Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krankenversicherungsfrage

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Thetis, 18 Juli 2006.

  1. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich hab da ein mittelschweres Krankenkassenproblem und Google war ausnahmsweise nicht sehr hilfreich.

    Mal angenommen, ich bin als Freiberufler selbstständig.
    Das Geld langt aber hinten und vorne nicht zum Leben, was bisher nicht so schlimm war, weil ich Azubine war und demenstprechend andere Einnahmen hatte.
    Diese Einnahmen fallen jetzt weg, mit einem 400 Euro Job wäre ich aber wieder im grünen Bereich.

    Die Jackpot-Frage: Wie läuft das mit der Krankenversicherung? Wäre ich über den 400 Euro Job pflichtversichert oder müsste ich mich wegen der selbstständigen Tätigkeit selbst versichern?


    Ich blick da irgendwie so gar nicht durch :schuechte
     
    #1
    Thetis, 18 Juli 2006
  2. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    Du musst sich als Arbeitnehmer und als Selbstständiger in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichern.

    Erst ab einem bestimmten Verdienst darfst Du, wenn selbstständig, in eine private KV gehen.

    Du annst neben Deinem Hauptberuf einen 400,- Euro Job haben, für den Du keine Sozialabgaben und Steuern leisten musst. Dann müssen aber in Deinem Stuerschein beide Jobs eingetragen sein. Den eigtl. Beruf, für den Du Abgaben leistest und den 400,- Euro Job.

    Du darfst allerdings keine zwei Jobs als 400 Euro Job angemeldet haben.
     
    #2
    haschmisch, 18 Juli 2006
  3. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Hui, das geht ja schnell hier..

    Also: Ich liege unterhalb jeglicher Einkommensgrenzen, zahle also keinerlei Steuern. Dass ich nicht in eine private Krankenversicherung kann, ist klar (will ich auch gar nicht), die Frage ist: Muss ich mich selbst (pflicht)versichern oder bin ich über den 400 Euro Job versichert?

    Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden und muss für beide "Jobs" getrennt versichern? Das wäre irgendwie unlogisch :eek:


    E: Ich werf mal ein paar Zahlen auf den Tisch: Ich hab Einnahmen aus freiberuflicher Tätigkeit (ohne Gewerbeschein) von um die 300 Euro, läuft ordnungsgemäß über das Finanzamt, ist aber wie gesagt unter der Steuergrenze. Das reicht natürlich nicht, hab meine eigene Wohnung, also muss ich mich entweder arbeitslos melden oder das Restgeld anderweitig zusammen bekommen. Da kommt dann der 400 Euro Job ins Spiel, das würde problemlos reichen. Ich weiß halt nur nicht, wie ich dann krankenversichert wäre..
     
    #3
    Thetis, 18 Juli 2006
  4. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Wie schon gesagt, man muss sich erst ab einer bestimmten Einnahmegrenze selbst versichern. Diese Einnahme ist bei dir definitiv noch nicht erreicht.
    Ich würde vorschlagen du rufst morgen deine Versicherung an (das Gespräch müsste ja eigentlich kostenlos sein) und fragst einfach da nach. Dann hast du Gewissheit...
     
    #4
    DerRabauke, 19 Juli 2006
  5. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Ja, soweit klar. Aber über wen oder was wäre ich denn dann versichert?

    Bei meiner Krankenkasse ist leider eine ziemliche Pappnase für mich zuständig, aber vielleicht versuche ich es morgen mal.
     
    #5
    Thetis, 19 Juli 2006
  6. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Soweit ich weiß kannst du in deiner normalen Krankenversicherung bleiben, musst evtl. nur eine Zusatzversicherung oder soetwas abschliessen. Ich werde aber morgen mal einen Freund fragen, der war bereits mal Selbstständig und müsste das wohl wissen...
     
    #6
    DerRabauke, 19 Juli 2006
  7. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Das wär lieb. Momentan bin ich familienversichert, kann ja eigentlich nicht sein, dass das einfach weiter läuft.

    Mein eigentlicher Stand war, dass ich mich als reiner Freiberufler völlig unabhängig vom Einkommen selbst bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichern kann, es wohl aber nicht muss. Da zahle ich dann natürlich die Beiträge und zwar z.B. bei der BKK R&V 11,7% (ermäßigter Beitragssatz). Da fallen auch Hausfrauen und Kinder ohne Familienversicherungsanspruch drunter, kann es da dann überhaupt ein Mindesteinkommen geben?
     
    #7
    Thetis, 19 Juli 2006
  8. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Die Grenze sagt doch ledeglich das du dich dann selbst versichern MUSST. Unter dieser Grenze bleibt dir natürlich offen ob du das tun möchtest oder nicht. Ich wühle gerade noch in meinem Gedächtnis, hatte die Zahl eigentlich im Kopf.
     
    #8
    DerRabauke, 19 Juli 2006
  9. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Wir kommen der Sache näher :zwinker:

    Natürlich will ich eine Krankenversicherung haben, alles andere wäre Irrsinn. Aber läuft die jetzt a) über meinen 400 Euro Job (sprich Arbeitgeber zahlt mit) oder b) über meine freiberufliche Tätigkeit (sprich ich versicher mich selbst freiwillig bei einer gesetzlichen KV und zahle die Beiträge dann entsprechend selbst)?

    Und wenn b): Berechnet sich der Satz dann nur aus dem freiberuflichen kram oder auch aus dem Geld vom 400 Euro Job?
     
    #9
    Thetis, 19 Juli 2006
  10. DerRabauke
    DerRabauke (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    103
    6
    Single
    Ich "denke" das wird alles über den freiberuflichen kram laufen. Wäre jedenfalls für mich erstmal das logischste. Schliesslich würde dein Arbeitgeber sonst für eine Versicherung bezahlen, die auch deinen freiberuflichen Teil abdeckt wovon er ja absolut nichts hat. Das kommt mir spanisch vor. Allerdings ist das in der Tat eine verzwickte Sache mit den zwei Jobs. Schonmal bei der Arbeitsagentur nachgefragt? Vieleicht bekommst du da auch Infos, sollte dein Zuständiger wirklich solch eine Pflaume sein.
     
    #10
    DerRabauke, 19 Juli 2006
  11. Tabea2
    Tabea2 (27)
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    0
    nicht angegeben
    Wenn man freiberuflich tätig ist, dann ist man nirgendwo versichert, wenn man sich nicht gerade freiwillig versichert. Dann kann man auch unabhänig von einer Einkommensgrenze sich privat versicheren. Nur Arbeitnehmer sind pflichtversichert. Und auch nur in der Krankenkasse und Pflegeversicherung können sie zu komplett einer privaten Versicherung wechseln, wenn sie die Beitragsbemessungsgrenze überschreiten. In der Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung sind sie nach wie vor pflichtversicht, zahlen aber nur bis zur Beitragsbemmessungsgrenze Abgaben.
    Nochmal das gilt nur für Arbeitnehmer, wenn man freiberuflich tätig wird, dann gilt dies nicht mehr.
    Falls man eine Kombination macht, also sowohl unselbständig und selbständig ist, dann ist man über die unselbständige Tätigkeit wieder pflichtversichert. Bei einem 400 Euro Job gilt aber was anders. Hier ist man nicht automatisch pflichtversichert. Zwar zahlt der AG, dann eine Pauschabgabe in Höhe von 13 % an die Krankenkassen, aber nur dann wenn man ohnehin gesetzlich versichert ist, darunter zählt dann auch wenn man freiwillig versichert ist in der gesetzlichen Krankenkasse. Aber dann muss man auch tatsächlich Beiträge abführen an die Krankenkasse aus eigener Tasche. Durch den 400 Euro Job also wirst du nicht in der Krankenversicherung versichert.
     
    #11
    Tabea2, 19 Juli 2006
  12. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Das war das, was ich wissen wollte, danke. Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie sich dann der Beitragssatz für die Krankenkasse berechnet.
     
    #12
    Thetis, 19 Juli 2006
  13. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn Du nicht pflichtversichert bist, dann bist Du gar nicht versichert. Aber Du kannst Dich freiwillig versichern. Das geht so etwa ab 125 Euro monatlich los, wenn Du unterhalb des Sozialsatzes bleibst. Ansonsten erhöht sich das mit dem Einkommen. Aber mit 700 Euro monatlich bist Du auf jedenfall drunter.

    Ich bekomm derzeit ALG2 und bin freiwillig Versichert: Zahle 126 Euro an die DAK für KV und PV.
     
    #13
    Gravity, 19 Juli 2006
  14. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    *seufz* Das wäre finanziell fast nicht zu packen. Hab mal ne Mail an die Krankenkasse geschrieben, mal sehen was die dazu sagen. Hab eigentlich absolut keine Lust aufs Arbeitsamt..
     
    #14
    Thetis, 19 Juli 2006
  15. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du sagst, du bist Freiberufler. Arbeitest du trotzdem auf Lohnsteuerkartenbasis oder bist du als Unternehmen angemeldet?
    Wie ist das mit dem 400€-Job? Ist das ein richtiger Vertrag mit dem AG, mit Lohnsteuerkarte etc.pp?
     
    #15
    maikind83, 19 Juli 2006
  16. Thetis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Weder noch. Es gibt Tätigkeiten (in meinem Fall Dozententätigkeit), für die man als Selbstständiger kein Gewerbe anmelden muss und auch nicht auf Lohnsteuer arbeitet.

    400 Euro Jobs laufen doch immer mit Vertrag und auf Lohnsteuerkarte, oder?
     
    #16
    Thetis, 19 Juli 2006
  17. Tabea2
    Tabea2 (27)
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    0
    nicht angegeben
    Bei einer freiberuflichen Tätigkeit meldet man nie ein Gewerbe an, weil es eben keine gewerbliche Tätigkeit ist. Nur bei bestimmten freiberuflichen Tätigkeit ist eine Zulassung von einer entsprechenden Kammern notwendig, wie bei Steuerberatern, Rechtsanwälte usw.
    Ein 400 Euro Job muss nicht unbedingt auf Lohnsteuerkarte erfolgen. Wenn sie nicht auf Lohnsteuerkarte erfolgt, trägt der AG die Lohnsteuer pauschal mit 2 %. Alternativ kann man aber auch seine Lohnsteuerkarte vorlegen, aber dann zahlt man unter Umständen eben tatsächlich Lohnsteuer. Vorteilhaftig ist das nur, wenn jemand keine Hauptbeschäftigung als Arbeitnehmer hat, weil sonst ist Lohnsteuerklasse 6 für den 400 Euro Job fällig und da lohnt sich das echt nicht.
     
    #17
    Tabea2, 19 Juli 2006
  18. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Tabea: Das stimmt so nicht. Es gibt Unternehmen, da kannst du sowohl freiberuflich auf Lohnsteuerkartenbasis arbeiten als auch als Firma. Nur mal so zur Info.

    @ Thetis
    Das war mir neu, wieder was dazugelernt.
    Bei dem 400€ Job ist es so wie die anderen schon gesagt haben, dass du tatsächlich dich selbst versichern musst (sprich um die 120€), wobei ich mir vorstellen kann, dass du einen Anspruch drauf hast, weiterhin familienversichert zu sein, weil das Einkommen zu niedrig ist.
    Es gibt dann noch die Möglichkeit, mit dem Arbeitgeber zu reden, dass er dir etwas mehr als 400 € zahlt, sodass du pflichtversichert bist. Lies mal hier nach:
    http://www.400-euro.de/400/versicherung.html
     
    #18
    maikind83, 19 Juli 2006
  19. D.mies
    D.mies (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    113
    43
    vergeben und glücklich
    Huhu! Also ich mache auch einen 400 Eurojob. Naja, eigentlich nur 350, aber das ist ja mal egal. Arbeite auf Lohnsteuerkarte. Dadurch, dass ich unter 400 Euro verdiene habe ich keine Sozialabgaben und muss meine Kranken-und Pflegeversicherung selbst zahlen. Sind 129 Euro im Monat. Würde ich über 400 Euro verdienen hätte ich Sozialabgaben und wäre somit über den Arbeitgeber versichert. Würde also die 129 Euro sparen und etwa 20 Euro Lohnsteur zahlen. Kannst ja mal schauen, ob du irgendwie über die 400 Euro kommst. Achso, ich bin erst seit 3 Monaten freiwillig pflichtversichert. Vorher war ich über meinen Vater familinversichert, die ist aber nur bis man 23 Jahre ist möglich.
     
    #19
    D.mies, 19 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten