Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krank?deshalb ein anderer Mensch?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von bergfan, 13 März 2005.

  1. bergfan
    Verbringt hier viel Zeit
    316
    101
    0
    Single
    Ich lese ja sehr oft diese Beiträge hier und muß feststellen,das einige doch auchsehr große Probleme haben.Und was auffällig ist,das sich sehr viele Gedanken machen,weil sie solo sind und warum sich kein partner/in findet.
    Ich denke das liegt an den ansprüchen,die man an den anderen hat aber auch an sich selbst.Ichbinmittlerweile über 30 und hate bisher auch noch nichts festes.
    Bei mir is das aber so,das sich jedesmal die Frauen abgewendet haben.Ich glaube das liegt an meiner Krankheit.Ichhabe schon 2 Herzops und seit einem unfall auch eine Bandscheibenschaden.Ich erzähle das anfangs nie,aber wenn man sich dann näher kennenlernt und man doch gefragt war,über das bisheriger Leben(was auch normal ist) kommt man eben auch auf die Herzgeschichten zu sprechen.Und von da an geht es bergab.Plötzlich nehmen sie abstand,so als hätte man eine ansteckende Krankheit.Dann heißt es immer es liegt nicht daran,das du krank bist.Wir passen nur nicht zusammen.Mittlerweile glaub ich nimmer daran,das es nicht an mir liegt.Ich habe mich damit abgefunden und bin daher nicht grade glücklich.Besonders jetzt ,wo bei einer Untersuchung wieder was festgestellt worden ist.Ich hab eine Art Mauer um mich gebaut und lasse wenige an mich ran,Ich will nicht mehr verletzt werden.Ich weis ab und an nicht mehr weiter und wenn ich dann ein pärchen sehe werde ich sehr traurig.Blöd is es auch das ich etwas sensibel bin.Vielleicht mag es nun blöd klingen ,oder nach selbstmitleid aussehen,abe das is nun mal die realität.Es gibt halt Menschen die wenig vom Glück des Lebens abbekommen und es schwer haben.Ich kann mich zwar imer wieder Selbst aufbauenund mich positiv motivieren,aber die Kraft dafür wird langsam immer weniger.
    Vielelicht kann mir ja irgendwier ein paar Tipps geben.Und ich finde dieses Forum Sher gut,da man sich mal seine Gedanken von der Seele schreiben kann und auf antworten von "aussenstehenden" bekommen kann.
     
    #1
    bergfan, 13 März 2005
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke es geht sehr vielen so wie dir...aber du solltest nicht alles auf deine krankheit schieben...vlt ist es auch die art wie du von deiner krankheit erzählst...so voller selbstmitleid...du solltest nicht gleich am anfang der Beziehung von deinen problemen erzählen...beim kennen lernen geht es auch mal darum die schönen seiten des lebens zu zeigen...
    versuch einfach nicht gleich beim ersten date das thema anzuschneiden...ich denke wenn die frauen dich erstmal kennen dann können sie über sowas auch hinweg sehen...ich würde dir auch zu einer therapie raten weil ich denke das du dein ganzes leben von deinen herzleiden beeinflußen läßt...und das mußnich sein

    ich wünsch dir noch ganz viel kraft...du wirst die richtige schon noch kennen lernen vllt sogar hier im forum

    lg schaky
     
    #2
    Schaky, 13 März 2005
  3. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    @ bergfan: Das tut mir leid, auch wenn es sich dumm anhört, du solltest es vllt mal aus der Sicht sehen, dass es diese Leute/Frauen, die sich an sowas stören, gar nicht wert gewesen wären. Ich kann solche Leute kein bisschen verstehen. Mein Freund hat selber schon einiges durchgemacht mit Tumor etc. und mir würde nicht im Traum einfallen, warum DAS ein Trennungsgrund sein sollte...
     
    #3
    User 30029, 13 März 2005
  4. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Hi bergfan,

    versuch am beim Kennenlernen und am Anfang einer Beziehung nicht
    von Deinen Herzproblemen zu erzählen. Erst wenn die Behziehung
    schon etwas andauert. So wie Du es geschrieben hast, wird das
    wohl der Grund sein weshalb sich die Frauen von Dir abwenden.
    Ich hab leider auch oft den Fehler gemacht ziemlich schnell von
    meinen Problemen zu erzählen. Das wollen Frauen jedoch nicht
    hören (zumindest nicht am Anfang).

    Viel Glück noch
     
    #4
    User 9402, 13 März 2005
  5. Nur-Lag
    Gast
    0
    #5
    Nur-Lag, 13 März 2005
  6. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ja so meinte ich das
    @nur lag wie gehts dir...hats sich schon was verändert?du kannst mir ja mal ne pn schreiben
    gruß schaky
     
    #6
    Schaky, 13 März 2005
  7. bergfan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    316
    101
    0
    Single
    Vielen dank für eure Ratschläge.
    Ich rede eigentlich sehr ungerne darüber ,bin da eher Verschlossen.
    Warscheinlich habt ihr recht,kommt auch daher das ich ein ehrer sensibler Mensch ist.
    Das mit der Therapie,,naja ich weis nicht.Ich denke ich bräuchte nur mal ein erfolgserlebnis.undich mach mir halt immer zuviele eher negative gedanken.
    Momentan läuft es nicht grad gut,aber ich hoffe auf besserung
     
    #7
    bergfan, 14 März 2005
  8. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    vllt hast du recht...sie das mit den frauen nich allzu verbissen...es gibt viele möglichkeiten jemanden kennen zu lernen zum beispiel übers internet

    gruß schaky
     
    #8
    Schaky, 14 März 2005
  9. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Hallo,

    ich kann deine Lage ganz gut nachvollziehen, da es mir durch eine Krankheit auch nicht so einfach ist, andere Leute bzw. Mädels kennen zu lernen.
    Ich möchte dir aber Mut machen, daß du selbst offen mit deiner Krankheit umgehst und auch gegenüber anderen offen (und zwar von Anfang an) mit deiner Krankheit umgehst. Damit meine ich nicht, daß du direkt auf den Tisch legen sollst, was du hast, aber du solltest auch nicht verheimlichen bis du eine Beziehung hast, wie es auch hier schon geraten wurde. Damit baust du doch eine eventuelle Beziehung von Anfang an auf einer Lüge bzw. einem Geheimnis auf, und das finde ich irgendwo nicht o.k.

    Neinein, sicher liegt es dann niee an der Krankheit, kenn ich auch. Aber mal im Ernst: will nicht jeder/ jede einen möglichst gesunden und perfekten Partner? Aber die Realität kann eben anders sein, und wenn dann die Leute irgendwie "wegknicken", dann spricht das für mich auch irgendwie klare Worte über ihren Charakter. Diese Oberflächligkeit ist leider mehr und mehr an der Tagesordnung. Andererseits bin ich aber auch für meine Lage, so blöd es klingt, dankbar, weil es mir einen Blick für andere Menschen gibt, der leider viele (nicht alle!) gesunde Menschen nicht oft benutzen: der Blick hinter die Fassade. Und dieser Blick hat mich auch schon viele viele ganz liebe Menschen kennen lernen lassen, die ich vielleicht so nie kennen gelernt hätte.

    Mach aus deinen Schwächen Stärken!
    Ich hab z.B. zu meiner Krankheit eine Internetseite mit Forum erstellt, wodurch ich auch schon einiges an Zuspruch bekommen hab und neue Leute kennen gelernt habe.
    Verkriech dich nicht! Jede Minute, die du dich mit deiner Krankheit ärgerst, die du wahrscheinlich eh nicht ändern kannst, verschenkst du 60 Sekunden Leben, in der du dich mit deiner Krankheit wirklich abgefunden hast und wirklich lebst.
    Sicher haben es Leute mit Krankheiten immer schwerer, aber nur der letzte Weg darf es sein, wirklich zu resignieren. Ich hatte bis vor einem halben Jahr auch 4 Jahre eine Beziehung, die "eigentlich" an anderen Gründen in die Brüche ging, aber ich nehme meiner Ex auch nicht ab, daß sie mich wirklich so akzeptiert hat, wie ich war. Und das zieht einen dann schon ziemlich ziemlich tief runter, ja sicherlich. Aber trotzdem muss es weiter gehn. Das Leben ist zu kostbar, als es dran zu verschwenden, an Krankheiten innerlich seelisch zu "verbluten".
    Ich wünsch dir die Kraft, die viele Gesunde nie aufwenden müssen und sich dessen vielleicht nie bewußt sind. Ich wünsch dir die Kraft, einfach jeden Tag ein Stück mehr dich zu akzeptieren und damit dein Leben so gut wie möglich zu meistern.
    Alles gute,
    Andreas
     
    #9
    SunsetLover, 14 März 2005
  10. Nur-Lag
    Gast
    0
    Bislang nur theoretisch. Hab paar neue Mädels kennengelernt. Ob da natürlich mehr draus wird... Naja ich probier es weiter, den Kopf in den Sand stecken werde ich so schnell nicht.
     
    #10
    Nur-Lag, 14 März 2005
  11. RlNA
    Gast
    0
    Also ich kann jetzt natürlich nur von mir sprechen. Ich hätte kein Problem damit wenn mein Partner eine Krankheit oder Probleme mit einer alten Verletzung hätte. Ich hätt auch nichts dagegen wenn er rumjammert wenns ihm weh tut. Es fängt nur an zu nerven wenn jemand zu jeder Gelegenheit die Krankheit erwähnt oder prinzipielle ständig herumjammert, weil er sie hat und ja so arm ist weil es ihm so oft schlecht geht und außerdem und überhaupt so arm ist. Oder dann auch noch anfängt, die Krankheit auszunützen "Kannst du mir mal das bringen ich kann ja nicht weil mir das so weh tut". Natürlich machts nichts wenns ab und zu mal ist, aber es ist halt anstrengend wenns dann mal zum Hauptthema wird.

    Allerdings muss ich sagen dass ich mal jemand kannte, der musste Cortison nehmen und sein ganzer Körper war dadurch aufgeschwämmt. Anfangs verstand ich mich mit ihm gut, bis er anfing, jedesmal wenn ich einen nicht besonders "freundlichen" Tag hatte mir vorzuwerfen, dass ich nur so "gemein" zu ihm bin weil er ja soo schrecklich aussieht. Irgendwann hab ich mich von ihm abgewandt nicht weil er so aussah sondern weil sein Verhalten durch die Krankheit unerträglich wurde..
     
    #11
    RlNA, 15 März 2005
  12. bergfan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    316
    101
    0
    Single
    @ SunsetLover : Weist du ich lebe eigentlich ganz gut mit meinen Krankheiten und meine Freunde akzeptieren das auch.Ich lege es auchnichtgleich auf den Tisch,das kommt eher mal dann so ganz unbeschwert,mal so neben her.
    Aber da hast du recht,das sich viele einen möglichst gesunden und"perfekten"Partner wünschen.Resiglniert habich ab und an mal,aber es immer wieder geschafft,das ichmich selber aufbauen kann.Nur verstehen das auch viele nicht.Ich kann auchnicht so recht drüber richtig mit jemanden drüber sprechen,es fällt halt nur immer wieder auf,das es jedesmal das selbe ist.Mittlerweile hab ich auch die Lust verloren nach jemanden aktiv zu suchen.Auch meine ich,das es,je älter man wird auch schwerer wird.Viele schreckt es auch ab,da ichnochnie eine richtige Beziehung hatte und wenn sie dann wissen wollen ,warum,dann bin ich eben ehrlichund sage das,aber eher so als es ob es nebensächlich ist.Auf alle fälle versuche ich nun mein Leben zu leben,wie ich es will.Früher habich auch immer gedacht,was ander vonmir denken würden,war immer für andere da,aber hab das halt ni zurückbekommen.Naja und mitlerweile ist es halt so,das ich nein sagen gelernt habe,ohen ein schlechtes gewissen zu haben,oder das es mir auch egal ist,was andere Denken.Es dauert eine Zeit,das man sich von seinem "alten Leben" verabschiedet hat.Da häng ich noch zusehr drin,da hab ichnioch nicht die Lösung gefunden.Aber ich bin voller Hoffnung.

    @ RlNA: Ich jammere nicht die ganze Zeit,das bringt nicht viel.Ich bin eben sehr oft alleine und dann kommen diese Gedanken,wo ich eben nochkeine Weg gefunden habe,das abzustellen.Irgendwie macht sich mein Kpf daher selbständig.
    Jammern oder besser gesagt ein wenig verzweifelt bin ich meistens,wennich nicht weis,was los ist,oder wie cih das Problem angehen kann,was ich dagegen tun kann.Ich bin ehrer der Kämpfer,aber ab und an geht halt die Kraft aus,dann bräuchte ich halt wen,aber das ist halt schwer,weil sich das sehr wenige "antun".Ich glaub eher das hauptproblem liegt eher an meinem Kopf und meiner Vergangenheit.Hab da halt nru schlechte Erfahrungen gemacht.Und ich glaube,daher kommt meine geringes Selbstvertrauen,hab das sozusagen verlernt.Es gab ebennur vereinzelte Glücksmomente in meinem Leben.
    Aber wie gesagt ich könnte und wollte garnicht die ganze zeit jammern.Das hab ich hinter mir,da ichmich eh immer selber rausziehn kann .Vielleicht treff ich ja mal so eine nette ,wie dich :smile:
    Ich danke Euch auf alle Fälle für Eure Meinungen,die helfen mir sehr viel.
     
    #12
    bergfan, 15 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krank anderer Mensch
BetterThanTomorrow
Kummerkasten Forum
25 Mai 2016
19 Antworten
Blaubeerin
Kummerkasten Forum
27 Mai 2015
31 Antworten
feenkleid
Kummerkasten Forum
6 Februar 2015
5 Antworten