Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • stief90
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #1

    "kranker" musikgeschmack.....Störfaktor?

    hey leute

    i hätt da mal ne frag eund zwar, ich hör für di emeisten von euch vermutlich"kranke"musik, des heißt heavy metal, death metal und black metal....also so richtige musim it total tiefen stimmen ect. ......
    äwre das für euch in eine rbezihung en störfaktor, weil ich imem rüberlege ob das meien fruendin wohl total aufregt, abe ri versuch so viel wies geht zu vermeiden das sie das mit anhören muss........
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    6 November 2006
    #2
    *g* MICH würd deine Orthographie eher stören... Spaß beiseite, hat sie denn schon was in der Hinsicht gesagt? Wenn nein denke ich , das du dir da unnötig Gedanken machst. Nicht jeder kann nun mal jeden Musikgeschmack leiden, aber wenn mein Freund die mögen würde, müsste ich wohl einfach damit klarkommen :zwinker:. So lang man seine Musik nicht in jedem Raum hört (wenn man zusammen wohnen würde) oder er die eben ständig in meiner Anwesenheit hören würde, würd mich das kaum stören. Und bisschen leiser machen reicht meistens ja schon aus :zwinker:.


    *Biene*
     
  • Packset
    Gast
    0
    6 November 2006
    #3
    musik wäre für mich kein störfaktor... wenn mein freund nen anderen geschmack hat lernen wir beide halt neue musik kennen. ich find das sogar ganz gut.
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    6 November 2006
    #4
    für mich wärs kein störfaktor......wenn ichs als freundin nicht leiden könnte würde ich meinen freund bitten, das nicht all zu viel in meiner gegewart zu hören.....aber ich würds ankzeptieren und ihm nicht gänzlich verbieten ^^ jeder hat seinen musikgeschmack und das muss man ja nicht aufgeben ^^
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #5
    Also solange es sich nicht gerade um irgendwelche rechten Parolenlieder handelt, ist prinzipiell ja erstmal gar keine Musik "krank". Geschmäcker sind eben verschieden.
    Und es gibt in Beziehungen ja nun wirklich wichtigeres als den selben Musikgeschmack zu haben. Wär ja auch langweilig, wenn man in allen Dingen einer Meinung wäre.

    Gilt natürlich nur, wenn du nicht 24/7 die Musik auf voller Lautstärke hörst, dann würde mich sogar "meine" Musik irgendwann nerven :zwinker:
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    6 November 2006
    #6
    Off-Topic:
    Muhsam zu lesen, dein Beitrag :hmm_alt:


    Diese "kranke Musik" hab ich auch mal gehört. Hör sie auch ab und wann immer noch..wenn ich auf 180 bin :grin:

    Klar ist es nicht gerade schön...wenn man selbst auf andere Musik steht. Mein Ex Freund und ich haben auch unterschiedliche Musik gehört. Aber hat uns weiter nicht gestört. Jeder hat eben einen anderen Geschmack.
     
  • Zunny
    Zunny (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #7
    Mein Freund hört auch Metal und mich stört's nicht. Seinen Musikgeschmack in diese Richtung teile ich eher weniger, aber ich hab ihn trotzdem lieb^^. uND wenn ers AB und zu laufen hat, wenn ich da bin, störts mich auch ned zu arg, wenns ned zu laut ist^^.
     
  • Supersucker
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Verheiratet
    6 November 2006
    #8
    Für mich keine kranke Musik, sondern Scheiß Musik.Aber jedem das seine oder wie der Spruch heißt

    Den Musikgeschmack für die Freundin ändern??
    Sowas würde ich nicht machen.Also ich würde höchstens die Mucke die sie nicht ausstehen kann, nicht laufen lassen.

    Warum sollte man was ändern, was einem Spass macht?
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.570
    121
    1
    Single
    6 November 2006
    #9
    ich hör selber solche musik... auch als frau kann man sowas mögen...
    allerdings steh ich da noch eher auf nightwish, within temptation, disturbed... als jetzt wirklich auf die apokalyptischen reiter etc...

    musst halt gucken, dass ihr, wenn ihr zusammenseid musik hört, die ihr beide hören könnt...

    mein freund zb hat auch viel von den apokalyptischen reitern etc.. aber wir hören auch viel rosenstolz...
    ein musikgeschmack muss nicht alle anderen ausschließen :zwinker:
     
  • stief90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    59
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #10
    unsere geschmäcker sind da eben total andersch
    sie h ört raggy (wie man das au schreibt :grin: ) un dich dann den dunkelsten black metal....
    also zb so was wie dimmu borgir, amon amarth ect. (kuk tmal bilder an bei google) ;-)
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    6 November 2006
    #11
    naja wenn sies nicht mag, dann lass es halt nicht zu laut bzw. zu oft laufen ^^

    wenn ihr was findet, was euch beiden gefällt ists um vieles leichter :tongue:
     
  • PiperMaru
    PiperMaru (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #12
    Ich selbst höre auch viel aus der Richtung, von Electro über Gothic bis hin zu Heavy und Melodic Metal, finde deinen Musikgeschmack also nicht "krank"... :zwinker: Mich stört aber auch ein andere Musikgeschmack bei meinem Partner kaum. Mein Ex zum Beispiel hat unter Anderem WIZO gehört (die ich nicht wirklich mag), aber auch das hab ich respektiert. Man MUSS es ja nicht ständg hören. :zwinker: Dagegen mochte er auch meine Favoriten aus der Zeit nicht.
    Bei meinem aktuellen hab ich da mehr Glück. Und der spielt mir auch ab und an mal Death Metal vor, was ich eigentlich auch nicht soo mag...

    Was Anderes ist es natürlich, wenn dein Partner dann aber unbedingt mit auf ein Konzert deiner Favoriten will, nur um dann den ganzen Abend über zu lästern, dass sie nicht singen können... Aber ich gleite wieder ab in meine Erfahrung. *g*
     
  • Supersucker
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Verheiratet
    6 November 2006
    #13
    Yep und wenn Frau/Mann alleine sind, die Mucke voll aufdrehen.
    Damit kommt man klar
     
  • stief90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    59
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #14
    sie hat mir geschworen niemals mit auf so ein konzert zu gehen ;-)

    also sie hört halt so hip hop und so seeed zeug an .......
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    6 November 2006
    #15
    wie gesagt, dann tu ihr die musik eben nicht so oft an......hörs lieber, wenn sie nicht dabei ist.....und gut is ^^
     
  • *Luna*
    *Luna* (35)
    Meistens hier zu finden
    2.692
    133
    14
    in einer Beziehung
    6 November 2006
    #16
    Richtig! :anbeten_alt: Wo ist das Problem...?
     
  • nepa
    nepa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    6 November 2006
    #17
    ...ich denke auch du bist nicht direkt zu amon amarth "aufgestiegen" und hast dir vermutlich in früheren jahren auch erst bands aus dem rock , powermetal oä reingezogen, maiden , guardian, ... wär zumindest der weg , den ich von den meisten death/blackmetalhörern kenne (war auch der meine^^) ... also erstmal sachtere mucke, dann über "zwischenbands" wie vielleicht in flames, cob oder so hin zu der härteren gangart...
    also zeig ihr doch vielleicht mal was schönes zum einstieg (gibts ja gar schmusenummern :tongue:) und führ sie da ran :smile:

    (lässt sich im übrigen auch gut auf jazz übertragen... so auf anhieb sich die ganz vertrackten freejazz sache von coltrane reinziehen kann schonmal abschrecken... mit der zeit entdeckt man aber, wie geil gerade diese "randbereiche" der musikwelt sein können)
     
  • ping_pong
    ping_pong (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    nicht angegeben
    6 November 2006
    #18
    Ich denke, dass der Musikgeschmack nicht (so) störend ist, du musst "deine" Musik ja nicht anhören, wenn sie dabei ist (und anders rum). Was mich weit mehr stört, ist dein Geschreibsel hier... Es war echt mühsam, deinen Beitrag zu lesen. Und mich würde das als Freundin sehr stören, wenn mein Freund so Sms schreiben würde oder im Chat so mit mir reden würde..:zwinker:
     
  • stief90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    59
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2006
    #19

    also wenigstens kann ich einig elieder von metallica, scorpions, madsen, the offspring oder 3 doors down(i weiß softrock) aber das können wir immer zammen anhören
     
  • Supersucker
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Verheiratet
    6 November 2006
    #20
    *würgh* da hör ich lieber Bon Dovi
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste