Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krank durch Zungenpiercing?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von K!tty, 17 Juni 2010.

  1. K!tty
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    103
    10
    Verliebt
    Hallo ihr Lieben,

    seit ca 2 Jahren habe ich ein Zungenpiercing, heute war der Arzt bei mir weil ich Fieber und ne Mittelohrentzündung habe und er sagte mir dass ich das Piercing rausmachen muss weil ich deswegen solche Beschwerden hätte. Er meinte auch dass sich das erst nach Jahren entwickeln kann aber es wirklich oft so ist dass es am Zungenpiercing lag weil Bakterien in den Körper gelangen usw. und das Immunsystem davon geschwächt ist. Seit Wochen schwillt mir auch meine Lippe immer wieder an, und heute nacht waren sogar mein Auge und meine Wange ein wenig angeschwollen.

    Also soll ich das Piercing dann besser rausmachen? Ich verstehe den Sinn noch nicht ganz, ich hatte nie Probleme mit einer Entzündung am Zungenpiercing usw. , also kann ich deshalb wirklich diese Beschwerden haben die sich in letzter Zeit häufen? Ich bin eigentlich nurnoch dauerkrank. Sad Vielleicht kann mir jemand hier das ganze nochmal genau und verständlich erklären.

    Liebe Grüße
     
    #1
    K!tty, 17 Juni 2010
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    also entweder vertraust du den Arzt nicht aber ich weiß nicht wo das Problem liegt? Er hat es dir doch offenbar gut und verständlich erklärt?:ratlos:

    Ich habe nicht die medizinische Ausbildung um seine Aussagen zu bestätigen (noch dazu aus der Ferne).

    Aber im Angesicht der wirklichen gesundheitlichen Probleme deinerseits frag ich mich schon was dir wichtiger erscheint - eine mögliche Heilung oder das Piercing?:eek::ratlos:

    Also ich würde mich wohl ohne groß zu überlegen vom Piercing trennen falls das evtl. Linderung verspricht - v.a. weil die Aussage von einem Arzt d.h. Fachmann stammt! Probieren geht über studieren und das wäre mir meine Gesundheit wert! Wenns innerhalb ein paar Monaten nicht besser wird kannst du sicher das Piercing wieder reinmachen da deine gesundheitlichen Probleme dann wohl eine andere Ursache haben - aber ein paar Monate würde ich mich sicher vom Piercing verabschieden... ohne das groß abwägen zu müssen - meiner Gesundheit zuliebe!:ratlos:
     
    #2
    brainforce, 17 Juni 2010
  3. K!tty
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    103
    10
    Verliebt
    Ja rausmachen werde ich es nachher vorsichtshalber, ich sehe halt einfach noch nicht den Zusammenhang von meiner Gesundheit und dem Piercing, vor allen Dingen weil ich nie Probleme damit hatte und sonst auch nix im Internet gefunden habe darüber.
     
    #3
    K!tty, 17 Juni 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kenn mich mit Piercings nicht aus, aber letztlich ist das doch eine offene Wunde und da können natürlich immer irgendwie Bakterien eindringen. Und grade an der Zunge dürfte es doch sehr lange dauern bis die Wunde "verkrustet", weils da ja ständig feucht ist und im Mund sind ja wer weiß wieviele hundert Bakterien.
    Also so unlogisch erscheint mir der Zusammenhang nicht, zumal du ja auch Probleme mit Schwellungen im Gesichtsbereich hast.
     
    #4
    krava, 17 Juni 2010
  5. K!tty
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    103
    10
    Verliebt
    Aber ich habe es ja schon 2 Jahre, wieso habe ich jetzt aufeinmal angeblich solche Probleme dadurch? Ich habe eher an eine Allergie gedacht weil meine Lippe manchmal anschwillt aber ich wär nicht auf die Idee gekommen dass es am Zungenpiercing liegt
     
    #5
    K!tty, 17 Juni 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Vielleicht fragst du mal bei dem Piercer nach, der es dir gestochen hat?
     
    #6
    krava, 17 Juni 2010
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab meins seit 12 jahren und hatte dieses jahr das erste mal in meinem leben ne mittelohrentzündung.

    mein sohn hat keins und hatte schon zwei mal ne mittelohrentzündung.

    ich finde den zusammenhang zwischen ZP und normale krankheiten, die irgendwann jeder mal durchmacht, irgendwie sehr merkwürdig

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:17 -----------

    PS: ich würds nich rausmachen
     
    #7
    Beastie, 17 Juni 2010
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    1. bist du (wie auch ich) kein Fachmann und kannst somit Zusammenhänge diesbezüglich kaum beurteilen.
    2. finde ich deinen Vergleich mit der Mittelohrentzündung wirklich an den Haaren herbeigezogen - so etwas ist immer ein "Totschlagargument"...

    naja was heißt "auf einmal"...
    Auch ohne Fachmann zu sein weiß ich das dein Arzt recht haben kann... "Krank" wird man meist nicht über Nacht...

    Warum haben Menschen jahrelang keine Beschwerden und bekommen dann eine Allergie oder Herzprobleme oder oder oder - und das alles ohne äußere Veränderungen und Einflüsse... :ratlos:

    Bei dir kann der äußere Einfluss (Piercing) eine Rolle spielen - das ist für mich nachvollziehbar - vielleicht bist du gegen irgendein Material allergisch oder es sind wirklich Bakterien etc. - die Anzeichen wie "wochenlang dicke, geschwollene Lippe" sind auch für mich als Laie ein passendes Anzeichen das es so sein könnte wie der Arzt sagt.
     
    #8
    brainforce, 17 Juni 2010
  9. User 16418
    User 16418 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.892
    123
    21
    Verliebt
    Ärtze erzählen gerne solche geschichten, ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen! Mir hat mal ein FA erzählt das ich durch meine Dermals an der Hüfte eine Eierstockentzündung bekommen könnte :S :grin:, hab meinen normalen FA(der andere war nur Vertretung) die Geschichte erzählt und der hat mich angeguckt wie Auto und meinte das sowas völlig unmöglich wär.

    Also bis auf die Aussage hab ich noch nie was negatives zu meinen Mods von Ärzten gehört, wurd ohne Murren damit geröngt und im Krankenhaus wurd beim Ultraschall auch einfach über die Dermals geschallt (haben nicht mal gefragt ob ich die raus machen kann).

    Nach 2 Jahren sollte das Piercing eigentlich sowas von abgeheilt sein und wenn du keine Beschwerden mit dem Piercing an sich hast(Rötung, Siffen) denke ich nicht das dies der Auslöser ist, wie gesagt ich würde eine 2te Meinung einholen.
     
    #9
    User 16418, 17 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    1. hab ich nicht gesagt, dass es nicht stimmt, ich hab nur gesagt, dass ich es merkwürdig finde.
    ich bin wohl eins der besten beispiele, dass es eben nicht stimmt. und ich kenne auch niemanden weiter, dem sowas jemals gesagt wurde.
    zudem hätte mein HNO dann wohl auch was gesagt.
    und da ich mehr als dieses eine piercing habe, müsste ich wohl dauerkrank sein.

    2. ich hab die MOE doch gar nich aufgebracht.. die hatte doch die TS

    Off-Topic:
    kannst du mir mal sagen, warum du in letzter zeit ständig so pissig reagierst? das nervt total :frown:
     
    #10
    Beastie, 17 Juni 2010
  11. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Anfangs ja, mit der Zeit setzt aber die Epithelisierungsphase ein - die oberste Hautschicht bildet neue Zellen um die Wunde zu verschließen. Dadurch dass der Schmuck in der Wunde ist bewegt sich die Haut an ihm entlang und so entsteht ein Kanal. Die Haut wächst solange bis sie auf andere Haut stößt. Die entstandene Narbe ist noch frisch. Es dauert i.d.R. mind. ein Jahr bis die Narbe soweit verheilt ist bis sie voll belastet werden
    kann.

    Genauso ist ein Arzt kein Fachmann für Piercings. Wenn es korrekt gestochen wurde, gibt es da in den seltesten Fällen Komplikationen, deswegen - ab zum Stecher und den kontrollieren lassen. Zur Not kannst du es mal für ein paar Tage entfernen, wenn dann eine Besserung eintrifft, könnte es das Piercing sein. (Wenn es abgeheilt ist, ist das einsetzen danach für einen geübten Piercer auch kein Problem.)
     
    #11
    Fluxo, 17 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    Off-Topic:
    mach ich das?:ratlos::ashamed:


    In dem Thread hab ich eben das Gefühl das "Piercingfans" sofort in Verteidigungsstellung gehen und es gleich als Unsinn abtun möchten was der Arzt da sagt... - ich vermute bei manchen fehlt ihr evtl. die "unabhängige Objektivität"... nur weil man selbst keine Probleme mit seinem Piercing hat gibt es sicher ein geringes Risiko... und so etwas könnte hier u.U. aufgetreten sein...

    Insofern finde ich es seltsam das offenbar bei manchen die Gesundheit nicht vorgeht - klar kann man eine zweite Meinung einholen - würde ich wohl auch machen...
    Andererseits kostet es doch nichts wenn man das Piercing mal rausnimmt und schaut ob es ohne besser ist...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:25 -----------

    das Piercing sitzt dort seit ca. zwei Jahren und macht erst jetzt Probleme (und diese scheinen von der Einstichstelle weit entfernt) - insofern kann man wohl ausschließen das es falsch gestochen wurde - dann wären die Probleme sicher auch anderer Art.

    Die Symptome klingen für mich als "interessierter Laie" schon eher nach Allergie oder einer Bakterieninfektion - und das kann durchaus vom Piercing kommen - etwa weil eine Materialunverträglicheit besteht (es dauert bis sich das Material in ausreichender Menge im Körper ansammelt - deswegen vielleicht erst jetzt die Beschwerden); auch klingt es plausibel wenn der Arzt mögliche Bakterien ins Spiel bringt die in den Körper gelangen - dafür spricht die "Fiebertatsache"... - und ein "Einfallstor" für Bakterien könnte u.U. die Piercingstelle sein...

    Und für solche Sachen wie Allergie/Bakterien ist ein Arzt sicher ein besserer Ansprechpartner als ein Piercingstudio...

    die seit Wochen dicke Lippe spricht auf jeden Fall für eine Abwehrreaktion des Körpers bzw. eine Allergie...

    Ich würde zumindest mal abwarten bis die Mittelohrentzündung und das Fieber abgeklungen sind - das hat vielleicht eine natürliche Ursache - aber dann würde ich den Körper schon beobachten...

    Jedenfalls finde ich es sonderbar warum hier soviele (aus falsch verstandener Solidarität) gleich sagen das es sicher nicht am Piercing liegt...:ratlos:
     
    #12
    brainforce, 17 Juni 2010
  13. GreenEyedSoul
    0
    Off-Topic:
    Ja, ist mir auch aufgefallen. :zwinker:


    Die geschwollene Lippe könnte vielleicht daher kommen, dass du auf das Material des Piercings allergisch reagierst. Könnte mir auch vorstellen, dass sich das dann auf andere Partien des Gesichts übertragen kann, daher vlt dann auch dein geschwollenes Auge.
    Wie das mit einer Mittelohrentzündung zusammenhängen soll, weiß ich nicht, kann ich mir nicht vorstellen, allerdings würde ich das Piercing trotzdem sicherheitshalber rausnehmen.

    Ich frage mich allerdings auch, wie da Bakterien reinkommen sollen, das ist ja keine offene Wunde, sondern richtig abgeheilt. :ratlos:
     
    #13
    GreenEyedSoul, 17 Juni 2010
  14. K!tty
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    103
    10
    Verliebt
    Oh,danke für die vielen Antworten in der kurzen Zeit. Also meine Gesundheit geht auf jeden Fall vor, allerdings wächst ein Zungenpiercing innerhalb von ein paar Stunden zu, ich kann das also nicht "mal eben" für 2 Wochen rausmachen um zu gucken ob es besser wird. Ich tippe allerdings auch eher auf eine Allergie oder sowas, und bin gerade unsicher ob ich es jetzt einfach rausmache oder bis nächste Woche warte und einen Allergietest machen lasse oder was auch immer. Ich habe absolut keine Ahnung was ich machen soll, mein Arzt meinte auch jedes andere Piercing wäre kein Problem, ausser Zunge. Und er verdient ja auch nicht mehr damit, indem er mir sagt dass es raus muss und da er schon Jahre Erfahrung hat, labert er ja auch keinen Mist oder so.
    Trotzdem bin ich mir unsicher was ich jetzt machen soll..
     
    #14
    K!tty, 17 Juni 2010
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Es ist deine Entscheidung, aber ich persönlich würde mich von meinem Piercing verabschieden. Ich würde es rausmachen, auch wenn es dann zuwächst.
     
    #15
    krava, 17 Juni 2010
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    was hast du denn für ein metall?

    du könntest dir ggf auch einen plastikstab einsetzen lassen (um die zeit zu überbrücken.. also nich auf dauer)

    und wie gesagt, ich sage nich, dass deine MOE nicht damit zusammen hängt, aber ich kanns mir einfach nich vorstellen.
     
    #16
    Beastie, 17 Juni 2010
  17. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    An deiner Stelle würde ich zu einem guten(!) Piercer gehen und den mal draufschauen lassen.
    Meiner hat mir gerade gestern gesagt, dass meine Beschwerden mit dem Helix sicher keine Allergie sein können, weil diese sich ganz anders äußern würde. Jeder Arzt hätte mich in dem Fall schon zum Rausmachen gedrängt.. Piercer haben da aber meistens ihre wertvolleren Erfahrungen. Ich wüsste auch nicht, wo an einem gut verheilten Piercing Bakterien eintreten könnten!? Ohrringe macht man ja auch nicht raus, wenn man erkältet ist. :rolleyes:
    Dein Stecker ist aus Titan, oder? Das ist ja auch höchst hypoallergen.

    Das ZP kannst du schon rausmachen, denn sofern es nicht zu lange ist, kann man das nachwachsende Häutchen wohl noch durchstechen. Und da du es schon 2 Jahre hast, ist der wichtige Kanal ja schon vorhanden.
    Außerdem würde ich sagen, dass du mal einen Allergietest machen lässt, vielleicht liegt deine Schwellung ja auch an bestimmten Nahrungsmitteln!?

    e// Stimmt, ich würd mir auch für den Übergang PTFE einsetzen lassen, wie Beastie meint.
     
    #17
    User 20526, 17 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Die Ohrläppchen sind aber auch von einem ganz anderen "Milieu" umgeben und so ein Ohrloch vernarbt dementsprechend auch wesentlich schneller.

    Die Schwellung vielleicht, aber das Fieber dazu und dieser dauerkranke Zustand??
     
    #18
    krava, 17 Juni 2010
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    wie gesagt es scheint ja nicht zu eilen... aus welchem Material ist den das Piercing? - vielleicht könntest du das aktuelle rausnehmen und ein Piercing aus einem anderen Material einsetzen - da weiß sicher das Piercingstudio am ehesten Bescheid...:zwinker::ratlos:
     
    #19
    brainforce, 17 Juni 2010
  20. K!tty
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    240
    103
    10
    Verliebt
    Aber wenn ich mir nen PTFE Stab einsetzen lasse bringt mir das doch auch nicht viel? Es geht ja darum dass das Piercing an sich durch den Stichkanal viele Bakterien in meinen Körper lässt, dann ist es doch egal was für ein Material ich drin habe oder?
     
    #20
    K!tty, 17 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krank Zungenpiercing
Salmo Trutta Fario
Lifestyle & Sport Forum
22 August 2015
1 Antworten
Hexe1980
Lifestyle & Sport Forum
14 Mai 2012
6 Antworten
Kaya3
Lifestyle & Sport Forum
20 Oktober 2011
26 Antworten