Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kostenlose Fahrten mit Bus und Bahn korrekt?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Dupdidu, 2 November 2008.

?

Findest du das korrekt (s.u.)?

  1. ja

    80,6%
  2. nein

    19,4%
  1. Dupdidu
    Dupdidu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Findest du es ok, wenn Menschen, die krank oder behindert sind, deutschlandweit umsonst mit Bussen, S-Bahnen und U-Bahnen fahren dürfen?

    Nicht falsch verstehen, ich gönne das den Betroffenen. Meine Partnerin ist wegen ihrer Inkontinenz-Erkrankung auch davon freigestellt, Fahrkarten zu kaufen. Aber das hat mich doch einigermaßen erstaunt.
     
    #1
    Dupdidu, 2 November 2008
  2. MsThreepwood
    2.424
    Bei Arbeitsunfähigkeit find ich das vollkommen okay.

    Wenn die Person durch die Behinderung in ihrem alltäglichen Leben, vor allem was die Arbeit, nur minimal eingeschränkt ist und einen geregelten Verdienst hat, finde ich es unangebracht.
     
    #2
    MsThreepwood, 2 November 2008
  3. Dupdidu
    Dupdidu (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Im Fall meiner Partnerin geht diese noch zur Schule. Und was für mich besonders interessant ist: Ich darf auch gleich umsonst mitfahren, wenn sie dabei ist. *weiterwunder*
     
    #3
    Dupdidu, 2 November 2008
  4. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Bevor Du Dich noch weiter wunderst, solltest Du erwähnen, dass diese Vergünstigungen nur Personen zustehen, die nach amtsärztlicher Feststellung in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr so erheblich eingeschränkt sind, dass sie Strecken, die man üblicherweise zu Fuß zurücklegt, nicht mehr zu Fuß zurücklegen können. Diese dürfen dann eine jährliche Pauschale an das Bundesland, in dem sie leben, zahlen und bekommen dafür von dort einen Ausweis.

    Personen, die bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln sich selbst oder andere gefährden könnten (zum Beispiel weil sie stürzen könnten), dürfen eine Begleitperson kostenlos mitnehmen.

    Nur Personen, die hilflos sind, also bei verschiedenen Verrichtungen des täglichen Lebens ständig auf die Hilfe anderer Personen angewiesen sind, und Blinde bekommen diesen Ausweis für den öffentlichen Nahverkehr komplett kostenlos zugesprochen. Im Falle Deiner Freundin ist es möglich, dass man diese Hilflosigkeit aufgrund einer schweren Behinderung, verbunden mit ihrem jugendlichen Alter, bejaht hat. Meistens ist die Gültigkeitsdauer dann auf den 18. Geburtstag begrenzt.

    Auch wenn Deutschland ein Sozialstaat ist, weiß mittlerweile jeder, dass Sozialleistungen teilweise hart erkämpft werden müssen und oft selbst denjenigen, für die sie eigentlich erschaffen wurden, nicht in ihren Genuss kommen. Ich kenne persönlich etliche Rollstuhlfahrer, die nach sozialgerichtlichen Feststellungen nicht als hilflos im Sinne des maßgeblichen SGB IX gelten, obwohl sie von täglichen Pflegeleistungen abhängig sind. Die wenigen, die es bekommen, bekommen es in der Regel nicht ohne Grund. Und dann finde ich es auch absolut korrekt.
     
    #4
    Dunsti, 3 November 2008
  5. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Dunsti hat das Wichtigste schon geschrieben.

    Bei uns ist es glaub ich so, dass die gehbehinderte Person zwar nicht gratis fährt, aber gratis eine Begleitperson mitnehmen kann.

    Dieses Entgegenkommen ist sinnvoll, denn Körperbehinderten entstehen durch ihre Behinderung grosse Zusatzkosten, die sie oft nicht selber tragen können. Ein "Vorteil" ist die Behinderung trotzdem nicht...
     
    #5
    BABY_TARZAN_90, 3 November 2008
  6. catwild
    catwild (30)
    Meistens hier zu finden
    534
    148
    236
    Verheiratet
    Ganz klar Ja oder Nein sagen kann ich nicht.

    Ich finde es ok, wenn eine Behinderung so stark ist, dass man garnicht Auto fahren kann und sehr oft auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist. Natürlich auch vertsändlich, wenn damit Kosten eingespart werden können, weil diejenigen eh schon wegen ihrer Medikamente oder ähnlichen Zusatzkosten schon viel zu viel Belastung haben und ein Ticket vielleicht auch nicht bezahlen könnten..

    Das kann ich nicht ganz nachvollziehen.. Meine Mutter, mein Vater, meine Tanten und Onkel haben ALLE einen Schwerbehindertenausweis von 100%, und dürfen eine Person mitnehmen (bei Mutter auf jedenfall, ich meine aber auch bei den anderen sei es so). Meine Mutter kommt sogar kostenlos in Freizeitparks. So, jetzt die Frage was für eine schwerwiegende Behinderung sie alle haben...

    Sie sind lediglich von Geburt an vollständig Gehörlos. Darin sehe ich keine Einschränkung bei Wegen, die man zu Fuß geht, einen Führerschein haben alle. Ich sehe bei allen keine große Hilfsbedürftigkeit im Alltag und keinen Grund, warum sie immer auf die Hilfe anderer angewiesen sein sollten..

    So etwas (auch wenns halt in meiner Familie so ist) kann ich NICHT verstehen.. Warum darf meine Mutter völlig umsonst herumfahren und viele andere ebenso?

    Deswegen finde ich es nicht bei allen gerecht, dass sie umsonst durch die Gegend fahren.

    Ich denke man müsste sich wirklich jeden individuell ansehen und entscheiden, aber das würde ja einen enormen Verwaltungsaufwand mit sich bringen und ich glaube das bleibt nur eine Wunschvorstellung.
     
    #6
    catwild, 4 November 2008
  7. Endivie
    Endivie (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    13
    nicht angegeben
    Bei einer körperlichen Behinderung, die die Mobilität einschränkt sollten die Fahrten ruhig kostenlos sein. Bei Krankheiten sollte man unterscheiden nach dem Grad der Bedürftigkeit.
     
    #7
    Endivie, 5 November 2008
  8. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Es gab jetzt eine berechnung das zumindest in Österreich 70% des Ticketpreises durch den Steuerzahler gezahlt werden. Ich fänds sogar "korrekt" wenn nicht nur Menschen mit einer Beeinträchtigung gratis fahren dürften, sondern wenn es alle dürften. Auf der einen Seite wird immer von Umweltschutz geredet, auf der anderen Seite sind die Öffis immer noch gleich teuer oder teurer als das Auto.
     
    #8
    Reliant, 7 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kostenlose Fahrten Bus
386
Umfrage-Forum Forum
22 August 2016
20 Antworten
Welpie
Umfrage-Forum Forum
28 September 2014
13 Antworten
billyboy94
Umfrage-Forum Forum
4 Januar 2014
3 Antworten