Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~magic~
    Gast
    0
    21 Juli 2007
    #1

    Kriegsdienstverweigerung - Zivildienst

    Hallo, :smile:

    wie unschwer aus dem Threadtitel zu erkennen ist, geht es um Bundeswehr und Zivildienst.

    Ich bin momentan in der Situation, dass ich (voraussichtlich) ab 01.01.08 zur Bundeswehr einberufen werden kann.

    Ich möchte aber den Kriegsdienst verweigern (wie es so schön im Amtsdeutsch heißt), und dann Zivi machen.

    Hier im Forum sind bestimmt einige, die in einer ähnlichen Situation wie ich sind bzw. das ganze schon hinter sich haben.

    Meine Frage/ Bitte an euch wäre, habt ihr mir ein paar gute Internetseiten (evtl. Foren) wo es gute Tipps bezüglich des Themas Verweigerung gibt.
    Mir wären v.a. ein paar Tipps/ Vorlagen für den Brief an das Kreiswehrersatzamt wichtig (ich verlange keinen vollständigen Brief, mir ist durchaus bewusst, dass der Brief in gewisser individuell sein muss, nur ein paar Anhaltspunkte wären nicht schlecht :zwinker:).

    Bevor jetzt alle nach der Suchfunktion und Google schreien: Habe schon gegoogelt, aber nicht so wirklich brauchbares gefunden). :smile:


    Und an alle die das ganze schon hinter sich haben: Wie lange hat es gedauert bis ihr eine Antwort von bezüglich der Kriegsdienstverweigerung erhalten habt?
    Wurde es sofort akzeptiert oder musstet ihr noch weitere Stellungnahmen abgeben oder wurdet ihr sogar zu einem Gespräch eingeladen?


    Vielen Dank für eure Antworten und Tipps. :smile:

    MfG
    ~magic~ :smile:


    PS: Noch eine Bitte: Bitte keine Diskussion, ob nun Bund oder Zivi besser ist, oder ob man vielleicht kein richtiger Mann ist, wenn man(n) verweigert usw.
    Habe mir darüber genügend Gedanken gemacht.
    Falls jemand darüber diskutieren möchte, kann er gerne einen anderen Thread aufmachen...:zwinker:
     
  • Joppi
    Gast
    0
    22 Juli 2007
    #2
    Ich hätte dir ja gerne meine geschickt, aber die hab ich leider nicht mehr.

    Woran ich mich erinnern kann: Schon meine Eltern haben mir eine Beziehung ohne Gewalt etc. gelehrt. Du hast panische Angst vor Waffen und natürlich auch vorm Krieg und dir fällt sicher auch die ein oder andere traumatische Situation in deiner Kindheit ein, wo du dich vor einer Waffe sehr gefürchtet hast.

    Eigentlich kannst du da jeden Scheiß, wies dir passt reinschreiben hauptsache es ist schön lang. Ich glaub dann liests keiner mehr.

    Mich wundert es trotzdem, dass ich damals bei google zig Kriegsdienstverweigerungsschreiben gefunden hatte und es heute nichts mehr gibt. Aber da glaub ich dir mal.
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Juli 2007
    #3
    Off-Topic:
    Zumindest könnte man überlegen, ob man wirklich Vorlagen oder Hilfe braucht, um seine "eigene Überzeugung" zu formulieren.
     
  • empirestate
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #4
    Off-Topic:
    Sehr richtig
     
  • flash123
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    22 Juli 2007
    #5
    hi,
    also ich hatte meine musterung im februar um hab im märz den brief mit der verweigerung eingereicht und es hat dann och ca 3 wochen gedauert, bis der Brief kam, in dem ich zum Zivildienst anerkannt wurde... mal sehen ob ich dir mit meinem schreiben ein paar tipps geben kann, muss ich eben suchen :zwinker:
     
  • *Mario*
    *Mario* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2007
    #6
    Du könntest Dich auch für sechs Jahre als freiwilliger Helfer im Katastrophenschutz verpflichten. Das geht z. B. beim DRK.

    Sechs Jahre hört sich zwar erstmal viel an, ist aber nicht so viel, wenn man betrachtet, dass mann weiterarbeiten und Geld verdienen kann.
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2007
    #7
    Wie lange das gedauert hat, weiß ich nun nicht mehr (und bin ehrlich gesagt zu faul, in den Unterlagen nachzusehen:ashamed:), aber zu einem Gespräch wirst du ganz sicher nicht geladen - das gab es früher, heute nicht mehr.


    :ratlos: Wer kommt denn auf sowas?
     
  • Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #8
    es gibt nen verband für kriegsdienst verweigerer die müssten was für dich haben. du solltest allerdings schnell machen, da die anträge sehr langsam bearbeitet werden.

    bei einem kumpel in der grundausbildung hat einer kurz bevor er eingezogen wurde seine verweigerung geschrieben und wurde dann noch eingezogen und war auch knappe 6 wochen in der grundausbildung.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    22 Juli 2007
    #9
    Ich hab irgendwann mal die Verweigerungs-Begründung von meinem Bruder gelesen.
    Bissl was weiß ich noch davon: Er hat irgendwas in die Richtung geschrieben, dass es gegen seine Überzeugung geht, Waffen gegen Menschen zu richten und dazu kann es im Ernstfall ja kommen.
    Außerdem war er in seiner Kindheit Ministrant. Das hat er auch noch miteingebaut.
    Fazit war, dass Militärdienst seinen Überzeugungen, die er schon durch seine Erziehung gewonnen hat, völlig widersprechen würde.

    Und dann noch irgendwas in die Richtung, dass er seinen Beitrag lieber in anderen Bereichen leisten möchte (->Zivildienst).
    So in der Art.
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    22 Juli 2007
    #10
    meine verweigerung war so herrlich schmierig und verlogen geschrieben, das mur selbst schon fast schlecht wurde :grin: aber ich hab dabei wenigstens auch viel gelacht :grin:

    einfach schreiben wie schlimm gewalt ist, wie wenig du von waffen hälst, religion kommt ganz gut, kindheitserinnerungen erzählen.

    das geile war, dass die vom dem amt, dass damals nicht richtig an die bundeswehr geschickt haben und meine einberufung war dadurch noch nicht aufgehoben...bin natürlich trotzdem nicht hingegangen, weil mir tarnkleidung auch einfach nicht steht...dann habe die wie wild bei mir angerufen und wollten mich da haben...aber ich fand das nur lustig...hab dann erstmal entspannt bei nem anwalt angerufen und bei so einer vereinigung, die zivis unterstützen und dann konnte ich mir 2 tage morgens am telefon das meckern anhören und das androhen der feldjäger, bis dann das fax bei denen ankam und der casper auf einmal ganz still war.
     
  • Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #11
    am dritten tag hätten dich die feldjäger geholt mach dir da keine ilusionen
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    22 Juli 2007
    #12
    haben sie aber nicht und damit hat sich die sache mit den illusionen auch irgendwie erledigt.
     
  • empirestate
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #13
    Bei uns war das nach dem dritten Tag EA (eigenmächtig abwesend) so üblich.
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    22 Juli 2007
    #14
    naja, ich konnte ja nichts dafür, dass die leute da beim ziviamt kein faxgerät bedienen konnten. und es wurde ja noch rechtzeitig gelöst.

    außerdem hätten die mich so schnell gar nicht gefunden...

    naja, nun ist egal...ist alles gut gegangen
     
  • kiker99
    kiker99 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #15
    kann dir meine Verweigerung schicken wenn du willst. Meld dich einfach per PN. Solltest es natürlich abändern, denn so dumm sind sie da auf dem Amt wahrscheinlich auch nciht :zwinker:
     
  • User 56700
    User 56700 (37)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    22 Juli 2007
    #16
    Ich hab mir damals einfach im I-Net irgendwo eine runtergeladen und diese noch ein klein wenig zu aktuellen Themen abgeändert...:grin: Wurde anstandslos akzeptiert....:cool1:
     
  • EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #17
    Da brauchst du gar nichts begründen, einfach das Formular ausfüllen du lehnst Wehrdienst ab und das wars.

    Einen Aufsatz hab ich denen nicht geschrieben.
     
  • Straight
    Straight (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    Single
    22 Juli 2007
    #18
    Hoffe ja immernoch darauf ausgemustert zu werden weil mir keine gute, ehrliche Entschuldigung einfällt außer, dass ich eine Armee nicht als sehr sinnvoll erachte (was aber bei der Bundeswehr relativ gesehen eigentlich gut gehandhabt wird).
     
  • ~magic~
    Gast
    0
    22 Juli 2007
    #19
    :smile: nochmal vielen Dank, kiker99 [​IMG] und an alle anderen, die hier geschrieben haben, natürlich auch :smile: [​IMG]

    Hast du deine Musterung schon gehabt?
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2007
    #20
    :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste