Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kostenpflichtige Musikbörsen ... welche sind gut?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 1539, 4 Dezember 2004.

  1. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Huhu :smile:

    Also ... es gibt ja im Net diverse Musikbörsen, wo man sich MP3s gegen ne Gebühr runterladen kann.
    Hab da direkt mal ein paar Fragen:

    1. Welche sind empfehlenswert (Preis-/ Leistungsverhältnis)?
    2. Bekommt man da ne Art Rechnung drüber? Oder wird das online irgendwie gespeichert, wann ich welche Tracks bzw. Alben gekauft habe? Denn was wäre denn, wenn ich irgendwann mal nachweisen muss, woher ich meine MP3s habe? Oder kann man das im Nachinein nicht mehr beweisen, dass man die legal (?) online gekauft hat?
    3. Ist es rechtlich wirklich unbedenklich, wenn ich mir da Musik kaufe?

    Juvia
     
    #1
    User 1539, 4 Dezember 2004
  2. Alinghi
    Alinghi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    von iTunes der Shop da kostet ein lied $0,99 und ein Album $9,99 wie es dort abläuft weiß ich nicht. Dort habe ich mir noch nichts gekauft aber vielleicht mache ich es noch irgendwann mal
     
    #2
    Alinghi, 4 Dezember 2004
  3. Sinalco
    Sinalco (33)
    Benutzer gesperrt
    159
    0
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    also ich kenn auch nur den iTunes Music Store.
    Du bezahlst dort grds per Kreditkarte. Du bekommst monatlich per eMail ne Kostenaufstellung und die buchen den Betrag dann von deinem Kartenkonto ab.
    das DRM (digital rights managment) ist in itunes integriert.
    das heisst du kannst die tracks auf cds brennen, um sampler zu erstellen.
    ein komplettes album darfst du 7x als cd brennen.
    die tracks sind dann an dein itunes gebunden und du kannst sie z.b. nicht im netzwerk freigeben, oder schlechterdings gar in illegalen tauschbörsen freigeben.
    innerhalb eines netzwerk ist es jedoch möglich die tracks für andere itunes nutzer freizugeben.
    alles in allem eine feine sache.
    ach ja, natürlich ist im fall von itunes die ganze sache legal. plattenfirmen und artists verdienen dran.

    greetz
    bienenmann
     
    #3
    Sinalco, 4 Dezember 2004
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Aber an meinen MP3-Player kann ich die senden, oder geht das auch nicht?
    Wenn ich die einmal runtergeladen hab und mein PC schmiert z.B. ab, so dass ich im negativsten Fall alle MP3s verliere, hab ich aber auch keine Möglichkeit, die wieder kostenlos runterzuladen, oder?

    Juvia

    edit.: Hab Gerade noch folgendes in nem Erfahrungsbericht gefunden:
    Ist ja dann absolut bescheuert und umständlich ... gibts noch andere Shops, wo das net so ist?
     
    #4
    User 1539, 4 Dezember 2004
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Wollt mich erst mal nur umschauen ... aber so, wie die Musikbörsen im Moment laufen, müssen die sich ja nicht wundern, wenns keiner wirklich nutzt. Was bringt mir auch ne MP3, wenn ich die nicht auf meinem MP3-Player abspielen kann.

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 4 Dezember 2004
  6. herzhaft
    Gast
    0

    Überhaupt keine, weil zu teuer. :zwinker:


    Wem willst Du denn nachweisen, woher Deine MP3´s sind und vor allem, wen interessiert´s ??
     
    #6
    herzhaft, 5 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kostenpflichtige Musikbörsen welche
Chabibi
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
3 August 2006
34 Antworten