Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krankhaft eifersüchtig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ichhalt123, 30 November 2006.

  1. ichhalt123
    Gast
    0
    Hallo, ich habe ein Problem

    Also: Ich bin mit meiner Freundin schon ein halbes Jahr zusammen, wir lieben uns auch sehr. Aber meine Eifersucht legt sich auf Bereiche in denen es eigentlich recht ungewöhnlich ist. Am Anfang unserer Beziehung war das noch nicht so extrem, aber mit der Zeit ist es mehr geworden. Das führte auch zu inneren Konflikten zwischen Vernunft und Ego.

    Ich bin auf die besten Freundinnen meiner Freundin eifersüchtig, was sich schon so weit ausgeweitet hat dass ich richtigen Hass für ihre besten Freundinnen verspüre.
    Ich sehe meine Freundin ca. 3 Mal in der Woche. Aber wenn sie mal keine Zeit für mich hat und der Grund ist dass sie etwas mit einer ihrer Freundinnen unternimmt, da packt mich die Wut, wenn ich allein bin schlage ich auf den Tisch, schreie rum, rufe immer wieder „NEIN“, frage mich warum sie diese Unternehmung vorzieht, was manchmal bis hin zum heulen führt.
    Ich habe mit meiner Freundin schon einige Gespräche darüber geführt, sie weiß dass ich es nicht ertragen kann wenn ich nicht das wichtigste bin oder wenn wir uns zu selten sehen. Dann kommt auch oft folgender Satz von ihr: „Die sind mir halt auch wichtig“, und dazu kann ich nichts sagen, weiß nicht wie ich daran etwas ändern könnte, aber es kotzt mich trotzdem so sehr an dass ich keine Akzeptanz oder Toleranz habe und einfach nur noch schweige.
    Sie stellt mich zwar nicht unter die Freundinnen aber auch nicht großartig darüber (Zitat: „Du bist mir mindestens genauso wichtige wie meine Freundinnen“). Sie sagte mal ohne ihre Freundinnen wäre ihr Leben scheiße. Das macht sie fast von ihnen Abhängig, warum genüge ich allein ihr nicht? Ich habe sie mal gefragt: Wenn sie von einer höheren Macht vor die Wahl gestellt werden würde und zwangsläufig entweder mich oder ihre Freundinnen verlieren würde, für was sie sich entscheiden würde. Sie konnte sich nicht entscheiden, und würde eher ihr eigenes Leben geben als zu wählen. Sie weigert sich also auch Prioritäten zu setzen und will immer alles unter einen Hut bringen. Ich komme damit einfach nicht zurecht dass sie ihre Freundinnen schon fast „liebt“, und sehe es als Konkurrenz für die Liebe zu mir an. Nur mich alleine soll sie lieben. Ich kann es einfach nicht ertragen dass sie für andere Leute auch so eine große Zuneigung empfindet wie zu mir.

    Ich habe dazu auch eine andere Einstellung: Für mich ist sie das aller wichtigste, ich würde mir immer Zeit nehmen und andere Dinge vernachlässigen und absagen um sie zu sehen und ich würde für sie auch alles andere aufgeben. Meine Freunde sind mir nicht arg wichtig, ich sehe „Freunde“ als Notwendigkeit im Leben an aber die Personen an sich sind mir nicht wichtig, somit bevorzuge ich distanziere Freundschaften, vertraue nur wenig und gebe nur wenig (habe in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit tiefen Freundschaften gemacht, in denen ich am Ende von den besten Freunden, die mir wichtiger als alles andere waren, verraten wurde) Somit ist es für mich selbstverständlich Liebe über Freundschaft zu stellen. In der meiner Vergangenheit gab es oft die Konkurrenz zwischen Liebe und Freundschaft und auch Eifersucht. Ich bin also nicht von der Gesellschaft (hege oft dagegen Abneigung und bin auch gerne mal alleine, wegen den ganzen widerwärtigen Eigenschaften der Menschen welche alle immer nur auf ihr eigenes Wohl bedacht sind) abhängig wie sie es ist.
    Ich hasse ihre Einstellung in dem Bezug. Es quält mich, immer wenn ich damit konfrontiert werde oder darüber nachdenke, schreit mein Ego: „ich will was mir zusteht, ich gebe ihr mehr als sie mir gibt, das ist nicht fair“. Es zerfrisst mich innerlich.
    Ich hab so oft den eindrück sie pflegt unsere beziehung nicht genug, aber auch schon kleinere dinge machen mich wütend z.B. wenn wir chatten und sie nebenbei telefoniert und dann nur halb bei der sache ist....

    Was noch dazu zusagen wäre: ich kenne ihre Freundinnen nicht persönlich, wie Fremde von denen ich die Namen weiß.

    Bin ich krankhaft eifersüchtig? Oder was ist sonst mit mir los? Wie kann ich das in den Griff bekommen, habt ihr Tipps?



    edit: huch merke grad dass ichs in falsche teil-forum gepostet hab @admin bitte ins richtige verschieben
     
    #1
    ichhalt123, 30 November 2006
  2. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich kann dich sehr gut verstehen!!
    Ich glaube, so ging es schon vielen, aber man kann das lernen, in den Griff zu bekommen.

    Guck mal, stell dir vor, deine Freundin wäre nur noch bei dir, würde alles mit dir unternehmen und ihr würdet nichts mehr getrennt machen, das würde doch bald sowas von langweilig werden.
    Und daran gehen auch die meisten Beziehungen zu Grunde, weil man sich eben bald nicht mehr ausstehen kann.

    Die Zuneigung deiner Freundin zu ihren Freundinnen ist gewiss nicht die selbe wie zu Dir.
    Dich liebst sie und ihre Mädels hat sie lieb. Freunde sind auch wichtiger Bestandteil, die einen wieder aufbauen.

    Du kannst doch stolz auf deine Freundin sein, das sie soviele Freundinnen hat, um sich von dem Alltag abzulenken, um dann anschließend wieder voll und ganz den Kopf für dich frei zu haben.


    edit.
    Freunde fangen einen immer wieder auf. Du brauchst auf die gewiss nicht eifersüchtig zu sein!
     
    #2
    Witwe, 30 November 2006
  3. ichhalt123
    Gast
    0
    ich glaub du bewertest mein bedürfnis nach nähe gerade über, in einer partnerschaftlichen Beziehung ist es wirklich nicht zu viel verlangt sich mindestens 3 mal in der woche zu sehen. Ich weiß schon dass zu viel nicht gut ist und zu routine führt. Das worauf mein streben am meisten abziehlt ist Wichtigkeit, Priorität und Bedeutung. (oftmals habe ich auch einfach das gefühl sie pflegt unsere Beziehung nicht genügend)


    ich habe eigentlich gar nichts zu der Anzahl gesagt, und stolz auf soetwas bin ich beim besten willen nicht stolz, da es mir nur Steine in den weg legt meiner Ansicht nach.
     
    #3
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  4. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Warum kennst du eigentlich die Freundinnen nicht?

    Du darfst auch eines nicht vergessen:

    Es kommt ja immer wieder vor, dass man die Freundschafen fast ganz aufgibt, mur weil man grad ne Beziehung hat. Dann steht man irgendwann allein da, wenn die Beziehung zerbricht.

    Es gibt ja auch Leute, die dann lieber in der Beziehung bleiben, auch wenn sie nicht glücklich sind, nur weil sie nicht nach einer Trennung allein sein wollen.

    Bei deiner Freundin kannst du dir ja sicher sein, dass dies nicht der Fall ist. Das ist doch auch ein schöner Gedanke, oder?
     
    #4
    User 48753, 7 Dezember 2006
  5. ichhalt123
    Gast
    0
    wir haben nie etwas mit freunden gleichzeitig unternommen, wenn wir uns treffen dann immer zu zweit.


    zum rest:
    Ich mache mir keine gedanken darüber was nach einer trennung wäre, die einzige angst davor ist sie zu verlieren (weil ich sie so sehr liebe), nicht die daraus folgende einsamkeit. Mit einsamkeit würde ich persönlich wohl auch zurecht kommen, wenn ich wirklich niemanden habe bin ich gut darin mir selbst zu genügen.
    Also will ich in der gegenwart leben, weil es das ist was meinen gemütszustand kontrolliert, deswegen stelle ich sie über alles andere, sie und unsere Beziehung sind das wichtigste. Wobei ich mich halt auch sehr bemühe die Beziehung zu pflegen (dabei andere umstände ignoriere), und wenn sie das nicht genauso tut scheinen meine bemühungen oftmals um sonst.
     
    #5
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  6. kleenesueße
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey..

    ich gebe dir den tipp lass ihr den freiraum...
    jeder mensche brauch freiräume und ich denke mal sie kennt ihre freundinen schon länger als dich,hat viele mit denen geteielt und möchte dies auch weiter hin und nur weil sie in einer beziehung ist das nicht irgendwie aufgeben...das heißt aber nicht das sie dich nicht liebt....

    versetz du dich doch mal in ihre position..
    du hast freunde,die kennst du schon sehr lange und aufeinmal hast du eine freundin,triffst dich mit deinen kumpels nicht mehr (oder nur ganz selten)..irgendwann wenn du dann vieleicht mit deiner freundin nicht mehr zusammen bist nach 1 oder 2 jahren,dann sitzt du alleine da, da du die freundschaft zu deinen kumpels nicht sonderlich in deiner beziehung gepflegt hast...

    jeder mensch braucht einen zweiten rückhalt..nicht nur seinen partner...

    wenn es so ist das ihr euch nur 2-3 mal die woche seht...
    ihr an einem tag verabredet seid und sie dir auf einmal wegen ner freundin absagt und der grund ist nur wir wollen zb. shoppen gehen...dann würde ich mit deiner freundin reden und ihr sagte das du es traurig findest das sie ein treffen mit dir absagt nur weil sie mit ner freundin shoppen gehen will....außer ne freundin hat probleme und sie möchte für diese da sein solltest du das verstehen...

    ..die kleene
     
    #6
    kleenesueße, 7 Dezember 2006
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich käme mit der Situation so auch nicht klar. Wenn ich mit jemandem zusammen bin, muss ich mit Abstand das Wichtigste für die Person sein. Ansonsten hätte die Beziehung keinen Sinn. Ich finde es normal, dass man seinen Partner über alles andere stellt. Man kann sich auch mal mit anderen Leuten treffen, aber die Treffen mit dem Partner sollten häufiger sein. Schließlich will ich nicht meine Freundinnen heiraten und mit ihnen eine gemeinsame Zukunft aufbauen, sondern mit meinem Freund. Entsprechend verhalte ich mich. Ich gehe mit meiner besten Freundin oft ins Fitnessstudio oder mal essen bzw. ins Solarium, aber deshalb vernachlässige ich meinen Freund nicht. Ich unternehme meistens dann etwas mit anderen Leuten, wenn er sowieso arbeiten muss.

    Übrigens wäre es mir auch viel zu wenig, meinen Partner nur dreimal die Woche zu sehen. Sieht sie ihre Freundinnen etwa sogar öfter als dich? :ratlos:


    Mit diesem Satz wäre die Beziehung für mich beendet gewesen. Immerhin kennt ihr euch nicht erst seit einigen Wochen, sondern schon lange. Da sollten ihre Prioritäten anders liegen.
     
    #7
    User 18889, 7 Dezember 2006
  8. ichhalt123
    Gast
    0
    ich verlange auch nicht dass sie es aufgibt, ich verlange eher dass sie dennoch unsere Beziehung weit darüber stellt (erste Priorität) und diese auch manchmal besser pflegen sollte. Und es würde mir besser gehen wenn ich die sicherheit hätte dass sie im "ernstfall" mich ihren Freunden auf jeden fall vorziehen würde (für mich wäre diese entscheidung selbstverständlich)

    Ich bin ja in dieser situation und durch eine trennung würde das wohl so kommen... (wozu man noch sagen muss dass man distanziere freundschaften eigentlich gar nicht verlieren kann, somit wird man nie ganz und gar freundlos sein, auch wenn man die guten verliert)
    der punkt ist, es würde mich nicht sehr beeinträchtigen, dann würde ich mir neue freunde suchen. Ich wurde schon so oft von den aller besten freunden hintergangen und verraten (obwohl ich es ihnen nie zugetraut hätte) dass ich eine sehr...sagen wir negative einstellung Freundschaft gegenüber habe und dass mir die Menschen an sich nicht mehr wirklich wichtig sind, sondern ich es nur als notwendigkeit im leben ansehe. Das hat mich auch (auf Gesellschaft bezogen) in die schopenhauer'sche philosophie geführt (für ne kurzübersicht -> "die stachelschweine" lesen.)
     
    #8
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  9. sweety1988
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Verheiratet

    hallo du da*wink*
    hmm also ich weis wovon ich red bei mir iss das echt ne krankheit ich bin echt ziemlich eifersüchtig.wird aber auch oft überbewertet meiner meinung nach.
    mein schatz und ich sind knapp 4 jahre zusammen und die eifersucht ist trotzdem noch da.mir sebst beweisst das eigentlich nur wie sehr ich diesen menschen liebe und wie weh es mir tun würde ohne ihn leben zu müssen.naja ich weis nich wies bei deiner freundin ist aber mein schatz ist auch ziemlich eifersüchtig und dadurch haben wir damit keine probleme da weder ich noch er das für nötig halten sich jemand anders anzuschaun.denn mal ernsthaft wenn mein partner sich nach andern umschaut und wenns nur ein blick ist dann stimmt was nicht.denn dann bin ich doch für meinen partner nich mehr intressannt genug
     
    #9
    sweety1988, 7 Dezember 2006
  10. ichhalt123
    Gast
    0
    Ganz genau das ist es! mit >Abstand< ! und dieser ist bei ihr wohl nicht so groß, diese einstellung...das macht mich fertig
    sie ist so sehr abhängig von Freunden und Gesellschaft
    ich bin es nicht, und ich stelle sie weit weit über alles andere.



    nein, das nicht, ich bin schon noch der mensch mit dem sie am meisten unternimmt
    (wobei sie ihrer Freundinnen ja sowieso werktags immer in der schule sieht)




    allerding ist noch zu sagen dass die betonung auf "mindestens" lag.
    klare Prioritäten zu setzen hat sie sich schon immer geweigert (oder nur widerwillig)

    eifersucht als beweis für liebe...das ist auch ein thema über das ich viel gegrübelt habe, ob es überhaupt dazu gehören soll, im prinzip sollte liebe an sich ja frei sein und keine vorderungen stellen, aber dann haben wir die gegenseite: wenn es mir egal wäre wäre das ja auch keine liebe, sondern gleichgültigkeit.
    Wie auch immer, manchmal wünsche ich mir sogar sie wäre selbst etwas eifersüchtiger oder besitzergreifender (halt so wie ich es bin)
    manchmal wäre mir die vorderung wirklich lieber als die gleichgültigkeit. (wobei sie dazu wegen meinem entgegenkommen und pflege der Beziehung halt null grund hat, ich hatte ihr noch NIE wegen etwas wie z.B. einem treffen mit einem Freund abgesagt, eher hätte ich noch das treffen mit dem Freund raus gekickt, glaube aber nichtmal dass sie das überhaupt zu schätzen weiß) Durch diese "gleichgültigkeit" fühle ich manchmal ungeliebt, hätte sie mehr verlangen nach mir würde sie anders handeln.
    Wenn ich die Beziehung nicht so sehr pflegen würde, würden wir uns wahrscheinlich nur noch sehr selten sehen, da es von ihrer seite eben so wenig ist.
     
    #10
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Mein Freund war anfangs ähnlich. Er hat sich zwar jeden Tag mit mir getroffen, aber oft waren seine Freunde dabei, was mir gar nicht gepasst hat. Ich habe ihn dann vor die Wahl gestellt: Entweder bin ich wichtiger oder es ist Schluss. Von da an gab es 6 Tage die Woche für mich und einen, wo noch andere Leute dabei waren. Am We sind wir zusätzlich mit denen ausgegangen.

    Sowas würde aber nicht jeder mitmachen. Nur ich sage folgendes: Entweder klappt es so oder ich lege keinen Wert auf die Beziehung. Mein Freund steht bei mir ganz oben und andersrum erwarte ich das gleiche.

    Klar hab' auch sehr gute Freundinnen, besonders eine. Ich klebe aber nicht übermäßig an ihr oder muss sie ständig sehen. Wenn wir ein- oder zweimal die Woche etwas unternehmen, ist das schön. Wenn es aber mal drei Wochen nicht klappt, ist es auch nicht schlimm. Ich vermisse sie ja nicht in dem Sinne, wie ich meinen Freund vermissen würde.

    Du wirst wohl nichts an ihren Verhalten ändern können. Kommst du damit denn auf Dauer klar?
     
    #11
    User 18889, 7 Dezember 2006
  12. ichhalt123
    Gast
    0
    diese ansichten teile ich 100%

    nur das bedürfnis nach nähe ist bei mir nicht so groß wie bei dir
    wenn man einen menschen die ganze woche jeden tag sieht, da ist es irgendwann doch nichts neues mehr, hast/hattest du keine angst vor routine?

    Ich kann es ehrlich nicht sagen, wenn ich damit konfrontiert werde bekomme ich richtige wut und ich verliere dann für einen moment sogar den willen sie die nächsten tage überhaupt zu sehen. Aber es gibt auch zeiten da ist die beziehung einfach nur schön, eben weil ich nicht mit dieser einstellung konfrontiert werde.
    Ich bekomme aber auch richtig angst wenn die konfrontation mit dieser einstellung unmittelbar ist, gerade jetzt z.B. an Weihnachten, ich würde das fest am liebsten mit ihr verbringen, aber ich habe angst zu fragen weil sie evt. mit ihrer familie feiern will/muss statt mit mir. Sie hat nicht viel autorität in der familie, mir im gegensatz wäre das sowas von egal was meine familie von mir verlangen würde, gegen alle regeln. Aber sie hat dieses "alles dafür tun" (um die beziehung zu pflegen oder um den willen zu bekommen) nicht in der einstellung.

    nichts an der einstellung ändern zu können...damit habe ich mich allerdings nicht abgefunden, ich glaube immer noch dran und versuche alles.
     
    #12
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Routine gibt es immer früher oder später. Wenn ich mit jemandem zusammenkomme, habe ich das Bedürfnis, die Person jeden Tag zu sehen. Das gehört für mich dazu. Führt das zu Problemen, ist es die falsche Person. Schließlich will ich den Mann im besten Fall heiraten und mit ihm für immer zusammen sein. Wie soll das gehen, wenn man sich nur alle paar Tage sieht? Mit einem Kind später sieht man sich zwangsläufig immer.

    Könnt ihr Weihnachten nicht zusammen bei ihren Eltern feiern? Wir verbringen Heiligabend bei meinen Eltern, den ersten Feiertag bei seinen Eltern und den Zweiten bei meiner Oma. Ist anstrengend, aber so sind alle glücklich.
     
    #13
    User 18889, 7 Dezember 2006
  14. ichhalt123
    Gast
    0
    es geht nicht um probleme, die routine an sich ist kein problem sondern ein meist unbemerkter fluss zur gleichgültigkeit,
    wenn man einen menschen immer sieht ist es irgendwann nichts besonders mehr, wird alles zur gewöhnlichen selbstverständlichkeit und die gefühle werden unbemerkt weniger. Ganz verhindern kann man es nicht, das ist klar, aber "zu viel des guten" beschleunigt es ja nur. Aber zu wenig ist eben genauso schädlich. Die gesündeste mischung wäre für mich jeden zweiten tag.
    Mit einem kind ist es halt eine ganz andere situation.
    ...naja aber das soll jetzt nicht zu weit führen, ist schließlich nicht das kernthema

    hm weiß nicht ob das ginge, vielleicht...
    wobei es da ja auch noch die erlaubnis der eltern geben muss.
     
    #14
    ichhalt123, 7 Dezember 2006
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Es ist nichts besonderes, wenn ich meinen Freund sehe. Schließlich sehen wir uns seit zwei Jahren jeden Tag und haben nur eine Woche getrennt verbracht, weil ich auf Klassenfahrt war. Also ist da natürlich Routine eingekehrt. Routine muss für mich aber nichts schlechtes sein. Ich mag sie sogar mehr als Spontanität und Überraschungen.

    Wenn der Abbau der Gefühle sich durch zuviel gemeinsame Zeit beschleunigt, zeigt mir das nur schneller, dass es nicht der Richtige war. Es ist ja auch doof, wenn man einige Jahre zusammen ist, zusammenzieht und dann feststellt, dass es nicht klappt, oder? Dann hat man im Prinzip einige Jahre verschwendet, so sehe ich es jedenfalls.


    Wenn ihr schon ein halbes Jahr zusammen seid, sollte es wohl kein Problem sein, dass du Weihnachten bei ihr verbringst. Wie ist denn dein Verhältnis zu ihren Eltern sonst so?
     
    #15
    User 18889, 8 Dezember 2006
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Du lieber Himmel. So ein Verhalten finde ich schon ziemlich krank!


    Ich finde es eigentlich ziemlich gut, wenn Leuten ihre Freunde wichtig sind, und sie nicht alles für den neuen Lover stehen und liegen lassen. Das finde ich nämlich wiederum recht peinliches Verhalten. Gibt es leider viel zu oft.

    Clevere Frage, clevere Antwort. Niemand sollte sich je zwischen Freunden und Freund entscheiden müssen. Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, meinen Freund soetwas zu fragen, weil ich weiß wie wichtig ihm seine Kumpels sind. Es sind die besten Kumpels der Welt und ich bin froh, dass er sie hat.

    Hallo?! Die Frau ist weder deine Sklavin, noch dein Eigentum, noch dein Hund. Sie ist ein eigenständiger Mensch, der offensichtlich in der Lage ist, viel Freundlichkeit und Freundschaft zu geben und zu empfangen. Sei doch froh, dass du so eine freundliche Freundin hast!

    Na und? Nur weil du da anders empfindest, musst du doch nicht das soziale Leben deiner Freundin beschneiden und ihr ihre harmonischen Freundschaften vermiesen. Bemüh dich lieber mal um eigene Freunde, statt dich ausschließlich an deine Freundin zu klammern. Das würde mir ja gewaltig auf die Nerven gehen an ihrer Stelle.

    Na, wie gut dass du wenigstens ausschließlich an das Wohl anderer (z.B. das deiner Freundin) denkst :grin:

    Ja! Such dir eigene Freunde und komm mal klar!
     
    #16
    Piratin, 8 Dezember 2006
  17. gaunernick
    gaunernick (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Verliebt
    also ih hab jetzt nur den post vom threadersteller glesn. und falls schon so ein ähnlicher kommentar gefallen is, willl ich mich dafür entschuldigen

    naja also ist das jetzt so, dass sie termine mit dir absagt, nur um mit ihren freundinnen ausgehen zu können, oder ist das so, das wenn du sie treffen willst, sie an dem tag schon etwas mit ihnen vor hat?..


    oder was machen ihre freundin und sie immer so gemeinsam?

    oder versuchs mal so,

    lass sie einfach mal in ruhe, und zeig ihr nicht wie sehr ihre freundin dich aufregt... unternimm nichts mehr mit ihr... schicke ihr keine sms oder sonstiges mehr(es sei denn sie schreibt dir zuerst).. als hättest du sie einfach ganz vergessen.. (is hart, ich weiß..)

    und das ziehst du mal so eine woche durch.. wenn sie sich immer wieder bei dir meldet, udn fragt was mit dir los sei.. warum d nur noch so wenig schreibst oder nähe zu ihr suchst, dann weißt du dass du ihr wirklich sehr wichtig bist..

    wenn sie aber nicht darafu reagiert, dann denk ich mal dass sie dich wegen ihrer freundin immer weiter vernachlässigt... dann wirds höchste zeit etwas dagegen zu unternehmen

    naja das sind nur vorschläge von einem 15 jährigen =/

    hoffe irgendwie geholfen zu haben

    mfg
     
    #17
    gaunernick, 8 Dezember 2006
  18. flottebiene2312
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    93
    1
    Single
    Also ich finde deine ganze Einstellung schon krankhaft!
    Ich sehe das genauso wie Piratin!!!

    Und wegen Weihnachten: Du und deine Freundin seit beide 16 Jahre alt, wenn ich da richtig liege, da finde ich das vollkommen ok wenn deine Freundin, noch gerne mit ihren Eltern feiern möchte!! Mir geht es noch heute so mit fast 24 Jahren. Ich finde das ist der Tag im Jahr, wo man mal richtig besinnlich mit der Familie in einer ruhigen Runde feiern kann und Geschenke austauscht. Und du kannst ja auch noch später am Abend zu ihr gehen und mit ihr feiern, vielleicht so gegen neun oder so.
    Ich finde du machst dir dein Leben einfach unnötig schwer!!! Versuch doch einfach mal alles ein bißchen lockerer zu sehen und nicht aus allem ein Drama zu machen, denn so wird die Beziehung bestimmt nicht lange halten!!
     
    #18
    flottebiene2312, 8 Dezember 2006
  19. ichhalt123
    Gast
    0
    es ist so dass wir halt schon fast feste tage haben an denen wir uns immer sehen (fest gelegt weil es auch tage gibt an denen es halt gar nicht geht wegen mittags schule) wenn ich sie dann frage, sagt sie in der situation halt dass sie nicht kann, ob sie in dem moment schon etwas ausgemacht hat mit einer Freundin oder das noch vor hat, das weiß ich nicht.


    was sie machen wenn sie sich treffen weiß ich jetzt nicht allgemein, ist ja wohl auch unterschiedlich


    hm ja wäre eine idee, dass ich selbst also meine pflege der beziehung vernachlässige...




    @piratin
    ich erspare mir jetzt mal deine antworten zu zerhacken und einzelln etwas dazu zu sagen, so wie du es mit meinem post gemacht hast. Denn das was du schreibst ist eine reine charakterisierung meines egos (was ich durch meine vernunft schon längst weiß) und trägt kein bisschen zur probemlösung da.
    und dein letzter satz ich wirklich unter aller sau, dazu habe ich den thread nicht eröffnet damit du mich ihr niveaulos runter machen kannst.
    btw ich habe freunde aber empfinde nicht mehr als zu viel freude daran. Ließ doch einfach mal "die stachelschweine" dann kannst du meine einstellung zu gesellschaft besser verstehen.



    wenn man sich an etwas gewöhnt wird es selbstverständlich, normalität und das ist wiederum bedeutungslos gleichgültig, und die gleichgültigkeit ist eben das gegenteil von Gefühl, somit denke ich dass nachlassen von Gefühlen durch routine nichts damit zu tun hat dass es nicht der/die "Richtige" wäre sondern ganz normal ist.
    Und verschwendet ist zeit niemals wenn man in dem augenblick glücklich war.

    ganz in ordnung, aber ich kenne die eltern nicht wirklich so gut, mehr außer mal kurz ein zwei worte zu wechseln, wenn ich bei ihr zuhause ankomme, ist da nicht
     
    #19
    ichhalt123, 8 Dezember 2006
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wenn sie dir also sagt, dass sie keine Zeit für dich hat, dann fragst du nicht nach, was sie stattdessen macht? Mach das doch mal. Außerdem: Wenn sie wirklich lieber was mit dir als mit ihren Freundinnen machen würde, dann würde sie dich doch wohl zuerst um ein Treffen bitten, oder?

    Ich finde es etwas komisch, dass du ihre Freundinnen gar nicht kennst. Will sie dir die denn nicht vorstellen? Ich käme mir sehr komisch vor, wenn ich die Kumpels von meinem Freund nicht kennen würde. Das gehört für mich dazu, genau wie das Kennen seiner Familie.

    Das mit dem Vernachlässigen deinerseits finde ich eine gute Idee. Dann siehst du ja, woran du bist.



    Ich finde schon, dass die gemeinsame Zeit irgendwie verschwendete Zeit ist, wenn ich in der Zeit schon jemand anders für die Lebensplanung hätte finden können.
     
    #20
    User 18889, 8 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krankhaft eifersüchtig
CrazyLazy
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 September 2014
10 Antworten
linalinalina
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Juni 2014
25 Antworten
freche63
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 März 2014
5 Antworten