Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krampfadern am Hoden // Varikozele

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von PetaLustig, 29 Januar 2008.

  1. PetaLustig
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Wie schonmal in nem ander Theard aufgekommen ist haben doch erstaunlich viele Männer krampfadern an ihren Hoden. Zu über 90% am linken etc. ...

    Warum schreib ichs? weil ich natürlich auch betroffen bin. War heute beim Urologen, ursprünglich wegen ner anderen Geschichte, aber er hat mir das dann auch bestätigt und gleich mal genauer angeguckt. Er meinte an sich seien sie harmlos und man müsse sie nur entfernen, wenn die Spermien/-produktion darunter leidet.
    Also hab ich n Becher bekommen für ein Spermiogramm um die Qualität zu überprüfen und gegenenfalls muss eben die Varikuzelle entfernt werden.

    Die hübsche Dame an der Anmeldung gab mir den Becher und wollt den Termin wissen, wann ich wieder komme um ihn abzugeben.
    Dazu haben sie mir gesagt, das ich 5 Tage vorher keinen Geschlechtsverkehr haben darf.

    Die Frage die mir jetzt Daheim gekommen ist:
    Nur keinen Geschlechtsverkehr oder auch keine Selbstbefriedigung?


    Danke für Antworten :smile:
    ich hoff ich konnt auch den andern bisschen helfen.
     
    #1
    PetaLustig, 29 Januar 2008
  2. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Ich arbeite in nem Kinderwunschzentrum und hab somit auch täglich mit Spermiogrammen zu tun ... und "enthaltsam" sein meint auch, keine Selbstbefriedigung ... also keinerlei Samenerguss :zwinker:
     
    #2
    User 1539, 29 Januar 2008
  3. PetaLustig
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke

    Dann halt komplette Enthaltsamkeit :zwinker:
    Mir wurde eben nur "kein Geschlachtsverkehr" gesagt.

    Kannst du mir dann vllt. auch noch sagen warum bzw. womit das zusammenhängt ??
     
    #3
    PetaLustig, 29 Januar 2008
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Sowohl das Volumen der Samenflüssigkeit als auch die Anzahl der Spermien sind nach längerer sexueller Enthaltsamkeit erhöht, wodurch die Untersuchung qualitativ besser bzw. aussagekräftiger ist.
     
    #4
    User 1539, 29 Januar 2008
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Genau, denn die Produktion der Spermien ist längst nicht so schnell wie man denkt. Gerade bei häufigen Samenergüssen sind sehr wenige nur noch enthalten. Das meiste ist dann die Prostata-/Bläschendrüsenflüssigkeit. Diese macht normal auch einen großen Teil aus, ist bei häufigen Samenergüssen dann aber der dominierende Part. Denn diese wird sehr schnell produziert, im Gegensatz zu den Spermien.
     
    #5
    Doc Magoos, 29 Januar 2008
  6. PetaLustig
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Aktueller stand:

    War den "Spaß" abgeben und die haben mir dann gesagt, dass die Untersuchung ein paar Tage dauert und ich sollte mich anfang dieser Woche nocheinmal melden.
    Gut also habe ich gerade angerufen und die Dame am Telefon hat mir dann gesagt, das sie nicht weiß um was es da geht und dass sollche "dinge" nicht am Telefon besprochen werden. Ich möge doch bitte nächste Woche persönlich vorbeikommen.

    Ich muss sagen die habens echt drauf einen zu verunsichern!! :ratlos:
    Mach mir jetzt schon so meine Gedanken...

    Hat denn hier niemand Erfahrung mit Krampfadern ¿?
     
    #6
    PetaLustig, 12 Februar 2008
  7. Cyria
    Cyria (36)
    Meistens hier zu finden
    188
    128
    127
    nicht angegeben
    Hallo!

    Zuerst, nein, ich habe keine Erfahrung mit Krampfadern, da ich eine Frau bin :cool1: , höchstens mal an den Beinen (Späßle).

    Also, es ist so, daß Dein Spermiogramm jetzt durchaus noch gut ausfallen kann.

    Es kann aber durchaus möglich sein, daß Deine Spermienqualität- und Menge mit der Zeit durch die Varikozele erheblich abnimmt, da diese Krampfadern auch größer werden können.

    Ergo: Größere Ader - mehr Wärme - Einstellung der Spermienproduktion bzw. Abtöten der Spermien.

    Deswegen befinden sich die Hoden auch außerhalb des Körper, da ab einer dauerhaften Einwirkung von ca. 37°C die Spermienqualität zu leiden anfängt.


    Ich (pers. Meinung), würde mir die Varikozele(n) auf jeden Fall entfernen lassen, da man nie weiß, inwieweit sie die Spermienqualtität beeinflussen.

    Der Eingriff ist wirklich nicht schlimm, da es (normalerweise) endoskopisch mit kleinen Einschnitten in der Leistengegend operiert wird.

    Das Endoskop wird über die Leiste bis zu der Ader vorgeschoben, diese entfernt oder verödet.

    Die 3 kleinen Schnitte sieht man kaum und heilen gut ab, danach hat man fast keine Schmerzen.

    Die Op dauert ca. 30 - 45 min mit allem drum und dran.

    Danach hat man noch ein bisschen GV-Verbot wegen der Wundheilung.

    Ich kenne viele Erfahrungsberichte von Männern, bei denen es übersehen wurde bzw. die sich nicht getraut haben, sich operieren zu lassen.

    Alle sind jetzt unfruchtbar bzw. haben ein so schlechtes Spermiogramm, daß es auf natürlichem Wege mit einem Kind nicht funktioniert.

    By the way: eine künstliche Befruchtung kostet pro Versuch einige tausend Euro, 3 Versuche zahlt die Kasse zur Hälfte, danach ist Schicht im Schacht. Alle weiteren Versuche muss man selber ganz zahlen.

    Also, wenn Du Kinder planst, dann ab unters Messer.


    LG und alles Gute


    Edit: Die Ergebnisse darf Dir nur der Arzt mitteilen, deswegen die Abfuhr von der Arzthelferin.
     
    #7
    Cyria, 12 Februar 2008
  8. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    Sorry, aber in diesem Thread ist so einiges nicht richtig:

    1. Die Krankenkassen zahlen Fruchtbarkeitsbehandlungen/künstliche Befruchtungen seit einiger Zeit überhaupt nicht mehr.

    2. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Varikozele die Fruchtbarkeit beeinflusst, ist lange nicht so hoch, wie hier geschrieben. Es ist richtig, dass von den infertilen/subfertilen Männern deutlich mehr eine Varikozele haben als von den fruchtbaren. Allerdings gibt es meines Wissens keine Studien, die eine Aussage darüber treffen, wie viele der Patienten mit Varikozele auch tatsächlich nicht oder eingeschränkt zeugungsfähig sind. Dass alle Patienten mit Varikozele unfruchtbar sind, ist völliger Unsinn. Erfahrungswerte gehen von ca. 30% unfruchtbarer/subfertiler Varikozelenträger aus.

    3. Die First-Line-Therapie einer Varikozele, also das, was man als erstes macht, ist nicht die laparoskopische Operation, sondern die anterograde Sklerosierung nach Tauber. Das ist ein viel kleinerer Eingriff mit ähnlichen Erfolgsraten wie die Laparoskopie. Bei diesem Eingriff wird seitlich am Hoden ein kleiner Einschnitt gemacht, eine oder mehrere Hauptäste des Venengeflechts aufgesucht und ein Sklerosierungsmittel reingespritzt. Die Venenwände verkleben dann und das ganze wird abgebaut.
    Second-Line könnte man dann eine laparoskopische Operation andenken, allerdings funktioniert das etwas anders als oben beschrieben: Es werden drei kleinere (ca. 1-2cm) Zugänge im Bauchraum (hängt ein wenig vom Gusto des Operateurs ab) geschaffen, da die Kamera und die Arbeitstrokare eingeführt und die linke Hodenvene aufgesucht, die kurz unterhalb der Einmündung in die Nierenvene (also nicht in der Leiste, sondern tatsächlich im Bauchraum) geclipt und dann gekappt wird. Sexverbot gibt es danach eigentlich nicht, nur ein generelles Verbot körperlicher Aktivitäten. Allerdings hat man da durchaus ein paar Tage lang Wundschmerzen, so dass man eh keinen Bock auf sowas hat. Viele Patienten haben durch die peritoneale Reizung während der OP auch starke Schulter- und Rückenschmerzen.
    Eine dritte Möglichkeit wäre noch die mikrochirurgische Varikozelektomie nach Ivanisevic; die aber nicht mehr sehr häufig durchgeführt wird, weil die allermeisten Patienten durch die beiden vorher genannten OP-Techniken geheilt sind.

    4. Grundsätzlich ist eine Varikozele, wenn sie nicht schmerzhaft ist und die Spermienqualität nicht beeinflusst, keine Operationsindikation. Jede OP ist mit Risiken und Schmerzen verbunden, und wenn die Varikozele keine negativen Auswirkungen hat, wieso sollte man sie dann operieren. Außerdem kommt es auch immer darauf an, wie man Varikozele definiert. Fast jeder Mann hat kleinere Erweiterungen seiner Hodenvenen, so kommen vermutlich auch die 90% von oben zustande. Allerdings ist das dann noch lange keine Varikozele. Eine echte Varikozele haben ca. 30-40% der Männer, eine klinisch relevante (sprich entweder schmerzhafte oder die Spermienqualität beeinflussende) allerhöchstens 5-10%.
     
    #8
    pappydee, 12 Februar 2008
  9. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    FALSCH! Unter bestimmten Vorraussetzungen (Alter, verheiratet?, ...) übernimmt die gesetzliche Krankenkasse 50% der Behandlung.
     
    #9
    User 1539, 12 Februar 2008
  10. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    ups, ja stimmt, hatte das verwechselt. danke für deinen freundlichen hinweis. dennoch ist es so, dass die anzahl der künstlichen befruchtungen in D seither extrem zurückgegangen ist, weil es sich die meisten leute schlicht nicht leisten können. früher würde es voll übernommen. paradox, dass abtreibungen übernommen werden, künstliche befruchtungen aber nur zum teil.

    aber reichlich off topic, oder?
     
    #10
    pappydee, 13 Februar 2008
  11. Cyria
    Cyria (36)
    Meistens hier zu finden
    188
    128
    127
    nicht angegeben
    @ pappydee


    Ich kenne den Zugang über die Leiste, da ich schon einige solcher OP´s assistiert habe.

    Trotzdem sollten Varikozelen entfernt werden, da immer die Gefahr besteht, daß sich sich stetig erweitern.

    Krampfadern an den Beinen bleiben ja auch nie gleich groß.

    Ist vielleicht jetzt ein blöder Vergleich.

    Natürlich gibt es unterschiedliche Stadien der Varikozelen, jedoch ist eine Entfernung, wenn es bekannt ist, nicht verkehrt.

    Und doch, IVF etc. werden noch zur Hälfte gezahlt, aber eben unter bestimmten Voraussetzungen, wie ja schon geschrieben wurde.


    LG
     
    #11
    Cyria, 13 Februar 2008
  12. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    dann frage ich mich, wieso du ihn dann so falsch beschrieben hast?

    tatsächlich ist es bei varikozelen eher unüblich, das sie ab dem Alter von 18-20 noch großartig schlimmer werden. und wie ich oben schon geschrieben habe, gibt es bei symptomfreiheit und bestehender zeugungsfähigkeit grundsätzlich keine indikation zur behandlung, es sei denn, der patient wünscht sie dringend. bei klinisch stummer varikozele mit signifikantem rückfluss von blut beim pressen lässt sich drüber streiten, dass unbedingt jede varikozele operiert werden sollte, ist aber quatsch.

    unnötige operationen sind sowohl im hinblick auf den patienten, der das operationsrisiko trägt, als auch im hinblick auf die allgemeinheit, die den eingriff am ende schließlich zahlen muss, eher nicht so toll.
     
    #12
    pappydee, 13 Februar 2008
  13. Cyria
    Cyria (36)
    Meistens hier zu finden
    188
    128
    127
    nicht angegeben
    Was heißt "falsch beschrieben"

    Der Operateur, dem ich assistiert habe, hat halt diesen Zugang gewählt.

    Warum er keine anderen Methoden angewandt hat, weiß ich nicht.

    Soviel dazu.

    Natürlich ist das nicht von Vorteil.

    Doch was heutzutage alles unötig operiert wird, zählt dieser Eingriff noch zu den kostengünstigeren.

    Aber im Endeffekt ist es egal.
     
    #13
    Cyria, 13 Februar 2008
  14. PetaLustig
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Also erstmal wieder Danke für eure Antworten.
    Der Arzt hat zu mir gesagt, dass heutzutage die Krampfadern nur noch dann entfernt werden, wenn die Spermienqualität schlecht sei bzw. dadurch beeinträchtigt würde.

    Hab mal irgendwo gelesen, dass man nach der Operation 4Wochen kein Sport machen dürfe - stimmt das ??

    Ich hab grad doch n bisschen Angst ... und irgendwie ist es mir auch n bisschen peinlich, obwohl ich weiß das ich ja nichts dafür kkann und so. Ist doch so ?!
     
    #14
    PetaLustig, 13 Februar 2008
  15. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    und damit hat er auch vollkommen recht.
    nun ja...bei der anterograden sklerosierung hast du halt eine kleine wunde, und du willst nicht, dass die wieder aufgeht und sich entzündet oder so. deshalb sind 2 wochen sportverbot schon normal. vielleicht auch bisschen mehr, je nach erfahrungswerten und laune des operateurs. aber peinlich braucht einem das nicht zu sein. wenn du es nicht erzählen willst, erzähl halt einfach du hast dir den fuß verstaucht oder nen muskelfaserriss oder sowas.

    der operateur hat ganz bestimmt nicht so operiert, wie du das beschrieben hast. aber egal.
    in welchem rahmen warst du denn da im OP?


    es gibt unnötige operationen, das bestreitet ja keiner. aber deshalb muss man doch nicht noch mehr unnötige operationen durchführen, oder?! das macht die sache auch nicht besser, und dem patienten schadet es nur, es hilft kein bisschen.
    primum nil nocere heißt der leitspruch, an den man sich als arzt eigentlich halten sollte: zuerstmal nicht schaden.
     
    #15
    pappydee, 14 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krampfadern Hoden Varikozele
kleiner Eisbär
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Oktober 2010
8 Antworten
Phoebemg
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Juli 2006
11 Antworten
DJ Toxic
Aufklärung & Verhütung Forum
24 November 2002
9 Antworten