisprung verhindert? Das mit Abtreibung gleich zu setzen, finde ich ein wenig fundamentalistisch.
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.747
    298
    1.829
    Verheiratet
    15 Januar 2010
    #9
    PD holen wenn man keine Kinder und kein Risiko will ansonsten auf Glück spielen
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    15 Januar 2010
    #10

    Ist es bereits zu einer Befruchtung gekommen, verhindert sie die Einnistung in die Gebärmutter.Und sobald es befruchtet ist, ist es für mich Abtreibung... es kann sich dann ja nur nicht einnisten....
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    15 Januar 2010
    #11
    Ich würde mich nicht auf mein Glück verlassen und mir die PD besorgen.
    Und Diskussionen zum Thema Abtreibung sind hier so was von fehl am Platz. Echt jetzt.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    366
    nicht angegeben
    15 Januar 2010
    #12
    Off-Topic:
    Das gilt als stark umstritten. Wäre das so, wäre die Wirksamkeit der PD nicht nach spätestens 72h weitestgehend hinfällig.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    15 Januar 2010
    #13
    Ich würde mir keine PD holen, einfach deshalb weil ich eine mögliche SS in Kauf nehmen würde und sie weder für mich, noch für meinen Partner eine Katastrophe wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste