Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kontrollieren Kfz-Versicherungen den km-Stand?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von pissedbutsexy, 4 November 2009.

  1. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Huhu :smile2:

    Ich habe eben eine kleine Frage und bräuchte dazu mal ein paar Erfahrungswerte, es geht hier nicht um Rechtsberatung o.ä., das interessiert mich jetzt einfach mal.

    Vor einer Woche habe ich mein Auto zugelassen, es ist über unsere Firma im Flottentarif vollkasko versichert, auf den Namen meines Vaters.

    Meine Mutter war dann heute bei einer Bekannten, dort war ein Vertreter der DEVK. Sie fragte interessehalber nach einem Angebot und er berechnete, dass mich die Vollkaskoversicherung dort 170 € weniger kosten würde als bei meiner Firmenversicherung, da wäre das Auto dann auf meine Mutter zugelassen.

    Meine Mum hat mir die Story vorhin erzählt und ich hab mich gleich gefragt, wo an der ganzen Sache der Haken ist.
    Naja, der tolle Vertreter hat das Ganze so berechnet, dass ich nur 9000km im Jahr fahren darf.
    Ich fahre aber weitaus mehr!

    Er sagte "Das kontrolliert sowieso erst niemand, das wird erst nach 4-5 Jahren überprüft und dann muss man auch nicht rückwirkend nachzahlen, sondern man muss ab dann nur mehr bezahlen wenn man mehr fährt"

    :eek:
    Ja, und ich bin die Kaiserin von China :jaa:

    Meine Mutter hat ihm diesen Käse natürlich abgekauft und mir stolz die tolle Versicherung angepriesen.
    Jetzt die Frage, wie wird sowas wirklich von Versicherungen kontrolliert?

    Mit sowas würden sich die Versicherungen doch selbst verarschen?

    Ich habe nicht vor mein Auto dort zu versichern oder irgendwen anders mit sowas zu "hintergehen", ich würde nur gerne mal hören inwieweit sowas wirklich kontrolliert wird.

    Spätestens wenn ich (beispielsweise) in einem Jahr einen selbstverschuldeten Unfall habe und mein Auto hat mehr als 9000km runter bin ich doch wohl die Gearschte :grin:
     
    #1
    pissedbutsexy, 4 November 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    genau hier könnte es Probleme geben... ansonsten kann ich dir nur raten gerade KFZ-Versicherungen zu vergleichen da gibts massive Unterschiede...
     
    #2
    brainforce, 4 November 2009
  3. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Ich sag mal so: solange du keine Leistungen der Versicherung in Anspruch nimmst, prüfen die das nicht. Aber sobald du einen Unfall hast, an dem du selbst Schuld bist, kann das nach Hinten losgehen.
    Die Werkstätten, die mit der Versicherung abrechnen, übermitteln deinen km-Stand (auch wenn du nur deine Frontscheibe nach einem Steinschlag reparieren lässt).
    Das kann dann soweit gehen, dass die Versicherung den Schaden nicht komplett und überhaupt nicht bezahlt.
     
    #3
    User 64931, 5 November 2009
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich kenn das so das die jedes Jahr zumindest nachfragen wieviel km gefahren wurden und wenn du dann wahrheitsgemäß die Mehrkilometer angibst mußt du sofort nachzahlen gibst du sie falsch an und es kommt zu einem Schadensfall kann sich die Versicherung evtl. damit rausreden das du falsche Angaben im Vertrag gemacht hast und sie deswegen nicht oder nur zum Teil leisten muessen
     
    #4
    Stonic, 5 November 2009
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich hatte eine ganze Zeit lang einen Vertrag mit 9.000 km. Da musste ich nur bestätigen das ich eine höhere Fahrleistung bei der Versicherung angeben muss. Ansonsten hat nie jemand danach gefragt.

    Bei Schäden wird standardmäßig der KM-Stand aufgeschrieben und wenn der Schaden reguliert wird, hat die Versicherung den Stand.

    Wenn man wenig fährt ist so ein Tarif eine gute Sache und wenn man drüberliegt sollte man das meiner Meinung nach auch im Blick behalten und umgehend melden. "Vergessen" zählt da verständlicherweise wohl nicht.

    Einfach mehr fahren und hoffen dass das nie jemandem auffällt halte ich für sehr unklug.
     
    #5
    metamorphosen, 5 November 2009
  6. solitarius
    solitarius (35)
    Meistens hier zu finden
    136
    128
    109
    Single
    Hallo!

    Interessant, meine Mutter hat bei der HUK auch ne 9000er Versicherung, scheint ein Standardwert zu sein...

    Sie fährt nachgewiesenermaßen aber nicht mal 5000, das wird nun geändert, und dann spart sie um dir 30€, was aber eher auf die hohe SFK zurückzuführen ist. Die 5000 sind auch das Minimum, das man bei der HUK angeben kann.


    Von eigenständigen Kontrollen habe ich bisher auch nie was gehört, aber wie gesagt, wenn es nen Unfall gibt... (Und ich könnte mir gut denken, daß auch bei Fremdverschulden deine Versicherung informiert wird, z.B. wegen "nicht unfallfrei")


    Wie auch immer... Geh doch mal auf die Webseiten von verschiedenen Versicherungen, und laß das durchrechnen. Man kann meist alles angeben und bekommt hinterher die Kosten genannt. Ist zwar zuerst etwas mühselig, aber anschließend kannst du meist alle Daten nach Belieben anpassen und den Betrag neu berechnen lassen. Dann siehst du auch, welchen Anteil deine Jahreskilometer aus machen.


    Mal ganz grob etwas, das mich sehr erstaunt hat:
    Ich habe vor kurzem den ersten eigenen Wagen bekommen. Der ist Vollkasko versichert und Eigenfinanziert.

    Wagen gehört mir, Versicherung gehört mir: 640€/Jahr
    Wagen gehört mit, Versicherung gehört meiner Mutter: 680€/Jahr (!!!)
    Wagen gehört incl. Versicherung meiner Mutter als Zweitwagen: 380€/Jahr

    Option 2 ist die teuerste...
     
    #6
    solitarius, 5 November 2009
  7. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Meine Versicherung hat alle zwei Jahre den Stand abgefragt. Ich kam nicht so ganz hin, aber das Überschreiten war noch in Ordnung. Habe dann gleichzeitig meine km erhöhen lassen und musste nichts nachzahlen.

    Allerdings habe ich auch schon im Bekanntenkreis mitbekommen, dass Versicherungen bei anderen schon gerne mal einiges nachgefordert hat. Das krasseste waren so 800 Euro. Und auf sowas habe ich keinen Bock. Dann lieber rechtzeitig anpassen oder gleich etwas Luft nach oben bei der Fahrleistung lassen.
     
    #7
    gohenx, 5 November 2009
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Ich bin seit 2002 bei der Huk versichert, erst über meine Mutter und mit dem neuen Auto jetzt über mich.
    Hatte immer 9000 km angegeben und bei mir gab es nie nachfragen, wenn ich einen Unfall hatte und die Huk zahlen musste- es wurden aber auch nie Schäden an meinem Auto über die Huk repariert. Es war auch so, dass ich wenn nur knapp drüber war und wenn im August das neue Vertragsjahr beginnt und ich im Septmeber bei 11.000 bin was dann?

    Da aber immer ein Restgefühl blieb, dass äußerst mulmig war, habe ich jetzt die Versicherung auf 10.000 km erhöhen lassen, so das ich mir darum keine Gedanken mehr machen muss. Und so teuer ist das auch nicht!
     
    #8
    Tinkerbellw, 5 November 2009
  9. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Die sch... HUK hat bei uns zwar eine SF runtergesetzt, dafür aber preislich angepasst, dass sie teurer wird... :mad:

    Wir haben, seit ich meine Freundin habe, von 9.000 auf 12.000 erhöht. Und ich achte penibel darauf, dass die Kilometerleistung passt. Ich muss den Unfall ja nicht mal selbst verschulden, es reicht ja, wenn einer bei Glätte draufrutscht und der Schaden größer wird.

    Aber nachfragen tut die HUK bei uns nicht mehr (früher allerdings schon!). Da reichte wohl, dass die Fahrleistung jahrelang passte, um nicht mehr nachzuprüfen.
     
    #9
    User 76250, 6 November 2009
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    was heißt preislich angepasst?:ratlos: Wahrscheinlich wurde die Kaskoklasse eures KFZ-Modells geändert - das ist allerdings versicherungsunabhängig... desweiteren steht es jeden frei die Versicherung zu wechseln.

    Bei der KFZ-Versicherung schneidet die HUK meist relativ gut ab vom Preis-/Leistungsverhältnis - ist die HUK die Versicherung des Unfallgegners kanns natürlich passieren das du Ärger hast da sie nicht als besonders "zahlungswillig" gilt... als eigene Versicherung hört man jedoch kaum was schlechtes.
     
    #10
    brainforce, 6 November 2009
  11. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Ich habe auch einen Tarif mit km-Begrenzung.
    Meistens kam einmal im Jahr ein Schreiben, auf das ich den aktuellen km-Stand eintragen sollte.
    Letztes Jahr kam allerdings keins.
     
    #11
    Bärchen72, 6 November 2009
  12. ...oleander...
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    103
    17
    vergeben und glücklich
    Da ist doch schon Deine Antwort: Du fährst mehr, also ist der Tarif nicht der richtige. Jeder will überall ein paar Euro sparen, aber das ist definitiv der falsche Weg.

    Die Probleme kommen spätestens dann, wenn Du einen Unfall hast, das wurde Dir ja bereits mehrfach geschrieben...

    Und bei dem Versicherungsvertreter, der versucht einen Vertrag abzuschließen in dem er Dir rät zu schummeln (besser: zu betrügen) würde ich gar nichts abschließen!

    Ich meine in vergleichbaren Fällen muß die Versicherung bei einem Unfallschaden zunächst zahlen, kann Dich aber mit 5.000 Euro (oder so ähnlich) in Regreß nehmen.

    Meine Meinung.

    Gruß ...oleander...
     
    #12
    ...oleander..., 6 November 2009
  13. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Ich will da ja auch so gar nichts abschließen. Ich hab mein Auto bereits versichert, ich fand es einfach nur von diesem Vertreter ziemlich lächerlich, dass er selbst behauptet, dass es ja nichts ausmachen würde, dass ich anstatt der angegebenen 9000 km einfach mal 25.000 fahre :grin: :grin:
     
    #13
    pissedbutsexy, 7 November 2009
  14. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ihm macht das ja auch wirklich nichts aus - im Schadensfalle braucht seine Versicherung nicht zahlen, aber sie kassiert die Beiträge, und er kriegt für den Vertragsabschluss Provision...
     
    #14
    User 76250, 7 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kontrollieren Kfz Versicherungen
Hryna
Off-Topic-Location Forum
5 November 2013
9 Antworten
LoSeLu0103
Off-Topic-Location Forum
11 Oktober 2013
7 Antworten
Test