Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krankhafte Eifersucht / Kontrolle

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kleine_fee, 17 Dezember 2004.

  1. kleine_fee
    Gast
    0
    Hallo,

    ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll, die Geschichte ist schon so lang. Bleibt mir nur, euch die Kurzfassung mitzuteilen:

    Mein Freund (10 Jahre älter als ich) ist wahnsinnig eifersüchtig. Dauernd unterstellt er mir, dass ich ihn belüge, dass ich ihn nicht richtig liebe und wenn ich alleine weggehen möchte (nur zu ner Freundin reicht schon), dann gibt es jedes Mal ein riesen Theater. Er ruft mich ständig an und wenn ich dann im Büro nicht sofort ans Telefon gehe, was man ja nun nicht immer kann, dann wird sein Mißtrauen schon wieder so groß, dass er alles um sich herum vergisst (hat schon mal meinen Chef angerufen, als ich nicht sofort ans Telefon ging um zu fragen, wo ich sei). Das fängt bei solchen Aktionen an und geht weiter bis zur Emailkontrolle.
    Mein Problem ist einfach, dass ich mein ganzes Leben einschränke und die ganze Zeit auf alles verzichtet habe, um ihm zu beweisen, dass an seinen Vermutungen nichts wahres dran ist. Ich bin z.B. sehr schnell zu ihm gezogen.
    Ich hatte die Hoffnung, dass sich alles nach dem Umzug legen würde, doch es wird immer schlimmer. Die mittlerweile täglichen Streitigkeiten fördern die Situation natürlich nicht. Aber was soll ich tun? Das Problem ist, dass ich ihn liebe. Aber meine Gefühle leiden langsam unter den Umständen.
    Hätten wir dieses Problem nicht, wäre er sicherlich der perfekte Mann. Er tut ansonsten alles für mich.Er benimmt sich auch so, wie er es von mir erwartet. Es ist nicht so, dass er die Sachen darf und ich nicht. Nur wenn er in seiner Eifersucht ist, vergisst er alles andere und steigert sich in alles rein. Wie ein Kind... Nachedem wir uns dann wieder vertragen haben (was eigentlich immer noch am selben Tag passiert), ist er auch völlig fertig, es tut ihm leid und manchmal weint er dann.

    Bitte helft mir! Haben wir eine Chance oder müssen wir uns trennen, obwohl wir uns lieben?

    Dank euch!
     
    #1
    kleine_fee, 17 Dezember 2004
  2. AndreR
    Gast
    0
    Hi, erstmal :knuddel: kann mir vorstellen, die Situation so "gläsern" zu sein, muss grauenvoll sein, jedenfalls wird sie in meiner Vorstellung nicht wirklich schön.
    Was ich in dem Post aber vermisst habe: Habt ihr schonmal darüber geredet? Wie sieht er die Situation?
     
    #2
    AndreR, 17 Dezember 2004
  3. Tomcat25
    Gast
    0
    Ich finde, dass jede Beziehung zwei Dinge braucht um dauerhaft zu funktionieren.
    1. Muss ein gegenseitiges Vertrauen da sein.
    2. Es gibt klare Regeln für das Zusammenleben an die sich beide halten.
    Mach deinem Freund klar, dass du auch ein Privatleben hast in dem er nichts zu suchen hat. wenn er dir vertraut dann hat er auch keine Argumente für eine 24h Kontrolle. Sag im klipp und klar das er nichts in deinen Postfächern, Briefen oder SMS Ordnern zu suchen hat. Triff dich regelmäßig mit deinen Freundinnen alleine, auch ohne das jedesmal mit ihm zu diskutieren.
    Wenn er die Punkte nicht akzeptieren kann wird es schwer für eure Zukunft.
    Probier es doch mal mit einem Belohnungsprinzip. Jedesmal wenn du alleine weg warst, zeigst du ihm anschließend besonders wie lieb du ihn hast.
    Wenn alles nicht hilft, kann ich nur zur professionellen Hilfe raten.
     
    #3
    Tomcat25, 17 Dezember 2004
  4. AndreR
    Gast
    0
    Ich unterschreibe jede Aussage deines Posts, aber die? Das klingt so nach: ich belohn dich wenn du mir mein Recht auf Privatsphäre oder freue Entscheidung lässt... das sollte nciht belohnt, sondern das Ausbleiben davon bestraft werden...
     
    #4
    AndreR, 17 Dezember 2004
  5. kleine_fee
    Gast
    0
    Hi!
    Erstmal danke für Deine schnelle Antwort. :gluecklic Ja, wir reden sehr viel und sind auch sehr offen miteinander und deshalb bin ich so verzweifelt. Ich könnte gar nicht mehr machen für diese Beziehung. Er weiß alles von mir, hat die Passwörter meiner Emailaccounts…usw.
    Ich bin ratlos.
    Wir haben oft darüber gesprochen. Er sagt, dass er Angst davor hat, dass er sich voll auf mich einlässt und ich in meiner Jugendlichkeit ich ihn nur als eine Art Zwischenstation sehe und einfach geh, wenn es mir nicht mehr passt. Ihn in dem Scherbenhaufen und mit der Wohnung und dem Auto zurückzulassen.
    Dabei habe ich mich ausgetobt. Ich hatte 2 lange Beziehungen (4,5 Jahre, 2 Jahre und war auch ne Zeit lang Single -> viel unterwegs, nur Party…)Mir würde nichts fehlen. Ich mag seine Freunde, er meine, wir haben die gleichen Hobbies, liegen auf einer Wellenlänge..
    Aber er will es in seinem Wahn nicht wahrhaben.
    Morgens bin ich noch die tollste Frau der Welt für ihn; abends lieb ich ihn angeblich nicht mehr.
    Alles Reden hilft nichts. Er fällt immer wieder in dieses Muster zurück. Ich glaub, er hat noch nicht mal Angst davor, ich könne was mit einem anderen Mann anfangen. Er hat einfach Angst, dass ich nicht so bin, wie er denkt. Dass ich viell ein anderes Leben suche u ihn verlasse.
     
    #5
    kleine_fee, 17 Dezember 2004
  6. AndreR
    Gast
    0
    Hi,
    damit ist leider nicht beantwortet: wie sieht er die Sitaution? Was sagt er, wenn du ihn mit seiner Eifersucht/Kontrollwahn konfrontierst?
    Übrigens: wenn du weißt, dass er deine E-mails liest und das nicht willst (kann ich sehr wohl nachvollziehen), dann ändere die Passwörter! Am besten schon gestern. Er hat absolut kein Recht das ohne Nachfrage zu lesen. und selbst dann solltest du dabei sein.
     
    #6
    AndreR, 17 Dezember 2004
  7. kleine_fee
    Gast
    0
    @ Tomcat
    Du hast Recht; ich hab auch schon hin u wieder einfach mal was „durchgeboxt“ und einfach allein etwas unternommen; aber das hat ihn nur noch mehr gebranntmarkt. Er ist da bis heute noch mißtrauisch. Ich komme ohne seine Einsicht nicht zum Ziel. Das Ziel zu erzwingen, ohne dass er das Problem versteht, halte ich für sinnlos. Ich hab dann für einen Abend, was ich will und dann muss ich mich zu Hause noch mehr damit rumstreiten. Ich glaub, dass das keine Lösung ist; nur ein Verdrängen. Verstehst Du was ich meine?
    Ich kann ohne die Beständigkeit der Beziehung auch nicht. Ich brauche doch auch Vertrauen in meine Person…
    Ich bin ratlos.
    Kennt ihr das, wenn man sich gedanklich trennen will, weil man es rational gesehen tun muss, es aber nicht übers Herz bringt, weil das Gefühl im Weg steht?!

    @AndreR
    Also er sieht ein, dass er falsch handelt, wenn ich ihn konfrontiere. Ihm tut es leid, er ist unzufrieden mit sich und er fängt manchmal sogar an zu weinen- das ist aber der Zustand, wenn ich bei ihm bin, mit ihm rede...
    Aber wenn er dann wieder in sein Muster verfällt, dann kommt man ihm gar nicht bei. Da hilft nur Rückzug. Ich hab alles versucht, aber es bringt nichts.

    Ich hab ihm letzte Woche gesagt, dass er meine Emails nicht mehr allein abrufen darf und ihm angeboten, dass wir es zunächst gemeinsam machen, bevor ich es dann wieder allein mache. Ich glaube, dass radikale Methoden das ganze nur schlimmer machen. Ich versuche es momentan auf die Art, ihn langsam an das Normale heranzuführen...

    Aber ob er sich ändern kann? Das geht mir schon wieder gegen meine Linie: Ich will doch keine Menschen ändern; das macht man nicht. Man kann höchstens sich ändern. Aber ob er es von sich aus tun wird?!
     
    #7
    kleine_fee, 17 Dezember 2004
  8. AndreR
    Gast
    0
    Er auch nicht...

    Eigentlich ist genau das sinnvoll, denn anders wird er das Problem nicht verstehen.
    Sieh es andersrum, aus seiner Sicht: solange du spurst, wozu sein Verhalten ändern? So ist doch 1a.

    Dann lass dich auf den Streit nicht ein. Ist schwierig, zugegebenermaßen. Er kann dich mit Einengung nicht halten, er erreicht eher das Gegenteil (siehe dein Status)

    Tja, das ist schwer. Und soweit würde ich jetzt auch nciht gehen, dass ist jetzt wohl schon 4 Schritte weiter gedacht.
    Wenn das Thema das nächste Mal aufkommt, dann sage ihm, dass er mit seiner Kontrolle/Eifersucht dich nur weiter weg treibt, statt den gewünschten Effekt zu erzielen, dich zu halten. Es ist ein wenig, wie man mit seinen erwachsenen Kindern sagt: man muss sie gehen lassen, damit sie zurückkommen.

    EDIT:
    Das ist doch schonmal was.

    dann würde ich zur Radikalkur tendieren:
    zieh dein Leben so durch, wie du es dir vorstellst. Er kann dir nicht dein LEben vorschreiben, damit ändert er ja auch dich. Ändere deine Passwörter, alles was er lesen kann. Und strafe ihn mit Entzug falls er an deine private Post geht. Das das äußert hart und für dich auch schwer zu halten ist, da stimme ich zu. Aber normal scheints nicht zu gehen.
    Dann wird sich nämlich zeigen: wenn er nciht damit klar kommt, dass du ein eigenständiger Mensch bist, ein eigenes Leben NEBEN ihm hast, dann wird die Beziehung auf Dauer nichts bringen, das Result wäre deine Selbstaufgabe. Und dann doch "lieber" eine Beziehung opfern, als jedes bisschen Individualität und Privatsphäre.

    Am schnellsten ändere deine Passwörter und warte ab, wie er reagiert.

    du sollst ihn nicht ändern, nur den Weg zeigen, wie es NICHT geht. Den richtigen Weg wird er dann einschlagen, und wenn nicht: das ist das Ergebnis seines Verhaltens.

    Viel Viel Kraft dafür
    André
     
    #8
    AndreR, 17 Dezember 2004
  9. kleine_fee
    Gast
    0
    @AndreR
    Ok, vielleicht hast Du Recht. Aber ich hoffe, dass ich das durchhalte.Für seine 32 Jahre ist er oft recht "bockig". Reagiert dann trotzig...Verletzt mich dann, ohne dass er es richtig mitbekommt. Oder doch aus Absicht, um sich gegen mein Verhalten zu wehren?

    Aber ich mache auch schon Fortschritte. Im Sommer fange ich wohl mein zweites Studium an. Mein erstes hab ich abgeschlossen. Und dann werd ich auch wieder viel mehr für mich machen. Und obwohl er "Angst" davor hat, dass ich dort viell jemanden anders kennenlernen könnte, mir das wilde Studentenleben mehr Spaß machen könnte, als das Leben in einer Beziehung, unterstützt er mich total in diesem Punkt. Komisch oder? Er tut alles dafür, damit das klappt; ich meinen Wunsch erfüllen kann (nächstes Studium).
    Ich blicke da nicht durch.
     
    #9
    kleine_fee, 17 Dezember 2004
  10. AndreR
    Gast
    0
    Hi

    wie oben erwähnt, wünsch cih dir viel Kraft und Durchhaltevermögen dafür, denn einfach ist es nicht. Kannst dich auch gern per PN an mich wenden, und sei es nur zum Auskotzen (glaub mir, das hilft manchmal wunder!). Oder halt einfach den Kummerkasten vollheulen :zwinker:

    Übrigens, mal ne Frage OT: du bist 22 und hast ein Studium fertig? Aber kein Diplom-Studiengang,oder?
     
    #10
    AndreR, 17 Dezember 2004
  11. kleine_fee
    Gast
    0
    Doch, ich habe schon mein Abi 17 gemacht (also ich war aber so gut wie 18), weil ich so nah am Stichtag geboren bin. War schon immer die Jüngste :zwinker:
    Hab im September meine Diplombetriebswirtin gemacht. Jura folgt :rolleyes2

    Werde mich an Dich wenden, wenn ich mal wieder kurz vorm Platzen bin.

    Vielen Dank für Deine Hilfe
     
    #11
    kleine_fee, 17 Dezember 2004
  12. Vital
    Vital (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mir fällt dazu nur ein:

    Was ich selber mach und tu, trau ich jedem Anderen zu

    ... dieser Spruch ist sehr weise!
     
    #12
    Vital, 17 Dezember 2004
  13. LiebesPessimist
    Verbringt hier viel Zeit
    4.121
    121
    0
    Single
    Stimmt...

    Was du nicht willst, was man dir tut, füge das keinem anderen zu.

    Oder kurz. Wie du mir, so ich dir. :grin:
     
    #13
    LiebesPessimist, 17 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krankhafte Eifersucht Kontrolle
CrazyLazy
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 September 2014
10 Antworten
linalinalina
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Juni 2014
25 Antworten
freche63
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 März 2014
5 Antworten
Test