Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Geldsklaven kontrollieren?

  1. [m] Ich könnte niemanden ausnutzen und lehne ab

    21 Stimme(n)
    29,2%
  2. [m] Ich find's interessant, nehme die Daten, traue mich dann aber doch nicht richtig

    6 Stimme(n)
    8,3%
  3. [m] Ich nehme die Daten und benutze sie wenn ich grad Lust habe und die Reaktion sehen will

    5 Stimme(n)
    6,9%
  4. [m] Ich nehme die Daten und räum das Konto gnadenlos leer, sie steht doch drauf, oder?

    2 Stimme(n)
    2,8%
  5. [w] Ich könnte niemanden ausnutzen und lehne ab

    21 Stimme(n)
    29,2%
  6. [w] Ich find's interessant, nehme die Daten, traue mich dann aber doch nicht richtig

    4 Stimme(n)
    5,6%
  7. [w] Ich nehme die Daten und benutze sie wenn ich grad Lust habe und die Reaktion sehen will

    6 Stimme(n)
    8,3%
  8. [w] Ich nehme die Daten und räum das Konto gnadenlos leer, er steht doch drauf, oder?

    7 Stimme(n)
    9,7%
  • ssl
    ssl (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    21 Juli 2007
    #1

    Kontrolle über Geldsklaven

    Ein paar scheinen sich ja für das Thema zu interessieren -- jetzt wüsste ich es gern mal genauer :smile:

    Also angenommen ein/e Geldsklave/in möchte gern "ausgeliefert" sein und will euch deshalb die Zugangsdaten zum eigenen Bankkonto geben. Wie reagiert ihr?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Geldsklaverei
    2. Geldsklaven
    3. Geldsklaven
    4. Geldsklaven ausnehmen OK?
    5. Welche Frau hat einen Geldsklaven?
  • sefox
    sefox (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    21 Juli 2007
    #2
    Ich bin mir ziemlich sicher das ich es nicht annehmen würde. Könne ich mit meinem Gewissen nicht vereinabren.

    Warum interessiert dich das eigtl. so?
    Gehörst du zu der Fraktion?:grin:

    Gruß

    Sefox
     
  • lillakuh
    lillakuh (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.555
    121
    0
    Single
    21 Juli 2007
    #3
    kommt drauf an, wie gut ich über die allgemeine situation dieser person bescheid weiß....
    solang ich mir sicher sein kann, daß ich ihn/sie damit ned finanziell zugrunde richten kann - bitte. warum ned... nehm ich mir halt, was ich brauch.
     
  • emkay83
    emkay83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    989
    103
    2
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2007
    #4
    also ich habe noch nie etwas von diesen moneyslaves gehört und wie ich schon bei der anderen umfrage sagte, macht mich das auch gar nicht an.

    wenn mir jemand seine kontodaten gibt, würde ich damit gar nichts machen: etwas drauf überweisen schon mal gleich gar nicht, etwas "abzwacken" auch nicht, denn erstens nage ich auch so glücklicherweise nicht am hungertuch und zweitens würde das wohl auffliegen und man hat mehr stress als spass. und dieses verhältnis sollte im leben immer eher umgekehrt sein
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2007
    #5
    Ich find allein die Bezeichnung "Geldsklave" ziemlich abstoßend und mag solch unterwürfige Leute nicht. Also ablehnen.
     
  • ~Lady~
    ~Lady~ (31)
    Meistens hier zu finden
    2.062
    148
    163
    Verheiratet
    21 Juli 2007
    #6
    Das könnte ich nie tun. Einen Menschen einfach so ausnutzen? Nein!
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    21 Juli 2007
    #7
    Ich würde ablehnen, da wär die Summe gleichgültig. Es sei denn, ich befände mich in einer absoluten Notlage (in die ich innerhalb Deutschlands aber nicht geraten werde) und wär auf die Tacken angewiesen.
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2007
    #8
    Wenn ich ihm einen Gefallen damit tu, ihn auszunutzen... Er findet das ja gut, ihm gibt das was. Ich seh da nichts Verwerfliches. Wenn er das gern möchte, ein erwachsener Mann, der weiß, was er tut... Warum nicht? Rein theoretisch!
    Ich würde keineswegs das Konto gnadenlos leerräumen. Wahrscheinlich wäre ich dann doch recht zurückhaltend, wenn ich mal in die Lage kommens sollte.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    21 Juli 2007
    #9
    Wenns das einzige is, was der will, würd ichs mir überlegen.
    Alles Geld abheben wär ehrlich gesagt nicht mein Fall, aber so die Semestergebüren... :-D

    Ich hätt aber ehrlich gesagt tierisch Schiss, dass da Ärger auf mich zukommt...
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2007
    #10
    Da ihn das anmacht und er das toll findet, würde ich annehmen. Allerdings würde ich keine horrenden Summen abheben. Im Monat vielleicht Geld für ein gutes Kleidungsstück und bisschen was für's Studium. :-D
     
  • KlausS
    KlausS (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Verliebt
    21 Juli 2007
    #11
    Ich hatte mal in einem anderen Forum darüber gelesen. Das wurde dann allerdings gesperrt, da das Überhand genommen hat. Es gab dann nur noch Mädels die sich faul zu Lasten anderer ausruhen wollten.

    Ich weiß nicht, ob es jemanden gibt, der wirklich darauf steht. Also viel Geld zu verlieren ohne jede Gegenleistung.

    Da Antwortet man besser auf eine dieser vielen Pishing-Mails :zwinker:
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    21 Juli 2007
    #12
    Hey.
    Also mich würde das ja gar nicht reizen.
    Ich würde auch kein Geld nehmen,
    denn irgendwo käme ich mir dann abhängig von dem anderen vor.
    Denn man stellt sein Leben ja evtl. dann aufs Geld ein und irgendwann gibt er keins mehr und man fällt tief.
    Ich bevorzuge dann doch lieber die ehrliche, selbst erarbeitete Variante.


    Gruß
     
  • ssl
    ssl (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    40
    91
    0
    Single
    21 Juli 2007
    #13
    Klar habe ich auch eine Neigung in der Richtung, sonst würd ich mich kaum für die dominante Seite interessieren :zwinker:

    Jetzt aber bitte keine "Ich will Geld" pms schicken *g* Ist auch sicher nicht mein einziges Interesse :smile:

    Angst braucht man eigentlich keine zu haben, wenn es beide ehrlich meinen -- es gehört natürlich auch einiges an gegenseitigem Vertrauen dazu.
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    21 Juli 2007
    #14
    Mh. :tongue:

    Wenn nen Geldbetrag abgemacht wird find ich es um einiges sinnvoller.. ansonsten wüsste ich gar nicht was nun recht ist und was net.. Aber um mal ehrlich zu sein, wenn man mir sowas anbietet hätte ich auch keine Scham das auszunutzen... und mir das zu kaufen worauf ich Lust hätte.. Natürlich nicht übermässig teuere Autos etc. da wär der Betrag wohl auch gleich schon weg.. Wär allerdings trotzdem nicht lang was für mich, da ich auch das Gefühl brauche mit meinem eigenen Geld bezahlen zu können.
     
  • musicus
    musicus (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    11
    in einer Beziehung
    21 Juli 2007
    #15
    ich hab' mein konto.
    ein anderes brauche ich nicht.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    21 Juli 2007
    #16
    Joa, wahrscheinlich... :schuechte

    Obwohl...ein ungutes Gefühl hätte ich schon...vielleicht würde ich auch ablehnen.
     
  • Triple-Null
    Verbringt hier viel Zeit
    428
    101
    0
    Verheiratet
    21 Juli 2007
    #17
    Was um alles in der Welt ist ein "Geldsklave"? :confused:
     
  • ssl
    ssl (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    40
    91
    0
    Single
    21 Juli 2007
    #18
    Hmm war das nicht erkennbar?

    Ich versuch's mal kurz zu definieren:

    Ein Geldsklave (bzw eine Geldsklavin, aber mir scheint die männliche Form ist häufiger anzutreffen) ist ein Sklave (im erotischen Sinn), der sich finanziell benutzen/kontrollieren lässt.

    Da gibt es wohl die unterschiedlichesten Formen: Manche wollen ausschließlich finanziell dienen, andere haben noch andere Vorstellungen von Unterwürfigkeit. Manche finden es toll, wenn eine Herrin oder ein Meister sie komplett im Griff haben, anderen ist es lieber, "auf Befehl" etwas zahlen zu müssen. Naja und so weiter ... :zwinker:

    Ich denke mal die meisten haben gemeinsam, dass sie gerne eine Herrin / einen Meister hätten, der/die selbst ein Interesse am Machtspiel hat und eben nicht einfach nur "mal Geld will". Was natürlich nicht ausschließt, dass der Meister oder die Herrin das Geld durchaus ausgibt und Spaß daran hat.

    Naja, war ein Versuch, sowas ist immer schwer zu erklären und definieren.
     
  • Penumbra
    Penumbra (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    30 September 2007
    #19
    Ich habe selber diesen Fetisch schon ausgelebt, und kann sagen, dass es für mich selber keinen Spaß macht, wenn ich das Gefühl habe, das die Frau auf mein Geld "angewiesen" ist, oder nicht weit genug geht - es geht um den Nervenkitzel dabei, in dem man Grenzen versucht auszureizen. Außerdem muss die Frau sadistisch veranlagt sein, sich also auch an meinem Leid dabei erfreuen. Geld ist hierbei nur ein Mittel zur Macht, und infolgedessen auch zur Kontrolle.

    Damit schließe ich mich auch dem Threadstarter an, denn es geht mir hauptsächlich um das Machtspiel dabei.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    30 September 2007
    #20
    Ich find's interessant, nehme die Daten, traue mich dann aber doch nicht richtig.

    Spricht immerhin gegen die moralische Vorstellungen der Gesellschaft.
    Aber wenn ich mir dann mal was größeres leisten will ... hm :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste