Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krank geschrieben gewesen in Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Kathi1980, 25 Oktober 2005.

  1. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Mich würde mal interessieren, ob Ihr in Eurer Schwangerschaft krank geschrieben wart, oder ob Ihr durchgehalten habt bis zum Anfang des Mutterschutzes. Und wenn, weshalb konntet / wolltet Ihr nicht arbeiten? Übelkeit? Rückenbeschwerden? Drohende Fehlgeburt? Und in welchen Monaten wart Ihr krank gemeldet?
    Interessant wäre auch noch zu erfahren, ob Ihr einen stressigen Beruf mit Kundenkontakt o.Ä. habt.
     
    #1
    Kathi1980, 25 Oktober 2005
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich war erst 4 wochen krank geschrieben im... märz glaub ich, da war ich im 3. monat

    dann war ich zwei wochen wieder da

    und dann hab ich ende april ca beschäftigungsverbot bekommen.
    ich hatte auf der arbeit nach ein paar tagen ständig blutungen.

    ich bin beamtin (von wegen schönes leben auf der arbeit) und hab ich ordnungsamt - asyl gearbeitet und zwei mal die woche die asylanten bei mir im büro.
    dazu der ganze druck, weil mein platz vorher über ein jahr unbesetzt war, außerdem muss es immer total schnell gehen, wenn alle papiere für die abschiebung da waren usw.

    es war wohl doch stressiger, als es mir selber vorkam.
    naja..
    im april war ich im 4./5. monat
     
    #2
    Beastie, 26 Oktober 2005
  3. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    ich bin zwar keine frau, aber berichte mal aus dem näheren bekanntenkreis.

    1. am ende der schwangerschaft 6 wochen (bis zur geburt) wegen rücken problemen

    2. vier monate wg. drohender fehlgeburt. mein kumpel/freund und arbeitskollege ist nach der zeit am stock gegangen. :eek4:

    3. am tag der geburt den balg "rausgedrückt" und 2 stunden später kaffee für die gratulanten gekocht. das ist die härteste gewesen! :grin:

    4. meine kusine, bis zum letzten tag gearbeitet und dann nach der geburt ich glaube 14 tg. "unpässlich" gewesen.
    ist selbständig und musste wieder fix arbeiten.


    lg
    kerl
     
    #3
    kerl, 26 Oktober 2005
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    versteh ich nich.,. da is sie doch eh im mutterschutz
     
    #4
    Beastie, 26 Oktober 2005
  5. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also ich hatte mir im Winter-/Frühlingswetter ein paar Erkältungen eingefangen und war wegen einer eine Woche und einer zwei Wochen krankgeschrieben. Ne Schwangerschaft schlaucht einen doch mehr, als man meinen sollte und da ging das nicht mit mal nebenbei auskurieren. Ansonsten hab ich dann meinen Urlaub/Überstundenausgleich auch stückweise genommen, so dass ich in den letzten drei Monaten vorm Mutterschutz (oder so) nur noch ne Viertagewoche hatte.

    War mir sonst zu stressig... und ich war heilfroh, als der Mutterschutz endlich heranrollte und ich mal die Füße hochlegen kannte.
     
    #5
    CassieBurns, 26 Oktober 2005
  6. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Meine Schwangerschaft liegt zwar schon 14 M.zurück,kann mich aber noch sehr gut erinnern.

    Mein Arzt wollte mich eigentlich von Anfangan aus den Verkehr ziehen,weil ich in nem Altenheim gearbeitet habe und die Cheffin war nicht gerade rücksichtsvoll und hatte so garkein Verständniss.Ich hab dann bis zum 6 Monat durchgezogen und dann musst ich hin weil ich gestürzt bin(auf arbeit) und ich den Kleinen nicht mehr gemerkt habe.Weil ich so fertig war hat man mich dann erstmal für eine Woche Krankgeschrieben.Und dann im achten Monat musst ich zum Arzt weil mir immerwieder richtig übel war,am Ende war es die Leber,somit zwei Wochen Krank.Ja und dann musst ich kuz bevor ich inden Mutterschutz gegangen bin nochmal für drei Tage ins KH,wegen einer Stauniere.

    Ist das shr oft?????
     
    #6
    Priya, 27 Oktober 2005
  7. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    oh man ihr macht mir ja richtig angst...
     
    #7
    Schaky, 27 Oktober 2005
  8. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Warum machenwir dir Angst???
     
    #8
    Priya, 27 Oktober 2005
  9. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also ich bin krankenschwester und bei uns ist es fast üblich die ganze ss zu hause zu bleiben. wenn man unbedingt will, kann man natürlich schon arbeiten, jedoch ab dann nur noch 8h (anstatt 12,5h), keine nachtdienste u keine spezialbereiche (zB op).
     
    #9
    0101, 27 Oktober 2005
  10. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bin während meiner Schwangerschaft nie krankgeschrieben worden. Mir ging es ziemlich gut, bis auf die Übelkeit die ersten 4 Monate.

    Mein Beruf war damals Finanzberaterin, also mit Kundenkontakt. Habe aber vor der Schwangerschaft schon nur ein 50%-Pensum. Und war sehr froh darüber. Bin manchmal am Mittag von der Arbeit gekommen, habe mich hingelegt und 5 Stunden am Stück geschlafen :eek4:
     
    #10
    Rägetröpfli, 27 Oktober 2005
  11. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    das arbeiten so gefährlich sein kann...ich hatte eigentlich vor noch recht lange arbeiten zu gehen..
     
    #11
    Schaky, 27 Oktober 2005
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich war nur in der Schule, nicht arbeiten.

    Aber dort hab ich nie gefehlt bis zum Ende 6. Monat, dann war meine Schulzeit eh vorbei. Und genau so will ichs bei der nächsten SS mit Arbeiten halten, ich arbeite ja nix superanstrengendes...
     
    #12
    SottoVoce, 27 Oktober 2005
  13. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die ersten 3 Monate habe ich gearbeitet, hatte dann einen Narbenbruch und wurde in der 20. Schwangerschaftswoche operiert...bin exam. Altenpflegerin...danach habe ich bis zur Geburt meines Schatzes nicht mehr arbeiten dürfen!
    Eine kleine Beschäftigung hätte mir sicherlich gut getan, aber ich zählte ab diesem Zeitpunkt zu den Risikoschwangeren.Die Gefahr einer Fehlgeburt wäre hoch gewesen!
     
    #13
    nordsternchen27, 27 Oktober 2005
  14. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Da brauchst du keine Angst haben,jede SS ist unterschiedlich.Du kannst es ja selber lesen,einige waren garnicht Krank,denen ging es super.
     
    #14
    Priya, 27 Oktober 2005
  15. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Schaky es kommt auch drauf an als was du arbeitest, wenns halt grade sowas wie Krankenschwester usw ist wo du ständig schwer heben must. Und da man dich da ja net so einfach versetzen kann, läuft das dort oft auf ein Beschäftigungsverbot raus.

    Könnte mir auch passieren, wenn kein anderes Labor gefunden wird, da ich in dem Labor jetze definitv nichtmehr arbeiten darf. Sprich im dümmsten Fall bin ich dann auch bis zur Geburt im Beschäftigungsverbot und hab nur noch die Schulphase.

    Wenn du aber nen Bürojob hast und da auch net Superviel Streß hast, ist das eher weniger das Problem.
    Ist auch immer ne Sache wie die Schwangerschaft verläuft, was man ja im Vorfeld nie sagen kann.

    Kat
     
    #15
    Sylphinja, 27 Oktober 2005
  16. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Naja, das muss ja nich nur in nem Bürojob sein... wenn du nen anderen Job hast und wird auf die Beschränkungen laut Mutterschaftsgesetz Rücksicht genommen, dann ist das doch alles kein Problem. Bei unserem Supermarkt hat bis vor kurzem ne Verkäuferin mit nem schönen dicken Babybauch gearbeitet - durfte sicher nicht mehr die Milchkartons und Dosenwurstpaletten auspacken, aber dann saß sie halt mehr an der Kasse.

    An ner Tanke darfst du dann natürlich nicht mehr arbeiten, aber fast alle Jobs lassen sich so hinbiegen, dass da Schwangere nicht gleich im dritten oder vierten Monat rausgekantet werden. :zwinker:

    Äääähm... wie ist das eigentlich mit dieser 8-Stunden-Beschränkung??? Ich les das zum ersten Mal. Ich hab Gleitzeit und da bin ich doch nicht so bescheuert und stempel dann nach 8 Stunden aus...? Jedenfalls hab ich in der Schwangerschaft immer 9 Stunden gearbeitet, weils halt gut passte. Wie gesagt, dafür waren dann vier Tage meist aber das Limit - jedenfalls in der späteren Phase.
     
    #16
    CassieBurns, 27 Oktober 2005
  17. 0101
    0101 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich leb in österreich und bei uns gehört das zum mutterschutz. bei uns im kh wird das auch so gemacht, wie das wo anders ausschaut, weiß ich nicht. ich würds als dienstgeber jedenfalls nicht erlauben, wenns gesetz ist!
     
    #17
    0101, 27 Oktober 2005
  18. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Die maximale Arbeitszeit für Schwangere beträgt was ich gelesen hab 8,5h, drüber hinaus darf sie net beschäftigt werden, ebenso net im Nachtschichtdienst.

    Und klar geb ich dir recht, bei den meisten Jobs geht das ohne Probleme oder aber man muss die dann in der Firma versetzen das es weiter geht. Aber es gibt halt auch Firmen da kann man net versetzen und der eigentliche Job fällt unters Beschäftigungsverbot.

    Wie gesagt wenn bei mir kein anderes Labor gefunden wird, das für mich Platz hat, oder kein Bürojob auffindbar ist, fall ich auch ins Beschäftigungsverbot.

    Kat
     
    #18
    Sylphinja, 27 Oktober 2005
  19. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Ich will das ja nicht abstreiten, dass das bei dir so gelten kann, aber ich fand, mit dem Bürojob hast du das einfach zu sehr eingeschränkt.
     
    #19
    CassieBurns, 27 Oktober 2005
  20. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Okay alles Jobs sind okay bei dennen es mit Rechten DIngen in Sachen Mutterschutzgesetz zugeht, wo man sich net überanstrengt und die gesundheitlich für Mutter und Kind kein Beschäftigungsverbot erforden oder notwendig machen *g* Besser)

    Kat
     
    #20
    Sylphinja, 27 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krank geschrieben gewesen
dieJule
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
12 März 2006
7 Antworten