Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kopierschutz bei Audio-CDs

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Mr. Poldi, 6 Oktober 2003.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Dies ist die Fortführung einer Frage aus Regeln dieser Rubrik !WICHTIG!.
    Ich hab das mal in einen neuen Thread gesetzt da es im Ausgangsthread etwas Off-Topic ist :zwinker:

    @ShellyGirl:
    Sowohl Cactus Data Shield als auch Key2Audio (das sind die beiden gebräuchlichsten "Kopierschutzverfahren" für Audio-CDs) führen immer wieder zu Abspielproblemen. Nähere Informationen zu Un-CDs (denn rein formell sind das KEINE Audio-CDs) findest du z.B. beim Heise CD-Register. Das ist eine von Usern gepflegte Datenbank die für viele CDs auflistet in welchen Geräten sie Probleme verursachen.
     
    #1
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  2. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Nicht nur rein formell, sie dürfen ja schließlich auch kein Audio-CD Logo tragen. Und wer CDs kauft die schon bei der Herstellung kaputt sind, der ist selber schuld :zwinker:

    Oder besser noch: massenhaft kaufen wenn's nicht fett auf der Verpackung steht (oder gar nicht angegeben ist wie bei Amazon) und dann natürlich zurückschicken. Mach ich bei Amazon gerne mal, wenn mir nach Späßchen ist :cool:
     
    #2
    opossum, 6 Oktober 2003
  3. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Nicht nur rein formell, sie dürfen ja schließlich auch kein Audio-CD Logo tragen.
    Deshalb sag ich ja "rein formell".
    Denn nach der Ansicht der Hersteller sind das sehr wohl Audio-CDs :rolleyes2

    Zur Angabe: AFAIK ist die nach dem neuen UrhG verpflichtend, selbst für Amazon.
     
    #3
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  4. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ja, inzwischen geben sie es auch an, aber z.B. Paradise Lost - Symbol of Life:

    ich hab sie zurückgeschickt mit dem Hinweis, dass es keine Audio-CD ist. Solange sie das nicht auch ändern, ist die Produktbeschreibung schlicht falsch :smile:
     
    #4
    opossum, 6 Oktober 2003
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub so richtig lustig wäre es in nen Media-Markt zu gehen, sich nen ganzen Stapel nicht-gekennzeichnete CD's (die aber bekanntermaßen "kopiergeschützt" sind) zu schnappen, damit zur Kasse zu gehen, alles eingeben lassen und dann fragen: "Sind die eigentlich Kopiergeschützt?".
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit muss die Dame dann erstmal mühsam nachsehen (Schlange wird länger und länger ...) und dann kommt raus: "Ja, die sind kopiergeschützt".
    Und dann mit dem (etwas lauteren Kommentar damit es ja alle hören) Kommentar "Oh. Also wenn die kopiergeschützt sind laufen die bei mir im Auto nicht" Dann lass ich die lieber da" die CDs liegen lassen und gehen :grin:
     
    #5
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  6. ShellyGirl
    ShellyGirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    *lol* Habt ihr zuwenig zu tun oder so?!

    Aber jetzt mal ne Frage für die Doofen *g*: Also es gibt einmal normale Audio-CDs, die jeder Player spielt, und dann diese mit dem besch******* Kopierschutz, die nicht jeder spielt, oder wie? Wie spielt man denn dann die kopiergeschützten ab? Und woher weiß man, ob die bei dem eigenen Player laufen oder nicht?

    Und wieso verkauft man überhaupt noch CDs? Vielleicht sollte man besser auf Musikdatenträger mit eingebautem Kopfhörer umsteigen, die sich weder löschen noch kopieren oder anderweitig abhören lassen und außerdem nach 6 Stunden selbstständig in sich verfallen, damit auch keiner auf die Idee kommt, die Musik auch noch hören zu wollen. Das ist doch langsam echt einfach nur noch dämlich ... vielleicht sollte man mal anfangen, keine CDs mehr zu kaufen, KEINER mehr, vielleicht ändert sich dann wieder was. *grrr* Aber wenn ich sowas hör, ne ...
     
    #6
    ShellyGirl, 6 Oktober 2003
  7. eheu
    eheu (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    @ShellyGirl:

    Kirby hat im ersten post einen link angegeben und auf der seite ist eine liste mit den Geräten, in denen die cd probleme verursacht.
    und die geschichte mit keiner mehr un-cd's kaufen: in england gibt es keine "kopiergeschützten" musik-cd's, ganz einfach, weil sie keiner kaufen wollte.
     
    #7
    eheu, 6 Oktober 2003
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es gibt Audio-CD's und Un-CD's (das sind CD's mit Kopierschutz). In Zukunft wird es wohl zu 99,99% nur noch Un-CD's geben, da man die nach dem neuen UrhG nicht kopieren darf ("Umgehung von wirksamen technischen Maßnahmen", schön schwammig formuliert). Strafbar macht man sich dadurch zwar nicht, aber es drohen Schadenersatzklagen.

    > Wie spielt man denn dann die kopiergeschützten ab?
    Entweder dein Player spielt sie ab, oder nicht.

    > Und woher weiß man, ob die bei dem eigenen Player laufen oder nicht?
    Weiß man nicht so ohne weiteres. Du kannst aber im Heise CD-Register nachschauen.

    Sag deine Idee bloß nicht zu laut sonst hört das noch einer der Medienbosse. In den USA gibt es schon Experimente mit Wegwerf-DVD's. Einmal geöffnet (sind versiegelt) lassen sie sich 2-3 Tage lang abspielen, dann verändert sie sich chemisch so dass sie nicht mehr lesbar sind.

    > Vielleicht sollte man mal anfangen, keine CDs mehr zu kaufen, KEINER mehr
    Nicht vielleicht, Sondern definitiv damit anfangen, und zwar JETZT. In Großbritannien ist die Musikindustrie mit dem Versuch gescheitert Un-CD's auf breiter Basis einzuführen, Umsatzeinbrüche um über 60% - danach waren die gaaaanz schnell wieder verschwunden.
    Aber es ist halt typischst deutsch zu meckern aber dennoch weiter zu kaufen. Und wenn es doch einige nicht tun und die Umsätze einbrechen sind die bösen bösen Tauschbörsen-Nutzer dran schuld. Da hilft dann natürlich nur noch mehr "Kopierschutz".
     
    #8
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  9. ShellyGirl
    ShellyGirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Ok, ich bin dafür, sofort mit dem Streik anzufangen! Ich find das nämlich ehrlich zum Kotzen. Ich bin bei sowas sowieso eher geizig und wenn ich dann auch noch solche Einschränkungen habe, die nur da und da abspielen kann, am besten für jeden Player ne eigene CD braucht ... hey, das wär doch mal ne Idee, so wie bei Software teilweise. Du kaufst CDs in Zukunft für einen bestimmten Player, auf dem sie dann mit Lizenz angemeldet wird, alle anderen Player können diese CD dann nicht mehr spielen, dazu muss man dann wieder eine neue kaufen.

    Ui, meine Ideen sind schon so beschränkt, ich könnte sofort in die Wirtschaft einsteigen!!!
     
    #9
    ShellyGirl, 6 Oktober 2003
  10. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Die Idee ist nicht wirklich neu und wird schon kräftig dran gearbeitet, Stichwort: DRM (Digital Rights Management).
    Fast alle verfügbaren legalen Online-Musikangebote setzen auf den Microsoft "Standard" Windows Media Audio (WMA) mit DRM.
    Die Songs sind verschlüsselt, man erhält zusätzlich eine geräte-gebundene Abspiel-Lizenz. Wenn man dass dann auf einem anderen Gerät (z.B. MP3/WMA-Portable) abspielen will muss man die Lizenz übertragen. Funktioniert mal, mal nicht - im dümmsten Fall ist die Lizenz kaputt.
    Aber das macht nichts, schließlich kann man ja für nur 0,99-1,87 €/Track einfach ne neue kaufen.
     
    #10
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  11. such-ender
    such-ender (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    Wirksam sind sie ja nicht, wenn ich sie umgehen kann... :zwinker:

    Ansonsten ist alles gesagt: keine Un-CDs mehr kaufen!

    Das mit Amazon oder Mediamarkt ist keine schlechte Idee. Bei Amazon kommt mir da noch eine Idee: da war doch was mit Versandkosten und Mindestbestellwert (oder ab und zu bei Gutscheinen)... :grin:
     
    #11
    such-ender, 6 Oktober 2003
  12. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Wirksam sind sie ja nicht, wenn ich sie umgehen kann... :zwinker:
    Tja. Das sagst Du, und Ich ... und jeder halbwegs klar denkende Mensch wohl auch.
    Aber wir leben nunmal in einem Rechtsmittelstaat und ich bin mir absolut sicher dass die MI mehr Kohle für bessere Anwälte & Experten hat um jeden Richter nur so mit Gutachten zuzuschütten dass der am Ende glaubt die Dinger seien "wirksam".
    Konsumverzicht, das hilft wirklich. Die MI braucht uns, nicht wir die MI.
     
    #12
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  13. ShellyGirl
    ShellyGirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Toll, und ich dachte mal, ich hätte was neues erfunden *heul*!

    Jedenfalls finde ich das alles voll scheiße!
    Aber ich habe gerade gelesen, dass es legal ist, Internetradio mitzuschneiden und als MP3 zu speichern ... wisst ihr darüber etwas? Weil, im Prinzip ist das Ergebnis dann doch das Gleiche wie beim Herunterladen! Sind wir doch genauso weit wie vorher ...

    Und @such-ender: Was meintest du mit den Sachen mit Amazon und Mediamarkt?
     
    #13
    ShellyGirl, 6 Oktober 2003
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, du darfst Radio mitschneiden. Allerdings ist die Qualität (bei analogem UKW) bei weitem nicht so gut wie MP3-CD-Rips.
    Bei digitalem Radio (z.B. per Astra-DVB) sieht das schon etwas besser aus.

    Es gibt auch schon Dienste/Software die sich auf das mitschneiden von Radio spezialisiert haben, wie z.B. ClipInc oder Air2MP3.
    Die Funktionsweise ist dabei recht einfach: Man zeichnet für eine gewisse Zeit Radio auf, über die Software bezieht man dann redaktionell bzw. von anderen Usern erstellte Schnittlisten und die Software zerlegt das aufgenommene dann in einzelne Songs.
    Allerdings ist es ganze nicht unproblematisch, zumal viele Monderatoren ja in die Songs reinquatschen.
    Ich hab da ein wenig mit rumexperimentiert aber keine richtig guten Cuts hingekriegt, obwohl die Uhr von meinem PC ziemlich exakt geht (Abgleich mit Zeitservern der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt).

    Auch ein interessantes (wenn auch nicht kostenloses) Projekt ist Radio Easy MP3. Das ist ein Radiosender der die sogenannte "Austastlücke" von Fernsehsendern nutzt um MP3s zu senden. Mit einer TV-Karte und entsprechender Software kann man diese empfangen - ebenfalls legal.
     
    #14
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  15. such-ender
    such-ender (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    @ShellyGirl
     
    #15
    such-ender, 6 Oktober 2003
  16. ShellyGirl
    ShellyGirl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Ja, ist klar, aber das mit den Versandkosten und dem Mindestbestellwert hab ich net verstanden *doofsei?!* ...

    Und @Kirby: Was ist die Austastlücke?!

    Sagt mal, bin ich hier die einzig Ahnungslose, die verzweifelt versucht mitzudiskutieren *g*?!
     
    #16
    ShellyGirl, 6 Oktober 2003
  17. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ohne zu technisch zu werden (PAL, Kathodenstrahlröhre, blah fasel): Das ist ein ungenutzter Bereich des Fernsehbildes. Hier werden Daten wie z.B. Videotext übertragen. Aber man kann hier auch Computerdaten übertragen. Hat z.B. der WDR Computerclub vor zig Jahren schon gemacht (soweit ich weiß sogar schon vor WWW-Zeiten).
     
    #17
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  18. such-ender
    such-ender (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn du bei Amazon nicht über den Mindestbestellwert von 20 T€uro für versandkostenfreie Lieferung kommst, sind solche Un-CDs zum Zurückschicken ne echte Alternative zu Vorbestellungen... :grin:
     
    #18
    such-ender, 6 Oktober 2003
  19. Serial Chilla
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    nicht angegeben
    Einerseits is die ganze geschichte ja verständlich, andererseits aber einfach übertrieben. nur damit einige leute nich mehr rippen können entwickeln wir cds, die gar keine cds sind. wenn die einer nich abspielen kann - pech gehabt! und das ganze beruht auf völlig unrealistischen berechnungen: also da haben jetz 20.000 leute das lied runtergeladen, die hätten das jetz auch gekauft. ne maxi kostet 5 euro, also hätten wir jetz 100.000 euro schaden... wie kommt man darauf? na ja, im endeffekt wird es nich lange dauern, bis der erste nen audio-cd-player an seinen pc angeschlossen hat und die damit rippt. das dauert zwar länger, aber so viel qualität geht nich verloren und mann kann die dinger weiter runterladen. ergebnis: viel aufwand um nix. wie schon so oft bei kopierschützen...
     
    #19
    Serial Chilla, 7 Oktober 2003
  20. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Man kann auch einfach ne Player per SP/DIF an den PC hängen - da alles digital bleibt auch kein Qualitätsverlust.
    Und laut Aussage von Rechtsexperten (naja ...) auch kein "Umgehen einer wirksamen Schutzvorrichtung", denn am SP/DIF liegt kein Kopierschutz mehr an (SCMS mal außen vor gelassen, denn dafür interessieren sich die Soundkartentreiber eher selten).
    Mal ganz davon abgesehen dass einige (gute bzw. alte) CD-ROMs sich nicht die Bohne für irgendwelche Session-Tricksereien interessieren und das einwandfei mit Standard-Software wie Nero lesen -> auch keine "Umgehung".
     
    #20
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kopierschutz Audio CDs
Natalie
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
21 Oktober 2012
23 Antworten
Kosmas
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
24 November 2007
9 Antworten