Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kostspielige Untersuchungen...

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von NikeGirl, 18 Oktober 2007.

  1. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Ich war heute bei meiner halbjährigen Routineuntersuchung bei meiner FÄ und hab gleich an der Anmeldung einen Zettel in die Hand grdrückt bekommen, welch tolle Untersuchungen es für mein Alter gibt, die jedoch NICHT von der Krankenkasse übernommen werden, aber die man natürlich der Gesundheit zuliebe uuuunbedingt mal machen sollte, welche sind:

    - Ultraschall der gebärmutter mit Eierstöcke (63€)
    - Ultraschall der Brüste (28€)
    - Chlamydienabstrich (20€)
    - HPV-Abstrich (80€)
    - Abstrichentnahme mit Thin Pep (was is das überhaupt???) (50€)
    - Immunologischer Stuhltest (20€)
    - Blasenkrebsfrüherkennungstest (30€)
    - Urinuntersuchung (8€)

    Also erstmal: Was bringt das alles? Ist das unbedingt nötig??? Finde das echt unverschämt, dass so grundlegende Dinge nicht bezahlt werden.

    Zu meiner gesundheitlichen Vorgeschichte kann ich eigentlich nur sagen, dass mein Vater an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben ist und meine Mutter schon mehrere Knoten in der Brust hatte (bisher alle unbedenklich) und ich selbst Neurodermitis hab - und unzählige Blasenentzündungen im Laufe eines Jahres. Ansonsten bisher topfit...

    Na ja, vielleicht kann mir ja jemand erklären, wozu ich das alles brauche, bzw. für was das meiste überhaupt gut ist (wie das mit dem Thin Pep)...

    LG NikeGirl
     
    #1
    NikeGirl, 18 Oktober 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Bei meiner FÄ in der Praxis hängt ein Werbeplakat für nen "Thin Pep PAP Test". Das ist der Test auf HPV, also ob man HPV hat und welcher Schweregrad das ist. Das geht von relativ ungefährlich bis sehr gefährlich. (hab die Stufen gerade nicht im einzelnen im Kopf)
    Thin Pep hab ich immer für die Firma gehalten, aber ich weiß nicht ob das stimmt. Unklar ist mir noch, in wiefern der sich dann von den HPV-Test unterscheidet, der ja nochmal extra bei dir aufgelistet ist.
    Sicher ist auf jeden Fall: Solltest du mal Feigwarzen haben, zahlt die Kasse den PAP-Test.

    Urinuntersuchung als Kontrolle finde ich unnötig. Wenn du zum Arzt kommst und Verdacht auf Blasenentzündung hast, zahlt es eh die Kasse. Und wenn nichts ist, du dich gesund fühlst, finde ich den Test irgendwie unnötig.

    Wenn du einmal im Monat regelmäßig deine Brüste selbst abtastest (nach der Periode am besten, steht so in ner Broschüre) und du eine Auffälligkeit ertastest, kostet dich der Brustultraschall auch nichts. Im Allgemeinen würde ich sagen, dass der Brustultraschall als normale Kontrolle auch zuviel des guten ist, in deinem speziellen Fall würde ich da aber mal mit den Ärzten sprechen, ob sie weitere Maßnahmen außer ner Selbst-Tastkontrolle für nötig halten.

    Zu den anderen Untersuchungen kann ich nicht viel sagen, der Ultraschall der Gebärmutter + Eierstöcke ist vielleicht nicht ganz verkehrt, aber die Krankenkassen sind da anscheinend anderer Meinung. Ich habe hier im Forum aber schonmal gelesen, dass es doch noch Ärzte gibt, die den US hin und wieder kostenlos machen - leider ist das wohl die Minderheit :geknickt:
     
    #2
    User 69081, 18 Oktober 2007
  3. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich
    - Ultraschall der gebärmutter mit Eierstöcke (63€)
    hatte das mal umsonst bekommen, weil meine FÄ keine rektale untersuchung machen konnte (hatte schmerzen nach AV :schuechte) und ziehen im unterleib/eierstöcken hatte.

    - Ultraschall der Brüste (28€)
    sowas sollte man ab 40 machen. ich hatte selber schon eine zyste, die entfernt wurde, aber es reicht trotzdem selber abtasten und 2 mal im jahr beim FA.

    - Chlamydienabstrich (20€)
    komisch. das sollte eigentlich kostenlos gemacht werden, wenn der verdacht darauf besteht.

    - HPV-Abstrich (80€)
    ich glaube das hatte ich mal gemacht (oder das war dieser pep thin), habe auch sehr viel geld bezahlt. da war absolut nichts. bei den nächsten vorsorge-untersuchung (5-6 monate später) hatte ich schon pap IIID :ratlos:
    würde sowas nicht wieder machen, normaler vorsorge pap-abstrich reicht.


    - Urinuntersuchung (8€)
    wie schon geschrieben wurde, wenn der verdacht auf blasenentzündung besteht, kostet diese untersuchung nix.

    finde es ehrlich gesagt ein wenig unverschämt, dass man in der FA Praxis gesagt bekommt, dass diese untersuchungen so toll sind und soooo wichtig und man sie unbedingt machen muss, wenn man sich um seine gesundheit kümmert :kopfschue
     
    #3
    User 54961, 18 Oktober 2007
  4. Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    Single
    Oje, bin von der liste (teilweise) sehr geschockt:ratlos:

    ich war jetzt bei 3 verschiedenen frauenärzten, und immer wurde ohne weiteres ein ultraschall von gebärmutter und eierstöcken gemacht, egal ob ich da jetzt beschwerden hatte oder nicht bzw wollte oder nicht. erschien mir oft z.B. auch obligatorisch. wie will man sonst bei ner krebsvorsorge was finden?

    aber ich kenn mich weiterhin nicht so aus mit dem system. ich hoff einfach, dass meine FÄ das weiterhin gratis macht.:ratlos:
     
    #4
    Miss-Spookiness, 19 Oktober 2007
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Als ich das erste mal bei meinem FA war, war der Ultraschall noch gratis und ich bin froh darüber, denn da stellte sich raus, dass ich ne fehlgebildete Gebärmutter habe und daher z.B. Verhütungsmittel wie die Kupferspirale bei mir nicht eingesetzt werden können. Das ist schon gut zu wissen. Jetzt würde es 30 Euro kosten und ich habs bisher nicht noch mal machen lassen ... bin auch immer wieder überrascht, wenn ich hier im Forum lese, dass einige es nach wie vor umsonst bekommen. Da sist Glückssache. :frown:
     
    #5
    Ginny, 19 Oktober 2007
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich müsste auch 30€ bezahlen, hab das auch schon seit 2 Jahren nicht mehr machen lassen. Kanns mir einfach nicht leisten. :ratlos: :geknickt:
    Schon traurig, aber ist nunmal so.
     
    #6
    krava, 19 Oktober 2007
  7. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Bei meiner FÄ gibts mittlerweile jeden 2. Termin, also einmal im Jahr nen Ultraschall umsonst, wenn ich zwischendurch einen wollen würde, dann würde das auch nicht 63 Euro (ich bin irgendwie entsetzt von dem Preis...) sondern ca. 20-25 Euro kosten.
    Bei deiner FÄ würde ich sowas dementsprechend nicht in Anspruch nehmen, bekommste auch günstiger...
     
    #7
    Numina, 19 Oktober 2007
  8. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.896
    398
    4.240
    Verliebt
    Was ich so richtig heftig finde ist, dass ich obwohl ich eine familiere Vorbelastung habe, genau im gefährlichen Alter bin, die vorangegangene Mammographie einen Verdacht offenbarte (der sich zum Glück nicht bestätigt hat), den Brustultraschall nicht als Regelleistung bezahlt bekomme.

    Ultraschall an der Gebärmutter und Eileitern, wird allerdings 1 mal im Jahr bei mir gemacht, kostenlos.:ratlos: Das muss man jetzt nicht verstehen, oder?:engel:

    Ich bin für solche Zwecke zwar privat Zusatzversichert und es belastet mich nicht wirklich, aber es ist schon irgendwie krotesk.

    Auch wenn ich mir so anschaue, wie unterschiedlich die Preise bei verschiedenen FA ausschauen.:eek: Ich kann doch nicht ständig die Preise vergleichen und von einem FA zum anderen wandern.:kopfschue

    Zum Topic:

    Chlamydien würde ich alle paar Jahre mal untersuchen lassen, gerade wenn man noch jung ist und teuer ist es auch nicht.:zwinker:

    Urinuntersuchung (auch Stuhltest) macht jeder Hausarzt kostenlos, man muss nur mal über ein Ziepen jammern und selbst ein ganzes Päckchen Teststreifen (was anderes nimmt der auch nicht:zwinker:) aus der Apotheke kostet das gleiche, wie die Untersuchung bei deinem FA.

    US der Brüste ist vor 30 vermutlich auch nicht soooo dringend. Abtasten sollte da noch genügen.

    Zu allem anderen kann ich gar nix sagen.:ratlos:
     
    #8
    User 71335, 19 Oktober 2007
  9. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich bin mal wieder entsetzt, was es für einen Unterschied macht, ob man gesetzlich oder privat versichert ist. :eek:
    Ich bin nämlich als Studentin noch immer über meine Eltern privat versichert und Urinuntersuchung wird fast jedes mal gemacht, auch der Ultraschall von Gebärmutter und Eileitern, Ultraschall der Brüste wurde auch schon gemacht (den hat mir meine Frauenärztin förmlich aufgedrängt)...
    Und das alles, ohne dass ich mir je Gedanken darüber machen hätte müssen, dass das vielleicht zusätzlich kosten könnte...
    Ich hab das also für mehr oder weniger selbstverstänlich gesehen und hätte nicht gedacht, dass bei den gesetzlichen Versicherungen so viel nicht im Leistungskatalog steht. :kopfschue
     
    #9
    Sunflower84, 19 Oktober 2007
  10. ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Einfach nur unglaublich, was das für Geldmacherei ist und dann auch noch bei so grundlegenden Sachen :eek:
     
    #10
    ~Glöckchen~, 19 Oktober 2007
  11. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Da bin ich wieder mal froh das ich aus Österreich komme. Da wird die vaginale Ultraschalluntersuchung z.B bei jedem Termin mitgemacht und man braucht nichts davon zu bezahlen.
     
    #11
    haeschen007, 19 Oktober 2007
  12. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Also ich hab heute mal bei unterschiedlichen FAs angerufen und auch mit der Frauenklinik telefoniert und die haben mir alle die gleichen oder ähnliche Preise genannt (Unterschiede max. 2-3€)... :eek: Und dafür lebe ich also in einer Universitätsstadt und medizinischen Hochburg, die allen erdenklichen medizinischen Schickschnack und für jedes noch so exotische Leiden einen eigenen Klinikkomplex besitzt und ICH soll hier für grundlegende Angelegenheiten ein heiden Geld bezahlen... Ich bin wirklich empört.

    Ist ja nicht so, dass ich mir das nicht leisten könnte, aber ich sehs ja irgendwie aus Prinzip mal nicht ein...

    Nee die haben mir das nicht irgendwie aufschwatzen wollen. Die haben mir ein Infoblatt in die Hand gedrückt und da stand das halt alles mit den Untersuchungen. Aber die Infoblätter haben die für alle "Altersklassen", also welche jeweiligen Untersuchungen in welchem Alter wichtig wären!!! Na ja...

    Off-Topic:
    Mein Vater ist da doch wirklich mal das beste Beispiel: Hätte seine Krankenkasse auf regelmäßige Voruntersuchungen gepocht, bzw. die Kosten dafür übernommen, dann wäre der Krebs früher entdeckt worden und sie hätten sich zig tausend Euro für nutzlose Medikamente und Therapien gespart, die dann ja doch nicht mehr geholfen haben...
     
    #12
    NikeGirl, 19 Oktober 2007
  13. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich hab nur den ultraschall an gebärmutter und eierstöcken zahlen müssen, das waren 30 euro. ansonsten hab ich noch keine erfahrung mit den anderen untersuchungen und kann da nix über die preise sagen.
     
    #13
    CCFly, 19 Oktober 2007
  14. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Das, was die Gesundheitsexperten der gesetzlichen Krankenversicherung als nützlich ansehen, wird bezahlt, der Rest nicht. Wenn man darüber hinaus noch weitere Leistungen haben möchte, die aus Sicht der Kasse nicht unbedingt erforderlich sind, muss man die selbst bezahlen.

    Es gibt einige Untersuchungen, die ich für medizinisch sinnvoll halte, die aber dennoch nicht bezahlt werden, weil sie angeblich unsinnig sind. Da geht mein Verständnis von Medizin mit dem derer, die zahlen sollen, auseinander. Insgesamt kann man aber sagen, sind das meistens 1 oder 2 Untersuchungen pro Person, die eventuell sinnvoll sein könnten und nicht bezahlt werden. Wenn mir jemand ein Dutzend Zusatzuntersuchungen andrehen will, würde ich arg an seiner Seriösität zweifeln.

    Ich gehe bewusst auf die ganzen von Dir genannten Untersuchungen nicht ein. Ich kenne Dich nicht und jede für sich betrachtet hat in bestimmten Fällen ihren Sinn. Insgesamt ist es aber wie bei einer Autoversicherung: Die Haftpflicht musst Du haben, alles andere ist freiwillig und könnte im Schadenfall Dich besser dastehen lassen. Ob Du Teil- und Vollkasko, Neuwert, Unfall, Rechtsschutz, Sportausrüstung, Navi und ähnliches alles einzeln versichert haben musst, ist Deine Entscheidung. Und hier ist der Frauenarzt wie der Versicherungsvertreter. Er soll Dich seriös beraten, aber er will eben auch Geld verdienen. Zwei Dinge, die mancheiner nicht trennen kann.
     
    #14
    Dunsti, 19 Oktober 2007
  15. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Der Ultraschall der Gebärmutter und Eierstöcke wird bei mir standartmäßig gemacht, und zwar ohne Bezahlung. Möglicherweise liegts daran, dass ich zur Risikogruppe zähle? Meine Oma hatte Gebärmutter- und Darmkrebs und meine Mutter hatte auch schon Zysten.

    Mein FA macht auch Rektaluntersuchungen bei mir, die bekommt man doch auch normalerweise erst ab nem bestimmten Alter, oder? Naja, lieber zu viel, als zu wenig.
     
    #15
    Asti, 19 Oktober 2007
  16. MissXXX
    MissXXX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    meine frauenärzte egal wo ich bis jetzt war (musste wechseln wegen umzug) haben alle bei jeder untersuchung nen vaginalen ultraschall gemacht und ich musste bis jetzt noch nie etwas dafür bezahlen.
     
    #16
    MissXXX, 20 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kostspielige Untersuchungen
whyso??
Aufklärung & Verhütung Forum
22 März 2014
30 Antworten
Sophie1990
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Juni 2013
22 Antworten
littel
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Mai 2013
15 Antworten
Test