Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krank und deshalb schlechtes Gewissen!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SottoVoce, 14 Oktober 2008.

  1. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Tja, eigentlich stehts schon alles im Titel... :tongue:

    Ich bin krank. Nicht so richtig furchtbar schlimm, aber vor allem schon lange. Das zieht sich jetzt bereits über 4 Wochen. Ich habe eine starke Erkältung mit so starkem Husten, dass es mich teilweise würgt und ich keine Luft mehr bekomme, meine Nase ist total verstopft und ich verbrauche am Tag 2 Packungen Tempos, meistens hab ich leichtes Kopfbrummen und ich fühle mich die ganze Zeit als hätte ich Fieber. Wenn ich messe, ist es normalerweise höchstens erhöhte Temperatur, aber mir ist kalt (so sehr, dass ich zittere), da ist es ganz egal, wie warm ich mich anziehe, und innerlich glühe ich eigentlich total... :ratlos: Alles in allem fühle ich mich grausam, meistens einfach nur elend und schlecht, ein bisschen zittrig und irgendwie alles andere als fit. Naja, super-erkältet eben... ;-)

    Die letzten Wochen war ich trotzdem arbeiten, ganz brav, jeden Tag. Bei uns auf Arbeit sind gerade unheimlich viele krank, das hat ganz böse um sich gegriffen und verglichen mit einigen, deren telefonische Krankmeldung ich entgegen genommen habe, geht es mir noch einigermaßen gut. Also bin ich jeden Tag hingegangen, obwohl ich jeden Morgen im Bett saß, es mich vor Husten geschüttelt hat und ich mich zwingen musste, die Beine rauszuschwingen... Und wenn ich abends heimkam, war ich natürlich total fertig, wollte nichts mehr sehen und hören, hing matt auf der Couch oder im Bett herum und konnte vor lauter Husten nicht einschlafen... Richtig tief schlafe ich schon lange nicht mehr, weil ich entweder ersticke oder mit einem Hustenanfall hochfahre, weil ich das im Liegen nicht abhusten kann.

    Ich hab echt alles ausprobiert, Tee getrunken, inhaliert, ACC genommen, jeden Tag Obst oder Gemüse zwecks Vitamine gegessen, mich warm angezogen, egal was es war. Und bisher hat nichts geholfen, erst wurde es immer schlimmer und jetzt ist es seit 2 Wochen einfach unverändert. Der Schleim löst sich nicht, ich huste immer noch, ich fühl mich immer noch elend.

    Nach der Arbeit zum Arzt kann ich nicht, weil ich länger arbeite, als der Arzt überhaupt offen hat. Jetzt am Montag hat mein Freund ein Machtwort gesprochen und mich dazu verdonnert, mich endlich krank zu melden und daheim zu bleiben und zum Arzt zu gehen. Der hat mich jetzt bis morgen krank geschrieben, Medizin verschrieben und wenn es mir morgen nicht besser geht, muss ich wieder hin und er wird die Krankschreibung verlängern.

    Tja, bisher ist es kein bisschen besser geworden, es ist immer noch so wie es die ganzen letzten Wochen war... :kopfschue Ich hab heute dann auf Arbeit angerufen, um mitzuteilen, dass ich auf jedenfall morgen auch noch nicht wieder komme, und meine Kollegin (sie macht die Einteilung, welcher Mitarbeiter wann wo eingesetzt wird) hat mich regelrecht angefleht, am Donnerstag wiederzukommen. Es fehlen immer noch soviele wie letzte Woche wenn nicht sogar noch ein paar mehr und es hängt an allen Ecken und Enden.

    Und jetzt bin ich völlig ratlos. Eigentlich hatte ich schon fast vor, noch diese Woche vollends daheim zu bleiben, damit ich mich vielleicht doch echt mal erholen kann. Andererseits geht es mir bis jetzt kein bisschen besser, dann kann ich ja auch eigentlich arbeiten gehen, das daheimbleiben nützt offensichtlich ja auch nichts... :ratlos: Aber da jammert mein geschundener Körper gerade ganz laut, dass er einfach nur im Bett liegen und sich nicht rühren will... :geknickt:

    Ich habe ein total schlechtes Gewissen, wenn ich jetzt nochmal 2 Tage daheim bleibe, obwohl ich nicht sterbenskrank bin...

    Was würdet ihr mir raten? Oder was würdet ihr tun, wenn ihr in meiner Situation wärt?
     
    #1
    SottoVoce, 14 Oktober 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Kurz und knapp: ich würde daheim bleiben. Wenn sich das ganze schon vier Wochen hinzieht, machst du es nur noch schlimmer, wenn du das Grippchen weiterhin nicht richtig auskurierst.

    Ich kann das schlechte Gewissen nachvollziehen, aber es bringt ja so nichts. Du steckst nur alle anderen, die noch gesund sind, mit an ;-)
     
    #2
    Samaire, 14 Oktober 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Kurier dich aus!

    Dass du wegen deiner Arbeit deine Gesundheit aufs Spiel setzt, wird dir am Ende niemand denken und wenn du jetzt schon seit 4 Wochen krank bist, dann ist es höchste Zeit fürs Bett bzw. vorher noch für einen Arzt.
    Wenns jetzt nicht besser wird, dann geh mal zum HNO-Arzt.

    Ein schlechtes Gewissen müsstest du haben, wenn du durch dein eigenes Verschulden krank geworden wärst, aber das wird ja wohl kaum der Fall sein. Und deine Kollegen bleiben auch Zuhause, also warum du nicht?

    Gute Besserung!
     
    #3
    krava, 14 Oktober 2008
  4. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Selbst ein gesunder Körper ist irgendwann am Ende seiner Leistungsfähigkeit. Ein kranker um einiges schneller.
    Du trägst das nun schon seit vier Wochen mit dir herum und die Gefahr, dass du irgendwas verschleppst steigt mit jedem Tag, an dem du dich nicht aus kurierst.
    Wenn du etwas verschleppst, dann bist du erst recht nicht mehr zum arbeiten zu gebrauchen.

    Klar ist es übel, wenn gerade jetzt so viele krank sind. Die Arbeit staut sich und die, die noch da sind müssen schuften für drei. Aber auch wenn du arbeitest bist du nicht voll einsatzfähig. Ein Feierabend oder ein Wochenende reichen da nicht aus, das zu ändern. Wenn du jetzt den Rest der Woche frei nimmst hast du bessere Chancen bald wieder richtig arbeiten zu können.
    Ein schlechtes Gewissen ist also verständlich, aber gibt auch genügend Gründe, aus denen du keins haben musst.
     
    #4
    happy&sad, 14 Oktober 2008
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Bleib zu Hause und werd erst mal gesund.
    Ich hab grad selber so eine starke Erkältung und weiß wie beschissen man sich fühlt. Vor allem nicht mal schlafen zu können, weil man im liegen nur husten muss. Echt ätzend.
    Die Gefahr ist ja auch groß das du es noch mehr verschleppst und es irgendwann auf die Lunge geht.
    Gesundheit geht vor-sagt mein Freund immer (und geht selber todkrank arbeiten :grin: ).
     
    #5
    User 75021, 14 Oktober 2008
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo Sotto!

    Wann fangen die Menschen an, mal an sich zu denken?! Nichts ist so wichtig, als dass du wieder gesund wirst. Und da ist es egal, wie die Personalplanung im Moment beschaffen ist, oder Kollegin xy krank ist. Du bist die letzten Wochen zur Arbeit gegangen, so krank wie du warst, irgendwann macht der Körper eben auch mal Stopp! Was möchtest du dir noch zumuten?

    Wenn du am Donnerstag wieder arbeiten gehst, dann schleppst du dich dorthin, bist nicht voll einsatzfähig, machst vielleicht gravierende Fehler, weil du dich nicht konzentrieren kannst. Damit ist wohl keinem geholfen. Wenn man krank ist, ist man krank. Deine Kollegen betteln ja förmlich, dass du zur Arbeit kommst, damit sie sich auch noch bei dir anstecken?!

    Dir wird das niemand danken. Warum kommen denn die anderen Kollegen nicht zur Arbeit?-Weil sie das nicht können, weil sie krank sind. Ich kann dir nur raten, dass du dich vernünftig auskurierst, damit du für die nächste Woche wieder fit bist. Es macht keinen Sinn krank zur Arbeit zu gehen und dann vielleicht noch länger auszufallen.

    Und dass du dich nicht für "sterbens krank" empfindest, kann ich verstehen, aber man muss nicht halbtot sein, um kein schlechtes Gewissen zu haben, weil man beruflich ausfällt. denk nur mal daran, wenn sich das zu einer Bronchitis oder Lungenentzündung ausbreitet. :frown: Wer Fieber hat, bleibt zu Hause!

    Leg dich ins Bettchen, gönne dir Ruhe, nimm die Medis und ich bin mir sicher, dass du dann zu Montag wieder genesen bist. Rede dir kein schlechtes Gewissen ein, was man dir aufgeschwatzt hat. Das sind die Leute, die auch wegen jedem Wehwehchen zu Hause bleiben. :zwinker:

    Gute Besserung! :knuddel:

    LG
     
    #6
    Lysanne, 14 Oktober 2008
  7. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Wahrscheinlich sind überhaupt nur so viele krank, weil die anderen es genauso gemacht haben wie du und alle anderen mit angesteckt haben.

    So wie du das beschreibst ist das mehr als nur eine "kleine Erkältung" und du fühlst dich richtig elend. Nur weil du nicht "sterbenskrank" bist, heißt das noch lange nicht, daß du arbeiten gehen mußt oder ein schlechtes Gewissen haben. Du bist krank genug, um zu Hause zu bleiben, und das solltest du auch, bis du wieder halbwegs fit bist.

    So bitter das für den Arbeitgeber ist - was nicht geht, geht eben nicht. Und im Zweifel hat der Arbeitgeber mehr davon, wenn du eine Woche fehlst und dann gesund wiederkommst, als wenn du wochenlang nur mit halber Kraft arbeiten kannst bzw. irgendwann dann richtig flachliegst und für 3 Wochen ausfällst.
     
    #7
    Luno, 14 Oktober 2008
  8. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Oh je, da können wir uns ja die Hand reichen. Mir gehts genauso, allerdings habe ich mich bisher noch nicht krankschreiben lassen, sondern quäle mich jetzt seit rund 10 Tagen jeden Tag ins Geschäft, so an die 8 Stunden und arbeite rund doppelt soviel wie ich eigentlich müsste, weil einfach so viele krank sind und es an allen Ecken und Enden klemmt. Und da ich generell jemand bin, der nur ungern und sehr zögerlich auf die Signale seines Körpers hört, mache ich einfach so weiter und weiter und weiter... Außerdem würde mich (ähnlich deinem Dilemma) das "schlechte" Gewissen plagen, wenn auch wahrscheinlich zu unrecht. Aber so ist es nunmal. Für sowas bin ich zu gutmütig. Also werde ich mich weiter ins Geschäft quälen, jeden einzelnen Tag. Entweder bis ich endgültig gesund bin oder bis es mich dermaßen reinhaut, dass ich nicht mehr gerade stehen kann (und derzeit tippe ich eher auf zweiteres).
    Deshalb mein Tipp: Tu das, was DIR guttut. Wenn du noch nicht wieder gesund bist, dann bleib daheim und basta.

    ***wenn ich nur mal meinen eigenen Rat beherzigen würde***
     
    #8
    NikeGirl, 14 Oktober 2008
  9. xela
    Gast
    0
    Wie wäre es denn damit, daß du vom Arzt erstmal klären läßt, was du nun genau hast? Nach einer banalen Erkältung, mit der der Körper auch allein fertig wird, hört sich das ja nun eben nicht gerade an, wenn man sich schon seit vier Wochen die Lunge aus dem Hals hustet.

    Wurde dir kein Blut abgenommen?
     
    #9
    xela, 14 Oktober 2008
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Nein, er hat sich beschreiben lassen, was ist und mich abgehört und mir dann Medizin verschrieben. Er ist auch gar nicht mein eigentlicher Arzt, kennt mich also eigentlich nicht, sondern er ist nur Vertretungsarzt, weil meiner ausgerechnet diese Woche Urlaub hat...

    Mein Freund (Rettungsassistent) hat mich auch schon abgehört und meinte, so schlimm klingt das gar nicht, halb schon bisschen verschleimt, aber jetzt nicht total heftig und Bronchitis oder Lungenentzündung ist es auf keinen Fall.
     
    #10
    SottoVoce, 14 Oktober 2008
  11. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Geh zum Arzt und laß dich weiter krankschreiben! Der soll dich dann auch nochmal richtig untersuchen. Und dann kurier dich bitte richtig aus!
    Oder willst du, daß sich das zu einer schönen Lungenentzündung, eine chronischen Bronchitis oder zu-was-auch-immer weiterentwickelt?
    Nein, willst du nicht. Da hast du dann auch deine Antwort :knuddel_alt:
     
    #11
    User 15499, 14 Oktober 2008
  12. xela
    Gast
    0
    Ich bin zwar kein Arzt, aber soweit ich weiß, kann man das doch allein durch Abhören gar nicht zweifelsfrei ausschließen.

    Ich hatte bspw. vor ein paar Jahren mal eine total abartige Mykoplasmeninfektion, wo es mir in den ersten beiden Wochen richtig dreckig ging und ich im Anschluß noch zweieinhalb Monate mit erhöhter Körpertemperatur zu kämpfen hatte. Ich hatte zwar keinen Husten, bzw. er verflog in den ersten Tagen sofort wieder, beim Abhören war auch nichts zu hören und auf dem Röntgenbild war ebenfalls nichts zu sehen. Das Blutbild deutete dann aber eben doch darauf hin, daß ich auch eine Lungenentzündung hatte.

    Ich weiß nicht, aber wenn das bei dir schon vier Wochen andauert, dann ist das nach meiner Laienmeinung nichts normales mehr.
     
    #12
    xela, 14 Oktober 2008
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Der Arzt meinte eben, es käme daher, dass ich bisher ja nichts dagegen gemacht und mich vor allem überhaupt nicht geschont hatte.... Aber ihr habt recht. Ich werd morgen nochmal zu dem Arzt gehen und ihm sagen, dass es sich bisher gar nicht gebessert hat und dann mal sehen, was er macht. Nächste Woche wäre dann auch MEIN Arzt wieder da, wenn er das nicht vernünftig macht und bis nächste Woche der Husten immer noch da ist...
     
    #13
    SottoVoce, 14 Oktober 2008
  14. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    bleib daheim. ich hätt mich schon vor 4 wochen krankschreiben lassen. evtl wärs dann gar nicht so schlimm geworden? :hmm:
     
    #14
    CCFly, 15 Oktober 2008
  15. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Es war vor 4 Wochen schon so wie jetzt auch. Es wurde weder schlimmer noch besser. Deshalb bin ich ja immer weiter arbeiten gegangen... Ich bleibe normalerweise nie wegen einer Erkältung daheim, in aller Regel verschwinden die dann aber nach ner Weile auch von selbst wieder... :ratlos:
     
    #15
    SottoVoce, 15 Oktober 2008
  16. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Mir gehts derzeit auch bescheiden... Nach 2 Wochen ist jetzt meine Erkältung wieder zurückgekommen und ich sollte die Woche eigentlich im Studium sitzen, da einige wichtige Veranstaltungen sind, aber mir gehts so dreckig. Wenn ich nachts wegen husten erst um 5 einschlafen kann und dann 1 1/2 Stunden später schon wieder aufstehen müsste.. nein das geht bei der größten Überwindung nicht. Es bringt eben nichts so eine Krankheit einfach zu ignorieren, wenn man Pech hat verschleppt man sie und dann kanns wirklich gefährlich werden. Also mein Tipp, bleib zuhause wenns dir nicht gut geht, ansonsten würdest du dir nur unnötig schaden.
     
    #16
    japanicww2, 15 Oktober 2008
  17. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    also ich bleib immer gleich von anfang an daheim und nach ner woche ist bei mir alles vorbei. so ist ja auch die norm. wochenlange erkältungen sind schon ungewöhnlich. :ratlos:
     
    #17
    CCFly, 15 Oktober 2008
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich weiß auch nicht, ich bin nur selten krank, und Erkältungen sind für mich einzustufen unter "naja, fühl mich nicht so gut, aber geht schon", deshalb geh ich dennoch immer arbeiten. Nur, wie gesagt, diesmal hört es halt nicht auf. Normalerweise dauert die Erkältung bei mir etwa 2 Wochen und dann ist sie weg. Und diesmal ändert sich einfach gar nicht... :ratlos:

    Wenn ich jetzt Naseputze, kommt auch noch immer Blut mit... Meine Schleimhäute scheinen sich gerade nach Leibeskräften zu wehren. Gut, dass ich schon beim Arzt angerufen und einen Termin für 11 Uhr ausgemacht hab, ich glaub, der ist echt nochmal nötig... :rolleyes: Mal sehen, was der sagt, vielleicht ist es ja vom Abhören her besser geworden? *hoff*

    Ich will eben auch keine Antibiotika verschrieben bekommen, weil das die absolute Garantie dafür ist, dass mein Immunsystem danach platt liegt und ich noch 5 weitere Krankheiten in Folge bekomme... *gna*
     
    #18
    SottoVoce, 15 Oktober 2008
  19. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ach herrje! fühl dich mal lieb geknuddelt! :knuddel: gute besserung!
     
    #19
    CCFly, 15 Oktober 2008
  20. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Zu Hause bleiben, bis man wieder fit ist. Was haben denn du und dein Chef davon, wenn du dich krank zur Arbeit schleppst? Das ruiniert dich doch nur noch weiter.
     
    #20
    spätzünder, 15 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krank schlechtes Gewissen
KokerKoler
Off-Topic-Location Forum
16 Dezember 2015
38 Antworten
vry en gelukkig
Off-Topic-Location Forum
14 März 2012
13 Antworten
Schnee
Off-Topic-Location Forum
20 Juli 2011
8 Antworten
Test